• hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1222931854000

    @Eva0607 sagte:

    Und das Margate das ich meine liegt an der Küste und ist ca. 1- 1h 30min von Dover entfernt. Ich habe es alsi ,,Vorort" von London bezeichnet, weil meine Lehrerin das so erklärt hatte, deswegen dachte ich eigentlich das es auch stimmt aber okay anscheinend wohl doch nicht.

    Mina, hast recht!

    Dass ein ansonsten so kesses Mädchen wie Eva die Erklärungen der Lehrerin so unkritisch übernimmt.........???

    Da hätte ich gerne mal den Kommentar der Lehrerin gehört.

    Es ist aber nicht mein Problem.

    Für mich schließt sich die Akte Eva0607.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1222934609000

    Die Schule in meiner Nachbarstadt, fährt jedes Jahr an die Ostküste von England (ich lasse den Namen absichtlich mal weg) und dies schon seit 15+x Jahren.

    Eigentlich gibt´s jedes Jahr, den gleichen Ärger, mit englischen Jugendlichen. Als Lehrer, kann man das praktisch nicht verhindern. Auch die englischen Lehrer resp. Behörden vor Ort haben da wenig Möglichkeiten. Es gibt arbeitslose englische Jugendliche und die sind halt da, wo sich Jugendliche in der Regel aufhalten. Vor dem Mc. Donalds, Kino ect.... Langeweile und Frust sind die Gründe, die zu solchen Situationen führen.

    Da die Schüler aus Deutschland in der Regel, in kleinen resp. größeren Gruppen unterwegs sind und logischerweise, untereinander deutsch sprechen, kriegt das jeder schon von weitem mit. Ausserdem "kennt in kleinen, bis mittl. Ortschaften, jeder ...jeden". Da brauchts kein englisch. ;)

    Zwei Beispiele kann ich "anbieten".

    Zu der Freundin von meiner Tochter ging ein Mädchen hin, einen halben Kopf kleiner, sagte "hallo" und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. So daß die Brille kaputt ging. Hätte auch ein Auge sein können. Das Mädchen ist eigentlich eine ganz gute Judokämpferin, aber dies ging so schnell und ohne dass man das vorhersehen konnte. Ein extrem schüchternes, nettes, hübsches Mädchen das mit Sicherheit nichts gemacht hat, als nur ihren Hamburger gegessen. Es kam aber nicht mal zu einer Schlägerei, denn die beiden Mädchen flüchteten. Das Mädchen war nämlich nicht allein. Diese Schlägergruppe, lief dann hinter ihnen her und sie flüchteten in ein Geschäft glaube ich.

    Zweite Geschichte, ein paar Jahre später. Die Tochter meiner Schwester, wurde Zeugin eines ähnlich ablaufenden Geschehens. Jemand schlug einen Schüler grundlos zusammen. Diesmal lief es noch krasser ab. Der musste nämlich ins Krankenhaus. Die Schuldigen, wurden dann von der Polizei gesucht und es kam zu einem Prozess in dem meine Nichte und ein paar andere Schüler als Zeugen aussagen mussten.

    Jugendarrest hieß es damals, weil das Vorstrafenregister immens war.

    Ergo: Mc.Donalds ist ungesund. Nicht bös sein, aber ich würde das nicht auf England allein beschränken, das passiert bei uns auch.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Eva0607
    Dabei seit: 1207353600000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1222949137000

    @Mina Dawn

    Also es war abends kurz bevor wir nach hause zu den Gastfamilen gefahren werden sollten. Ja dann brach bei uns die Panik aus xD und die Lehrer sind ausgeflippt.

    *13.07.09 - 20.07.09 ~> Hotel Luna Tropical Park, Mallorca, El Arenal ~.. ♥ ..~ >> waiting until 2010
  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1222949492000

    @soedergren sagte:

    ;) Ja, das kommt immer gut. Besonders toll isses, wenn dann auch noch die deutsche Nationalmanschaft gegen die Engländer spielt. Aber nichtmal dann muss was passieren (hatten wir kürzlich, dass einer entgegen unserer Anweisung mit 'nem Bayern-Shirt an so einem Tag rumgelaufen ist, passiert ist ihm trotzdem nichts)

    Hallole soedergren,

    Wir (mein bester Kumpel + ich) waren dieses Jahr während des Endspieles der Fußball EM bei meinem Bruder in Manchester und haben uns in Original DFB Trikots in unser Stamm-Pub in Old Trafford aufgemacht.

    Okay - wir waren dann zu dritt, keiner kleiner als 188 cm und alle von guter Statur- aber mit unseren Trikots und Fanfaren sind wir dann doch sehr aufgefallen. Im Pub angekommen sind wir auf eine Gruppe Spanier aus der Uni gestoßen – nun haben wir uns Gesangsduelle geliefert.

    Okay – der Ausgang des Spiels für uns Deutsche war nicht so doll – aber wie hier schon mehrfach angemerkt wurde - mich selbst würde auch einmal interessieren was passiert wäre wenn z.B. in Berlin, Frankfurt, Rostock, Cottbus oder Hoyerswerda eine Gruppe Engländer das gleiche veranstalten würden…

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1222950463000

    Hallole zurück,

    hab mich selbst in unseren Stammpubs auch noch nie unsicher gefühlt, egal ob Fussball oder nicht. Aber denn würde unsereiner auch nicht in so 'nen richtigen rough pub gehen ... hierzulande würde ich ja auch nicht in die letzte Dreckskneipe gehen ;)

  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1222959531000

    Uhm wenn wir von Fußball reden ... ist Deutschland glaub ich schlimmer - Ich bin diesen Sommer viel Zug gefahren, und die Krönung war die Rückfahrt ausm Pott - 3 oder 4 verschiedene Bundesliga Fangruppen - im selben Zug (bis Bielefeld/Minden - die Hannoveraner blieben uns bis Hannover im Nacken) - das war kein tolles Fahren, aber als unauffällige Gruftis - naja halt ohne irgendwelche Fanclubfarben - waren wir die meiste Zeit nur Zuschauer und Zuhörer ... und durften nen paar dumme Anmachen kassieren.

    Und ich frag mich wie man mit gewissen Geographiekenntnissen ne Klassenfahrt organisieren darf? Ich wüsst zwar ohne Nachgucken auch nicht wo alle kleineren Orte in England sind, aber wenn ich mit ner Gruppe in nen Ort fahren will, weiss ich da aber ganz sicher ne Menge drüber bevor ich fahre.

    Das arbeitslose Jugendliche Ding - ja das ist nen Problem, ne Freundin von mir wohnt in einer der Problemgegenden Großbritanniens (einer der ärmsten Gegenden) und da wird dann auch öfter mal das Auto aufgebrochen, oder Wäsche die man draussen auf der Leine vergisst geht in Flammen auf, aber das ist doch hier in manchen Gegenden auch nicht besser.

  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1223922740000

    Hallole,

    komme gerade wieder aus UK und habe natürlich die letzten Tage aufmerksam die Englische Tagespresse gelesen.

    Dort wurde am Freitag in den Manchester Evening News gerade wieder über ein Paar Spanischer Jugendlicher berichtet die im Norden Manchesters (ist dort eine der übelsten Wohngegenden) abends alleine mit teuren Designerschuhen, viel Bargeld (die Rede war von 280 Pfund!!) und neuen Handys von Junkies überfallen wurden.

    Nun wächst in der Presse die Meinungsmache gegenüber solch leichtsinnigem Verhalten der Schüler natürlich immer mehr.

    Was soll man dazu noch sagen? Gibt es mehr Leichtsinn? Dies ist würde doch auch in jeder deutschen Großstadt in den sozialen Brennpunkten genauso passieren.

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!