• turtle
    Dabei seit: 1099526400000
    Beiträge: 187
    geschrieben 1273934710000

    Wir sind gerade mal eine Woche von unserem dreiwöchigen Vietnam-Urlaub zurück und ich kann sagen: wir haben vor, "Wiederholungstäter" zu werden! Nicht gleich nächstes Jahr - dafür gibt es einfach zu viele schöne Orte, die wir noch besuchen wollen - aber innerhalb der nächsten 3 Jahre bestimmt.

    Uns hat es wirklich sehr gut gefallen, und zwar alle "Etappen" unseres Urlaubes. Die erste Woche haben wir eine geführte Rundreise im Süden gemacht. Danach hatten wir in Hoi An Hotel und Ausflüge übers Internet gebucht. Weiterflug nach Hanoi und kurzen Abstecher im Norden und in die Halong-Bucht ebenfalls übers Internet. Alles hat super geklappt und überall waren die Menschen gastfreundlich zu uns. Mehrfach wurden wir zum Tee oder Reisnudelfladen-Essen eingeladen - ohne dass eine "Gegenleistung" erwartet oder angenommen wurde.

    Erst am allerletzten Tag haben wir dann auch eine negative Erfahrung machen müssen: bei zwei Taxi-Fahrten wurde uns ein überzogener Preis abgerechnet. Da wir damit nach drei Wochen, in denen wir damit keinerlei Schwierigkeiten hatten, nicht gerechnet haben, sind wir darauf reingefallen (selber schuld!). Aber am gleichen Tag hatten wir auch wieder Taxifahrer, die ganz korrekt abgerechnet haben. Und von zwei Taxifahrern würde ich nun nicht darauf schließen, dass alle Taxifahrer oder gar "alle Vietnamesen" die Touristen betrügen wollen. Da haben wir wohl einfach Pech gehabt.

     

    Generell haben wir uns sehr wohl und auch sicher gefühlt. Auch im Verkehr von HCMC und Hanoi, der wirklich sehenswert bzw. erlebenswert ist;)

    Kein Mensch ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren findet, der ihn versteht. (Nietzsche)
  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1273965003000

    Vietnam hat mir außerordentlich gut gefallen. Und wenn ich noch einmal den langen Flug in Kauf nehmen sollte, dann auf jeden Fall wieder Hanoi, Hoi An und Cat Ba. Nach Nam Dinh würde ich auch fahren, weil wir dort Freunde haben. Aber ich möchte auch noch andere Gegenden kennen lernen.

    Saigon würde ich nicht noch einmal besuchen, da reichen mir die Eindrücke.

    Und wenn wir mal ein bisschen übervorteilt wurden, dann war es dadurch, dass wir umgerechnet statt einem Euro 1,40 Euro bezahlt haben.

  • madchicken
    Dabei seit: 1265241600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1274138744000

    Also ich fand Vietnam nun nicht soo toll. Ich habe auch keine Lust nochmal hinzugehen. Und ich war fünf Wochen dort.

    Nichts klapt wirklich, meistens liegts am Service. Bestellungen werden einfach "vergessen", nachfragen bringt nichts. Man wartet auf das Essen, auf Getränke sowieso. Will man einfach zahlen um zu gehen wartet man auch. Dann kommt nach 1 Stunde und dreimal fragen das essen und das Getränk dass man vor 45 minuten bestellt hat - dann geht man einfach indem man das Getränk zahlt - aber Spass macht es einem nicht.

    Das ist uns oft so gegangen, kann kein Zufall sein!

    Die Strände sind oft verdreckt, auch dort wo`s teuer ist, das Meer lässt sich einfach nicht bestechen und spült eben alles wieder an. Kein Wunder, es wird ja alles weggeworfen was aus Plastik ist.

    Der Verkehr (auf der Strasse) ist übelst, man kann sich leicht daran gewöhnen - nur sicher fühlen darf man sich nie. Das stresst!

    Der Umgang mit Tieren, auch Nutzvieh, ist grauenhaft - - aber es gibt genug vegetarisches zu essen.

    Stetiger Nepp, wenn auch oft nur um kleine Beträge - das nervte oft auch und führte zu einigen Schlägereien mit Rikscha- und Taxifahrern die glaubten sich selbst bedienen zu können.

    Also absolut nicht mein Land, aber mein persöhnlicher Eindruck.

    -----------------------

    @doro12: Ich habe deinen Werdegang in Sachen Vietnam hier immer mitverfolgt - dein anfängliches zögern, das viele blabla aber - deine Fragen waren oft gut, aus den AW`s daraus habe ich vorab schon viel gelernt. Vieles von Dir hat mich auch zum lachen gebracht! Danke! Aber dass DU jetzt Vietnam-Expertin bist wundert mich schon etwas!!!

    @chriwi: ich fands oft nicht schön wie Du mit doro12 in "ihrem" thread umgegangen bist - aber ich muss mich bei dir entschuldigen, DU hattest recht! - man kann wirklich alle Sehenswürdigkeiten Saigons in ca 2 Tagen ablaufen und braucht keinen Bus dazu (ich hatte mal gefragt). Zur Strafe durfte ich nach Ablauf meiner Tour dank Vulkanasche noch 8 weitere Nächte bleiben. Aber irgendwann bekam ich einen Flug nach Hanoi und konnte trotz Problemen wegen des abgelaufenen Visas noch ausreisen, der Rest ist Tequila!

  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1274147664000

    So unterschiedlich können Erfahrungen sein! Bei uns hat alles auf die Minute geklappt. Lediglich der Zug von Hue hatte wegen des Taifuns etwas Verspätung.

    Dass man diesen flippigen Jugendlichen, von denen wir meistens bedient wurden, vieles 2 mal sagen mussten, das fanden wir altergemäß normal. Wir fanden es sogar gut, ständig von so jungen Leuten umgeben gewesen zu sein. Ja, es fehlte die Professionalität der ausgebildeten Kellner. Das haben wir allerdings nicht als besonders störend erlebt.

     

    Gegen Aufdringlichkeiten haben wir uns gewehrt, indem wir, statt eine Sonnenbrille zu akufen, lieber 1 Stunde vietnamesisch genommen haben, die wir dann bezahlt haben. Dafür sollte uns obendrein noch das Moped kostenlos geborgt werden.

    Als Expertin für Vietnam halte ich mich zwar nicht, aber ich finde mich in Vietnam gut zurecht. Dafür war ich ja 6 Wochen dort.

  • madchicken
    Dabei seit: 1265241600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1274222221000

    Ich stimme zu 100% mit Asia überein - einmal Vietnam reichte auch mir. Wären nicht die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Thailand gewesen - ich wäre gerne dorthin gegangen. Nur weg aus Vietnam.

    So musste ich bleiben, wegen der Vulkanasche auch noch ne extra Woche in Saigon.

    Was mir an Vietnam nicht gefallen hat? Leichter zu erzählen was mir gefallen hat! .... ich kann es drehen und wenden wie ich will, es ist ein sehr seltsames Land, das einzig gute sind eigentlich die geringen Reisekosten.

    Aber damit gehts ja auch schon los - GELD! Jeder will es verdienen, alles dreht sich darum. ALLES! "Verdienen" ist auch ok, aber dass jeder mich als "reichen" Tourist übers Ohr hauen will?

    Am Anfang habe ich auch gedacht "sind ja nur ein paar Cent" - erstens summiert sich auch das in kurzer Zeit. !!!Zweitens - warum soll ich eigentlich für nicht vorhandene Leistungen zahlen - oder für Leistungen die ich gar nicht will?

    Beispiel Schuhputzer. Meine Schuhe sind meine Schuhe, egal wie sie gerade aussehen. Ein "shoe-shine, Sir?" lasse ich mir noch gefallen und winke den Typ freundlich lächelnd mit einem "No thanks" weg. Sitze ich aber auf einer Parkbank und will meine Ruhe haben und DANN kommt ein perfekt englisch sprechender Typ daher und fängt an an meinen Schuhen zu werkeln und kassiert erstmal einen Tritt um dann zu erklären dass er Schuhe putzt und jetzt (durch die Berührung meiner Schuhe) schon angefangen hat und dafür erst fünf, dann zwei, letztendlich einen Dollar haben will - und wenn ich ihm keinen gebe fängt dass Gezeter an, "whats your problem man? Only a dollar!" -Aber wofür???

    Solche unnd ähnlich andere Geschichten erfährt wohl jeder der Vietnam besucht. Erschreckend ist wie oft es einem an jedem Tag passieren kann - nämlich betrogen zu werden.

    Man geht mit einem guten Gefühl hin und wird jeden Tag verarscht. Sicher, in Thailand ist es auch so, aber eben nicht soooo extrem. Taxi fahren, Getränke kaufen, Briefmarken holen, Essen gehen --- man kann Glück haben und es funktioniert...

    ABER es kann eben auch anders laufen ... das einzige was man nicht tun darf: sich sicher fühlen, sicher auf normale Urlaubserlebnisse. UND DASS ist es was mir in 5 Wochen Vietnam nicht gefallen hat, immer auf alles achten, immer im Stess sein!

    Mieser Service, ekelerregende Zustände im Ess- und WC-Bereich, ständige Anmache "a dollar, please!" ... jetzt hör ich mit schreiben auf! Die ganze WUT kommt wieder hoch, Bilanz von fünf Wochen Vietnam! NIE WIEDER!!!

  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1274316200000

    Wahrscheinlich gilt auch für Vietnamreisende, dass die dümmsten Bauern die größten Kartoffeln haben.

    Oder - wir waren gut vorbereitet? Wir hatten schon vor, auf unsere Art, Entwicklungshilfe zu leisten. Das haben wir auch getan.

    Zugeben muss ich, dass ich mehrmals nahe dran war, handgreiflich zu werden. Doch dann habe ich mir das überlegt und die Sache im Prinzip auch verstanden.

    Während unserer Reise haben wir überwiegend in Garküchen gegessen. Niemals hatte ich Magen-Darm-Probleme. Besonders als Diabetikerin war ich mit der vietnamesischen Kost vorzüglich bedient.

    Es ist sicherlich auch eine Einstellungsfrage, mit der man das Land bereist. Durch das Forum und durch 3 Reiseführer hatten wir eine realistische Vorstellung bekommen, so dass wir weitgehend angenehm statt unangenehm überrascht waren.

    Doro12

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1274348077000

    hallo Doro,

     

    Du warst also mehr als einmal kurz davor, handgreiflich zu werden! Interessantes Statement. Wenn es Dich nicht stört - ok! Mich schon!

    Aus Deinem Profil geht Dein Alter nicht hervor, Vielleicht liegt es daran, dass ich vor 3 Jahren (als in in V war), schon Mitte 50 war, aber ich lege auf solcherart Begebenheiten einfach keinen Wert. Ich bin im Urlaub und nicht auf der Flucht oder beim Spießrutenlaufen!

     

    Auch ansonsten finde ich Dein Statement ziemlich arrogant! Woher willst Du wissen, dass Leute, denen es in V NICHT gefallen hat, sich nicht auf diese Reise vorbereitet haben?

    Und an meiner Einstellung zum Land kann es wirklich nicht gelegen haben. Bittte lies mein früheres Posting. Das war meine 15. Asienreise! Auch da muß ich Deine Unterstellungen (wenn auch nicht an mich, sondern allgemein adressiert) auf das Entschiedendste zurückweisen.

     

    Deine Aussage liest sich für mich so:

    1. Vietnam war klasse-Reisende waren gut vorbereitet und hatten die richtige Einstellung

    2. Nie wieder V: Greenhorns, von nichts ne Ahnung.

     

    PS: Ich habe kein Problem damit, dass es Leute gibt, die "Wiederholungstäter " sind oder werden. Jeder wie er mag!!! Aber dass man so diskreditiert wird, wo sind wir eigentlich?

     

    Trotzdem - jedem weiterhin schöne Reisen, egal wohin.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • Yvandra
    Dabei seit: 1212364800000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1274357721000

    Jetzt muss ich mich auch mal einmischen, das Vietnam-Bashing hier finde ich etwas erschreckend. Ich war nun im April zum ersten Mal dort, allein reisend und "nur" zwei Wochen, aber ich bin KEIN MAL schlecht behandelt oder abgezockt worden. Den größten Schreck hatte ich gleich nach der Ankunft; trotz bestellter Abholung wartete in Hanoi am Flughafen niemand auf mich, es war spätabends, ich war völlig am Ende nach zwei langen Flügen und sieben Stunden stop-over in Seoul. Nach langem Warten, der Ankunftsbereich war fast leer, habe ich dann ein Taxi genommen. Das Hotel in der Altstadt war verrammelt (da wusste ich noch nicht, dass die nachts alle die Schotten dicht machen), der Taxifahrer klopfte auf das "Tor", was dann auch von innen aufgemacht wurde, verabschiedete sich und verschwand. Ein Typ ließ mich rein, erklärte, dass ich im Schwesterhotel schlafen müsste, weil sie voll wären, durch diese "Umbuchung" war wohl auch meine Abholung verpennt worden. Aus dem Schwesterhotel sollte mich einer abholen kommen. In der Zwischenzeit wollte der Typ mir eine Tagestour zur Halong Bay verkaufen, was ich ja auch machen wollte - und als ich ihn bezahlen wollte, stellte ich fest, dass ich meinen kleinen Handgepäck-Rucksack mit Portemonnaie, Kreditkarte und Reisepass im Taxi liegen gelassen hatte.  PANIK. Ich dachte schon, mein Urlaub wär im Eimer bevor er angefangen hatte. Zum Glück hatte ich am Flughafen ein Taxi-Voucher mit Durchschrift bekommen und Telefonnummer. Der Typ beruhigte mich, rief dort an, dann wurde ich erstmal mit nem typischen Moped samt großem Rucksack ins Schwesterhotel gebracht und konnte mein Zimmer beziehen. Es war mittlerweile nach 1 Uhr nachts, aber ich war natürlich völlig verstört und konnte nicht schlafen. Schon nach einer halben Stunde klingelte das Telefon im Zimmer, mein Rucksack war da. Ich wieder runter, mit dem Moped wieder zum ersten Hotel, Taxifahrer stand da mit dem Rucksack, war auch bis zum letzten Dollar alles drin, er wollte auch kein Trinkgeld zum Dank. Ich mich nochmal bei dem Typen im 1.Hotel bedankt, per Moped zurück zum Schwesterhotel und dann endlich ins Bett.  Das hab ich zuhause gar nicht erzählt, meine Mutter wäre durchgedreht *g*  Jedenfalls:  Die Hilfsbereitschaft, der schnelle "Service", die Ehrlichkeit des Taxifahrers - das werde ich alles nie vergessen und von daher finde ich es mies über Vietnam und die Menschen dort so zu reden. Jeder hat da wohl eigene Erfahrungen.

    Danach lief mein Urlaub übrigens ohne jedes Problem, überall Top-Service, nie wurden Bestellungen vergessen, abgezockt gefühlt habe ich mich nie.

    Zu den Schuhputzern noch eine kleine Geschichte: Ich saß in Saigon in einem Straßencafe draußen. Es waren einige Tische besetzt.Alle paar Minuten kam ein Junge (ca. 13-14 Jahre schätz ich) mit seinem Schuhputzköfferchen vorbei und guckte unter die Tische - immer nur Turnschuhe oder Flipflops, nichts was er putzen konnte. Der Kleine tat mir richtig leid.  Einem anderen Cafe-Gast ging es wohl genauso, als er mit seiner Frau das Cafe verließ, ging er zu dem Jungen hin und steckte ihm ein paar Dong zu. Fand ich herzerwärmend.  Ich habe dem Jungen zwar nichts gegeben (*schäm*), aber ich habe mich sonst bemüht, Trinkgelder zu geben oder den fliegenden Händlern was abzukaufen, weil ich weiß, dass ein paar tausend Dong für mich "nichts" sind, für diese Leute aber eine Menge Geld. 

    Ich denke: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

    Leider habe ich in den zwei Wochen viel zu wenig von Vietnam sehen können. Ich werde garantiert mal ein "Wiederholungstäter". Und auch wenn ich z.B. Saigon chaotisch fand, möchte ich trotzdem in ein paar Jahren nochmal hin, weil ich denke, da ist gerade viel im Umbruch, es wird dort viel gebaut, mal sehen wie es in einigen Jahren aussieht.  Leid tut es mir jetzt schon um so schöne Strände wie den "China Beach" zwischen Da Nang und Hoi An, jetzt noch menschenleer und sauber, mit günstigen Preise, aber die ersten Luxus-Resorts wo sich dann die AI-Touris tummeln werden, sind schon im Bau.

  • senorcarlos
    Dabei seit: 1183507200000
    Beiträge: 395
    geschrieben 1274376862000

    yyandra schrieb:"""Leid tut es mir jetzt schon um so schöne Strände wie den "China Beach" zwischen Da Nang und Hoi An, jetzt noch menschenleer und sauber, mit günstigen Preise, aber die ersten Luxus-Resorts wo sich dann die AI-Touris tummeln werden, sind schon im Bau""""

     

    aber die stehen doch schon seit jahren!!!ich gehe davon aus, das deine reise schon ein paar jährchen her ist. hoi an zb ist inzwischen wie disneyworld...

     

    lg carlos

    Don't feed the trolls
  • madchicken
    Dabei seit: 1265241600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1274388181000

    Doro12 - wie Du selbst geschrieben hast ... Bitte hol Dir die dickste aller Kartoffeln ab! Sie is für Dich! Das ist jetzt nur so ne Idee, gelle! Teil sie doch mit chriwi! Der freut sich bestimmt - kann sie wahrscheinlich allein haben?????

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!