• tobimausi
    Dabei seit: 1179792000000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1234104549000

    Hallo,

    hab mal eine Frage:

    weiß jemand ob in der Türkei Tauchen mit Flasche angeboten wird, ob man in der Nähe oder in Gündogdu selbst einen Tauchsein machen muß um überhaupt mit Flasche tauchen zu dürfen und was es kostet??????

    Danke

    Gruß

    Einen schönen (wenn auch leider gaaar nicht frühlingshaften) Sonntag

    tobiamausi

  • tobimausi
    Dabei seit: 1179792000000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1234104652000

    :p upps und wieder einmal waren meine Finger schneller:

    es soll TAUCHSCHEIN heißen!!!!

    Meine Güte!!!

    Also..........................

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42346
    geschrieben 1234140196000

    Ich kenne mich in Gündogdu nicht besonders gut aus, aber in Colakli findest du mindestens eine Tauchschule.

    TAUCHEN passiert üblicher Weise mit Flaschen, das andere nennt man "Schnorcheln" oder "lebensmüde" ... ;)

    Will sagen: Natürlich haben die örtlichen Tauchschulen eine Ausrüstung mit Sauerstoffflaschen und vermitteln deren Gebrauch.

    Selbstverständlich kannst du nur nach entsprechender Unterweisung Tauchen!

    Die Kosten dafür sind abhängig von den Stunden, die du brauchst und liegen zwischen ca. 100 und 300€.

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Butsche
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1234204122000

    Hai vonschmeling Du meinst Pressluft, nicht Sauerstoff ;)

    Bringt der Winter Eis und Schnee, friert des Bauern kleiner Zeh. Doch der Taucher der sich freut sieht er endlich wohin er taucht.
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1234217878000

    Nun, vielleicht meint sie ja ein Kreislaufgerät.

    Aber Spaß beiseite. Kann man denn da überhaupt halbwegs was sehen unter Wasser? Im bekannten Taucherportal hab ich jedenfalls nicht viel Gutes von der Gegend gelesen. Wäre es nicht besser, zum Tauchen die Türkische Ägäis so um die Region Bodrum zu wählen?

    Grüße

    coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • susamg
    Dabei seit: 1159228800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1234462687000

    In Side Colakli kann ich die Tauchbase Scuba Side Diving nur empfehlen.Durch Umfirmierung heisst die Base ab der Saison 2009 Scuba silence Diving.

    Die Inhaber Nicole und Volkan Hos sind supernett und erklären auch dem Anfänger alles bis ins kleinste Detail. Die Kosten für einen Tauchgang am hauseigenen Riff (12meter)liegen bei 45 € inkl. Übungen im Pool des Alba Resort oder Süral Hotels.

    Möglich sind auch Strandtauchgänge bei 4-5 Metern.

    Gruss

    Susa

  • Kundoch
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1234473341000

    @susamg sagte:

    In Side Colakli kann ich die Tauchbase Scuba Side Diving nur empfehlen.Durch Umfirmierung heisst die Base ab der Saison 2009 Scuba silence Diving.

    Die Inhaber Nicole und Volkan Hos sind supernett und erklären auch dem Anfänger alles bis ins kleinste Detail. Die Kosten für einen Tauchgang am hauseigenen Riff (12meter)liegen bei 45 € inkl. Übungen im Pool des Alba Resort oder Süral Hotels.

    Möglich sind auch Strandtauchgänge bei 4-5 Metern.

    Gruss

    Susa

    Hallo

    Wenn die wirklich Anfänger nach nach ein bischen Luftlutschen im Pool bis 12m Versenken sollte sich mal der Tauchverband um diese Tauchschule kümmern.

    Danke für den Hinweis.

    Gruß

    Martin(DM 1800TG)

  • Kundoch
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1234506090000

    Super Beitrag :laughing:

    Das Problem ist ja wohl das in den Tauchschulen/Tauchbasen jeder ins Wasser geworfen wird der mit dem Euro winkt egal ob Kind oder Erwachsener, ohne Gesundheitsüberprüfung ......

    Und über die Ausbildung in den Feriengebieten brauchen wir uns nun nicht zu Streiten.

    Eine Bretterbude am Strand , zusammengewürfelte Ausrüstung und ein Boot.

    Ein bischen Maskeausblasen ,minimale Tarierkenntnisse und ab geht es.

    Nach 3 Tagen gibt es dann das Brevet.

    Dann kommte der Supertaucher aus dem Urlaub und kann sein Plastikkärtchen stolz rumzeigen.

    Im nächsten urlaub ein Jahr später geht es dann ab ohne Training wieder in die Tiefe.

    Und wenn es in die Hose geht steht dann mal wieder eine Mitteilung über einen TU im Tauchernet

    Es geht hier nicht um das übliche Verbandsgehacke.

    Aber es gibt nicht ohne Grund den Spruch

    pay

    and

    Dive

    International

    Ich bin seit 1975 am tauchen und habe es u.a. bei der DLRG gelernt.

    Des weiteren bin ich bei uns im Verein in der Kinder und Jugendtauchausbildung tätig.

    Darum habe ich den DM gemacht und nicht um mich als Besserwisser in Foren zu Produzieren.

    Das Prob ist das wenn der Euro lacht minimale Sicherheitsstandarts außeracht gelassen werden .

    Wenn z.B. es mit dem Abtauchen nicht klappt dann wird eben Runtergedrückt.....

    Diese Ferienausbildungen sind zum Teil mehr gefährlich als Sinnvoll.

    Wir nennen es nicht ohne Grund Touriversenken was da so abgeht.

    Es ist Egal ,ob Türkei , Ägypten oder sonst wo .

    Ich habe es oft genug gesehen das sogenannte Schnuppertaucher ohne Ahnung in Tiefen gedrückt werden.

    Es gilt nur der Kommerz , und das besonders in der Türkei.

    So jetzt kommst Du.

    Gruß

    Martin

  • Kundoch
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1234516810000

    Die Antwort ist wirklich ein Zeichen von hohem Intellektuellem Niveau.

    Ich sehe ein das Du Sachlich überfordert bist und Denke mir meinen Teil.

    Daher beende ich lieber diese Diskusion.

    Gruß

  • mario-diver
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1234529836000

    ;) Nüscht mehr...? Na ist wohl auch besser so :laughing:

    @tobimausi:

    Nicht verwirren lassen hier ;)

    Das Tagsschnupperangebot der Vorseite ist, wenn die positive Einschätzung der Tauchlehrer dort zutrifft, gar nicht so verkehrt.

    Nur 2 essentielle Sachen solltet ihr beachten:

    1. Vorher unbedingt zum Wohle eurer Gesundheit hier zum HNO oder Taucharzt gehen und eure Tauchtauglichkeit prüfen lassen. Das spart im Zweifel rausgeschmissenes Geld, erspart ggf. schmerzhafte Taucherlebnisse, die gar gesundheitliche Folgen haben können.

    2. Eine Hausrifftauchtiefe von 12m mag relativ flach erscheinen, Fakt ist jedoch, dass der Bereich von 10m TT bis Wasseroberfläche zum kritischsten Austauchbereich überhaupt gehört, da relative Druckabnahme und damit verbunden Volumenzunahme am gravierendsten sind. Gute TL´s werden euch das näher erläutern :D

    Also immer schön atmen und never die Luft anhalten :D

    Kleine Ergänzung:

    Solltet ihr an einem richtigen Kurs Interesse haben, bietet die vorseitig gescholtene Organisation PADI ein Splitting an:

    Theorie&Poolausbildung hier, Freiwassertauchgänge mit einer passenden Basis im Urlaubsland.

    Vorteile: Theorie ist sicher intensiver und gehaltvoller, die FreiwasserTG´s im Urlaubsland i.d.R. schlicht schöner, weil meist warm und es was (mehr) zu sehen

    gibt und der Lernstress im Urlaub entfällt.

    nice WE @ALL

    :rofl:

    ...immer mit Rest auf´m Fini! :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!