• jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1466108690000

    Bei uns ist es total unterschiedlich.

    Manchmal buchen wir bewußt "Innen", manchmal "Außen, und dann auch mal "Balkon".

    Kommt auf die Destination an.

    Rummel am Pooldeck mit Party,Party, Party mögen wir auch nicht, dann ist der Balkon wirklich eine sehr schöne Alternative.

    Aber wie gesagt, es muss nicht immer Balkon sein.

    Wenns in kühlere Gefilde geht, muss ich keinen Balkon haben, dann reicht mir auch "Außen" oder gar "innen" - Ich muß keine u.U. mehrere Tausend Euro mehr zahlen, nur auf meinem eigenen Balkon zu bibbern.

    Dann buche ich lieber nur "innen" und habe mehr Geld für weitere Reisen übrig.

    Ich weiß allerdings auch, dass ich mit dieser Meinung hier ziemlich allein stehe.  ;)

    Auch genießen wir es im Urlaub total, morgens etwas länger rumzugammeln, dazu gehört auch ein Frühstück entweder eben auf dem Balkon oder manchmal auch im Bett!

    Wenn aus welchen Gründen auch immer mal "innen" gebucht ist, suchen wir uns schon im Vorfeld für alle Eventualitäten auf dem Deckplan bereits die voraussichtlich ruhigen Ecken raus!

    Wir haben noch nie mit Drinks und im Gespräch mit anderen Gästen an der Reling gesessen  - das ist nicht so unsers.

    Über Smalltalk gehen unsere Gespräche i.d.R. nicht hinaus- das ist von uns auch so gewünscht.  ;)   Wir genießen stattdessen endlich die Zeit zu zweit, das kommt leider im täglichen Leben viel zu kurz.

    ***

    Obiger Text bezieht sich aber nicht nur auf Carnival Cruises, sondern auf alle unsere Reisen mit diversen Reedereien.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Predator1
    Dabei seit: 1217116800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1466117158000

    Ich glaube ich sollte micht entschuldigen so eine Frage als Kreuzfahreranfänger (bin ja erst 1 mal gefahren und das mit RCL ) gestellt zu haben. Im Hotel sitze ich auch nicht auf dem Zimmer sondern nutze die Zeit und das Angebot draußen. So mache ich das auch auf dem Schiff. Wenn es mir an einer Stelle zu laut ist dann geh ich woanders hin. Ich unterhalte mich übrigens auch gerne. ;)

    Ich denke jeder sollte es so machen wie er gerne hätte.

    Meine Frage bezog sich einfach nur auf die Lage der Kabinen!!

    Aber im Zuge dessen hab ich die Reise bei Carnival in USA angeschaut..hier würde ich 400 € sparen wenn ich dort buche. :disappointed:

  • ewg21
    Dabei seit: 1230940800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1466121648000

    @ Predator1,

    ich hab mir den Deckplan angesehen, ich glaube Kabine 2477, die du

    dir ausgesucht hast, ist ganz gut, bis zum Lift musst halt ein Stückl

    gehen. (Wir nehmen lieber Kabinen in Liftnähe weil gehfaul.)

    Ich denke vom darüberliegenden Speisesaal wirds nicht laut sein.

    Denn das eventuelle Sesselrücken ist ja nur beim Abendessen und

    da bist du ja auch beim Essen.

    Hören wirst du möglicherweise beim An- und Ablegen das Heckstrahlruder.

    Ich habs in der Früh noch nie gehört (ich schlaf sehr tief und fest), und

    beim Ablegen bin ich sowieso an Deck. Mein Mann sagt, er hört es, stört

    ihn aber nicht. 

    Du hast gesagt dass, bei Carnival direkt der Preis günstiger wäre. Bitte

    schau genau, denn bei den Amis ist der Nettopreis ausgeschrieben, es

    kommen noch Taxes & fees dazu.  

    Wir waren bisher 5x mit Carnival unterwegs (1xBalkon + 4xInnen) und

    es war jedesmal super.

    Lg aus Ö

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1466184482000

    Hallo Predator 1,

    Du hast natürlich Recht, wir alle sind im Zuge der Berichte immer mehr vom Thema "Erfahrungen mit Carnival" abgekommen.

    Das ist manchmal so, dass der Thread seinen eigenen Weg geht...

    ;)

    Nichtsdestoweniger, ich kann ewg21 nur zustimmen: im ersten Moment erscheint es, als ob die Preise dort sehr viel günstiger sind.

    Aber es kommt jeweils noch (nicht gerade wenig) am Steuern und Gebühren (taxes & fees) dazu.

    Berücksichtige auch bitte den $-EUR-Kurs.

    Außerdem hättest du dann nach dem US-Recht gebucht.

    Ich kenne zwar nicht die Unterschiede (da könnten sich u.U. hier noch die Experten melden), könnte mir aber vorstellen,d ass dir das deutsche Recht eventuell lieber wäre?

    Bist du mittlerweile weitergekommen mit deinen Kabinen-Ideen?

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Predator1
    Dabei seit: 1217116800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1466186827000

    jo-joma:

    Hallo Predator 1,

    Du hast natürlich Recht, wir alle sind im Zuge der Berichte immer mehr vom Thema "Erfahrungen mit Carnival" abgekommen.

    Das ist manchmal so, dass der Thread seinen eigenen Weg geht...

    ;)

    Nichtsdestoweniger, ich kann ewg21 nur zustimmen: im ersten Moment erscheint es, als ob die Preise dort sehr viel günstiger sind.

    Aber es kommt jeweils noch (nicht gerade wenig) am Steuern und Gebühren (taxes & fees) dazu.

    Berücksichtige auch bitte den $-EUR-Kurs.

    Außerdem hättest du dann nach dem US-Recht gebucht.

    Ich kenne zwar nicht die Unterschiede (da könnten sich u.U. hier noch die Experten melden), könnte mir aber vorstellen,d ass dir das deutsche Recht eventuell lieber wäre?

    Bist du mittlerweile weitergekommen mit deinen Kabinen-Ideen?

    Ja Jo-Joma.....ich habe gebucht aber in Deutschland...für USA kenne ich mich zu wenig aus ich war  aber der Meinung nachdem ich mein Land eingegeben habe bei der USA Seite bei Carnival das alles dabei war. Egal...ich habe kurzfristig sogar noch einen günstigeren Flug angeboten bekommen von einem anderen Veranstalter und habe da zugschlagen bzw. bis Montag sind die Flüge offen. Der Veranstalter fragt noch die Preise für die Flüge bei Carnival an. Sie sagten mir auch das es keine Versicherung gibt für den Flug wenn sie extra gebucht sind also nicht von der Cruiseline. D.H wenn der Flug nicht geht dann verpasse ich mein Schiff und dann guck ich blöd. Oder wie macht Ihr das? Ist euer Flug zur Kreuzfahrt immer von der Reederei? Hotel für 1 Übernachtung in Miami brauch ich auch noch und am Besten eins das den Transfer auch mit anbietet zum Hafen...habt ihr ne Empfehlung? Dankeschön :kuesse:

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1466196980000

    Hallo Predator,

    meistens buchen wir unsere Flüge in Eigenregie, aber wenn es ein gutes (Komplettpreis-)Angebot gibt, dann ist auch mal ein Reederei-Flug dabei.

    Das ist bei uns i.d.R. im Winter der Fall. Dann überlassen wir die Verantwortung des "zeitig-uns-vor-Ort-und wieder-zurück-Bringens" gerne der Reederei.

    Z.B. hatten wir diesen Januar ein Flug/Schiff-Special von RCCL gebucht.

    War alles okay, allerdings war der Winter (zumindest in unserer Ecke, im Süden, kaum als solcher zu bezeichnen)  ;)  , insofern hätten wir auch selbst was buchen können.

    Aber was solls - so alles aus einer Hand ist auch sehr praktisch!

    Wie gesagt, meistens buchen wir die Flüge selbst, aber das hauptsächlich, weil wir gerne noch Urlaubstage nach der eigentlichen Cruise woanders anhängen (ich komme aus Canada und wenn wir dann schon mal in Amerika sind, lohnt es sich, für kleines Geld noch einen kurzen Abstecher zum Verwandtenbesuch dranzuhängen und so fliegen wir oft von Florida nach Norden und von dort aus nach Hause.)

    Manchmal machen wir auch den Verwandtenbesuch im Vorfeld (kommt auf die Jahreszeit an) und Erfahrungen zeigten uns, dass speziell für diese Wünsche die Reedereien nicht soooo tolle Preise für Gabelflüge anbieten. 

    Aber für Flüge zum/vom Einschiffungsort gibt es wirklich oft ein gutes Angebot.

    Also: nachhaken und Preise vergleichen.

    Und vor allem: wenn du "eigenbuchst", bitte ein paar Tage (ich meine, mindestens 2, viele sagen, einer reicht auch) vorher als Anreise-Puffer noch dazu einplanen, so hast du wenigstens ein klein wenig Spielraum, falls ein Flug ausfällt.

    Beim Rückflug ists wurscht, da hast du kein Schiff, was du erreichen musst, sondern musst wahrscheinlich nur rechtzeitig wieder bei der Arbeit sein. (aber wenn dein Flug, so wie bei uns jeweils im Nov. 2014 UND 2015 aufgrund des Streiks der Lufthansa nicht rechtzeitig Richtung Deutschland losfliegt...was kannst du da machen? - Unsere Chefs waren jedoch sehr verständnisvoll)

    Da wir immer mit mehreren Tagen Puffer anreisen, haben wir meist das 1. Hotel direkt am Airport, dann haben wir einen Mietwagen, der entweder für die Dauer der Cruise dann am Hafen-Parkplatz steht oder zurückgegeben wird. (kommt auf den Parkpreis an). Vom Verleiher gibt es einen Shuttle zum Schiff- genauso funktioniert es auch nach der Cruise .

    Ich denke aber, dass sich hier noch einige melden werden, die dir genau zu deinem Hotelwunsch Tipps geben werden.

    Gruß, Jo.

    P.S. Und wieder sind wir ganz weg von Carnival....sorry wegen off topic  ;)

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Mylentigo
    Dabei seit: 1310774400000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1466241242000

    @Predator1

    Das Buchen der Zubringerflüge zum Schiffchen ist ja irgendwie stets dasselbe Problemchen, wer z.B möchte bei seiner bspw. 8ten in Singapur beginnenden KF ein weiteres Mal diese Stadt "erkunden" und bucht daher einen Vorab-Übernachtungsaufenthalt, andererseits ist's natürlich auch nicht so toll, dem Schiffchen bei der Abfahrt nur noch hinterher winken zu können......

    Wir z.B. hatten im vergangenen Herbst bei einer dreiwöchigen KF rund ums südchinesische Meer das folgende Erlebnis:

    Wir hatten risikobewußt den Flug mit Ankunft am Einschiffungs- und Abfahrtstag gebucht. Beim Umsteigen in Abu Dhabi haben wir gerade noch so unseren Anschlußflug erwischt, unsere Koffer jedoch hatten dieses Glück nicht. Nach vielen Erklärungen und langem Hin & Her gab's am Hongkong Airport dann so einige Yuan Entschädigung für uns von der Airline, Einchecken und "Leinen los" in Hongkong dann aber ohne unser Gepäck, die Airline wollte unser Gepäck dann pünktlich in unseren ersten Hafen Keelung/Taipeh nachliefern.....haben sie auch getan, wegen schlechten Wetters ist unser Schiffchen jedoch nicht eingelaufen, also wieder kein Gepäck für uns.....unsere Koffer haben wir dann im zweiten Hafen Manila endlich erhalten.....unschön, wenn etwas derartiges geschieht, solche Erlebnisse werden erst im Nachhinein zu einer lustigen Erzählung.....

    Vielen Dank & ein großes Lob an dieser Stelle für die Crew von RCCL, welche ab Einschiffung nicht nur die gesamte Kommunikation mit der Airline für uns übernommen hat, sondern uns zudem kostenlos mit den für die paar Tage nötigen frischen Klamotten und sonstigen Dingen versorgt hat.....

    Seitdem gilt auch für uns: Better safe than sorry.....also Fernstrecken betreffend ein Übernachtungsaufenthalt vor Einschiffung ist das Minimum.....

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
  • Urlauber145
    Dabei seit: 1334361600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1474302942000

    Unsere Reise mit der Carnival Glory Ende August 2016

     

    Die Buchung:

    • die Schiffs-Reise selbst haben wir über ein lokales Reisebüro gebucht.
    • Check-In und Buchung Getränkepaket alles online und ohne Probleme.

     Anreise:

     

    haben separate Flüge online gebucht.

    • Wir sind einen Tag vorher angereist, haben in Flughafennähe übernachtet und am nächsten Tag mit einem kostenpflichtigen Shuttle zum Hafen.
    •  

     Einschiffung:

     

    • die Check-In Prozedur hat etwas gedauert, kein Wunder bei über 3.000 Passagieren.
    •  
    • Bei Ankunft in der Lobby wurde uns gleich ein Begrüßungscocktail angeboten.
    •  
    • Der Cocktail hat seine Wirkung getan so daß wir gleich mal beschwingt unsere Kabine besichtigt haben. Danach an den Hauptpool, hier war die Stimmung schon partymäßig..
    •  
    • Als dann die Schiffs-Sirene losging war eine Riesen-Stimmung an Bord.

     

    Die Tour:

    • wir hatten 7 Tage östliche Karibik gebucht,
    • Half Moon Cay – die perfekte Karibikinsel, Hammer-Strand.
    • St. Thomas, Virgin Islands – mit der Seilbahn auf den Berg und danach zum shoppen.
    •  
    • San Juan, Puerto Rico – schönes Städtchen, leider war der Tag verregnet
    •  
    • Grand Turks – musste Hurrikan-bedingt ausfallen, dafür
    • Nassau Bahamas – mit dem Boot oder Taxi zum Atlantikstrand.

     

    Die Kabine:

    • hatten eine Balkon Kabine, die war für 3 Personen ausreichend groß. Das Doppelbett ausreichend groß mit gutem Komfort. Das Beistellbett hat ebenfalls gereicht.
    •  
    • Der Putzservice der Kabine war einwandfrei
    • Das Bad gut, für 2 Personen gleichzeitig etwas klein. Die Duschkabine absolut ausreichend.
    •  
    • Der Balkon, optimal. Waren ungefähr in der Mitte auf Deck 7 untergebracht. TOP!!!
    •  
    • Beim auslaufen war weder eine Vibration noch irgendwelche Geräusche zu hören, bis auf den Wind.
    •  

     

    Das Angebot an Bord:

    • alles vorhanden, sehr gute Restaurants, genügend Bars, Snack-Möglichkeiten
    •  
    • Leider habe ich in Spa-Bereich keine gute Erfahrung gemacht. Aus diesem Grund von mir auch nicht zu empfehlen.
    •  

     Personal:

     

    • sehr hilfsbereites und sehr freundliches Personal auf dem ganzen Schiff
    • Kabinensteward war sehr aufmerksam.

     

     

    Das Schiff:

    • riesig!!!
    •  
    • Wenn man das Schiff genauer anschaut dann ist es doch etwas abgenutzt und die Einrichtung für meinen Geschmack zu kitschig.
    •  

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1474359989000

    Hallo Urlauber 145,

    machst du bitte, falls noch nicht geschehen,  eine "offizielle Bewertung" deines Schiffs?

    Dann haben andere, die nicht in den Threads nach Infos suchen, auch eine Möglichkeit, deine Erfahrungen mit Carnival --und im Speziellen "dem kitschigen Schiff  ;)   "  --

    nachzulesen.

    Danke sehr!

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Kaiserwalzer
    Dabei seit: 1407974400000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1479058462000

    Hallo liebes Forum,

    im Mai 2018 soll es für uns auf die Carnival Vista gehen. :laughing:  Es gibt die Möglichkeit Early Saver zu buchen oder das Summer special mit 50 € Kabinenguthaben. Beide kosten den gleichen Reisepreis, was würdet ihr bevorzugen.

    Sinkt der Reisepreis erfahrungsgemäß kurz vor Reiseantritt noch, dann bekommt man ja den Differenzbetrag als Bordguthaben gutgeschrieben. Daran sind aber auch einige Bedingungen geknüpft. Hatte jemand schon mal das Glück?

    War schon mal jemand in einer Havanna Innenkabine? Gibt es dort Lärmbelästigung durch die Havannabar?

    Eigentlich wollen wir eine Balkonkabine auf Deck 7 buchen. Ist dort mittig eine ruhige Lage?

    Wir möchten unbedingt im Mai fahren und wüssten gern, ob die Carnival Vista dann überhaupt in die Karibik fährt. Die Preise und Daten sind aber erst bis zum 28.04.18 raus. Besteht die Möglichkeit das Abfahrtsdatum vorab zu erfahren? Sollte sie nicht mehr fahren könnte ich jetzt bereits den April buchen.

    Gibt es dann evtl eine Warteliste?Bei TUi scheint so etwas im Reisebüro gängig zu sein.

    Freue mich auf eure Antworten.

    LG Dagmar

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!