• tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1343302168000

    Ich schreib das jetzt mal hier, weil es schon reiserechtlich relevant ist, aber ich nicht wirklich "unzufrieden" bin. Interessiert mich nur, wie das vorkommen kann.

    Ich habe letzte Woche spontan Urlaub gebucht. Habe in die Suchmaske 1 Woche eingegeben - nicht 7 oder 8 Tage - EINE Woche! 

    Das Angebot, welches ich mir rausgesucht habe, gefiel mir ganz gut. Ich komme am Sonntag morgen im Hotel an, und fliege eine Woche später am Sonntag morgen wieder von dort los.

    Auf den ersten Blick alles gut - dann hab ich überlegt, dass das ja irgendwie nicht passen kann. Hinflug 28.7. (Samstag abend) Rückflug 5.8..

    Somit ist der Samstag mein erster Urlaubstag und ich müsste ja auch am Samstag wieder zurückfliegen.

    Ich hab trotzdem gebucht, und war gespannt, was auf der Bestätigung steht.

    Und es kam so, wie ich befürchtet habe.

    Hotel 28.7.-4.8.

    Flüge 28.7. / 5.8

    Hab erst hier bei HC angerufen, weil ich das abgleichen wollte - "Ja (so die sehr nette Dame am Telefon) das ist korrekt - aussergewöhnlich, aber es scheint richtig, freuen sie sich doch über den Tag mehr"!

    Ja wie denn ohne Zimmer??? Also ich mache mir nicht wirklich Gedanken darum, ich habe das schon mit dem Hotel geklärt, aber was wäre, wenn die ausgebucht wären?

    Ich stelle mir hier eine Familie mit Kindern vor, die bei 40 Grad mittags auschecken müssen um dann bis zum nächsten Tag (wenn auch ganz früh) irgendwie die Zeit totzuschlagen.

    Nachdem ich mich mit AB abgeglichen habe, sind die Flugzeiten in der Tat korrekt.

    Ich muss nix bezahlen, ich will kein Geld, aber ist das schon mal irgendwem passiert?

    Es ist immerhin eine Pauschalreise, und da sollten die Zeiten doch etwas aufeinander abgestimmt sein, oder???

  • Fränkimän
    Dabei seit: 1213660800000
    Beiträge: 379
    geschrieben 1343341140000

    Moinsen,

    ja TrippelxXx, das hab ich in der Vergangenheit schon mehrfach erlebt. Bei mir war es immer durch das "Frühbuchen". Da hab ich auch einen Tag geschenkt bekommen. Die letzten Male dieses Jahr für Bulgarien und auch für Ägypten.

    Ich hab mir aber nie 'ne Platte darüber gemacht, hat ja auch alles super funktioniert.

    Also freu Dich und genieße den zusätzlichen Tag.

    tschüßi

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1343380435000

    Moin FM ;)

    du hast aber schon gesehen, dass ich das Hotel (offiziell) nur bis zum Samstag habe, mein Flug aber erst am Sonntag geht???

    Also ich bin ja auch nicht wenig unterwegs, aber das ist mir echt noch nicht "passiert".

    Vielleicht weil ich meistens getrennt buche, aber ok - wenn das öfter vorkommt, war meine ganze Aufregung ja für umme ;)

  • Fränkimän
    Dabei seit: 1213660800000
    Beiträge: 379
    geschrieben 1343414657000

    Uups, ne das hab ich wohl überlesen.

    Da ich meistens oder fast immer pauschal buche, ist das Hotel ja immer dabei.

    Aber es hat sich ja für Dich nichts negatives ergeben. Trotzdem ist es sehr ungewöhnlich und Du hast Recht, was machen wenn das Hotel voll ist ?

    Du hast ja auch 'ne Pauschalreise gebucht, da kommt das ja mit meinen Erfahrungen hin. Nur das bei mir immer das Hotel bis zum letzten Tag dabei war. Sehr komisch ...

    Grüße

  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1272
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1343480380000

    Ich finde es frech, wenn solche Angebote ohne klaren, vorherigen Hinweis ins Internet gestellt und zur Buchung freigegeben werden. 

    Gerade bei der Buchung einer Pauschalreise sollte der Kunde darauf vertrauen können, ein aufeinander abgestimmtes Paket aus Flug, Transfer und Hotelübernachtungen zu buchen. 

    Mir ist auch schon bei vielen Reise- oder Hotelzimmersuchmaschinen passiert, dass ich dort Angebote bekommen habe, die gar nicht meiner Suchanfrage entsprochen haben, z. B. zeitlich abgewichen sind oder nicht für die angebene Personenzahl ausgelegt sind. Gerade bei der Zimmersuche habe ich schlechtesten Ergebnisse bei Holidaycheck erzielt, diese Funktion ist derartig unbrauchbar, dass ich sie nicht mehr nutzen würde. 

    Ich finde hier müssten die Online-Reisebüro auch stärker vom Gesetzgeber in die Pflicht genommen werden. Bisher ist der Kunde der Dumme, der ein Angebot bucht, dass er so nicht will (und auch nicht gesucht hat). Letztendlich liegt der eigentliche Fehler aber beim Anbieter.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18045
    Verwarnt
    geschrieben 1343487225000

    Unbestritten ist es ärgerlich, dass man hier(vor allem bei Pauschalreisen, hatte deshalb das Kontaktformular bemüht und auch die Auskunft bekommen, daß HC da selbst momentan nicht gerade glücklich mit der derzeitigen Performance des Datenanbieters ist) und auch woanders Ergebnisse angezeigt bekommt, die teilweise nichtmal ansatzweise den Suchparametern entsprechen! Das kostet Zeit, nervt und man wendet sich anderen Vermittlern/Anbietern zu, sodaß es besser wäre, manchmal gar keine Ergebnisse anzuzeigen.

    Aber, der Fehler bei Buchung liegt beim Buchenden und nicht beim Anbieter! Wenn ich mein Geld verjubele, bin ich doch in der Pflicht, ganz eindeutig zu prüfen, was ich da unterschreibe/buche! Dumm ist es dann wirklich, wenn ich etwas buche, das ich nicht will, aber doch wohl eher meine eigene Schuld!

    So hat es Trippledingens :kuesse: ja auch gemacht und kam zu einem für sie befriedigenden Ergebnis ;)

    Es gibt halt immer mal wieder Flugzeiten, wo man auf das Zimmer warten muss, da man sehr früh im Hotel ankommt, oder halt um 12 Uhr raus muss und erst später fliegt. Allerdings wohl eher wirklich selten, dass der Abflug dann erst am Folgetag stattfindet. Gebucht werden halt, wie in diesem Fall z.B., 7 Nächte und die erhält man auch.

    Mir wäre es so aber jedenfalls lieber, als einen weiteren Thread eröffnen zu müssen, "aufgrund von Flugzeiten haben wir zwei Urlaubstage verloren!" :laughing:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1272
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1343488196000

    doc3366:

    Aber, der Fehler bei Buchung liegt beim Buchenden und nicht beim Anbieter! Wenn ich mein Geld verjubele, bin ich doch in der Pflicht, ganz eindeutig zu prüfen, was ich da unterschreibe/buche! Dumm ist es dann wirklich, wenn ich etwas buche, das ich nicht will, aber doch wohl eher meine eigene Schuld!

    Rechtlich gesehen ist das natürlich so, keine Frage! Trotzdem: eine Reiseanbieter, der versucht mir über seine Suchmaske versucht, Urlaube / Zimmer / whatever anzubieten, die so gar nicht will, verspielt in jedem Fall mein Vertrauen und würde dort nicht (wieder) buchen. 

    Wäre im wahren Leben ja auch so. Beispiel: ich gehe in einem Weinladen und verlange eine Flasche hochwertigen Weißwein, bezahle ohne die Flasche zu prüfen und gehe. Zu Hause stelle ich fest, dass ich Rotwein gekauft habe. Hier würde ich zu Recht zum Laden zurückgehen und mein Geld zurück oder eine Flasche Weißwein verlangen. 

    Handelt es sich dabei nun um einen Online-Reiseanbieter würde dieser sagen: "Ätschi, bätschi, Sie waren so dumm das Etikett nicht zu prüfen. Müssen Sie nun halt Rotwein, oder sehen wo Sie bleiben!"

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18045
    Verwarnt
    geschrieben 1343489563000

    Das Problem ist, daß Du hier Äpfel mit Birnen vergleichst und auch verschieden Rechte mischst...

    Um es abzukürzen, bei dem Einen hast Du ein Umtauschsrecht, beim Anderen nicht und das akzeptierst Du auch so bei Vertragsabschluss. Du musst es halt einfach eingehend prüfen, bevor Du unterschreibst. Eine Reise "umzutauschen" ist ja nun wirklich nicht so einfach, wie ne Flasche Wein :frowning:  

    Daß Dein Vertrauen verspielt ist und diesen Anbieter meidest, ist Dein gutes Recht, aber eigentlich Deinem Fehler geschuldet...

    Abgesehen davon prüfe ich auch immer, welchen Wein ich kaufe und mitnehme ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1272
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1343489924000

    Ist mir schon klar, der Vergleich ist ein wenig weit hergeholt. Ich lese in der Regel sehr aufmerksam und habe glücklicherweise noch nie etwas falsch gebucht. Ich ärgere mich halt nur die Mentalität mancher Reiseanbieter - und Rotwein trinke ich viel lieber als Weißwein  ;)  .

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18045
    Verwarnt
    geschrieben 1343490546000

    Eva, soweit sind wir gar nicht voneinander entfernt, wie ich schrieb, mich nerven die falschen Suchergebnisse auch tierisch, aber direkt wieder den Gesetzgeber heranzuziehen, geht mir zu weit!

    Bin ich vetragsmündig, habe ich auch eine gewisse Eigenverantwortung. Ganz ehrlich, mir reicht die Einmischung des Gesetzgebers in meine Lebensumstände dicke :p

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!