• mereenie
    Dabei seit: 1165622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1165671377000

    Schon wieder der Westen ;) Habe mich eben bei Holidaycheck registriert, super sache !

    Ich möchte mit meinem Freund ende August 14 Tage eine Individuelle Rundreise per Mietwagen machen.

    Ab: Las Vegas Bis: San Francisco

    Uns sind eher Städte und Orte wichtig, Nationalparks möchten wir nur den Grand Canyon besuchen. Kann mir jemand einen Tipp geben wie wir das zeitlich am Besten gestalten und wo unbedingt Stops gemacht werden müssen ? Auch zum Übernachten...

  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1165686191000

    Heißt das, Ihr kommt in Las Vegas an und fliegt ab San Francisco wieder ab?

    In dem Fall müßt Ihr beim Mietwagen eine zusätzliche Einwegmiete zahlen (in der Regel mindestens 500 Euro). Oder habt Ihr eine Mietwagenfirma gefunden, die das nicht verlangt, wenn man den Mietwagen an einem anderen Ort wieder abgibt, als den an dem man ihn mietet?

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1165706430000

    Hallo,

    wir fliegen nächsten Juli für vier Wochen rüber, haben allerdings mehr die Nationalparks eingeplant anstelle von Städten. Ich überlege mir schon die ganze Zeit, welche wichtigen Städte es zwischen LV und SF geben könnte, vor allem, die ihr wohl weder Sequoia NP, noch Death Valley, noch Yosemite NP machen werdet, aber da fällt mir beim besten Willen nichts ein.

    Wie kommt ihr gerade darauf, diese Strecke zu fahren, gibt es da etwas Einzigartiges, das wir für unsere Reise gut gebrauchen könnten?

    LG, Daniela

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1165761181000

    Hi!

    Wir sind diese Strecke auch schon gefahren - aber nur der Städte wegen??? Da fällt mir auch nicht wirklich viel ein.

    Unsere Route ging ab San Francisco nördlich über Sacramento zum Lake Tahoe (der natürlich sehr schön ist, und eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer ist ein echtes Erlebnis) und haben von dort einen Abstecher nach Virginia City (Ponderosa Ranch aus Bonanza, soll aber glaube ich nicht mehr zu besichtigen sein) gemacht.

    Wenn man dann weiterfährt in Richtung Yosemite Park kommt man an der Geisterstadt Body vorbei (hat uns total gut gefallen) und am Mono Lake (vorsicht, Kriebelmücken - wir waren total zerstochen, war´s aber wert).

    Tja, dann käme der Yosemite Park, den Ihr ja wohl leider auslassen möchtet (obwohl alleine die Mammutbäume den Umweg wert wären) und im Anschluß daran das Death Valley (gilt für Euch natürlich alles in anderer Reihenfolge).

    Ihr könntet natürlich auch die Route westlich des Yosemite nehmen, die kenne ich allerdings nicht.

    Darf ich mal fragen, warum Ihr Euch nur auf die Städte konzentrieren wollt? Ich fliege gerade der irren Landschaft wegen in den Südwesten und lasse am liebsten die Städte ganz außen vor.

    LG

    Barbara

    PS: Daß Ihr auch zum Grand Canyon wollt, habe ich überlesen, sorry. Das liegt natürlich auf dem Weg nach SF etwas abseits der Strecke, Ihr müßtet im Prinzip einen Ausflug ab Vegas, evtl. mit einer Zwischenübernachtung in Flagstaff oder direkt am Park machen - dann ab Vegas Richtung Norden.

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • mereenie
    Dabei seit: 1165622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1165828226000

    Hallo miteinander !

    Zuerst mal besten Dank für eure Antworten! Zu der Einwegmiete: Wir sind aus der Schweiz, ab Zürich gibt es jeden Donnerstag einen dreiecksflug ZRH-LAS-SFO-ZRH mit Belair. Für alle Belair Gäste fällt die Einwegmiete weg, deshalb wollen wir dies so machen.

    Zu unserer Route: Wir sind beide gerade 21 geworden. Ich habe die Route mit 16 schon einmal gemacht und viele Parks schon gesehen. Uns interessiert einfach mehr Hollywood,Beverly Hills, San Diego, Las Vegas, Vergnügungsparks etc. und da wir nur 14 Tage Zeit haben können möchten wir uns lieber nur auf das konzentrieren...

  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1165831118000

    Wenn das so ist, solltet Ihr 3 oder 4 Tage für San Diego einplanen, weil man da wirklich viel machen kann:

    -toller historischer Kern (gaslamp quarter)

    -schönes heritage village (historisches Dorf) - Eintritt frei

    -Zoo

    -Marine world

    -Trip rüber nach Mexico (Tagestour mit einer Busgesellschaft - mit dem Mietwagen ist es verboten - sonst entfällt der Versicherungsschutz)

    günstige Übernachtung: Motel6 in San Ysidro (fast direkt an der mexikanischen Grenze). Man fährt von San Ysidro über eine superlange übers Meer gebaute Strasse nach San Diego rein und hat einen tollen Blick auf die Skyline.

    Los Angeles selbst hat nicht sehr viel zu bieten und ist auch nicht besonders schön anzusehen. 2 Tage reichen eigentlich, um z.B. die Universal Studios zu besichtigen und die sonstigen Sehenswürdigkeiten anzusehen. In Anaheim ist auch noch ein Disneyland. Besorgt Euch einen Führer über die Häuser der Promis und macht dann Promi-hopping in Bel-Air (natürlich sieht man in der Regel keinen einzigen Promi). Fahrt zum Rodeo Drive etc.

    Für Las Vegas reichen ebenfalls 2 Tage. Dann habt Ihr Euch alle Themen-Casinos angeschaut und mehr gibt es da auch nicht zu sehen. Legt Euren Aufenthalt in Las Vegas außerhalb des Wochenendes - da sind die Übernachtungen echt spottbillig.

    Wenn Ihr am Schluß noch etwas Zeit habt, solltet Ihr vielleicht einen Abstecher in die "Hauptstadt Sacramento" machen. Da gibt es eine schöne alte Westernstadt zum besichtigen - ist ganz witzig.

    Aber mehr Unternehmungen, die Euch interessieren würden, fallen mir echt nicht ein. In Kalifornien gibt es halt mehr Landschaft, als Städte und Vergnügungsparks. Da ist wohl eher Florida Eure "Baustelle".

  • mereenie
    Dabei seit: 1165622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1165842761000

    Florida haben wir eben schon gemacht da meine Tante in Tampa wohnt.

    Was denkt Ihr, wo macht man auf dem Highway n1 am besten einen Stopp ? Lohnt sich eine Übernachtung auf dem Weg von Los Angeles nach San Francisco überhaupt oder würde man diese Nacht besser in San Francisco verbringen ?

  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1165847078000

    Ihr solltet auf jeden Fall den schönsten Streckenabschnitt (südlich von Monterey - gebührenpflichtig) im Hellen abfahren können, denn sonst habt Ihr echt das Beste an der ganzen Strecke verpasst. Wenn Ihr morgens früh in Los Angeles aufbrecht, könnt Ihr das auch schaffen. Ich würde dann in Monterey einen Stop einlegen (bei Übernachtung am Wochenende - unbedingt Motel im Internet vorreservieren - der Ort ist bei amerikanischen Touristen auch sehr beliebt). Ist ein sehr malerischer kleiner Ort mit einem schönen Jachthafen und netten kleine Läden - man kann da super Fish and Chips essen oder Clam-Chowder-Soup (Fisch-Muschel-Creme-Suppe). Von Monterey bis San Francisco ist es nicht mehr weit, sodaß Ihr eventuell auch noch was in San Francisco unternehmen könnt.

  • Florida-Marlin
    Dabei seit: 1124236800000
    Beiträge: 445
    geschrieben 1165876210000

    @'attishopping' sagte:

    Wenn das so ist, solltet Ihr 3 oder 4 Tage für San Diego einplanen, weil man da wirklich viel machen kann:

    -toller historischer Kern (gaslamp quarter)

    -schönes heritage village (historisches Dorf) - Eintritt frei

    -Zoo

    -Marine world

    -Trip rüber nach Mexico (Tagestour mit einer Busgesellschaft - mit dem Mietwagen ist es verboten - sonst entfällt der Versicherungsschutz)

    günstige Übernachtung: Motel6 in San Ysidro (fast direkt an der mexikanischen Grenze). Man fährt von San Ysidro über eine superlange übers Meer gebaute Strasse nach San Diego rein und hat einen tollen Blick auf die Skyline.

    Los Angeles selbst hat nicht sehr viel zu bieten und ist auch nicht besonders schön anzusehen. 2 Tage reichen eigentlich, um z.B. die Universal Studios zu besichtigen und die sonstigen Sehenswürdigkeiten anzusehen. In Anaheim ist auch noch ein Disneyland. Besorgt Euch einen Führer über die Häuser der Promis und macht dann Promi-hopping in Bel-Air (natürlich sieht man in der Regel keinen einzigen Promi). Fahrt zum Rodeo Drive etc.

    Für Las Vegas reichen ebenfalls 2 Tage. Dann habt Ihr Euch alle Themen-Casinos angeschaut und mehr gibt es da auch nicht zu sehen. Legt Euren Aufenthalt in Las Vegas außerhalb des Wochenendes - da sind die Übernachtungen echt spottbillig.

    Wenn Ihr am Schluß noch etwas Zeit habt, solltet Ihr vielleicht einen Abstecher in die "Hauptstadt Sacramento" machen. Da gibt es eine schöne alte Westernstadt zum besichtigen - ist ganz witzig.

    Aber mehr Unternehmungen, die Euch interessieren würden, fallen mir echt nicht ein. In Kalifornien gibt es halt mehr Landschaft, als Städte und Vergnügungsparks. Da ist wohl eher Florida Eure "Baustelle".

    Jeder hat andere Vorlieben O.K aber 4 Tage San Diego und 2 Tage Las Vegas ....No Way

    San Diego kannst du als Tagesausflug von Los Angeles locker erreichen. Wenn du ein Hotel in Anaheim hast fährst du vielleicht je nach Verkehr 1,5 bis 2 Stunden.

    Sea World ( nicht Marine World ) ist ganz ordentlich aber auch ganz schön teuer. Der Zoo ist einzigartig , aber sonst. Nach Mexico .. aber auf gar keinen Fall. Touristennepp aller erster Sahne.

    Ich würde das Geld sparen, und mir eine Super Show in Las Vegas ansehen. Wenn du nur 14 Tage hast , und den Grand Canyon sehen willst , würde ich mich auf die Highlights konzentrieren, Las Vegas und

    San Francisco

  • playmaker11
    Dabei seit: 1127433600000
    Beiträge: 159
    geschrieben 1166884534000

    Also meine Meinung ist die:

    Nimm einen Gabelflug. Flieg nach SF, dort bleibst Du 3 Tage und siehst Dir die Stadt an. Das geht noch ohne Auto, so spart man gleich geld und vorallem Nerven.

    Dann über den #1 nach LA. Dafür brauchst Du 2 Tage. Dann noch einen Tag LA (z.B. Universal). Am nächsten Tag geht es weiter nach San Diego, wo Du den übernächsten Tag zur Verfügung hast(Sea World). Dann fährst Du weiter nach Vegas, bzw. an Vegas vorbei zu GC. Übernachtung in Williams oder Kingman. Am nächsten Tag zum GC, den Tag dort und den Beginn des nächsten Tages dort zur Verfügung und dann auf den Weg nach Vegas machen. Dort schön ein tolle Hotel nehmen und relaxen und von dort zurückfliegen. Da hast Du sogar noch einen Tag Luft.

    Zum meinem Vorredner kann ich nur sagen: Geschmackssahe. Ich liebe Vegas und finde auch San Diego toll. Der Balboa Park ist sehr sehenswert und auch Sea World ist klasse. Als Tagesausflug von LA ist es einfach zu wenig.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!