• vikai
    Dabei seit: 1344643200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1403986427000

    Hallo zusammen,

    wir wollen nächstes Jahr für 3 Wochen nach Florida. Da dies unsere erste Reise in die USA ist, würde ich gerne euch fragen, ob man Hotels lieber vorher buchen soll oder man das vorort macht? Direkt vor und nach dem FLug würde ich aus Deutschland buchen. Da ich nicht weiß, wo es uns am besten gefällt, kann ich mir schlecht die Aufhaltsdauer im Voraus festlegen.

    Zur Info: wir wollen uns ein Mietwagen holen und wir sind 3 Personen (2 Erwachsene und ein 6-jähriges Kind).

    Vielen Dank schon mal für euere ANtworten!

    LG

    Vicky

  • CK239
    Dabei seit: 1162166400000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1404001975000

    Hängt auch ein bisschen von der Reisezeit ab. Im Frühjahr, also der Hauptsaison, gibt es schon einige Orte ´, an denen man unbedingt vorbuchen sollte. Ansonsten muss man wissen, ob das Suchen eines Hotelzimmers vor Ort nicht zu viel wertvollle Urlaubszeit einnimmt.

    Ich buche gerne im Vorrraus, da ich so auch genau schauen kann, in welcher Gegend und Qulalität mein wunschhotel ist.

  • vikai
    Dabei seit: 1344643200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1404030617000

    Danke CK239 für deine ANtwort.

    Wir wollen am 1. Mai 2015 hinfliegen und dort 3 Wochen bleiben. Ich dachte mir, ich könnte die Hotels schon zu Hause raussuchen und eben vorort buchen, wenn ich weiß wie lange ich an einem Ort bleibe. Meinsst du/ihr das könnte man so machen oder würdet ihr davon abraten, weil das Risiko dass die Hotels ausgebucht sind zu hoch? Habt ihr zufällig Erfahrung was Preise bei solchen kurzfristigen Buchungen betrifft?

    Vielen Dank!

  • strandfee123
    Dabei seit: 1346025600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1404034790000

    Hallo,

    also für bestimmte Orte haben wir die Hotels im Vorfeld gebucht. Für Orlando und Key West, auf jeden Fall. Und das war gut so.Als wir in Florida waren,haben wir dann nämlich fest gestellt,dass selbst mit den Coupons die Zimmer zum Teil das Doppelte gekostet hätten.Denn dann fehlt schon mal der Frühbucherrabatt.

    Oder es sogar keine Zimmer mehr gab. Jedenfalls nicht im Wunsch-Hotel. Und wie ein Vorschreiber schon erwähnt hat,es könnte zeitaufwändig werden.Wenn man die Hotels bei booking com. bucht,dann kann man bei fast allen Hotels bis kurz vor Reiseantritt kostelos stornieren.Und bezahlen muss man auch erst vor Ort.Hat bisher immer prima geklappt.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1404035408000

    vikai,

    In Florida sind die Entfernungen jetzt nicht so extrem groß, so dass man von einem Standort aus schon das eine oder andere machen kann. Anders als bei Rundreisen in anderen Teilen der USA bleibt man in Florida meist nicht nur eine Nach in einem Hotel und zieht dann weiter.

    Ausgebucht wird nie alles sein, aber es hängt natürlich davon ab, was ihr an Hotels wollt. Wollt ihr ein Hotel in Miami Beach für mehrere Tage, dann würde ich vorbuchen. Reicht euch auch ein einfaches Motel in der Flughafen-Gegend, dann ist die Auswahl groß. Wie CK239 auch schon sagt, mir ist inzwischen auch die Zeit zu schade, erst nach einem Hotel zu suchen. Das gilt für die gesamten USA. Ich buche vorab, wenn ich weiß, ich bin an diesem oder jenem Tag auf jeden Fall in einem bestimmten Ort. Hab ich sozusagen mehrere Tage Reisezeit zwischen zwei fixen Zielen, dann lasse ich mich "treiben" und entscheide spontan, wie weit wir fahren vor der Übernachtung.

    Da ihr mit Kind unterwegs seid, würde ich eher auch zum Vorbuchen tendieren. Vermutlich wollt ihr auch ein paar der Parks rund um Orlando mitnehmen. Da würde ich auf jeden Fall buchen, da ihr nicht nur eine Nacht dort verbringen werdet. Wenn ihr ein paar Tage am Strand einlegen wollt z.B. im Bereich Fort Myers Beach / Sanibel / Captiva, dann würde ich auch dort ein schönes Strandhotel vorbuchen. Wollt ihr nach Key West (möglichst 2 Nächte), dann solltet ihr auf jeden Fall vorbuchen. Gleiches gilt für ein Strandhotel in Miami Beach / Fort Lauderdale Beach.

    Gruß

    Carmen

  • vikai
    Dabei seit: 1344643200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1404036537000

    Vielen Dank für euere Antworten!

    Ihr habt wahrscheinlich recht, dass es in unserem Fall besser ist im Voraus zu buchen. Die Distanzen sind nun ja wirklich nicht groß, so dass man ggf. nicht zurückkommen kann.

    Unser vorläufiger Plan sieht so aus...

    -Ankunft in Miami 3 Übernachtungen dort

    -Fahrt nach Orlando 3-4 Übernachtungen dort: Besuch diverser Freizeitparks, Cap Canaveral

    -Fahrt zu Siesta Key 5-6Übernachtungen dort. Ausflüge zu Tampa, Fort Mayers und co

    -Everglades 3 Übernachtungen

    -Weiterfahrt zu den Keys.. 2-3Übernachtungen Da bin ich mir nicht sicher ob wir auf Key West übernachten sollen oder/und auf einem der anderen Keys (z.b. Marathon). Was würdet ihr empfehlen?

    -Zurück nach Miami. 1 Übernachtung vor dem Rückflug

    Was haltet ihr von dem Reiseverlauf? Verbesserungen/Kritik sind sehr willkommen :-)

    DAAANKE!

    LG

    Vicky

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2758
    geschrieben 1404048518000

    Hi Vicky,

    ich würde schon etwas umbauen:

    -Ankunft in Miami 3 Übernachtungen dort

    Reicht, wenn ihr nicht shoppen wollt. Wollt ihr die Swa Grass Mills etc. noch dazunehmen, braucht ihr 4 ÜN in Miami

    -Fahrt nach Orlando 3-4 Übernachtungen dort: Besuch diverser Freizeitparks, Cap Canaveral

    3 ÜN bedeutet zwei Tage, also Kennedy Space Center und EIN EINZIGER Vergnügungspark. Das ist zu kurz.

    -Fahrt zu Siesta Key 5-6 Übernachtungen dort. Ausflüge zu Tampa, Fort Mayers und co

    5 ÜN an der Golfküste wären für mich zu lang. Wenn ihr gerne am Strand liegt, ist es okay, aber sonst ist da nichts. In Tampa gibt es an ergiebigen Attraktionen nur Bush Gardens, in Fort Myers nur das Edison Estate. Die Touri-Strand-Orte ähneln sich alle. Hier würde ich es max. 3 ÜN aushalten.

    -Everglades 3 Übernachtungen

    Wo soll das sein? Homestead/Florida City? Die meisten fahren von Miami in die Everglades, Fahrzeit etwa 45 Minuten. Schlagt die Tage ggf. auf Miami drauf.

    -Weiterfahrt zu den Keys.. 2-3Übernachtungen Da bin ich mir nicht sicher ob wir auf Key West übernachten sollen oder/und auf einem der anderen Keys (z.b. Marathon). Was würdet ihr empfehlen?

    Fahrt nach Key West und macht dort 2 ÜN. Attraktionen auf den Keys nehmt ihr auf der Hin- und Rückfahrt nach Key West mit. Freitag und Samstag müsst ihr mit extremen Staus auf der Strecke NACH Key West rechnen, unbedingt meiden.

    -Zurück nach Miami. 1 Übernachtung vor dem Rückflug

    Okay. Oder ihr packt hier noch 2 ÜN für die Everglades drauf.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • moeriger
    Dabei seit: 1343088000000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1404825178000

    Ich persönlich würde nicht zu weit herumreisen mit einem Kind. Wir gehen diesen Sommer mit unseren Kids (4/6) 3 Wochen nach Florida und beschränken uns auf die Region St. Pete Beach/Orlando/Ft. Myers Beach. Auf die Keys haben wir von Anfang an verzichtet, weil zu weit weg. Miami wollten wir zuerst auch besuchen, haben dies aber auch gestrichen.  

    grüsse

    moeriger

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1404846649000

    moeriger,

    das lässt sich so pauschal nicht sagen und hängt stark vom Kind ab. Meine Tochter war mit 1,5 das erste Mal in den USA und wir haben "Meilen gefressen". Man brauchte sie nur in den Autositz setzen und schon war sie eingepennt... Alles andere ist dann reine Gewohnheitssache.

    Gruß

    Carmen

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2758
    geschrieben 1404849624000

    Ich sehe es so wie moeriger mit dem Alter der Kinder und der Zahl der Stopps.

    Für unter vierjährige Kinder ist der Flug sehr anstrengend. Und sie haben letztlich noch nichts von Disney und Co.

    Allerdings würde ich neben Orlando immer auch Miami einplanen, weil mir die Strand-Örtchen nicht so viel bringen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!