• doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1448125194000

    Wenn ich mich richtig erinnere, R+V.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6319
    geschrieben 1448127283000

    @Lothar Stange

    Wenn man nach dem Namen des ausgeschiedenen GF M. C. googelt, findet man bei peoplecheck.de ganz viele Handelsregistereinträge.

    - Schlimmer geht immer -
  • hhk-berlin
    Dabei seit: 1357257600000
    Beiträge: 60
    geschrieben 1448136073000

    @ Lothar Stange

    Der von Dir gefundene Artikel ist auch schon von @TommyA auf Seite 9 verlinkt worden.

    Das war mit Sicherheit der "Stein des Anstoßes" gewesen, daß der Thread förmlich "explodiert" ist. Ich halte euch übrigens als "Betroffener" auch auf dem Laufenden.

    Horst

  • Lothar Stange
    Dabei seit: 1113955200000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1448194239000

    @hhk-Berlin

    Danke für den Hinweis. So weit hatte ich nicht zurück geblättert.

    Ich bemühe mich ebenfalls um Informationen, die ich hier dann poste, damit alle die betroffen sind, auch auf dem Laufenden sind, denn wir wollen ja helfen, dass alle ihr Geld wieder bekommen.

  • Boxbill
    Dabei seit: 1248652800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1448261790000

    wuerdemann:

    Hallo zusammen,

    hier nun das Update zu meinem Portugal-Fall:

    Gestern bekam ich ein Angebot, dass mir alle meine Kosten erstattet werden sollten (bis auf 100€, die sollten als Reisegutschein ausgezahlt werden).

    Da ich eine Allianz Rechtschutzversicherung habe, habe ich mich hier für das weitere Vorgehen beraten lassen, will jedoch erstmal auf vernünftigem Wege versuchen, mein Geld wieder zurück zu bekommen.

    Zum Thema "Insolvenz" und "Incoming-Agentur": Die Agentur hat nicht davon gehabt, drastische Worte zu wählen (s.o.): Es war die Nacht vor dem Abflug und die Agentur war die einzige Hilfe, die ich hatte. Dort hat man mir so gut es ging versucht zu helfen - wusste aber nur von Problemen, die dann zur Stornierung der Reservierung geführt hatten.

    Was da warum und wie im Innenverhältnis zwischen MediWelt und OTS schiefgelaufen ist, weiß ich nicht - und es interessiert mich auch nicht (mehr). Die Auswirkungen sind allerdings verheerend (was ich übrigens auch MediWelt mitgeteilt habe), da dadurch auch das Hotel verunsichert wurde, und wir regelrecht in Panik ausgebrochen sind (geht ja immerhin um viel Geld).

    Nun gut. Ich habe einen Kompromissvorschlag ohne Gutscheine gemacht - und bin gespannt wie diese Episode endet.

    Beste Grüße!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1448263731000

    Sobald der Liquidator dann tätig ist, wird der Vorgang wie jeder andere geprüft und beschieden. Rechne allerdings nicht mit einer sehr kurzfristigen Antwort.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • LauraSchupke
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1448279247000

    Hallo Zusammen,

    ich wollte mich auch mal in die Reihe der Betroffenen einreihen. Bei uns war es auch sehr heftig. Am 11.11. sollte es losgehen um 12.15 Uhr mittags nach Gran Canaria. Am 10.11.2015 hab ich um 17:30 eine Nachricht auf meine Mailbox erhalten, dass die Reise abgesagt werden müsse,  kurz darauf die Email. Ihr könnt Euch ja vorstellen, wie wir das fanden, die Koffer waren schon gepackt. Da wir unseren Urlaub auch nicht verschieben konnten, habe ich dann unseren Flug bei Condor (der durch Mediwelt storniert wurde) und das Hotel (was ich sehr bewusst ausgewählt hatte) auf eigene Kosten noch einmal gebucht. Zum Glück waren die Zimmer noch nicht anderweitig vergeben, sondern hatten nur den Vermerk "Vorsicht Insolvenz". Das ganze war so ein wenig teurer, aber noch im Rahmen.  Da der Urlaub nicht gerade günstig war, haben wir jetzt also ein ganz schönes Sümmchen gezahlt und ich hoffe natürlich sehr (und gehe auch davon aus), dass wir unser Geld von Mediwelt wiedersehen. Immerhin hatten wir trotz allem einen fantastischen Urlaub. Allerdings werde ich nie mehr über (kleinere und unbekannte) Reiseveranstalter buchen.

  • Lothar Stange
    Dabei seit: 1113955200000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1448358473000

    Hallo und guten Morgen,

    scheinbar haben sich ja alle in ihrem Schicksal ergeben und harren der Dinge, die da kommen oder auch nicht.

    Ich glaube, dass das auch der richtige Weg ist, denn machen kann man wohl z.Zt. nichts. Warten wir mal ab, denn wennman  der Ankündigung von MediWelt Glauben schenkt, soll ja diese Woche eine Info kommen.

    Eine Frage an den Experten, weiss denn jemand, wie viele Urlauber (Gläubiger) betroffen sind.?

  • Zenz1860
    Dabei seit: 1245456000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1448404556000

    Hallo Forum,

    ich, ebenfalls ein Geschädigter, möchte meinen aktuellen Wissenstand gerne mitteilen:

    1) Aktuell gibt es (wie wir wissen) keine Insovlenz des Reiseveranstalters

    2) Wie ebenfalls bekannt, greift der Versicherungschein der "Züricher" erst bei Isolvenz des Veranstalters. Nach Rücksprache mit der Versicherung wurde mir mitgeteilt, dass die besagten € 350,--(siehe Versicherungsschein w/Anzahlung)  p r o  Reiseteilnehmer gelten d.h. bei einer Reise mit drei Personen würde die Versicherung für insg. € 1.050 haften.

    Sollte der Reisepreis bereits voll bezahlt worden sein, so ist entscheidend, dass dieser frühestens 30 Tage vor Reiseantritt bezahlt wurde. Wobei mir die Versicherung auch hier mitteilte, dass die Versicherung hier kulant sein würde, wenn die Zahlung einpaar Tage vorher stattgefunden hat.

    3) Sollte der Reiseveranstalter nicht in die Insovenz "gehen", so sollten die einbezahlten Beträge in Verantwortung des Liquidators an die Gläubiger zurückgeführt werden.

    Gruß

  • Lothar Stange
    Dabei seit: 1113955200000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1448441042000

    Hallo Andreas,

    danke für deine Info, die uns ja allen insoweit schon bekannt war.

    Zu Punkt 2, deiner Anmerkung, möchte ich folgendes beitragen. Auch ich habe mit der Versicherung telefoniert . Ich habe eine Anzahlung in Höhe von 834 € geleistet und es kann doch nicht sein, dass ich nur 700 € zurück erhalte, nur weil die Versicherung und der RV einen Deal gemacht haben und sagen wir zahlen nur 350 € pro Reiseteilnehmer. Was wäre denn, wenn die unter sich 100 € ausgemacht hätten. so eine 'Abmachung hat wohl vor keinem Gericht Bestand. Mir wurde übrigens gesagt, dass im Fall einer Insolvenz, ich meine gesamte Anzahlung zurück bekomme.

    Da kann man mal sehen, dass selbst die Versicherung nicht weiss was Richtig ist.

    Aber wir sollen ja in dieser Woche noch Input von MediWelt und dem Liquidator erhalten.

    Da bin ich richtig gespannt drauf. Ich für meien Teil habe das Geld, unter schlechte Erfahrung, abgeschrieben.

    Wenn man wüßte wie viele Gläubiger betroffen sind, dann könnte man den Erstattungsbetrag ja schon mal hochrechnen und sich seine Chancen ausrechnen.

    Ich persönlich muss sagen, dass ich an eine vollständige Erstattung, auch seitens der Versicherung, nicht glaube. Aber dieHofung stirbt zuletzt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!