Reiserücktritt wegen Krankheit, was muss man der Versicherung bestätigen?

  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402502665000

    Ich habe von meinem Arzt eine Bestätigung erhalten, dass ich aus gesundheitlichen Gründen eine geplante Reise nicht antreten kann. Er meinte mehr müsste da nicht drin stehen, was ich genau habe geht niemanden etwas an.

    Heute habe ich bei meiner Versicherung angerufen, die meinten ich müsste zusätzlich einen Fragebogen vom Arzt ausfüllen lassen, wo u.a. auch nach der Diagnose gefragt wird. 

    Was ist jetzt richtig?

  • de la Diva
    Dabei seit: 1395878400000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1402506760000

    Die Auskunft der Versicherung ist korrekt.

    Dir wird die Schadensmeldung zugeschickt und dein Arzt muss den Fragebogen dann ausfüllen.

    Es geht darum, dass auch eine Reiserücktrittskostenversicherung bestimmte Bedingungen hat.

    Somit ist z.B. eine Erkrankung, die schon früher existierte und sich jetzt verschlechtert hat und damit zum  "Schadensfall" führte NICHT versichert.

    Also z.B. : Du hast schon seit einigen Jahren gesundheitliche Probleme mit dem Rücken und nun ist es so schlimm geworden, dass du nicht reisen kannst - in diesem Fall würde die RRV nicht zahlen. Deshalb muss der behandelnde Arzt auch schreiben WANN die Diagnose erstmals gestellt wurde.

    Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem. ' CJS' ;o)
  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402515376000

    Danke für die Antwort!

    Das ist mir eigentlich schon alles klar. Mich würde das auch nicht stören wenn er den Fragebogen ausfüllt. Das Problem ist nur, dass ich diesen Arzt erst wer weiß wann wieder sehe, da der jetzt erst mal in Urlaub geht :? . Das ist auch nicht mein Hausarzt oder so, sondern ein Arzt in einer großen Uniklinik, die jetzt auch nicht gerade ums Eck ist bei uns. Deswegen habe ich mir das extra gleich schreiben lassen, dass ich nicht reisen kann. Ich hatte mich auch gewundert, dass es so knapp geschrieben war und darauf bekam ich eben die Aussage, das geht die Versicherung alles nix an.

    Die Reise musste auch nur abgesagt werden, weil noch einige Voruntersuchungen gemacht werden müssen, die genau in die Urlaubszeit fallen und ein anderer Termin war nicht möglich, da mein Therapiebeginn am 23.06. ist. Da wäre ich eigentlich schon wieder daheim gewesen. Es nervt jetzt halt ein bisschen, da ich frühestens da wieder einen Arzt zu Gesicht bekomme, der mir das Formular ausfüllen kann und ich natürlich das Geld von der Versicherung so schnell wie möglich zurück bekommen möchte. 

    Jetzt mal noch was anderes. Ich habe noch einen Urlaub im August gebucht. Normalerweise ist die Therapie 3 Wochen vorher fertig und wenn alles glatt läuft kann ich nach Aussage des Arztes auch gehen. Bei Buchung beider Reisen war die Krankheit nicht abzusehen und es lag auch keine Vorerkrankung vor. 

    Falls ich die 2. Reise wegen irgendwelchen Komplikationen dann doch nicht antreten kann, kann sich die Versicherung dann weigern zu zahlen z.B. mit der Begründung ich hätte sofort nach Bekanntweden der Erkrankung stornieren müssen? Oder langt dann vom Arzt die Bestätigung, dass es vorher nicht absehbar war, dass ich die Reise nicht antreten kann?

    Schwieriges Thema, aber vielleicht kennt sich jemand aus?

  • de la Diva
    Dabei seit: 1395878400000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1402516234000

    Wenn Du in einer Klinik warst, kann das auch von dort ausgefüllt werden.

    Stell dir mal vor, der gute Dr. trifft inzwischen auf die Liebe seines Lebens und kehrt nicht wieder zurück (hätte auch was anderes konstruieren können ;o)  ) - dann gibt es immer jemanden in der Klinik, der das bearbeiten kann.

    Zu deiner 2. Geschichte solltest du mit der Versicherung sprechen, wie du da verfahren sollst, alles andere wäre wilder Spekulatius......

    Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem. ' CJS' ;o)
  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402517434000

    Danke für die Antwort. 

    Ja klar, kann das auch jemand anders dort ausfüllen, aber wie gesagt da kann ich nicht mal schnell hinfahren, ist zu weit und dort bin ich erst wieder ab dem 23.06.14. Vielleicht ruf ich mal dort an, eventuell kann ich es ja faxen oder mit der Post schicken.

    Mit der Versicherung sprechen, daran hab ich auch schon gedacht. Hab halt nur die Befürchtung, dass die auf sofortige Stornierung bestehen und das werde ich nicht tun, solange noch die Chance besteht, dass ich reisen kann.

    Ich habe eh die Befürchtung, dass es da noch Probleme gibt, denn ich habe erst 14 Tage nach dem mir die Erkrankung bekannt war storniert, aber am gleichen Tag nachdem mir vom Arzt gesagt wurde, dass ich aus oben schon erwähnten Gründen, die Reise nicht antreten kann.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1402518081000

    @gessi

    Ich verstehe nicht wirklich, ob du nun storniert hast oder dich dagegen sträubst? :frowning:

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402518395000

    Es geht um 2 Reisen. Die erste wäre am 15.06.2014, diese habe ich storniert. Die 2. ist am 16.08.2014, diese könnte ich laut Arzt wenn alles normal verläuft antreten, deswegen möchte ich diese nicht stornieren.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1402519132000

    Okay - danke für die Aufklärung.

    Sensible Thematik + geringe Wahrscheinlichkeit von weiteren "exakt" Betroffenen.

    Ich würde nicht unbedingt auf der öffentlichen Plattform weiter erörtern ... :?

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402519401000

    Ja, da hast du Recht, hatte auch nicht vor weiter ins Detail zu gehen.

  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1402934721000

    Heute kam mir die Idee mich an meine Hausärztin zu wenden.

    Die Hausärztin füllt jetzt den Fragebogen für die Versicherung aus und hat mir auch bestätigt, dass ich nach jetzigem Stand die Reise im August nicht stornieren muss. 

    Hätte mir auch gleich einfallen können, aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!