• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24992
    geschrieben 1318271585000

    ...und möglicherweise auf Esoterik?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1224
    geschrieben 1318271669000

    Ich denke mal eher, dass manche Hotels wieder Internet über Kabel anbieten, hat eher etwas mit Sicherheit und der Angst vor Missbrauch des WLAN zu tun als mit Rücksicht auf solche Schwierigkeiten.

    Ich schätze aber auch, dass in Zeiten, in denen eine Menge Leute zunehmend Smartphones oder Tablets ohne entsprechenden Anschluss für's Kabel zum Surfen nutzen, wird WLAN weiter an Bedeutung gewinnen.

    Die Frage, ob WLAN verfügbar ist oder nicht, ist für mich als Alleinreisender mittlerweile ganz entscheidend bei der Buchung eines Hotels und ich glaube nicht, dabei eine Ausnahme zu sein.

    Ungeachtet der Frage, ob es die beschriebenen Befindlichkeiten tatsächlich gibt oder nicht, wirst du, Loreley, sicherlich über kurz oder lang auf allein stehende Ferienhäuser umsteigen müssen, wenn du kein WLAN in deiner Nähe ertragen willst.

    Und selbst wenn ein Hotel kein WLAN hat, bist du ja möglicherweise dem Elektrosmog aus den Nebenzimmern ausgesetzt, wenn jemand z. B. durch Tethering einen Hotspot erzeugt oder schlicht und einfach mit dem Handy telefoniert oder einen Surfstick hat oder, oder,oder...

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1318271791000

    ...tja, hier sieht man mal wieder, daß es mit dem lesen und verstehen schon Probleme gibt.

    Damit entbehrt sich jegliche weitere Bemerkung, wenn man nicht einmal begreift, daß in einem Flugzeug die Humanoiden neben der Technik durch die Reflexion noch stärker betroffen wären als in gewöhnlichen Hotelzimmern abseits oder direkt neben einem hotspots... ;)

  • Loreley_888
    Dabei seit: 1302393600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1318273217000

    @Inspired

    Die von dir aufgeführten Möglichkeiten werden meist zeitlich beschränkt und wahrscheinlich eher tagsüber genutzt, während dessen ein Wireless Access Point Tag und Nacht in Betrieb ist.

    @curiosus

    Mir ging es bei meinem Anliegen ausschliesslich ums Hotelzimmer, wo ich in Ruhe schlafen möchte, nie um die Belastung in Fliegern.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1318273376000

    Um mal was Reiserelevantes beizusteuern:

     

    Ich buche ausschließlich Zimmer mit W-LAN.

    In Hotels ohne W-LAN (Internet) auf dem Zimmer (nicht nur in der Lobby) gehe ich nicht.

     

    Ich brauche W-LAN bzw. Internet im Urlaub! Es ist für alles sinnvoll: Von der Restaurant-Empfehlung bis zur Wegbeschreibung und den Öffnungszeiten des Museums in der Nachbarstadt, die die Rezeption nicht weiß. Und E-Mails checken, Urlaubsbilder bei Facebook posten...

     

    Ohne W-LAN und Internet fehlt mir was!

     

    Es gibt allerdings nur sehr wenige Menschen auf der Welt, die einen biologischen "Sinn" für elektromagnetische Strahlung haben, vielleicht sogar gar keinen. Man müsste mit Loreley mal einen Blindversuch machen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16663
    geschrieben 1318273948000

    @Loreley_888 sagte:

    Mir ist das vollkommen egal, was ihr glaubt bzw. nicht glaubt und die Wissenschaft behauptet. Ich vertraue mir und meinem Körper.

    Ja, und das klappt :? , wobei ich nicht auf esoterisch, sondern eher auf psychsomatisch tippe. Sorry, liebe Loreley.   ;)

    Du siehst WLAN, denkst, aua, jetzt geht's wieder los, verkrampfst dich und dein Körper reagiert: verspannte Rückenmuskulatur, verspannter Nacken, Kopfschmerzen, usw. usf. (Ist nur meine Meinung.)

     

    @bernhard

    "Doch, durch eine blöde Sitzhaltung beim Schreiben am PC/Notebook."

    Richtig. Ich hab's vor ein paar Tagen dadurch (völlig verspannte Nackenmuskulatur) bis zu Ohrenschmerzen gebracht. Das Heizkissen im Nacken hat Wunder bewirkt... äääh, wenn man denn eine Selbstverständlichkeit Wunder nennen kann.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • frida67
    Dabei seit: 1317340800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1318274295000

    Ich hab nichtmals drüber nach gedacht, dass es auch in diese Richtung Probleme geben könnte, da ich mich wenn dann darüber aufrege, dass es kein WLAN gibt. Aber tatsächlich: es geht auch so.

    Ich kann das Problem aber schon verstehen. Ich glaube zwar nicht, dass WLAN-Strahlung schädlich ist, aber jeder sollte eben wissen, was gut und was nicht gut für ihn oder sie ist. Das man WLANs eben nicht räumeweise ausschlaten kann ist leider wirklich doof für menschen, die keines in ihren zimmern haben wollen..

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16663
    geschrieben 1318275160000

    Sorry, Tippfehler. Meinte natürlich psychosomatisch.

     

    Nein, ich benötige WLAN nicht im Urlaub und habe demzufolge noch nie nachgeschaut, ob vorhanden. Später des öfteren allerdings dann in der anliegenden Hotelmappe gelesen. dass es WLAN auf dem Zimmer gibt.

    Geschlafen habe ich stets wie ein Murmeltier und wenn ich am nächsten Tag körperlich etwas zu "beanstanden" hatte, lag es einzig daran, dass ich am Vortag zu viele ungewohnte Kilometer abgelaufen hatte.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Loreley_888
    Dabei seit: 1302393600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1318275753000

    @Gunnar

    Ich nutze meine Ferien um neue Länder, Menschen und fremde Kulturen kennenzulernen und um mit meinen Liebsten zu entspannen, feiern, baden, gut essen, rumhängen, lesen, die Natur zu geniessen usw. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass manche aufs Internet zurückgreifen müssen. Empfehlungen hole ich mir beim Reiseleiter, Hotel oder von Einheimischen, oder ich hole mir im Vorfeld, von zu Hause aus Infos, gerne übers Internet.

     

    @frida

    Danke für dein Verständnis. :)

  • Helmut & Ulla
    Dabei seit: 1250553600000
    Beiträge: 1784
    geschrieben 1318277667000

    @bernhard707 sagte:

    Zu Deiner Info, W-LAN Router senden ständig niederfrequent gepulste Mikrowellenstrahlung aus.

     

    Es wundert mich, das noch niemand dazu etwas geschrieben hat..lieber bernhard :kuesse:

     

    Funkkommunikation macht sich die Eigenschaften der elektromagnetischen Wellen zu Nutze. Diese sind charakterisiert durch ihre Feldstärke, gemessen in Volt pro Meter, und ihre Frequenz, also die Anzahl der Schwingungen innerhalb einer Sekunde, gemessen in Hertz (Hz).

    Anhand der Frequenz teilt man die elektromagnetischen Wellen technisch in unterschiedliche Kategorien ein: in hochfrequente und niederfrequente.

     

    Der Niederfrequenzbereich reicht von 0 Hz bis 10.000 Hz. Niederfrequente Felder treten vor allem im Zusammenhang mit Stromleitungen auf und eignen sich nicht zur Übertragung von Informationen über große Strecken.

    Hierzu sind hochfrequente Wellen notwendig, deren Frequenzbereich von 10.000 Hz bis 300 Gigahertz reicht. Mit hochfrequenten Wellen kann man Informationen von einem Ort zu einem anderen transportieren. Genau das nutzt der Mobilfunk aus.

    In Deutschland verwenden die Mobilfunknetze Frequenzen zwischen 900 MHz (D-Netz) und 2100 MHz (bei 1800 MHz das E-Netz und DECT).

     

    Wlan nutzt in der Regel den Frequenzbereich von 2,4 Gigaherz (bis 5,1-5,7 Ghz im 802.11n Standard) und ist somit hochfrequent ;) .

    Und natürlich können sich Menschen davon gesundheitlich beeinträchtigt fühlen :p , ganz klar.....nur sich gesundheitlich beeinträchtigt fühlen ist was anderes als beeinträchtigt zu sein !! :laughing:

    Ein hübsches Gesicht wird altern, ein geiler Körper ändert sich, aber ein guter Mensch wird immer ein guter Mensch bleiben
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!