• manu907
    Dabei seit: 1385769600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1446110478000

    Hallo Ihr lieben Thailandkenner,

    endlich habe ich meinen Mann dazu gebracht zum ersten Mal in seinem Leben den Rucksack zu packen :-)

    Dazu habe ich als "sanften Einstieg" Thailand gewählt. (ich habe schon ziemlich viel von der Welt gesehen).

    Am 28. Januar geht es los für 3 Wochen. Flug hin und zurück Bangkok.

    Ich war schon mehrere Male in Thailand. Ein längerer Aufenthalt war allerdings das letzte Mal vor 15 Jahren - und da habe ich geweint als ich auf Samui ankam. So verändert hatte es sich zu meinem Besuch dort 5 Jahre vorher. Damals (also vor 20 Jahren) war Phi-Phi meine absolute Lieblingsinsel. Deshalb brauche ich auch Euch...um eine Insel zu finden die vielleicht noch ein wenig so ist wie diese Inseln früher. Wenn es das noch gibt. Vor 3 Jahren, auf der Rückreise von Laos, bin ich zum "relaxen" auf Kho Chang. Auch dort war ich über die Veränderungen sehr geschockt.

    So...aber jetzt mal zum ungefähren Plan. Da wir halt "nur" 3 Wochen haben muss ich Abstriche machen. Mein Mann hat noch so gut wie nichts von der Welt gesehen, also ist für ihn alles interessant. Doch ich will ihn nicht überfordern (ich hoffe er findet Gefallen an solchen Reisen :-) ) und auch relaxen muss auf dem Plan stehen. Erst dachte ich direkt nach Chiang Mai zu fliegen, nach Pai zum Trekking und dann mit dem Nachtzug (so was muss er auch mal erleben) zurück nach Bangkok für 3-4 Nächte. Und dann z.B. nach Koh Kood oder Koh Mak (kennt jemand diese Inseln?)

    Entschuldigt ich schreibe wieder Romane :-) - denn dann bin auf eine andere Route gekommen, die den Norden leider nicht beinhaltet (aber alles geht eben nicht).

    Zuerst Bangkok für 3-4 Nächte (evt. Ausflug nach Ratchaburi) und dann per Flieger oder Zug/Bus nach Surat Thani und von dort in den Khao Sok Nationalpark. Dort war ich auch noch nicht und wir lieben Beide Natur/Tierwelt.

    Tja - und dann auf eine schöne und ruhige Insel wo ich meinem Mann auch einmal Bilderbuchstände zeigen kann. Unter ruhig verstehe ich nicht eine einsame Insel komplett ohne Infrastruktur. Wir sind keine typischen "Strandlieger". Wir wollen schon essen gehen können und auch das Inselinnere und Örtchen anschauen. Aber wir suchen eben eine Insel wo Thailand noch Thailand ist und nicht vom Massentourismus und Partylöwen übernommen worden ist. Also keinesfalls Samui, Phuket oder Phi-Phi. Ich denke Phagnan ist jetzt auch schon mehr in dieser Richtung, oder? Evt. Koh Tao oder Koh Lanta? Khao Lak ist wohl auch schon "too much"? Schnorcheln tun wir übrigens auch liebend gerne...

    Ich wäre über Rat und Tipps sehr, sehr dankbar. Was meint Ihr generel über diesen groben Reiseplan? Und ja - welche Insel wo wir uns 5-6 Tage wohlfühlen können bevor es wieder zurück nach Bangkok und nach Hause geht?

    Ich freue mich von Euch zu lesen.

    Liebe Grüsse,

    Manuela

    Threadtitel angepasst

  • Truschel
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 2247
    geschrieben 1446111958000

    Manuela,

    dann schlag ich mal nach dem Khao Sok NP die Insel Koh Phayam oder nebenan das kleine Koh Chang.

    Rückflug von Ranong nach BKK mit NOK Air.

    Truschel

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1446138913000

    Herzlich willkommen bei HC :D

    Anhand Deiner Beschreibung befürchte ich, daß Du im Khao Sok auch nen Kulturschock bekommst :? Google mal Khlong Saeng Wildlife Sanctuary, das könnte passen, hat allerdings auch seinen Preis, wie so ziemlich alles halt, was man halbwegs exklusiv genießen möchte.

    Wenn Ihr dort mehr Zeit investieren wollt/könnt und mit seeehr einfachen Schlafmöglichkeiten klarkommt, ginge es auch günstiger und wäre wahrscheinlich noch eins der wirklichen Backpackererlebnisse, bei Interesse schicke mir eine PN.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • manu907
    Dabei seit: 1385769600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1446142493000

    Danke für das Willkommen :-) Und danke für Eure Antworten. Khao Sok auch einen Kulturschock - echt?  :question:

    Hab mal kurz gegoogelt wegen dem Khlong Saeng Wildlife Sanctuary und finde nicht viel - was ja erst einmal sehr positiv ist. :D  Habe ein paar Bilder gefunden, die wirklich nach Natur pur aussehen. Muss nochmal genauer ran...

    Ich schicke Dir eine PN.

    Truschel, habe geschaut wegen Deinen empfohlenen Inseln. Die scheinen ja echt noch ziemlich "echt" zu sein. Doch was ich herausgefunden habe, zum schnorcheln wohl nicht so wirklich geeignet? Kennt jemand von Euch Koh Yao Yai? Das hört sich auch noch ziemlich ursprünglich an und soll wohl sehr gute Schnorchelstellen geben. Und gut wäre da auch, dass wir von Phuket nach Bangkok zum internationalen Flughafen direkt fliegen könnten - bevor wir heim fliegen. Von Rangong aus geht das nur zum Dong Mueang. Aber trotzdem stehen die beiden Inseln auf meiner Liste zur engeren Auswahl.

    Ko Tao soll ja auch traumhaft zum schnorcheln sein (das lieben wir halt auch) aber so wie ich recherchiert habe auch schon viel zu voll, oder? 

    Ich freu mich jedenfalls sehr über noch mehr Feedback. Mein Fernweh hat mich wieder... :shock1:

    Liebe Grüsse

  • Truschel
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 2247
    geschrieben 1446146987000

    @ Manuela, 

    ich persönlich bin kein Schnorchelfreund. aber Freunde waren zu meiner Zeit Jan. 2015 auch auf Phayam, die waren Schnorcheln.

    Zur andren Insel kann dir Bernhard mehr sagen.

    Aber wenn Rückflug ab BKK geht würde ich sowieso lieber 1 N. BKK vorm Heimflug aus " Sicherheitsgründen " einlegen. 

    Gruss

    Truschel

  • ChristaH
    Dabei seit: 1178496000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1446156638000

    Zu Ko Kood:

    Wir waren 2012 auf der Insel, sehr einsam, keine öffentlichen Verkehrsmittel, nur mit dem Motorroller zu erkunden. Möglichkeiten vom Strand aus zu schnorcheln findest du an einigen Stränden.

    Wir wohnten im Shantaa Resort. Uns gefiel der Strand wo das Tinkerbell Resort liegt am Besten, da ist auch ein wenig Unterhaltung in Form von Restaurants und kl. Shops.

    Ko Mak ist etwas mehr los, bzw. mehr zu erreichen, weil auch viel kleiner. Auch hier braucht man einen Roller. Wir wohnten im Makathanee Resort Beachbungi, das war 2009. Und ich glaube nicht, dass sich da viel verändert hat.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1446167303000

    Zum Khao Sok mal etwas genauer, wenn auch an dieser Stelle ot, aber nicht, daß stille Mitleser hier einen falschen Eindruck bekommen ;)

    Bei Dir habe ich halt das Gefühl, daß es so in Richtung eierlegende Wollmilchsau geht, auch wenn Du es veruscht hast zu umschreiben. Relative Einsamkeit und halbwegs erschlossene Infrastruktur schließen sich weitestgehend aus, was m.E. vor allem auch im Khao Sok dazu führen kann, dam man mit falschen Erwartungen anreist und enttäuscht wird. Das Örtchen Khao Sok ist für einen Nationalpark angrenzenden Ausgangsort schon ziemlich erschlossen und wenn man für die Full Day Lake Tour am Hafen des Cheow Lan Lake ankommt, kann es schon schockieren, was dort für ein Rummel herrscht. Auf dem Lake verfährt sich das allerdings ganz gut, wenn man bei den Hauptrouten auch seltenst alleine unterwegs ist, was schon daran liegt, daß die gängigen und preiswerten Touren in Gruppen stattfinden.

    Rest dann per PN.

    Zu Koh Mak und Kood findest Du hier und hier klickend tolle Seiten mit vielen Infos. Wir waren im Seavana am Ao Suan Yai und trotz Nebensaison war die Insel sehr verschlafen und sogar mir schon fast zu ruhig. Schnorcheln vom Strand weg geht natürlich, aber außer Millionen Seegurken+Seeigeln, gab es kaum was zu sehen, war dort alles ziemlich tot. Toll ist von dort per Kayak nach Koh Kham zu paddeln, auch als Nichtgast kann man die Kayaks im Seavana oder Koh Mak Resort leihen, oder von letzterem mit einem kleinen Boot übersetzen.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • manu907
    Dabei seit: 1385769600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1446195653000

    Ja, das mit der eierlegenden Wollmilchsau hat was ;)  Aber eigentlich nicht für mich...ich versuche einfach das "optimale" zu finden mit der Hoffnung,dass mein Mann von so einer Tour begeistert ist und es nicht unser letzter Backpacking Trip zusammen ist.

    Bei Koh Sok hatte ich eigentlich geplant schon 2 Nächte am Fluss in einem Bungalow zu verbringen und nicht nur für eine Tagestour hin zu gehen. (Wegen Khlong Saeng schreibe ich eine PN). Das Problem sehe ich da leider schon im Zeitfaktor.

    Nochmal wegen unserem Strandaufenthalt. Koh Kood/Koh Mak hören sich schon toll an. Dann wäre aber widerum die Route Norden (Chiang Mai/ Pai)/Ostinseln idealer.

    Bin wirklich sehr unsicher. Hatte auch irgendwie nie "nur so kurz Zeit" und lasse sonst meist (wenn ich alleine reise) alles mehr auf mich zukommen.

    Kennt denn jemand die Inseln Koh Yao Noi/Yai? Khao Lak wäre tatsächlich evt. auch eine Alternative.

    Was haltet Ihr von Koh Lanta? Hab da viel positives darüber gelesen. Ist jetzt auch in meinen Überlegungen. Hört sich an, wie dass es dort schon noch ruhigere tolle Strände mit Hütten am Strand gibt mit Backpacker - Feeling und tollen Schnorchelnmöglichkeiten.

    Bin wahrscheinlich immer noch so "abgeschreckt" von meinem Besuch auf Koh Chang vor 3 Jahren.Hab die ganze Insel abgeklappert nach einem Platz wie ich ihn noch von früher kenne. Ganz am Ende der Insel bin ich dann auf einen Strand gestossen, der noch annähernd so war. Meine "Strandhütten" gab es aber so nicht - hab dann für 5 Nächte auf einem Liegestuhl gepennt :p

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1446198329000

    Mir hat Koh Lanta sehr gut gefallen. Aber ich habe keinen Vergleich mit Koh Chang.

    Wir waren in der Hauptsaison am Long Beach und ich finde es hat sich gut verteilt. Wenn man kein Problem damit hat den Strand ein Stück entlang zu gehen findet man auch einen Platz wo im Umkreis von 100m keiner ist. Klar wenn man auf den Strand von der Straße runter kommt und da gleich liegen will, waren ein paar Leute aber auch da nicht soviele, dass man fast aufeinander liegt.

    Links und rechts neben der Straße gibt es ein paar Restaurants, Apotheke, 7/11 und Reisebüros, aber eher ruhig würde ich sagen. Wir waren manchmal die einzigen Gäste im Restaurant.

    Wir haben eine Schnorcheltour gebucht nach Koh Rok. Haben viele Fische gesehen und auch Meeresschildkröten. Ob man vom Strand weg schnorcheln kann weiß ich leider nicht.

    Denke Lanta könnte was für euch sein. Wenn man sich einen Roller mietet kann man sicher noch einsamere Strände finden oder auch mal in den Hauptort fahren wo es mehr Geschäfte und Restaurants gibt.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1446208617000

    Puh, ist wirklich schwer. Ich bin heute mit Frau doc am Strand entlang, Klong Prao Koh ChaPung, und meinte zu ihr, wer will denn in solchen Hütten wohnen, die direkt neben unserem Hotel waren...

    ...deshalb bin ich wohl der falsche Ansprechpartner bei Deinen Bedürfnissen, The Beach ist einfach nicht meins, sorry :disappointed:

    Was ich Dir sagen kann, der Long Beach auf Koh Lanta war schon 2010 für mich touristischer, als alles außer dem WSB auf Koh Chang, was ich so gesehen habe. Den würde ich dort also nach dem, was ich aus Deinen Aussagen schließe, nicht nehmen.

    Schau Dir nochmal Truschel`s Tipps an und vor allem, sprich nochmal mit Deinem Mann!

    Wenn Du mich mit so einer Superromantikerbackpackerstimmung, "am liebsten alles, wie damals, als ich jung war" überraschen würdest, er aber vielleicht doch ein wenig mehr erwartet als vier Bambuswände gedeckt mit Bambuswedeln und fließend "Frischwasser" aus dem nächsten Klong, dann kann es das ganz schnell gewesen sein mit Eurer gemeinsamen Backpackerkarriere :laughing:

    Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen! :D

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!