• Libertyfan
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 216
    gesperrt
    geschrieben 1315324668000

    Hallo ihr Lieben,

     

    es ist zwar noch ein Weilchen hin bis wir die Tour mit "Mein Schiff 1" machen, allerdings hab ich mir jetzt mal Gedanken über die Trinkgelder gemacht. Gut, sind theoretisch natürlich schon enthalten bei der TUI, allerdings geben wir netten guten Geistern immer gerne noch etwas extra.

    Nun habe ich in den meisten Bewertungen gelesen, das die meisten Zimmermädchen/jungs z.B. Phillipinos sind. Ich gehe ja einfach mal davon aus, das diese immer für eine Saison anheuern und die Trinkgelder für die Familie in Asien sparen.

    Ist es da nicht sinnvoller, gerade den asiatischen Servicekräften das Trinkgeld in Dollars zu geben (wegen Papiergeld, ich kann ja schlecht jeden Tag jedem 5€ oder 10€ in die Hand drücken). Wie habt ihr das gehandhabt?

     

    LG Christin

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4906
    geschrieben 1315340177000

    Hallo Christin,

    wenn es Dir wert ist, kannst Du auch jeden Tag noch mehr geben... ;)

    Nein im Ernst: Bei Reisen, wo das Trinkgeld oder die Servicepauschale bereits drin ist, braucht man sicherlich nicht jeden Tag etwas geben. Wir haben das immer erst nach ein paar Tagen gemacht, wenn wir mitbekommen haben, dass der Service auch ohne Tip läuft...

    Dann sind 5 € oder $ mal für den oder den Anderen i.O.

    Kabinenpersonal bekommt bei uns immer am zweiten Tag und zum Bergfest.

    $ wären ev. einfacher,

    aber € kennt man auf den Phillipinen und in der Ukraine auch schon... ;)

    Viel Spaß

  • Libertyfan
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 216
    gesperrt
    geschrieben 1315343207000

    Hallo mcgee, danke für das Feedback. Allerdings sind wir da noch "vom alten Schlag", wenn z.B. das Zimmer/Kabine supi gemacht ist jeden Tag, geben wir auch gerne jeden Tag etwas. Deshalb die Frage. Was sollen Phillipinos mit Euromünzen?

    Logisch, dem Concierge oder so geben wir am Ende der Fahrt die Euros, es ging mir jetzt wirklich um die Honorierung der Zimmerleute die ja auf "Mein Schiff" anscheinend wirklich alle aus dem asiatischen Raum kommen.

     

    LG Christin

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1315344957000

    Hallo,

     

    wenn Du von den letzten Reisen noch Dollar in kleiner Stücklung hast dann beglücke die Mädels oder Boys mit Dollar, tauschen würde ich nicht extra, dann gebe ich halt 10 Euro aller 2 oder 3 Tage, je nach dem wie man zufrieden ist.

     

    Grüßle

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 10994
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1315346190000

    @Libertyfan

     

    Wir haben den Zimmerboys auch immer Euros gegeben...nachdem wir gesehn haben ,dass es ohne auch funktioniert.

    Den Servicekräften im Restaurant gaben wir zum Schluss  Scheine.

    Wir hatten immer die gleichen .

    Dollarscheine finde ich auch gut..aber auch die werden sie wechseln müssen,

    da sie ja aus allen Ecken der Welt sind.

    Ich bin schon dafür noch etwas zu geben, wenn die Leistung stimmt.

    Muss ja nicht soviel  wie sonst sein, aber warrum soll man nicht extra geben ,

    ich fand ,man wurde toll bedient..

    Liebe Grüsse Edith ;)

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • Libertyfan
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 216
    gesperrt
    geschrieben 1315347471000

    Hallo Edithe,

    danke für die Rückmeldung.

    Ja klar müssen die Dollars auch gewechselt werden, das ist mir schon klar. Aber wie gesagt, wir geben immer gerne jeden Tag etwas wenn die Leistung stimmt. Nur ist es natürlich übertrieben jeden Tag 5€ hinzulegen. 5$ hingegen sind ok und das können die Leute dann problemlos tauschen in jeder Bank.

    Dem deutschen Personal würde ich natürlich Euros geben. Aber die haben ja mit Münzen auch kein Problem.

    Wie in meinem Posting gesagt, ich hatte über die asiatischen Servicekräfte gegrübelt, die sehr wahrscheinlich für ihre Familien sparen und nach einer Saison heimfahren. Die können doch gewiss mit dem "Klimpergeld" nichts anfangen. Das war meine Überlegung.

  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 10994
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1315350669000

    @Libertyfan

    Ja,  ich denke schon, dass du mit Dollarscheinen am besten dran bist..

    Ich könnte nicht sagen,dass sie weniger machen,wenn du erst nach Tagen ,

    oder je nach dem gibst.. Es wird für Sie leichter sein Dollars um zutauschen

    als Euros. Obwohl ich glaube, dass viele evtl. gar nicht darrüber nachdenken,

    was am besten wär.

    Wünsch Euch ne schöne Reise..

    Grüssle ;)

    Fiel mir gerade ein, Ihr seid doch hier um Europa,wenn ich mich nicht täusche.

    da werden sie doch mehr Euros bekommen, jeder hat natürlich nicht immer $

    zu Hause..

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1315353019000

    Trinkgelder werden auch auf "mein Schiff" gerne genommen und von uns gerne gegeben.

    Zimmerboy morgens und abends 1 Euro oder Dollar wie gerade zur Hand.

    Service im Bedienrestaurant 3-5 Euro.

    Meist sind es zwei Bedienungskräfte, eine für Getränke und eine für das Essen. Da wir nicht sicher waren ob das auch geteilt wird haben wir eben jeden zweiten  Abend  dem Getränkemädel extra 2-3 Euro gegeben.

    Barservice 1 Euro /oder Dollar.

    Alles in allem für die Woche 60-70 Euro/ Dollar extra auch wenn die Trinkgelder schon inklusive sind.

    Bringt uns nicht um und die Menschen freuen sich

    Faktisch kommt man mit Dollar besser weg, so ein Schein auf dem Bett schaut besser aus als eine Münze, aber das mag vielleicht nur meine Meinung sein.

    Gruß

    Werner

     

    ps. nur noch 55 Tage bis zur Equinox

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • franzxl
    Dabei seit: 1164067200000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1315378877000

    Hallo,

     

    wir haben das Trinkgeld in Dollar und in Euro gegeben, das war den Empfängern aber ziemlich egal, da ja auch viele deutsche Mitarbeiter an Bord sind und die sich dann schon untereinander die Währungen wechseln. Die haben ja auch das Problem mit Kleingeld, vor allem die Servicekräfte.

    Dem Zimmerservice habe ich immer wieder einmal etwas auf Kopfkissen gelegt. Den Barleuten nach Lust und Laune einen oder zwei Euro gegeben.

    Im Bedienrestaurant hatten wir ziemlich schnell unsere Lieblingskellner, denen habe ich zum Ende der Kreuzfahrt jeweils eine Briefumschlag gegeben.

    Der Mirarbeiterin beim Fotoschop habe ich auch kräftig gegeben die hat mir meine aus versehen gelöschte Speicherkarte wieder hergestellt. Meine Frau hätte mich gesteinigt wenn die Hälfte der Fotos weg gewesen wären.

    Da das Trinkgeld nicht zu Bezahlung der Mitarbeiter gedacht ist, habe ich auch nur den Mitarbeitern gegeben mit denen ich in Kontakt und zufrieden war.

    fxl
  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1315384270000

    für mich sind US$ in kleinen Scheinen beinahe überall auf der Welt eine gängige "Trinkgeldwährung", auch für Kofferträger, Taxifahrer usw. einfach unverzichtbar.

    Das mit den €-Münzen find ich (ausser in €-Ländern) nicht so gut, weil Münzen auf Banken nicht eingewechselt werden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!