• Kaetzchen2007
    Dabei seit: 1175644800000
    Beiträge: 762
    geschrieben 1515758642209

    Auch wir waren letztes Jahr zum ersten Mal auf Sardinien und hatten drei Standorte (Pula, Villasimius und Cagliari). Ende August/Anfang September war wirklich sehr viel los, mehr als ich dachte (und ich kenne Mallorca in der Hauptsaision :smile:). Also die Hauptadressen was die Strände anbetrifft, waren wirklich überfüllt, ob am Wochenende oder unter der Woche. Aber da man ja mit dem Auto flexibel ist, muss man sich eben umgucken und auch wir haben dann "unsere" Strände gefunden, an denen wir uns sehr gerne aufgehalten haben, ohne nach einem Plätzchen suchen zu müssen (was wirklich teilweise der Fall war).

    Was die Kosten angeht: Ich muss sagen, ich habe mir Sardinien teurer vorgestellt, also die Nebenkosten. Vielleicht sieht es im Norden anders aus, aber wir haben fürs abendliche Essengehen auch mal 30€ bezahlt, aber auch mal 70€ in den Agriturismos, die aber jeden Cent wert waren! Prinzipiell fanden wir aber, dass das Essengehen im Durchschnitt so teuer war wie in Deutschland auch (hier zahlen wir auch immer rund 40€ für zwei Personen, vor allem war fast jeden Abend eine Flasche Wein dabei :yum:, teilweise auch Vorspeise oder Dessert). Aber natürlich gibt es auch höherpreisige Restaurants. Klar, über die Preise für Liegen und Schirme am Strand braucht man nicht sprechen, aber das muss man sich ja auch nicht leisten.

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1515871785940

    @vonschmeling sagte:

    Haben Sabrina.L57´s nicht bereits entschieden in Cagliari zu landen?

    Das schließt ja nicht aus, dass sie von Olbia aus zurück fliegen und daher finde ich Malinis Vorschlag mit dem Gabelflug sehr gut.

    Ob man sich sich in 12 Tagen die ganze Insel an tun muss, ist ein anderes Thema und sollte jeder selber entscheiden.

    Die Gegend (und Stadt) um Alghero hat mir persönlich am besten gefallen und wie gesagt, findet man im Norden auch die meisten "klassischen" Sehenswürdigkeiten. Cagliari war auch sehr schön, jedoch fehlt es mir persönlich an Alternativen "drumherum".

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39023
    geschrieben 1515875994898 , zuletzt editiert von vonschmeling

    Ich kenne auch Villasimius und die C.osta R.ei ... empfehle weiterhin den Norden der Insel für einen ersten Besuch mit intensiver Erkundung.

    Vorbehalte bezüglich der Reisezeit August habe ich ja ausreichend dargelegt.

    Wie schon Malini sagte: Vom Süden (Caligari) nach Norden (Olbia) zu kacheln ist ein echter Ritt, da sollte der Weg das Ziel sein, und Frühling oder Herbst wären besser geeignet für solch ein Vorhaben.

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • Sabrina.L57
    Dabei seit: 1365033600000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1515949712408

    Vielen Dank für Eure Empfehlungen.

    Wir haben uns jetzt wirklich auf Cagliari als Flughafen festgelegt. Das hat zwei Hauptgründe:

    1. Wir bekommen nach Cagliari wohl einen Direktflug für 200 EUR incl. Gepäck. Alghero oder Olbia wären gleich 350 EUR pro Person
    2. Der Norden ist uns wohl doch zu teuer was man überall so liest

    Inzwischen sind wir wohl auch soweit, dass nach Euren Angaben wir uns wirklich auf den Süden beschränken und hier 1 oder max. 2 Standorte wählen.

    Lohnt es sich denn wirklich 1 mal für 6 Tage in Villasimius und 1 mal für 6 Tage in Pula zu verbringen und von dort dann die unmittelbare Umgebung zu erkunden? Oder sind die beiden Standort zu nahe beieinander um hierfür das Hotel zu wechseln?

    Sprich würdet ihr dann eher lieber nur einen der beiden als Standorte (z. B. Villasimius) für die komplette Reise wählen und von dort aus dann auch mal nach Pula und die Region 1-2 Tagesausflüge zu machen. (mit dem Wissen, dass ich dann hierfür ein paar Minuten längere Anfahrtszeit habe)...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!