• dolphin75
    Dabei seit: 1155427200000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1226517818000

    Hallo, bin son bißchen am stöbern in den neuen Katalogen, habe die Gegend Moraitika im Auge,jedenfalls meiner Meinung nach ein schönes und günstiges Hotel herausgepickt das Three Stars.

    Bei der Lage des Hotels ist fast nebenan eine große Anlage mit fast 1000 Zimmern. Wir wollen auf keinen Fall in eine Gegend wo zuviel Trubel ist. Ich bin Griechenlandliebhaber und mag eher seperat stehende kleine Hotels, zwar mit Tavernen Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, aber man darf ruhig etwas laufen dürfen und nicht aus dem Hotel herauskommen und mittendrin stehen!!!

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1226563707000

    Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig weiter Karte von Moraitika mit Hotel

    Ich hoffe das funktioniert so.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1227129464000

    Hallo

    Moraitika ist mittlerweile recht überlaufen. Der Strand ist eher kieselig.

    Bei deinen Interessen würde ich eher die San Georges-Bucht empfehlen.

    Schöner Sandstrand viele kleine urige Tavernen und nur kleinere Hotels, Appartements und Pensionen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • dolphin75
    Dabei seit: 1155427200000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1227436453000

    Anm. d. Admins: Zitat entfernt. Beiträge auf die man direkt antwortet, müssen nicht zitiert werden, da die Übersicht stark darunter leidet. Danke

    Vielen Dank für den sehr guten Tip,habe mir ein paar Hotels/Pensionen in San Georges angesehen und ich denke das ist die richtige Ecke für uns :D

    Moratika scheint eben nur touristisch zu sein und das mag ich nicht wirklich so....

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1227438524000

    Hallo,

    also ich war vor Jahren im Three Stars. Damals noch ohne Village und ohne Pool. Der Strand war exakt beim Hotel feinsandig. Nur ein kleiner Bereich. Rechts, oder links davon fanden sich feine Kiesel, mit Sand gemischt.

    Das Messonghi Beach nebenan stört keinesfalls. Hier hatten wir nie zu klagen. Das obwohl unser Zimmer in diese Richtung ging. Etwas weiter weg hat man das eine, oder andere Hotel eher gehört.

    Wir fühlten uns damals sehr wohl. Das Hotel war typisch griechisch und das Frühstück, wenn auch einfach, doch morgens auf der Terasse am Strand einfach schön. Der Vorteil vom "überlaufenen" Moraitika war ganz klar, daß abends etwas geboten wurde, so man dies denn möchte.

    Die Alternative mit San George ist zwar richtig, jedoch ist es dort, nach meinem Wissen, vor allem nur ruhig und sonst nichts.

    Gruß

    Berthold

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1227526155000

    Hallo dolphin

    San George oder Agios Georgios Bay ist zwar ruhig, aber in den vielen Tavernen wird oft ein "richtiger" griechischer Abend mit Bouzouki-Musik und griechischen

    Tänzen (Sirtaki) geboten.

    Empfehlenswert ist dort sicher ein fahrbarer Untersatz mit dem man die wunderschöne Umgebung erkunden kann. Zum Beispiel der nur ca 2 bis 5 Km entfernte bezaubernde kleine Ort Afionas, mit dem nördlich davon gelegenen

    schönen Strand Arilla Bay und den ebenfalls kleinen urigen Pensionen, Appartements und Ferienwohnungen.

    Auch das eher quirlige (je nach Saison) Paleokastritsa ist nicht weit. Bei der Fahrt dorthin kommt man über das Bergdorf Lakones mit einem wunderschönen Ausblick über Paleokastritsa und die Westküste.

    Weiter nördlich ca eine halbe Fahrstunde ist die imposante Steilküste von

    Agios Stefanos über Peroulades bis zum Cap Drastis. Auch dort befinden sich wunderschöne nicht überlaufene Sandstrände mit eben der Steilküste im Rücken.

    Wenn man sich die Zeit nimmt, und das sollte man im Urlaub, so ist man mit dm Auto in ca einer Stunde auch in Korfu Stadt, was mit seiner Altstadt und der Festung sehr sehenswert ist. Dort ist allerdings sehr viel Tourismus und so

    ist man abends froh, wieder in einer ruhigen Gegend zu sein.

    Die Nordküste zwischen Sidari und Acharavi (in Acharavi waren wir im September) ist auch sehr schön und von dort sollte man unbedingt mal auf den höchsten Berg Korfus fahren, dem Pantokrator. Die Aussicht von dort oben ist trotz des Antennenwaldes grandios. Albanien liegt zum greifen nahe, Korfu Stadt mit Flughafen, die ganze Ipsos-, Dafnia- und Gouvia Bay liegt einem zu Füssen.

    Wir waren dieses Jahr zum vierten mal auf Korfu, aber sicher nicht zum letzten Mal. Die Insel ist einfach wunderschön, alleine schon wegen der üppigen Vegetation, die man auf anderen griechischen Inseln eher selten findet.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1227527204000

    Hallo Bernd,

    fast volle Zustimmung, mit einer Einschränkung:

    Sirtaki ist kein typisch griechischer Tanz. Dieser Tanz wurde ausschließlich und erstmalig für den Film Alexis Sorbas entwickelt. Also eine reine Film-Erfindung! Auch wenn er in der Zwischenzeit sicher oft vorgeführt wird, so hat das Ding mit Tradition so rein gar nichts zu tun.

    Gruß

    Berthold

  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1227527339000

    Das Three Star selbst liegt ruhig, allerdings ist nebenan die Beach Bar mit lauter Musik bis drei Uhr morgens. Wenn man ein Zimmer hat, das in diese Richtung geht macht man kein Auge zu.

    Moraitika selbst ist ein normaler Touristenort mit Tavernen und Souvenirläden. Nicht besonders schön. Aber es gibt gute Busanbindungen an Korfu Stadt. ist halt Geschmackssache. Korfu ist eine wunderschöne Insel und man muss sie gesehen haben. Wir fliegen bestimmt mal wieder hin.

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1227528119000

    Hallo Berthold

    Stimmt nicht ganz. ;)

    Nur für den Film Alexis Sorbas wurde der Tanz, den es schon immer gab

    "Sirtaki" benannt. Vorher hatte der Tanz ganz andere Namen egal ob auf einer Insel oder dem Festland

    Gruß Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1227528324000

    Stimme Bernhard zu.

    Den Tanz gab es unter anderem Namen schon immer. Aber die Schritte waren für Anthony Quinn zu kompliziert bzw. kann man das nicht auf die Schnelle lernen und deshalb wurde der Tanz vereinfacht und Sirtaki genannt.

    Es gibt davon unzählige Varianten.

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!