• sabine.e.
    Dabei seit: 1267574400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1267579439000

    Hallo,

    wir planen mit unseren Kindern 9 und 16 Jahre einen Urlaub in Kenia mit Safari in der Masai Mara. Nun hat mich das Reisebüro vor extrem hohen Malariarisiko und Terroranschlägen in Kenia gewarnt. Jetzt bin ich total verunsichert. Wird die Gefahr zu sehr hochgespielt oder ist sie wirklich so hoch? Ich selbst hatte mal extreme Nebenwirkungen von Lariam und das möchte ich meinen Kindern nicht zumuten. Vor ca. 20 Jahren waren wir bereits einmal in Kenia und möchten unseren Kindern das Land gerne zeigen.

    Könnt Ihr mir meine Angst nehmen?

    Liebe Grüße

    Sabine

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1267610485000

    Eine explizite Terrorwarnung für Kenia wäre mir neu. Das Risiko dürfte - wie bei uns auch - zwar vorhanden, aber nicht höher als anderswo sein.

     

    Malaria-Prophylaxe haben wir auf Anraten unseres Arztes natürlich gemacht. Malarone ist verträglicher als Lariam, wir haben uns deswegen für ersteres entschieden. Für Kinder gibt es das auch.

     

    Wir planen auch wieder für September. Lass Dich nicht abhalten, für Kinder muss das ein megatolles Erlebnis sein  :D

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • voenix
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1267611416000

    "Terrorwarnungen" gibt's auf der ganzen Welt - wenn's danach ginge, sollte man sich am besten im Keller verschanzen... Nein, im Ernst, wirf doch mal einen Blick auf die Seiten des Auswärtigen Amtes.

    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Kenia/Sicherheitshinweise.html

     

    Wegen Terrorangst Kenia zu meiden wäre m.E. albern...

    Das Malariarisiko ist in Kenia tatsächlich vergleichsweise hoch, aber man kann sich relativ gut davor schützen, indem man z.B. Malarone prophylaktisch nimmt. Einen 100%igen Schutz vor Malaria gibt es allerdings nicht! Man sollte auf jeden Fall zusätzlich etwas unternehmen, um Mückenstiche möglichst zu vermeiden. Bei uns hat sich dazu "Antibrumm Forte" seit Jahren bewährt, gibt's z.B. in DM-Drogerien.

     

    Unsere eigenen Erfahrungen mit Malarone: An Nebenwirkungen hatte meine Frau praktisch nix festgestellt; lediglich ich hatte in den ersten zwei Tagen ein wenig Kopfweh und Nasenbluten, aber sowas habe ich sowieso gelegentlich mal.

    --> Unbedingt von einem Arzt mit tropenmedizinischer Ausbildung beraten lassen, und nicht nur vom Reisebüro...!!

    Falls es einen tatsächlich mit Malaria erwischen sollte, wird man m.W. in den örtlichen Krankenhäusern sehr gut verarztet, denn die sind natürlich auf sowas eingestellt.

    --> Auslandskrankenversicherung abschließen!!

    P.S.: Meine Frau und ich waren im Februar 2010 in Kenia.

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1267627116000

    Wir waren Ende Dezemeber/Jänner in Kenia. Wir waren eine ganze Woche auf Safari, dann im Hotel. Ich habe mich kein einziges Mal unsicher gefühlt. Gerade auf Safari ist man ja praktisch nur am Land unterwegs, es gibt praktisch keine großen Menschenansammlungen, vor denen ja bei Terrorwarnungen immer extra gewarnt wird.

     

    Auch an der Küste haben wir uns sicher gefühlt.

     

    Malariarisiko ist vorhanden - wie schon erwähnt, Malarone verträgt sich besser als Lariam.

     

    Auf jeden Fall Moskitonetz über dem Bett verwenden, gerade nachts soll ja das Risiko der Mücken höher sein. - So ein Himmelbett müsste den Kindern ja auch gefallen.

     

    LG Sabine

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3268
    geschrieben 1267636213000

    Jambo

    Lasst Euch nicht irre machen...Ihr braucht in Kenia

    keine Angst zu haben!!! Fliegt hin und lasst Euch von

    diesem wunderschönen Land verzaubern!

    Nehmt Malarone statt Lariam wie schon geschrieben,

    auch für die Kids.

    Ich selbst nehme Lariam, habe aber auch noch nie

    irgendwelche Nebenwirkungen gehabt. Aber Malarone

    ist verträglicher und macht selten Probleme.

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Beachmaus1208
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1267646846000

    Hallo

    Wir waren 2008 mit unseren Kindern in Kenia, sie haben Malarone Junior genommen, habe keine Nebenwirkungen festgestellt. Fliegen im Aprill wieder und ich habe wieder Malarone Junior gekauft und für mich Malarone.

    Von Terrorwarnungen weiß ich nix......

    Beachmaus

    8.8.16- 25.8.16 Hotel Agorastos Thassos
  • Ingeauftour
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1267912709000

    Neues von Malarone - ich habe eine Packung zu wenig gehabt und mir die in der Apotheke im neuesten Einkaufszentrum am Dianistrand besorgt. Die Werbung dafür stand schon vor der Apotheke. Die 12 Tabletten haben 2o Euro gekostet und waren absolut identisch mit den in Deutschland gekauften. Hersteller, Innenverpackung und Tablettenfarbe und Größe waren absolut gleich, ich habe es verglichen. Nur der Name war geringfügig anders.

  • voenix
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1267956915000

    @Ingeauftour sagte:

    Neues von Malarone - ich habe eine Packung zu wenig gehabt und mir die in der Apotheke im neuesten Einkaufszentrum am Dianistrand besorgt. Die Werbung dafür stand schon vor der Apotheke. Die 12 Tabletten haben 2o Euro gekostet und waren absolut identisch mit den in Deutschland gekauften. Hersteller, Innenverpackung und Tablettenfarbe und Größe waren absolut gleich, ich habe es verglichen. Nur der Name war geringfügig anders.

    :shock1:

    Verdammt, das wäre eine ziemliche Ersparnis für uns gewesen. Hast Du die ohne Rezept bekommen, einfach so? Mußtest also nicht irgendwas vorzeigen?

    Wie war denn der "geringfügig andere Name"?

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1267957671000

    Jambo,

     

    ich gehe mal davon aus, dass die Inhaltsstoffe bzw. auch die Zusammensetzung völlig identisch war bzw. ist, oder? Das wäre nämlich meines Erachtens das wichtigste. Wie die Verpackung bzw. das andere aussieht ist nur zweitrangig.

    Soweit ich das nämlich weiß, war bisher die Zusammensetzung anders als bei den hier bzw. im EU-Raum gekauften Mitteln. Sollte die Zusammensetzung jetzt identisch sein, dann könnte das für den ein oder anderen eine Alternative sein. Vorausgesetzt, man hat sich zuvor medizinisch beraten lassen.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • violam
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1267967049000

    Hallo!

    Wir haben auch in Diani in einer Apotheke Malariatabeltten gekauft, identisch der Malarone. Aussehen, Aufdruck und Inhaltsstoffe auf dem Beipackzettel die selben.

    Name: "Malanil"

    Kosten pro Packung für uns 25,-- Euro.

    Wir waren vorher beim Arzt im Diani Hospital, der hat uns diese Tabletten empfohlen.

    Gekauft ohne Rezept, ohne Nachfragen!

    Liebe Grüsse

    Viola

    Der Weg ist das Ziel!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!