• Ramczy
    Dabei seit: 1112054400000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1142945971000

    Hallo Holginho,

    ja Du hast Recht. Jetzt erinnere ich mich auch wieder ganz entfernt...da war ein Aufzug...! Na umso besser.. ;)

    Also gibt es immer Alternativen. Auch bei uns war das Fahhrad nur ein Option, man konnte sich auch fahren lassen.

    Ab nach Hause ins Cape Nidhra ❤️
  • chriwo
    Dabei seit: 1059609600000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1142946263000

    Also - das wird mir doch immer symphatischer *g*Aufzug ist perfekt und wenn ich mit der Rikscha fahren kann, ist das auch ok. Ich bin seit ungefähr 100 Jahren *g* nicht mehr Rad gefahren !

    Könnt Ihr mir auch noch Tipps geben, was man am besten anzieht? Ich bin sehr beliebt bei aller Art von Stechmücken. Sind da Halbschuhe angebracht, oder Turnschuhe?

    Den Tip mit den Ausgrabungsfeldern bei Abendlicht werde ich beherzigen, da ich eine begeisterte Foto- und Videografin bin. Wahrscheinlich kommt die Gruppe nie vorwärts weil sie auf mich warten müssen, bis ich fotografiert und gefilmt habe :D. Ich werde dann einen Reisebericht ins Netz stellen mit vielen Fotos !

    Christa
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1142948800000

    Thema "Mücken":

    In "klimatisierten" Räumen/Gebäuden wirst Du die "eher selten" antreffen. Zu den entsprechenden "Einreibemittelchen" gibt es sehr geteilte Meinungen. Die eine Gruppe favorisiert "Autan" und andere westliche Produkte - ich gehöre persönlich eher zu der Gruppe, die sich solche Mittel lieber vor Ort zulegen...und damit habe ich bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Entsprechender Schutz ist auch weniger tagsüber (bis auf einige wenige Gebiete/Gelegenheiten - z.B. beim Elefanten-Trekking im "Dschungel"), als abends ein Thema.

    Schuhe sollten leicht und bequem sein - Turnschuhe, leichte Trekking-Schuhe oder Trekking-Sandalen (gibt es mittlerweile auch mit "geschlossener" Schuhspitze) sind schon ganz gut geeignet. Als ideal haben sich auch abzippbare Trekkinghosen erwiesen.

    Thema "Lopburi":

    Grüss mir die Äffchen ;)...und pass gut auf Deine Kamera, Brille o.ä. auf ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwo
    Dabei seit: 1059609600000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1142950919000

    Das sind wirklich gute Tipps, auch mit den Trekkinghosen und Schuhen.

    Aber was meinst Du mit den Äffchen? Ich habe 2 Kameras und 1 Brille. Heisst das, ich muss mir noch einen Arm wachsen lassen?

    Aber ich richte die Grüsse gerne aus :-)

    Christa
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1142952060000

    Hallo "chriwo"!

    Lopburi ist ein kleines Städtchen (mit, schlagt mich tot, ich glaube ca. 15.000 Einwohnern)...und 2000-3000 Affen die sich besonders in 2 Tempeln im Stadtzentrum, aber eben auch überall sonst in der Stadt aufhalten. Du siehst sie an fast jeder Häuserfassade herumturnen.

    So "niedlich" diese Tierchen auch sind, so neugierig und "diebisch" sind sie aber auch. Also, Kamera gut mit dem Kameragurt am Handgelenk befestigen und die Brille z.b. mit einem Brillenband (oder einem Tuch um den Kopf) "sichern". Aber keine Angst, euer Guide hat bei der Führung sicher einen Stock o.ä. zur Verfügung um die Äffchen ggfs. auf Distanz zu halten. Das "witzige" ist, man betritt dabei (wir zumindest) einen Tempel von innen, Gittertür zu = Menschen im Käfig, Affen draussen ;) ...eine ganz "eigene" Erfahrung ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwo
    Dabei seit: 1059609600000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1142952706000

    Hallo Holginho,

    LOL, normalerweise ist es ja umgekehrt - das mit dem Gitter - , aber so lange der Reiseführer dann nicht versehentlich die Affen mitnimmt und die Touristen im Käfig lässt, ist es ja gut *g*. Wobei bei den Touristen das eine oder andere "Äffle" sicher dabei ist !!

    Aber ich werde auf alles gut aufpassen !! :D

    Christa
  • peggie
    Dabei seit: 1134000000000
    Beiträge: 128
    geschrieben 1142957557000

    Hallo Christa,

    kommen gerade von einer Thailandrundreise zurück, allerdings über Meiers. Fast die gleiche Route. Es war eine Traumreise, total gut organisiert und super interessant- Besonders toll war der Elefantenritt durch Fluß und Dschungel sowie die anschl. Floßfahrt.

    Nimm nicht zu viele lange Sachen mit, ist viel zu heiß. Besonders schlimm war es in den Tempelanlagen von Bangkok. Dort mußte man lange Hosen tragen, bei einer sagenhaften Hitze. Danach brauchten wir nur noch 1x lange Hosen. Ansonsten immer nur Hosen bis unters Knie. Man hatte uns vorher zu langärmeligen Sachen für den Abend geraten. Wir haben sie nicht gebraucht.Haben uns jeden Tag mit Anti Brumm eingerieben, hat super gewirkt, keine Stiche. Meistens waren die Mücken jedoch in den Hotelzimmern versteckt. Also auch vor dem Schlafengehen eine Prise Anti Brumm und die Sache lief perfekt.

    Das mit den Affen ist übrigens nicht so ganz ohne. Wir haben das Treiben vom Bus aus beobachtet. Ein **** sprang einer Mitreisenden auf den Kopf und biß sich in ihrer Brille fest. Ist mit Sicherheit nicht ganz ungefährlich von den Affen gebissen zu werden. Welche Hotels fahrt ihr auuf der Rundreise an?

    Und in welchem verbringst du deinen Badeaufenthalt? Wir haben als Anschlußhotel das sofitel in Hua Hin gebucht. eine Traumanlage. Dort, also in Hua Hin hat sich meine Bekannte einen Blazer schneidern lassen. war innerhalb von 24 std fertig. Es gibt dort einen Schneider nach dem anderen.

    Falls du noch Fragen hast, ich beantworte sie gerne.

    Gruß Peggie

  • chriwo
    Dabei seit: 1059609600000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1143017642000

    Hallo Peggie,

    Anti Brumm - das hört sich ja lustig an, gibt es das bei uns? Habe ich noch nie gehört !

    Danke für den Rat mit den Affen !! Ich denke auch, dass ich darauf verzichten kann, von einem wilden Affen angesprungen zu werden und evtl. auch noch gebissen zu werden. Da bin ich nicht gerade wild drauf.

    Leider ist bei der Reisebeschreibung kein Hotel angegeben, nur die Gegend wo das Hotel ist, in Cha Am. Ich lasse mich überraschen, auch keine Hotelnamen während der Reise.

    Jetzt habe ich mal eine blöde Frage. Wie ist die Sitz-Situation auf dem Floss. Sitzt man unten auf dem Boden oder gibt es sowas wie Bänke? Ich habe starke Rückenprobleme und kann nicht auf dem Boden sitzen. Das wäre richtig schade, wenn ich den Elefantenritt und die Flossfahrt nicht machen kann.

    Darf ich mal fragen, was der Blazer so gekostet hat? Ich habe keinerlei Preisvorstellung für diese Sachen, will mir aber was nähen lassen.

    Also nochmals danke für Deinen aufschlussreichen Beitrag.

    Gruss

    Christa

    Christa
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1143022143000

    Hallo Christa - Guten Morgen!

    Nun mal keine Panik...mit den Äffchen ;)

    Das von "peggy" beschriebene kann(!) natürlich passieren, muss aber nicht...und wird wohl auch eher selten geschehen...wenn man sich an die vorher vom Guide verkündeten Regeln hält. Die Guides sind wie beschrieben auch mit Stöcken (teils sogar mit einer Steinschleuder ;)) "bewaffnet, um die Touris vor diesen "Monstern" zu schützen.

    Meiner Meinung(!) nach würdest Du etwas verpassen, wenn Du im Bus sitzen bleibst...

    Thema "Elefanten" und "Flossfahren":

    Beim Flossfahren sprechen wir von abenteuerlich aussehenden (aber stabilen!) Bambusflössen mit einer mittig auf der Plattform angebrachten niedrigen Sitzbank (oft eine befestigte Kiste) - wenn Du (auch als Rückenkranke) dort erst einmal sitzt, ist schon alles gewonnen. Zumal Dir beim setzen und aufstehen sicher immer gerne jemand behilflich sein wird. Die Fahrt auf dem Fluss ist ruhig und um die "Abenteuerlust" einiger Touris etwas zu befriedigen, fährt man dann auch ggfs. durch eine kleine(!) "Stromschnelle" (die diesen Namen aber i.d.R. nicht wirklich verdient).

    U.U. etwas problematischer könnte für Dich dann m.E. evtl. die Bootsfahrt auf dem Mekong (falls ihr das macht auch auf dem Kok) werden. Je nach Tour fährt man dann nämlich in Longtail-Speedbooten - in einem Höllentempo (mit dem A... quasi direkt auf dem Wasser - das gibt schon einige Stösse). Aber auch hier - auf gar keinen Fall darauf verzichten, sondern einfach ein Kissen mitnehmen oder um eines bitten!

    Auch bei den Elefanten gilt: Nur keine Angst!

    Der "Einstieg" erfolgt meist über ein entsprechend hohes Gerüst, das mittels ganz normaler Stufen leicht zu "erklimmen" ist - gleiches gilt wohl meist auch für den Abstieg...das gleiche Procedere wird übrigens auch bei den Ochsenkarren-Touren angewandt.

    Bei Rückenproblemen ist auf dem Elefanten aber ebenfalls ein kleines Kissen ratsam (zwischen Rücken und Rückbank-Kante), denn gerade bergab ruckeln diese sanften Riesen schon etwas. Es ist aber immer wieder unglaublich, wie vorsichtig und behutsam sich diese "Riesen" bewegen.

    Wir hatten, wie bereits erwähnt, nicht den gleichen Tour-Verlauf wie Du und das unglaubliche Glück das Ganze als Privattour zu erleben und so deutlich tiefer z.B. in Dschungelregionen vorzudringen als die meisten anderen Urlauber - haben aber eben auch solche Dinge gemacht - nur dann halt an anderen Stellen und alleine - und nicht in einer großen Gruppe...aber ich denke, das wird im Prinzip dort überall gleich gehandelt und wir haben die großen Camps und Startpunkte ja gesehen.

    Später gerne mehr - und falls Du weitere Fragen hast, frag ruhig

    VG

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwo
    Dabei seit: 1059609600000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1143035899000

    Hallo an Alle!

    Ich muss es jetzt mal loswerden !! Vielen vielen Dank an alle die mir mit viel Rat und Tat bislang geholfen haben. Ich bin trotz meines antiken Alters eine begeisterte Internet-Surferin und finde diese Entwicklung klasse. Wenn ich überlege, wie ich noch vor 10 Tagen so viel Input hätte herbekommen können !! Da war doch gar nicht dran zu denken. Ich finde das echt suuuuuper und ich hoffe, dass ich noch ein paar Leute anspreche, die mir ALLES über Thailand erzählen.

    Nun noch eine blöde Frage

    Wenn man sich was nähen lässt, werden da auch etwas dickere Stoffe angeboten, z.B. für einen Wintermantel?

    Danke schon nochmal im voraus.

    Gruss

    Christa ausm Schwobeländle

    Christa
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!