• miss_varna
    Dabei seit: 1216166400000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1305116112000

    Und die Vermittlung einer Reise fällt nicht unter Dienstleistungen?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1305116178000

    sorry chepri, aber was sonst ist eine Hotelübernachtung, wenn keine Dienstleistung?

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305116410000

    Ihr habt schon recht und es ist alles ein wenig kurz geschrieben. Aber ihm wird ja nicht die Hotelübernachtung verwehrt, sondern der Abschluss eines Reisevertrags.

    @miss_varna

    Das ist es (möglicherweise) schon, aber der Bulgare etc. will ja keine Dienstleistung erbringen. Relevant für ihn wäre dieser Artikel eventuell wenn er als Angestellter bei einem Reiseveranstalter tätig werden möchte um diese Dienstleistungen zu erbringen.

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1305116951000

    Die staatsspezifischen Umsatzsteueraufkommen sind ein Bestandteil dieser Zauberformel.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1305223309000

    Gründe gibt es freilich viele. ABER ob es innerhalb der EU rechtlich in Ordnung ist, wird dein Beitrag auch nicht aufklären..... :p

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305223862000

    Glaub mir, es ist in Ordnung, oder zeig mir eine Vorschrift, die dagegen steht ;)

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1305226169000

    Ich find ja nicht mal eine, die dafür spricht.... :p :kuesse:

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305227799000

    Kannst du auch nicht, denn schon Schiller schrieb bei "Wallenstein":

    "Was nicht verboten ist, ist erlaubt"

     Oder auch 

    Quod non est in actis non est in mundo

    (Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!