• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1422807017000

    tuerkeirot:

    ja ich weiß, das Antibiotika nur bei bakteriellen Erkrankungen hilt und nicht bei viralen Infekten.

    Und deswegen würdest du im Urlaub "mal eben" eine Bakterienkultur anlegen oder wie muss ich mir das vorstellen?  :frowning:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 747
    geschrieben 1422820249000

    Hallo,

    natürlich kann ich keine Bakterienkultur dort erstellen.

    Bisher bekam ich wirklich nur in den äußersten Notfällen Antibiotika verschrieben bzw.habe es kir nur selten verschreiben lassen!!! Was ich damit sagen wollte ist das ich schon vernüftig damit umgehe und mir nicht wg. jeder Kleinigkeit dieses verschreiben lasse...war halt damals eben total ärgerlich wg.der Unterdosierung dann nochmal die volle Ladung zu bekommen...und es ging wirklich nicht anders. War damals ein Breitbandantibiotikum ich meine Amoxicilin und weder der Arzt dort noch hier in D.hat eine Bakterienkultur angelegt...den Abstrich z.B.im Rachen ( zur Bestimmung der Art der Bakterien ) kenne ich nur noch aus Kindertagen...in der heutigen Zeit hab ich das nicht mehr erlebt...vielleicht und natürlich auch durch das schnelle verschreiben von AB entstehen ja die Resistenzen...und ich habe auch nur gefragt wie ihr es handhabt oder wie die Erfahrung damit sind :p

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1422821399000

    Eben tuerkeirot - solange Du nicht weißt, ob eine eventuell auftretende Krankheit viral oder bakteriell verursacht wurde, erscheint es auch überhaupt nicht sinnvoll, Deinem Kind irgendein Antibiotikum zu verpassen, welches Du gerade dabei hast... 

    Meine eigene Reiseapotheke ist immer sehr gut ausgestattet (aus Schaden wird man klug! ;)) - aber Antibiotika? No way...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 747
    geschrieben 1422826773000

    @Malini,

    wir hatten beide damals Eitertüpschen auf den Mandeln auch gut sichtbar und das sind definitiv keine virale Begleiterscheinungen sondern definitiv Bakterien in den meisten Fällen Streptokokken...aber wie kommst du drauf, das ich meiner Tochter meine Antibiotika geben würde  :frowning:  Das hatte ich doch gar nicht geschrieben und würde ich auch nicht machen.

    Was hast du denn in deiner Reiseapotheke dabei?

    LG Antje

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1422827198000

    Antibiotika gehört in keine Reiseapotheke! Egal wem man das Zeug ggf. verabreichen will, es sei denn man hat einen Suizid vor.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1422830989000

    @tuerkeirot,

    sorry, hast recht - hatte völlig überlesen, dass Deine Tochter schon 18 war und sich vermutlich nix mehr von ihrer Mutter verpassen lässt... ;)

    Nichtsdestotrotz bin ich da ganz bei curiosus und halte eine Selbstmedikation mit einem Antibiotikum für - harmlos ausgedrückt - sehr problematisch. Wenn man richtig krank wird, muss man zum Arzt - hilft ja nix! 

    Was ich in meine Reiseapotheke packe, hängt a. vom Reiseland ab und spielt b. im Zusammenhang mit Deiner Frage auch keine Rolle (ich hatte noch nie eine Mandelentzündung, von daher nehme ich diesbezüglich auch keine Medikamente mit; vermutlich kennt ja jeder seine "Schwachstellen")...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 747
    geschrieben 1422832675000

    @curi,

    das habe ich nicht vor...dafür hänge ich zu sehr am Leben  ;)

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1422925796000

    Wäre auch immerhin eine sehr beschwerliche Variante um aus dem Leben zu scheiden ...

    :frowning:

  • EinWeltenbummler
    Dabei seit: 1447718400000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1448117043000

    Für akute Notfälle habe ich nur Aspirin und Pflaster dabei, hat bis jetzt eigentlich immer gerecht (alles andere kann man sich ja auch vor Ort besorgen).

  • LeRacou66
    Dabei seit: 1330300800000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1448144608000

    Aua, ausgerechnet ein „Weltenbummler“ propagiert ein fraglos borniertes „First-World-Szenario“, setzt auf die Notdienst-Apotheke am Nordrand der Lüneburger Heide und weiß, dass man selbst für einen Zeckenbiss auch nach Mitternacht noch mal schnell die Notfall-Ambulanz des örtlichen Krankenhauses missbrauchen kann.

    "Pflaster und Aspirin" – für eine Vielzahl von Reisezielen reicht dies einfach nicht. Und irgendwie immer noch erschreckend, wie früh die Sonne der Fantasie hinter dem persönlichen Horizont verschwinden kann.

    Bevor Du fragst: Nein!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!