• tigernini
    Dabei seit: 1132099200000
    Beiträge: 623
    geschrieben 1210186767000

    Ich werde bald in NYC sein und freue mich schon riesig - leider sinds aber nur 3,5 Tage und die wollen wir natürlich optimal nutzen und sind schon am überlegen was man sich am besten alles ansieht oder nicht; sicherlich sind die Geschmäcker verschieden, aber was sind Eure New York Hightlights die man auf jeden Fall gesehen haben muß?

    Bisher ist nur eine Sachen wirklich fix: Statue of Liberty+Ellis Island, hierfür habe ich auch schon online Tickets bestellt. Das ist nämlich eine Sehenswürdigkeit die ich das letzte Mal (das war vor 12 Jahren und im Winter und nur 2 Tage) nicht geschafft habe.

    Außerdem haben wir überlegt entweder aufs Empire oder Rockefeller Center zu gehen - was lohnt sich mehr oder wo muß man weniger anstehen?

    Ansonsten einfach rumlaufen/fahren und mal schauen - es gibt irgendwie so viele Sachen und Manhattan ist riesig, das ist echt nicht so einfach.

    Evtl. hab ich auch an einen Musicalbesuch gedacht und etwas shoppen aber dazu haben wir vielleicht gar genug Zeit.

    Vielleicht hat ja auch jemand Tips für Dinge etwas abseits der üblichen Touristenpfade?

    Viele Grüße

  • Ria
    Dabei seit: 1129766400000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1210187324000

    Hallo tigernini,

    wir waren vor 1 Monat in New York.

    Wir waren nachmittags auf dem Rockefeller Center, die Wartezeit war vielleicht 10 Minuten(höchsten). Der Ausblick war sehr gut, überhaupt in Richtung Central Park.

    Das Empire haben wir uns für den Abend aufgehoben. Wir sind soviel ich mich erinnern kann so ca. um 19.00Uhr dort gewesen, und mußten auch nicht länger als 10 Minuten warten. Es war eben um diese Zeit noch nicht richtig dunkel, deshalb gab es wahrscheinlich noch keine Warteschlangen. Haben dann eben oben etwas Zeit verbracht bis es richtig dunkel war. Der Ausblick bei Dunkelheit ist wirklich gigantisch.

    Als wir dann wieder runter gefahren sind, gab es unten eine riesige Warteschlange.

    LG

    Ria

  • 1Bianca
    Dabei seit: 1137369600000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1210240583000

    Hallo!

    Also wir waren voriges Jahr im August auf dem Empire State und dem Rockefeller Center.

    Empire State haben wir abends gemacht, weiß nicht mehr die genaue Zeit, aber war so gegen 22 Uhr oder vielleicht ein wenig später. Musste wirklich nicht lange anstehen. Max. 15 Minuten.

    Rockefeller Center haben wir morgens gemacht, so gegen 10 Uhr, und ging noch schneller als Empire State.

    Aber ich denke mir, ist immer Glückssache, ob man lange anstehen muss oder nicht, habe auch schon ganz andere Geschichten als meine gehört!

    Wenn ihr abends noch Zeit habt, empfehle ich euch zu einem Baseballspiel zu gehen, falls gerade eines ist, fand ich sehr lustig und sehr amerikanisch.

    Und sonst finde ich, dass man einfach in den einzelnen Stadtteilen herumlaufen sollte, da es wirklich toll ist, wie unterschiedlich New York doch ist!

    Liebe Grüße und schon mal viel Spaß!

    Bianca

    09.04. - 13.04. Wien/Österreich 01.05. - 03.05. Kopenhagen/Dänemark
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1210240746000

    Gerade bei einem so kurzen Aufenthalt würde ich doch einen der New York Pässe empfehlen, damit man nicht auch noch so viel Zeit mit Anstehen verliert.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1210243510000

    Hallo Tigernini,

    wir waren im letzten Jahr von Freitag bis Montag und N.Y. und habe super viel gesehen und alles trotz der kurzen Zeit relativ viel gesehen.

    Schau mal in meine Reisetipps ;) Wir hatten mit dem Lexington ein super zentrales Hotel und haben N.Y. wirklich erlaufen.

    z.B.

    Zu Fuß durch das südliche Manhatten

    Von der Metro-Station Broadway/4. Street geht zu Fuß vorbei am Flat Iron Bldg. dem 1. Wolkenkratzer N. Y. bis zum WashingtonSquare Park dort steht der Triumph Bogen, über die Thompson Street, die Prince Street bis man in SOHO ankommt. Hier sind lohnswerte Geschäfte wie PUMA und auch Prada. Links geht es in die Spring Street dort ist das Bistro Balthazar (Stars & Model verdächtig) Über die Mulberry Street sind wir dann bis Little Italy gelaufen und dan durch den Roosevelt Park über die Houston Street bis man nach East Village kommt. Hier hatten nachfolgend in China Town das Glück den Neujahrsumzug am 18. 02. zu sehen.

    Wir sind dann an nächsten Tag mit der Metro wieder bis in den südlichen Bereich gefahren und am Broadway/Fulton Street ausgestiegen. Dort steht das Wollworth Bldg. wir liefen dann bis zum Ground Zero (siehe seperaten Bericht) als Ziel hatten wir den Pier und sind dort mit der Staaten Island Ferry um Miss Liberty gefahren. Zurück von der Fähre liefen wir in Richtung Pier 17 haben dort lecker Fisch gegessen und sind dann zu Fuß auf die Brooklyn Bridge und haben den Traumhaften Blick auf die Skyline genossen. Mit der Bahn dann wieder zurück noch einen Stopp am Empire State Bldg. und dann zurück zum Hotel. Ein lohnswerter und sehr eindrucksintensiver Fußweg durch N. Y.

    Viel Spaß in einer tollen Stadt

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • tigernini
    Dabei seit: 1132099200000
    Beiträge: 623
    geschrieben 1210257512000

    Die erste Tour ist sehr praktisch für uns, denn unser Hotel ist direkt am Washington Square Park! :D

    Werde mir dann mal in Ruhe Deine Reisetips anschauen - vielen lieben Dank schonmal!

    Hoffe nur, daß das Wetter mitspielt und wir wirklich viel erlaufen können!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1210257726000

    Tigernini,

    da fällt mir ein, als wir vor einigen Jahren schon mal im Sommer in N.Y. waren, da haben wir im Centralpark ein sehr nettes Cafe/Restaurant gefunden Taverne of thr Green. Ist glaube ich in 2 Bereiche geteilt - einmal sehr nobel und ein Bereich wo wir nur ´ne Cola getrunken haben und sehr nett gesessen haben - bei einem Spaziergang im Centralpark sehr gut zu verbinden.

    Hier mal der Link Klick hier

    Gruß Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8034
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1210276352000

    Hallo,

    Rockefeller Center am Tag, und Empire State Buiding bei Nacht! So haben wir es gemacht, ansonsten die Hacken abgelaufen :laughing: , und unser Programm war fast identisch mit Bines Programm. Zur Miss Liberty sind wir nicht mit dem Schiff gefahren, sondern auch mit der Staten Island Ferry dran vorbei (ist nämlich für umsonst :p ).

    LG

    Reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • rustys
    Dabei seit: 1167609600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1210718811000

    war gestern noch bzw. mal wieder in New York. Würde Dir aufgrund der 360 Grad rundumsicht das Rockefeller empfehlen - außerdem kann man von dort klasse Bilder des Empire State Buildings machen. Außerdem siehste vom Empire aus, den Central Park nicht wirklich.

    Am besten 1h vor Sonnenuntergang hochfahren, so kann man bei Tag und bei Nacht Bildchen machen ;)

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1210749476000

    Tigernini, das war für uns eine Seite mit sehr viel guten Info´s

    für die Planung im Vorfeld

    klick mal hier

    Gruß Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!