• boocha
    Dabei seit: 1308096000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1343483050000

    Hallo zusammen,

    wir fliegen in einer Woche nach Miami und wollen eine 7-tägige Rundreise machen. Wir haben noch keine Hotels gebucht, da wir spontan mit Coupons uns Hotels suchen möchten.

    Unklar sind wir jedoch noch, was die genaue Route angeht. Könnten ihr uns evtl. ein paar Tipps geben, was man wo machen kann?

    Grober Plan:

    1. Tag : Key West, Badeurlaub

    2. Tag:  Everglades NP, Bootstour. Was kann man da noch so machen? Auf eigene Faust den NP erkunden? Übernachtung in Everglades City oder Naples?

    3. Tag: Fort Myers, was lässt sich hier so unternehmen? Kann man an der Golfküste gut baden?

    4. Tag: Tampa, was lässt sich hier anstellen?

    5. Tag: Orlando: Universalstudios

    6. Tag: Cape Caneveral, wo kann man noch anhalten auf dem Weg die Küste runter nach Miami? Wo übernachten? Port St. Luis, Fort Lauderdale...?

    7. Tag: Miami

    Sind sehr auf eure Tipps gespannt, sind ehrlich gesagt noch etwas planlos.

    Danke!

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2751
    geschrieben 1343486625000

    Sorry, aber das ist kein Urlaub, sondern ein Horrortrip.

    Ich empfehle euch, die Tour ganz neu mit Google Maps zu planen und euch den Ablauf auch mal praktisch vorzustellen.

    Ich mach mal einen Anfang:

    Ihr kommt am Anreisetag etwa um 16.00 in Miami an und stellt fest, dass die zehn Stunden Flug euch mehr geschlaucht haben, als ihr es dachtet. Der Mietwagen ist schnell geholt. Ihr fahrt zu einem Hotel auf dem Festland, geht abends essen und früh ins Bett.

    Nun beginnt Tag 1: Ihr checkt aus (hoffentlich hatte euer Hotel ein Frühstück inklusive) und fahrt Richtung Keys. Wenn es Wochenende ist, steht ihr im Stau, bevor ihr das Meer seht. Innerhalb der Woche fahrt ihr entspannt vier Stunden die bequeme, aber meist einspurige Strecke nach Key West. Dort blitzt ihr bei den ersten beiden Motels ab, die nächsten drei sind euch viel zu teuer. Wohin nun? Ihr nehmt gegen 15.00 Uhr ein eigentlich zu teures Motel auf einer anderen Insel und postet zwei Wochen später hier, dass Key West Mist ist und man es sich sparen sollte.

    Tag 2: Ihr beschließt, euch ab jetzt nicht mehr zu streiten, und fahrt Richtung Everglades. Nach gut drei Stunden passiert ihr den Haupteingang des Nationalparks bei Homestead, weil alle den Zugang von Everglades City aus empfehlen. Das erreicht ihr gegen 15.00 Uhr, findet auch rasch ein Motel, das zwar wegen der Hochsaison den Coupon nicht akzeptiert, aber was soll es. Gegen 15.30 Uhr macht ihr euch auf Richtung Nationalpark. Da wird man sicher noch tolle Erlebnisse haben!

    Und so geht es weiter.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1343490717000

    Gunnar,

    jetzt hätte ich aber gerne noch den Rest der Geschichte gelesen... :laughing: !!

    boocha,

    es tut mir wahnsinnig leid, aber Gunnar hat absolut recht! Das Programm, das ihr euch vorgenommen habt, reicht locker für 2 Wochen!

    Gruß

    Carmen

  • boocha
    Dabei seit: 1308096000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1343495169000

    Hm...Jetzt bin ich etwas geschockt :shock1:

    Danke aufjedenfall erstmal für Eure Beiträge. Ihr werdet wahrscheinlich Recht haben...

    Aber ich habe das echt für gut möglich gehalten? Bei Google Maps eingeben sind das etwa 1000 Meilen, ist das nicht machbar in einer Woche? 

    Wir sind insgesamt 2 Wochen in Florida, 1 Woche hatten wir aber für Miami Beach eingeplant. Die Woche in Miami Beach kann aber auch verkürzt werden und noch 1-2 Tage für die Roundreise geopfert werden. Was habt ihr denn alternativ für Vorschläge für die Tour?

    Und ist das mit den Motels und den Coupons wirklich nicht so einfach? Das es in Key West eng werden kann weiss ich. Daher hab ich hier auch schon die Buchung eines Hotels im Vorraus ins Auge gefasst. Aber sonst ?

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2751
    geschrieben 1343498344000

    Liebe Carmen,

    es juckte mir in den Fingern, die Story zu Ende zu schreiben...

    Hallo Boocha,

    da ihr nicht mehr so viel Zeit habt, möchte ich noch ein bisschen konkreter werden.

    Die Info, dass ihr tatsächlich 14 und nicht nur 7 Tage habt, ist wichtig.

    Hier meine konkreten Tipps:

    1. Die Fahrtstrecken sind zwar kurz, aber für mehrere "Attraktionen" benötigt ihr mehr als einen Nachmittag.

    2. Für Key West und Miami Beach solltet ihr Hotels reservieren (Empfehlung für Key West: Blue Marlin Key West ). Ein einziger Nachmittag reicht für Key West gerade so aus, um das Hemmingway-House zu besichtigen und das Treiben bei Sonnenuntergang am Mallory-Square zu genießen. Kann man durchaus so machen, zwei Nächte sind aber besser.

    3. Zu dem Everglades-Nationalpark fahrt ihr von Miami aus. Der Haupteingang liegt bei Homestead. Dann spart ihr einen Hotelwechsel.

    4. Was versteht ihr unter einer Bootstour in den Evergaldes?

    a) Persönliches Mückenfüttern vom Kanu aus: Im Visitor-Center des NP fragen. Habe ich noch nie machen wollen.

    b) Airboat-Tour, Alligatorenfütterung und Shows? Der beste Anbieter ist bequem von Miami zu erreichen: www.everglades.com/ Versucht, gegen 9.45 Uhr da zu sein. Fahrzeit von Miami: Weniger als eine Stunde.

    5. Was gibt es in Fort Myers? Nichts außer Strand. Das Wasser ist zwar etwas frisch, ich fand es aber okay.

    Was gibt es in Tampa? Nichts. Außer vielleicht Bush-Gardens.

    6. Für die Universalstudios braucht ihr einen vollen Tag, also 2 Nächte in Orlando. Ich würde zum Kennedy-Space-Center von Orlando aus mit dem Auto fahren (habe ich schon dreimal gemacht). Das ist sehr bequem und spart einen Hotelwechsel. Also drei Nächte in Orlando. Und ich würde mir auf keinen Fall Seaworld entgehen lassen, also vier Nächte in Orlando.

    7. Die Hotel-Coupons funktionieren sehr gut und fast überall. Wenn das Zimmerangebot jedoch begrenzt ist (z.B. Key West), kann man Probleme bekommen. In Kissimmee ist es gar kein Problem. Unzählige Motels.

    8. Von Orlando  zurück nach Miami gibt es eigentlich nur zwei sinnvolle Strecken: Den Turnpike, der am schnellsten ist, aber Maut kostet, oder den alten Highway 27, der zwar ein paar Ampeln hat, sich aber ganz gut fahren lässt.

    9. Und ganz, ganz wichtig: Nicht am Wochenende (insbesondere Samstag) nach Key West aufbrechen. Stundenlange Staus!!! Wir sind samstags von Key West zurückgefahren und haben die Leute bedauert.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Jenni112
    Dabei seit: 1222992000000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1343507373000

    Hallo,

    ist zwar schon ein bischen her, seit ich in FL war(2009), aber trotzdem finde ich euer Programm recht "straff".

    Auf Key West" waren wir im Best Western Hibiscus Matel( ist gegenüber des Blue Marlin), inkl. interko. Frühstück.  Ich fand die Vollkornmuffins toll.

    Glücklicherweise hatte mein Ex in Kissimmee ein Haus und dadurch hatten wir immer ein  festes Ziel. Aber allein in der Gegend kannst du auch viel unternehemn.

    Abend sind wir oft nach Downtown Disney gefahren zum bummeln.

    Und vergiss nicht das shoppen in den Outletmalls, zum Beispeil Prime1 oder Premium in Orlando, hier vorher auf jeder Fall vorher registrieren, gibt nochmal Coupons...

    Und , falls du auf Nike stehst, gibt es in Kissimmee ein en Claerance Store an der 192. Viele Einzalteile, aber günstig..

    Macht langsam, esgibt dort soviel zu sehen, das fast eine Stadt für eine Woche reicht.

    Lest evt. mal die Reisetipps(nehmt euch die Zeit) und überlegt dann, was ihr machen wollt nach Priorität.

    Viel Spaß, ist toll dort.

    LG Jenni

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1343523766000

    Menno :( , die Geschichte von Gunnar hätte ich auch gerne weitergelesen...

    @ boocha - bis auf Tampa haben wir so in etwa die gleiche Tour für Oktober, allerdings haben wir 2 Wochen Zeit dafür. Diese Tour in eine Woche zu packen, auf den Gedanken wäre ich im Leben nicht gekommen. Mir ist wichtig, dass wir an allen Stationen mind. 2 Übernachtungen haben.  Ob unsere Planung nun das grüne vom Ei ist werde ich hinterher wissen, bei einer Woche musst Du zusammenstreichen, das hilft alles nix.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1343556100000

    Ich würde mir für die kompletten 2 Wochen ein Hotel / Motel / Unterkunft in Miami suchen und mir damit schon mal viel Stress ersparen.

    Jeden zweiten Tag würde ich dann zu einer Tour aufbrechen, zb. früh morgens nach Key West, spät abends zurück. Meiner Meinung nach reicht das vollkommen aus ( ich war bereits 4 mal in Key West )

    Die Everglades hat man ab Miami auch mit einer Tagestour abgefrühstückt. Über die Calle Ocho ist man ab Miami Downtown in rund 45 Minuten bei den erste Airboat Vermietern.  Jetzt im Sommer würde ich dort wegen den Moskitos zwar nicht hinfahren, aber wenn man das erste Mal dort hin kommt, ist das was anderes.

    Einen weiteren Tag würde ich in Ft Lauderdale verbringen mit einer Tour auf den Wasserkanälen mit der Jungle Queen oder einem Wassertaxi.  Ft. Lauderdale erreicht man ab Miami in rund 30 - 45 Minuten, je nachdem, wo man ist.

    Maximal eine Übernachtung würde ich, wenn überhaupt, in Orlando machen.

    Ansonsten gibt es in und rund um Miami so viel zu sehen, dass ich mich beim ersten Urlaub nicht mit einer so großen Rundreise stressen würde, ziel- und planlos umher fahren.

    Der Miami MEtrozooo ist toll, die Avenutra Mall, das Seminole Hardrock Hotel und Casino entertainment, einmal zum Jai-Alai, Hunde- oder Pferderennen, ein Tag Downtown und Bayside, Seaquarium, Coconut Grove und Coral Gables, Strand von Key Biscayne, ein bisschen Beaching, Viczcaya,  es gibt echt so viel, dort zu sehen und zu machen. Ich gehe jedesmal auf die Shooting Range von Big AL in Hollywood, macht echt viel Spaß dort ein bisschen "rumzuballern".

    Wir haben oft Besuch aus Deutschland, wenn wir mal wieder Langzeit in Miami sind und alle, die uns besucht haben, waren überrascht darüber, was die Stadt und umliegend alles zum ansehen hat.

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 381
    geschrieben 1343584055000

    Hallo!

    Ich denke, dass in 14 Tagen Südflorida ganz gut anzeuschauen ist. (Ich selbst war schon 5x dort)

    Ich würde mal 3-4 Tage für Miami einplanen. Da könnt ihr einen ganz guten Mix aus Strand/Shopping/Sightseeing machen. Ob am Beginn oder Ende eurer Reise, ist Geschmacksache.

    Nach Miami jedenfalls Key West mit 1 Nacht.

    Dann rauf und über die Everglades (in Homestead 1 Nacht schlafen, mit dem Auto durch den Park bis Flamingo City-schöne kurze Spazierwege) bis Naples. Dann Fort Myers und in der Gegend zB 2 Nächte am Strand (vielleicht Sanibel Island).

    1 Nacht in Tapa (Ybor City hat ein ganz nettes Nachtleben), bis Orlando. Dort 1 oder 2 Parks und wieder zurück nach Miami.

    Diese Tour ist altbewährt und nicht zu stressig, wie ich finde. Da bleibt genug Zeit um auch mal zu relaxen!

    Für die Everglades im Sommer braucht ihr UNBEDINGT einen Moskitoschutz, allerdings direkt dort kaufen - denn die wirken am Besten!

    WIe schon gesagt wurde - Hotels in Miami und Key West vorbuchen!

  • boocha
    Dabei seit: 1308096000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1343600556000

    Guten Abend,

    vielen Dank für die zahlreichen Ratschläge. Also in Miami selbst 14 Tage ein Hotel zu nehmen schließen wir aus. Das ist sicher auch eine gute Lösung, aber wir haben uns schon total auf diesen typischen Roadtrip mit den typisch amerikanischen Hotels gefreut.

    Also wir werden morgen vorab das Motel Blue Marlin in Key West (Di auf Mi), sowie am Ende der Reise für 4 Tage ein Apartment in Miami, als auch einen Mietwagen buchen.

    Für die restliche Zeit haben wir uns vorgenommen, wir schaffen was wir schaffen. Hauptsache kein Stress. Wir haben somit 9 Tage für die Rundreise.

    Vielleicht klappt ja Key West, Everglades, Fort Myers und Orlando...

    Wir sind jedoch noch am hin und her überlegen, ob wir ein Apartment in Miami Downtown oder Beach buchen sollen und in dem Zusammenhang auch, ob wir die letzten Tage noch den Mietwagen brauchen?

    Das Apartment in Downtown ist preiswerter und man hat einen kostenlosen Parkplatz vor der Türe, aber wie kommen wir zum Strand? Die Parkgebühren sollen ja angeblich bei 25 $ liegen? Das wäre  uns definitv zu viel...

    Das Apartment in Miami Beach ist teurer aber man hat hier den Strand direkt vor der Nase. Aber hier gibt's kein Parkplatz und wie kommen wir zum Sightseeing nach Downtown etc.?

    Achja und noch eine Sache: Unser gebuchtes Hotel für die erste Nacht in Miami ( war im Flug incl.) liegt am South Beach. Würdet ihr den Mietwagen am Flughafen bei der Ankunft direkt entgegen nehmen oder lieber am nächsten Tag am Ocean Drive?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!