• openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1141331090000

    @'joakant' sagte:

    Hallo tysia,

    bin jetzt kein Kuba-Insider wie openwater1 und juanito und kann Dir nur sagen, wie es letztes Jahr bei mir war:

    Mit der Visa-Karte hatte ich keine Probleme, d.h. wenn Kreditkarten akzeptiert wurden, dann immer auch die Visa.

    Das mit der Camera hatte ich auch gelesen und sie dann halt angemeldet, war kein Act, einfach auf dem Einreiseformular angeben. Hat eh keinen interessiert.

    Wünsche Dir viel Spaß

    Joachim

    ... und das ist der Irrtum :-) Welche Bank rechnet Deine Visacard ab ?

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1141332463000

    Postbank? ADAC, Berliner Bank etc. etc.

    Alles ist möööglisch :D

    Und auf die Einreisekarte schreibt man nur pers. Daten und die (Hotel-) Adresse, bzw. casa particular, wie icke ;)

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-8k.jpg

    Es wurden übrigens die 100 wattlampen von staatswegen kostenlos gegen Stromsparlampen ausgetauscht. :D

    guckst du

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • infocuba
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1141332787000

    Es ist ganz einfach, hier die offizielle Info des Auswärtigen Amtes:

    Zahlungsmittel: Seit dem 08. November 2004 wird in Kuba der US-Dollar nicht mehr als Zahlungsmittel anerkannt. Das übliche Zahlungsmittel ist der "peso convertible". Touristen können Euros von allen kubanischen Banken zum geltenden Wechselkurs in konvertible Pesos eintauschen. Da beim Tausch von US-Dollars 10% Kommission einbehalten wird, ist es ratsam Bargeld in Euro mitzubringen. Nicht benutzte "pesos convertibles" können vor der Abreise am Flughafen zum Tageskurs in Euro zurückgetauscht werden. Lediglich in Varadero und anderen Tourismusgebieten wurde der Euro bereits als offizielles Zahlungsmittel eingeführt und kann auch nur dort genutzt werden. Dies soll in Zukunft noch ausgeweitet werden. Ein Erwerb der Landeswährung (moneda nacional, also nichtkonvertible Pesos) ist nicht erforderlich. Darüber hinaus ist die Ein- und Ausfuhr von Pesos verboten. Wegen des US-Embargos gibt es keinen Zahlungsverkehr zwischen Kuba und den USA. Die Kreditkarten (Visa, Eurocard/Mastercard) deutscher Bankinstitute werden i.d.R. in allen größeren Hotels und Restaurants akzeptiert, nicht jedoch Kreditkarten US-amerikanischer Institute (American Express; Diners Club) und nicht diejenigen deutscher Tochtergesellschaften US-amerikanischer Institute (z.B. Citibank).

    Scheckkarten (EC/Maestro) werden in Kuba nirgends angenommen.

    Salu2

    infocuba

    infocuba
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1141333311000

    Ein Erwerb der Landeswährung (moneda nacional, also nichtkonvertible Pesos) ist nicht erforderlich. genannt CUP

    Da sind wir 3 und auch Belinda aber anderer Meinung, gelle :D

    Womit könnten wir sonst im Molocoff Gemüse kaufen?

    Darüber hinaus ist die Ein- und Ausfuhr von Pesos verboten

    Stimmt auch nicht ganz.

    Müßte nachsehen, wieviel erlaubt ist.Sonst müßte ja jedesmal bei Ankunft in der Schlange stehen.

    Rücktausch zum Tageskurs, d.h. man hat einen Verlust :(

    importar todo o parte de sus efectos personales como equipaje no acompañado en el momento de su llegada al país.

    importar libres del pago de los derechos de aduanas, hasta 10 kgs de medicamentos, siempre que los mismos vengan en sus envases originales y correctamente identificables.

    importar hasta cien (100.00) pesos moneda nacional y hasta doscientos (200.00) pesos del instrumento de pago denominado peso convertible.

    importar sin límite cualquier cantidad de moneda libremente convertible en efectivo, giros, transferencias bancarias, cheques u otros medios de pago. Sin embargo

    Da isses : Text des kub. Zolls, link ist weiter oben

    100 Pesos MN

    200 Pesos CUC, damit man in der Wartehalle noch Zigarren und Rum kaufen kann. :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1141377480000

    juanito der Rätselhafte :)))

    Das passt jetzt ja ganz gut zum Thema:

    Da ich das letzte Mal ja schon vor ein paar Jährchen in Cuba war, würde mich interessieren, wie das so ist mit der moneda nacional. Kriegt man da schon noch was dafür - also als "Touri"? Als ich damals drüben war, waren die ja alle noch ganz geil auf den Dollar, aber trotzdem fuhr ich im Landesinneren mit den Pesos viel besser, da hab ich immer gesagt ich hätte keine Dollars *hehe* und manchmal wollten die auch partout keine nehmen. ZB: meine Story mit dem leckersten Eis das ich je gegessen habe. Wir hatten da (ausnahmsweise) wirklich nur Dollars, die wollten aber keine nehmen, da haben die uns das Eis geschenkt! Tja. Kommt sowas heut auch noch vor??

    Was würdest du mir empfehlen? CUC oder MN? Da ich ja viel im Landesinneren unterwegs sein werde.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1141392287000

    hola mi amol ;)

    Beide Währungen sind notwendig

    Dass ein Händler keine Dollar von mir angenommen hat, ist mir allerdings vor Jahren auch schonmal passiert. Es war ein kleiner Laden und es gab ein Ragal voller Weinflaschen, könnte man heute wohl nicht mehr finden. War natürlich Obstwein, nicht aus Trauben. Der "Inhaber" war ein alter Mann und hat meine Dollar nicht angenommen.

    Ese dinero no vale en mi tienda!

    Ich musste also erst mehr pesos MN holen.

    Mit Pesos der Moneda nacional kaufst du auf Märkten Obst und Gemüse, bei den Strassenhändlern, aus den Fenstern heraus Pizza, meist 3-5 peso, 1Glas Fruchtsaft= 1 Peso, oder gepressten Zuckerrohrsaft (Wie heisst der?) aus einer geköpften Rumflasche für 1 Peso. Softeis 1 Peso.Oder Busfahren in Havanna für 20 centavos mit dem Camelo (Höckerbus)

    Es gibt auch Restaurants für Moneda nacional. Pollo 25 Peso, Arroz congri, Papa fritas, auch manchmal puerco asado en salsa de tomate usw. Cerveza Mayabe 18 Pesos.Meist sehen diese etwas einfacher aus. An der Tür steht (meistens) geschrieben: Moneda Nacional. Taxi particular , d.h. Ladas der priv. Besitzer, wollen aber auch meist CUC

    Es gibt reichlich Gelegenheiten mit diesen Pesos zu bezahlen. ich habe immer beide Währungen in Scheinen und Münzen in der Tasche. Tauschen in der CADECA 1 CUC = 24 Peso MN.

    Peso Convertibles tauscht du in einer Bank zum Tageskurs, ca. 1:1,05-1,10, danach in der CADECA CUC gegen Peso MN. Der beste Weg, nicht in der CADECA EUR direkt in Peso tauschen, hast du etwas Verlust :D Der Anschi.... lauert überall!

    CUC brauchst du für Taxi mit Taxameter, da staatlich, Viazul, Casas particular, BüchsenBier: Cristal, Bucanero,0.90 bis 1,00 CUC, Cola und refresco Naranja o Piña 0,33l =0,50 CUC, Tropi-Cola in Plastikflaschen im "dollar-shoppi" 1,5 Liter etwa 1,80 CUC

    Wie Du siehst sind Getränke Teuer :(

    In allen Geschäften wo's was gibt, gibt's nur was für CUC, aber dafür alles!

    Oder in der Imbisskette Rapido ( Mcdoof kopie) Pollo ist ok. Pizza bäh, Getränke ok, weil kalt.

    Que mas? Lies erstmal dies, dann weiter (auch an anderer Stelle).

    saludos

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1141394508000

    :)

    Danke für die Einweisung ins aktuelle Cuba;) Meine Infos hab ich ja noch aus vergangenen Jahren ;) Mit deinen Infos werd ich gut zurechtkommen denke, und überhaupt freu ich mich schon so auf den Urlaub. Dann darf ich endlich mal wieder richtiges Spanisch sprechen, nicht dauernd dieses elendige "Schlangen-S" wenn du verstehst was ich meine...Ich hasse Festlandspanisch. DAs einzig wahre Spanisch gibts nur auf CUba :)

    Nicaragua war auch heftig, obwohl ich echt gut Spanisch kann, dort verstand ich oft nur Bahnhof, die haben Dialekte das ist der Wahnsinn ;)

    Bis du letztes Mal eigentlihc von D aus direkt nach Las Tunas oder von Havanna?

    Eine Frage hätte ich in der Tat noch:

    Ich hab ja vor mit Viazul durchs Land zu kutschieren. Wenn ich jetzt mal zb. in Camagüey ein bißchen nach links und rechts ausscheren möchte, also in andere Orte, wie siehts da aus mit Taxis oder Autostoppen???WAs ist da am besten rumzukommen? Ich möchte mich nämlich nicht unbedingt nur haargenau an der Viazul-Strecke aufhalten, sondern schon rundherum auch was anschauen.

    Gracias socio :))

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Andrea+Carsten
    Dabei seit: 1086134400000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1141469755000

    @Juanito

    "...oder gepressten Zuckerrohrsaft (Wie heisst der?) ..."

    :D :D :DGUARAPA! :D :D :D

    Saludos

    Andrea ;)

    P.S.: Natürlich mit mit einem guten Schuss Ron....!

    :laughing:

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1141471030000

    hola Andrea :D

    Wie schön, dass Du meine Beiträge aufmerksam liest ;)

    Der Beitrag war ja nicht nur für Belinda, sondern für alle Interessierten geschrieben. Sie hat es wohl überlesen oder nicht mehr gewusst?

    Leider kann man Guarapa nicht exportieren sonst würde ich mir ein paar Flaschen mitnehmen. Habe nur als Andenken ein kleines Stück Zuckerrohr mitgenommen. Und eine Machete :D Leider neu aus einem Laden. Der Machetero wollte mir sein Handwerkszeug nicht verkaufen da sie noch von seinem Vater stammte. Hatte mich sehr interessiert. Aber die neue wollte er nicht zum Austausch.

    Ich kaufe immer den Guarapo an der Guarapera direkt für 1 Peso = 5 cents, da gibt es keinen Alkohol. Ist sehr erfrischend, kalt und nicht sehr süß. (als Hinweis für Neulinge)

    saludos

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1141474109000

    mi juanito :)

    In der Tat, ich wusste es nicht mehr!! Hab erst einmal in meinem Leben Zuckerrohrsaft getrunken, in der Nähe von Santiago, und einmal durfte ich den Saft auch direkt aus dem Rohr lutschen, das war auch sehr lecker. Lustig war, dass ich das ganze nicht wieder ausgespuckt habe wie alle anderen, sondern alles schön brav lange gekaut und irgendwann geschluckt habe ;))) Die Cubis haben vielleicht geschaut :)))

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!