• Chrissy45145
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1392816534000

    Hallo Franzi20121993,

    du gehst zum alltours/ByeBye Schalter, meist stehen beide Veranstalter dran ;-)

    Du kommst in den gleichen Bus wie die alltours Gäste und ebenfalls hat man die gleiche Reiseleitung. Denn diese ist für alle alltours, alltours-X und ByeBye Gäste zuständig.

    Lieben Gruß Chrissy

  • Franzi20121993
    Dabei seit: 1390262400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1401455395000

    Hallo,

    habe eine Pauschalreise in die Türkei über byebye gebucht. Wie sieht es denn mit dem web check in aus? Geht das über byebye bzgl bei Pauschalreisen?

    LG

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6192
    geschrieben 1401467368000

    Der Web Check- in ist nur bei der Airline direkt möglich, sofern dein Reiseveranstalter Byebye eine entsprechende Vereinbarung mit dieser hat. Entweder wirst du dazu auf der Website der Airline fündig oder hier im Reiseforum Airlines im entsprechenden Thread zur Airline.

    - Schlimmer geht immer -
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42610
    geschrieben 1401486374000

    Byebye ist Vermittler, alles Weitere Mumpitz.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Franzi20121993
    Dabei seit: 1390262400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1402737962000

    Franzi20121993:

    Hallo,

    habe eine Pauschalreise in die Türkei über byebye gebucht. Wie sieht es denn mit dem web check in aus? Geht das über byebye bzgl bei Pauschalreisen?

    LG

    Fliege mit AB. Habe nichts auf der HP gefunden...leider

  • de la Diva
    Dabei seit: 1395878400000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1402738474000

    Es hängt von mehrerer Faktoren ab ob ein Web-Checkin möglich ist.

    Auf der Homepage von BYEBYE hast du auch eine Service-Tel.nr, ruf dort an, gib deine Bu.nr. an und du erhältst 100% Information.

     http://www.byebye.de/footer/service-hilfe.html

    Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem. ' CJS' ;o)
  • chris7414
    Dabei seit: 1363824000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1407939150000

    Begonnen hat es mit der Buchung der Reise, es sollten 9 Tage werden, dies würde uns reichen, da wir sehr günstige Flugzeiten hätten und somit volle Tage.

    Leider musste unsere Vorfreude durch persönliche Umstände getrübt werden und wir wurden gezwungen unsere Reise umzubuchen, wir dachten uns kein Problem dank der Reiserücktrittversichicherung sollte dies unkompliziert von statten gehen, wie gesagt dachten wir... Nach ca. 10 kostspieligen anrufen bei Holidaycheck und absolut inkompetenten Mitarbeitern haben wir die Hoffnung auf eine Umbuchung schon fast aufgegeben, es hieß am Telefon sowie per Mail „vielen Dank für ihre Anfrage wir werden diese schnellstmöglich an den Veranstalter weiterleiten“ teils nach tagelangem warten und unbeantworteten Fragen meinerseits wie z.B.: Welche Vorraussetzungen gibt es für eine Umbuchung seitens des Veranstalters, durchaus eine sehr wichtige Frage und bis heute unbeantwortet hieß es von Holidaycheck stets „leider können wir ihre Reise zu ihren Wünschen nicht umbuchen, vielen Dank für ihre Anfrage“ wieso dies nicht ginge oder welche Alternativen es gäbe blieb bis heute aus.

    Auch nach einem Anruf beim Veranstalter ByeBye selbst hieß es „sie haben bei Holidaycheck gebucht rufen sie dort an“ und somit war das Gespräch dann auch beendet. Die unfreundliche Dame am Telefon wollte auch dort meine Fragen nicht beantworten und wieso ich meine Angelegenheiten über den Umweg Holidaycheck erledigen musste bleibt mir bis heute ein Rätsel. Nun ja nach langen Recherchen fand ich heraus, dass es im Hinflug sowie Rückflug jeweils dieselbe Fluggesellschaft sein musste und diese auch nur so in dieser Konstellation vom selben Flughafen stattfand. Als ich diese Erkenntnis erlangt habe konnte ich mir selbst eine neue Reise heraussuchen und diese mit den Worten:„Buchen sie uns auf diese Reise um“ an Holidaycheck weiterleiten. Gesagt getan ging es auf einmal nun doch. Ich wurde dann freundlich per Mail von der Firma aufgefordert mich dort telefonisch für 20cent die Minute zu melden um die Einzelheiten der Reiserücktrittsversicherung zu besprechen. Prompt rief ich erneut dort an und wurde schnell mit einer freundlichen Mitarbeiterin verbunden, sie bat mich ihr die dort zeitgleich mit der Reise gebuchte Versicherung mitzuteilen, anschließend wartete ich ca 4 Minuten für besagte 20 Cent die Minute in einer Warteschlange begleitet von herlicher Fahrstuhlmusik, sie wollte prüfen ob sich der Versicherungsbeitrag jetzt durch den veränderten Reisepreis von 2€ erhöhen würde, selbst ich als Nichtmitarbeiter dieser Firma weiß, dass erst ab einer Reise die über 1500€ teurer als unsere gebuchte ist die Versicherung teurer würde, dies habe ich ihr natürlich auch mitgeteilt, sie ließ sich nicht aufhalten und prüfte es trotzdem, anschließend bekam ich die Aussage:„Herzlichen Glückwunsch die Versicherung wird nicht teurer“ sie bestätigte mir dass Holidaycheck sich mit der Versicherung in Verbindung setzt und alles weitere regelt. Nach einigen Wochen ohne Umbuchungsbestätigung seitens des Veranstalters noch der Versicherung entschloss ich mich erneut eine Anfrage zu formulieren, prompt bekam ich die Antwort sie müssen die Versicherung selbst kontaktieren, wundern sollte und hat es mich auch nicht, gesagt getan einen Teil der Erstattung gibt es dann zum Jahresende, erwähnen sollte ich dass ByeBye Stornierungskosten von 40% ansetzt was in unserem Fall rund 800€ ausmachte, anscheinend bleibt in diesem Fall das Hotelzimmer wohl leer und zwei Sitzplätze im Flugzeug sind auch frei :-) ByeBye wird die Reise keinesfalls weiterverkaufen...nimmt man an.

    6 Tage vor Abflug und immernoch ohne Reisedokumente bekam ich vom Vermittler eine Email dass die Reise bald ansteht, laut AGB von ByeBye solle ich mich 5-10 Tage vor Abflug melden sofern noch nichts vorliegt, also griff ich zum Telefon und sprach erneut mit der netten Dame diese sagte mir kurz es lag ein Fehler im System vor ihre Reiseunterlagen kommen morgen per Mail, so war es dann auch 4 Tage vor Abflug kamen tatsächlich die Reisebestätigung und die Reisedokumente. Nun konnte der Flug beginnen.

  • burton_
    Dabei seit: 1321747200000
    Beiträge: 1139
    geschrieben 1407941174000

    Und was genau möchte mir dieser Beitrag jetzt sagen? :frowning:

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1407942549000

    Evtl, dass einzelne Reisende nicht in der Lage ist, sowas per Mail zu klären und damit die "enormen" Kosten (sind es 14 oder 20 ct. die Minute?) entstehen, weil man auch nicht nachsehen kann, ob es eine kostenfreie oder eine reguläre Festnetznummer gibt.

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2222
    geschrieben 1407943527000

    Na, eher soll der Beitrag wohl sagen (da es hier um bye bye geht) das 40 % Stornokosten angefallen sind (800,00 €), das die RRV wohl nicht zahlt, aber für die neue Reise auch nicht teurer geworden ist.

    Byebye kann doch gefälligst die Reise weiter verkaufen oder zumindestens das Zimmer und dann wären ja wohl die 800,00 € nicht fällig - so deute ich das ganze Schreiben.  - ABer da ist, zumindestens meiner Meinung nach, der Schreiber auf dem Holzweg.

    Wobei es ihm sicher unbenommen bleibt nachzuweisen das der RV die Reise weiterverkauft hat :frowning:   - aber nützen wird es ihm nicht viel, schließlich hat er die AGB akzeptiert (wenn diese denn jemals vor Buchung gelesen wurden).

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!