• Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14856
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1149936481000

    Also wenn Dein Fön 220 V braucht und es sind nur 110 V vorhanden, hilft kein Adapter. Das Aufladen von Akkus funktioniert egal bei welcher Spannung, es verändern sich nur die Ladezeiten.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1149937388000

    Sokrates hat vollkommen recht.

    Zusätzliche Anmerkung: Der Fön funtioniert. Aber es kommt eben nur ein "laues Lüftchen".

    Also bei langen Haaren kann es dann mal länger dauern.... ;)

    Übrigens: die meisten Hotels haben einen Fön vor Ort. Einfach mal für das jeweilige Hotel die Informationen einholen oder sich einen Reisefön zulegen...

  • mietzemaus1
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1149940157000

    also ich glaub ich bin zu blond dafür... :disappointed: :sad: :sad: ;)

    Ich habe einen Fön, der braucht lt.Etikett 230V (nicht 220, hab mich vertan). Den kann ich also mit dem Adapter benutzen, aber es kommt nur wenig Fönluft heraus (egal mit welchem Stecker). Ich brauche also am besten einen Reisefön, der nur 110V benötigt?

    Und für Akkus, die ich aufladen will (Handyakku, Digitalkamera-Akku) brauche ich noch mal einen anderen Stecker, oder?

    Hilfe, blick da nicht mehr durch... Hoffe, ihr habt Mitleid und könnt mir helfen :D :D :D

  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1149940474000

    @ mietzemaus1

    dann wollen wir mal deine blonden Haare färben. ;)

    Du brauchst keinen Fön der NUR 110V benötigt. Du kann einen Fön verwenden, den man auf 110 V umstellen kann, was im übrigen bei fast allen gängigen Typen möglich ist.

    Und für deine Akkus brauchst du keinen Extra-Adapter. Einer reicht. Wenn du natürlich Zwei Geräte gleichzeitig in die Steckdose stecken möchtest - brauchst du Zwei... ;)

  • mietzemaus1
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1149941806000

    Das mit dem Färben hat noch nicht so ganz geklappt... ;)

    Ich dachte, dass die Steckdosen in der Dom.Republik irgenwie anders aussehen und da nur so flache/längliche Steckkontakte reinpassen und man da einen besonderen Stecker reinstecken muss, in den man dann erst seine Geräte mit den runden Steckkontakten einstecken kann.. (hoffe, ihr versteht mich...)

    Ok, hab gerade auf mein Handy-Ladegerät geschaut.

    Da steht drauf:

    Input:100-240 V

    Also kann ich den ja so wie gewohnt benutzen, oder brauche ich da so einen Stecker mit länglichen/flachen Steckkontakten, in dem ich dann erst das Handy-Ladegerät reinstecke? :shock1:

    Mein Fön akzeptiert nur 230 V. Also brauche ich da einen, der

    auch bei 110V "arbeitet", bzw. der einen Schalter hat für 110V (hab ich EHRLICH noch nie im Geschäft gesehen)? Kann ich diesen Reisefön dann einfach in die Steckdose reinstecken oder brauche ich da so einen Stecker mit länglichen/flachen Steckkontakten, in dem ich dann erst den Fön reinstecke?

    Wer mir diese letzten Fragen noch beantwortet, dem ist mein ewiger dank sicher :D :D :D :D

    P.S.: Vielleicht sollte ich wirklich mal färben...

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1149943530000

    Die nennt sich Adapter

    So ne gibt es, aber es gibt auch viel kleinere, habe ich zwar aber auf dem Foto nichtmal zu erkennen :D

    "Hinten" deinen deutschen oder flachen Japsen-stecker rein und vorn die Stifte in die US-Amerikanische.

    Gibt es in ganz AMERICA, also von Alaska bis Feuerland. :D

    Die Stromstärke bleibt natürlich gleich 110 Volt.

    Es gibt kleine Reiseföns die man von 230 auf 110 mittels Schalter umschalten kann.

    Aber oft hast du in 4* Sterne hotels auch 220/230 Volt wenn eine Klimaanlage vorhanden ist. Die läuft immer auf 230 V

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1149943604000

    Ja die Steckdosen sehen anders aus.... deshalb benötigst du ja auch einen Adapter.

    Und schau mal auf deinen Fön (das ist nur so ein kleines Ding zum drehen, meistens am Griff) möglicherweise kannst du den doch umstellen.

    @'mietzemaus1' sagte:

    Also kann ich den ja so wie gewohnt benutzen, oder brauche ich da so einen Stecker mit länglichen/flachen Steckkontakten, in dem ich dann erst das Handy-Ladegerät reinstecke? :shock1:

    Jupp... ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1149944139000

    Ein Transformator oder Umspanner, der den Strom von 110 auf 230 hoch umwandelt ist praktisch nutzlos.

    Die Handys akzeptieren den 110 V Strom und für einen Fön oder unsere Radios ist er nicht stark genug und wiegt auch noch 1/2 Kilo.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • mietzemaus1
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1149944205000

    Endlich verstanden!! Vielen Dank!!!

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1149954264000

    Also in Punkto Fön haben wir das die letzten Jahre deutlich gemerkt mit dem Strom. Nur mit Adapter und es kommt nur ein laues Lüftchen wie Admin es schon sagte. Mit diesem Trafo kam gleich viel mehr dabei raus.

    lg :shock

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!