• Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 772
    geschrieben 1460230390000

    @ Kourion, doc3366

    Selbstverständlich sollte die Forderung einer Vertragsstornierung VORHER bei Öger Tours geltend gemacht bzw. verhandelt werden.

    Ist dies nicht fruchtbar, das Angebot eben nur unter Vorbehalt annehmen und dies schriftlich kund tun.

    @doc3366

    Im übrigen gut zu wissen, das Öger sich dann quer stellt ...

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17515
    geschrieben 1460231674000

    Ja klar, kann man so halten. Einfacher ist - denke ich - vor der Buchung einen Blick in die AGB des Veranstalters zu werfen.

    Dort ist nämlich bei einigen zu lesen (ich zitiere mich selbst): Kourion

    Nur als Hinweis.

    Es gibt Veranstalter, die unter "Leistungs- / Preisänderungen" diesen Passus in ihren AGB führen:

    "(Name des RV oder nur VA) ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder - abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird...(s.o.)..dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten."

    (Quelle jeweils traveltainment.de)

    Ich achte seit Längerem auf diesen Passus, da ich - im Fall des Falles - "Gerangel" um mein Recht als Kunde und den damit verbundenen Ärger vermeiden möchte.

    Über eine unbefriedigende Abwicklung im Fall des Falles konnte ich mich bisher nicht beklagen. Zwar wurde vom jeweiligen RV das kostenfreie Storno nicht unmittelbar angeboten, aber auf Wunsch problemlos akzeptiert.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1460232134000

    Grundsätzlich ist erst einmal richtig: TXL ist nicht SXF, somit liegt eine wesentliche Änderung vor. Allerdings hat sich der Fragesteller nicht darüber beschwert sondern über das "teurer gebuchte Angebot mit Condor Operatings". (Gebetsmühle an: Ein teureres Angebot allein wegen des Operators zu buchen ist eine schwindlige Entscheidung, da man im Falle eines Falles keine Handhabe hat)

    "Kostenlos" ist die Umbuchung nicht, nur gebührenfrei. Will der Reisegast 2 Tage länger bleiben bzw. ein anderes Angebot wahrnehmen, muss er für eine Preisdifferenz ggf. aufkommen. Zudem hat er keine Sicherheit, auf dem Rückflug auch einen Condor Flug nach SXF zu erhalten.

    Im Übrigen bin ich ganz klar bei doc: Erst einmal klären, wie sich Öger zu dem Begehren auf einseitige Kündigung stellt.

    Nachzulesen sind die Gründe für eine Kündigung im § 651c BGB.

  • BerlinSmile
    Dabei seit: 1225584000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1460850879000

    Liebe Forianer!

    Ganz herzlichen Dank für Eure vielfältigen Antworten und Eure Expertise!

    Ich habe dieser Tage mit ÖGER telefoniert und wir habe die Buchung etwas "umgemodelt". Daher fliegen wir nun statt 12 statt 14 Tage, allerdings mit Top-Flugzeiten ( Samstag Hin 04:45 ab SXF nach AYT und Donnerstag Rück 19:50 ab AYT nach AYT) mit Condor.

    Ich vertraue nun darauf, dass es bei diesen Flugzeiten und Condor bleibt!

    ...hat in den letzen Jahren immer geklappt und der Flugplan ist ja nun "optimiert".

    Da es nun 2 Tage weniger sind, bekommen wir noch knapp 200€ zurück.

    Die ganze Umbuchung war -ohne jede Diskussion - gebührenfrei.

    Nach einem Sonder-Storno/Rücktrittsmöglichkeit habe gar nicht mehr gefragt, da ich mit der Lösung ja zufrieden war.

    LG

    BerlinSmile

    P.S.: Kennt jemand von Euch die FLEX-Option der Thomas-Cook-Gruppe. Da kann man wohl für einen geringen Mehrpreis (z.B. 9€ pro Person bei einer Türkei-Reise) jederzeit flexibel  und gebührenfrei umbuchen. Wird wohl durch die Reisebüros kaum aktiv angeboten.... War ein Tipp für zukünftige Reise von einem Bekannten der viel reist.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • rednose87
    Dabei seit: 1410134400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1461826561000

    Wir haben gleiches Schreiben erhalten. Allerdings von Neckermann und betreffend den Flug von FKB nach Antalya.

    Abflughafen soll nun Stuttgart sein. Werde heute auch mal anrufen und fragen, was sich machen lässt. 

    Uns ärgert es auch, wenn wir tatsächlich nach Stuttgart müssen. Am Abflugtag gehen 5 Flieger vom Baden Airpark nach Antalya. Und der Flughafen ist direkt vor unserer Haustür. Ein Ausweichen nach Stuttgart wäre für uns daher ein großer Umweg.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1461840944000

    Vermutlich ist die Information 5 Abflüge am Reisetag überholt, denn gerade von den Auenland Flughäfen werden etliche Kapazitäten ehemaliger Planung abgezogen ...

  • monika.j232
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1463269734000

    Das gleiche Problem haben wir auch .Auch wir haben bei Öger gebucht und uns ganz bewußt für die teurere Condor als Fluglinie entschieden .Da aber Condor den Flug gecancelt hat ,kann man Oeger Tours erstmal keinen Vorwurf machen .Sie haben uns bei fast gleichen Flugzeiten auf SunExpress umgebucht .Da sich auf meine Antwortemail erst gar nicht gemeldet ,also habe ich dort angerufen ,was für sich allein genommen schon ein Abenteuer ist .Mindestens 15-20 min Warteschleife .Als ich dann endlich jemanden am Apparat hatte, wurde ich zunächst auf die AGB verwiesen .Auf meinen Einwand ob wir uns wirklich darüber unterhalten müssen oder ob es dazu eine Alterative gibt, hatsie mir dann andere Flüge an anderen Tagen abgeboten die allerdings 90,- teurer sein sollten .Um abzuklären ob es an diesen Tagen noch freie Xl Sitzplätze gibt wurde ich an die Condor verwiesen, sie machte sich einen Vermerk und ich sollte mich dann wieder melden .Also bei der Condor angerufen wieder 15min Warteschleife abgeklärt ,ja es gibt welche ,wieder bei Öger angerufen 15min Warteschleife ,dann beim 1. Freizeichen aus der Leitung geflogen.Neu gewählt wieder Warteschleife ,jungen Mann dran gehabt ,der für uns abklären wollte ,ob es die Möglichkeit gibt diese Plätze gleich über Öger zu buchen.Wieder nach ca 15 Min aus der Leitung geflogen .Nochmal angerufen ,wieder Wau arteschleife ,dann wieder eine Frau dran ,die mir rigoros erklärte das es sowas wie für den Kunden XL Plätze zu buchen auf einen Fall gibt ,dafür brauche ich nicht anzurufen Auf mein Nachfragen auf welcher Maschine wir denn nun aktuell seien erklärte sie mir auf der Sun express.Also habe ich mir die Mühe gemacht zu versuchen mir Plätze bei Sun express online zu buchen und es hat natürlich bei mir nicht gekläppt .Also wieder die Hotline angerufen und Xl Plätze bei Sun express gebucht .Und am nächsten Morgen bekam ich eine Email von Öger, man habe mich auf die Condor umgebucht .Darauf hin gab es noch mind 6 Gespräche mit jeweils 15 min Warteschleife Auf den nicht erstattbaren Kosten für die Xl Sitze bleibe ich jetzt sitzen Grrr.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1463274703000

    Natürlich werden die Kosten erstattet falls du die Option wegen einer Änderung seitens des Luftverkehrsunternehmens nicht in den Genuss der Nutzung gelangst ... du solltest deine Beschwerde sortieren!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!