• Alessa20
    Dabei seit: 1143504000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1174752973000

    Hallo zusammen,

    mein Freund und ich wollen dieses Jahr das erste mal nach Djerba in den Urlaub (august).

    Meine Frage ist ob man Abends in Djerba auch weg gehen kann, oder ob man nur in den Hotelanlagen bleiben kann?

    Wir wollen keine Party, also nicht >Discos etc. aber ich würrde gerne mal gemütlich was trinken oder essen gehen in der Stadt. Gibt es dort Angebote?

    Ach ja wir haben das Djerba Plaza oder das Maritim Yadis Djerba im Auge. Weiß jemand was über die Hotels?

    Vielen Dank für eure Infos :D

    Alessa

  • ernie
    Dabei seit: 1042156800000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1174756787000

    Hallo,

    möchte dich nicht enttäuschen, aber das kannst du praktisch vergessen. Auf Djerba ist nur in den Hotelanlagen was geboten und wir haben es sogar erlebt, dass wir Bekannte in einer anderen Anlage abends besuchen wollten und wir wurden durch die Wachen am Eingang gar nicht in die Anlage gelassen.

    Möchte deine Vorfreude auch nicht weiter trüben, aber für uns war einmal Djerba genau einmal zuviel. Wir waren sehr enttäuscht und werden mit Sicherheit nie wieder dorthin fliegen. Ich muss dazu sagen, dass wir gerne in die Türkei fliegen, also hat dies weniger mit dem islamischen Land zu tun, sondern einfach mit der Insel an und für sich. Wir lernen gerne Land und Leute kennen, was auf Djerba sehr schlecht möglich ist. Wir sind in unserem 1-wöchigen Aufenthalt (war mehr als genug) genau 2 mal aus der Anlage heraus. Das 1. Mal, weil ich eine Apotheke aufsuchen musste und obwohl mein Mann mit unserem Sohn vor der Apotheke wartete, wurde ich sobald ich aus der Apotheke herauskam, schon angebaggert. Kurze Zeit später, wir waren auf dem Weg zum Taxistand wurde wir immer wieder angesprochen, dass man uns etwas Besonderes zeigen möchte. Wir waren, das muss ich leider sagen, noch sehr naiv und landeten bei einem Teppichhändler. Und ich kann euch sagen, da bekomme ich heute noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, welche List und Tücke es gebraucht hat, dass wir da raus kamen ohne etwas kaufen zu müssen. Nicht zu vergleichen mit der Türkei. Dort wird man auf den Bazaren auch angesprochen, aber wenn man weitergeht oder nein sagt, dann ist die Sache erledigt. Nicht so auf Djerba. Und das 2. Mal machten wir einen Ausflug, welchen wir über den Reiseveranstalter gebucht hatten. Aber auch da, konnte ich mich wirklich nicht von meinen Männern weg bewegen, schon ging die Baggerei los. Es war für mich sehr lästig und nicht wirklich ein entspannter Urlaub. Wie schon gesagt, mit der Türkei nicht zu vergleichen, zumal die Hotels abgelegen von den Ortschaften liegen und es auch keine sogenannte Strandpromenade gibt. Leider.

    LG

    Marion

  • Alessa20
    Dabei seit: 1143504000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1174757671000

    Danke für deine Antwort!

    Hmm vielleicht sollten wir uns dann doch lieber mal Tunesien Festland anschauen (Hammamet, Sousse) Vielleicht gibt es dort mehr Möglichkeiten weg zu gehen.

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1174758104000

    du kannst abends natürlich weggehen - vergleiche es aber bitte nicht mit weggehen hier zu hause!

    abend schließen z.b. die geschäfte relativ früh - in midoun und houmt souk ist um 21 uhr alles dicht.

    aber natürlich kann man abends sehr gut außerhalb des hotels essen gehen....

    das nachtleben spielt sich hauptsächlich in den hoteldiscos ab.

    es kommen auch andere gäste in diverse discos...und natürlich auch die einheimischen gehen dorthin....z.b. coralia palm beach oder rym beach. bekannt ist auch noch der sun club (der liegt aber von euren gewählten hotels, glaub ich, ein stückerl entfernt).

    weiters gibt es noch das le pacha (an der straße richtung midoun).

    sehr nett sind auch die maurischen cafes auf der insel....ein besuch in einem maurischen cafe gehört einfach zum pflichtprogramm auf djerba!

    ganz toll ist das chichkhan auf der straße richtung midoun (einfach dem taxifahrer sagen, der weiß, wo ihr hinwollt. das ist sozusagen das "in-maurische-cafe" auf djerba....man trifft dort auch viele einheimische...

    zu den beiden hotels kann ich leider nichts sagen!

    lg, lara

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • UrlaubsGirl88
    Dabei seit: 1172448000000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1174758304000

    Hallo ich bin auch vor 2 Wochen aus meinem ersten Djerba Urlaub wieder gekommen.

    Und würde auch nie wieder dorther fliegen.

    Man kann wirklich nicht viel unernehmen.

    Es gibt zwar einige Discos die aber meistens voll mit Einheimischen sind welche dort die *** raus lassen.

    Als Frau wird man durchgehend angebaggert.

    Ausserdem gibt es noch ein schönes Casino welches man mal besuchen sollte da recht schön. Aber das war es auch schon.

    Also Abends findet eigentlich alles in den Hotels statt und deswegen empfehle ich euch wenn Ihr dorthin fliegt sucht euch ein Hotel aus wo täglich Abendanimation statt findet.

    Ich kann dir das Ksar Djerba empfehlen dort ist es super schön echt tolle Animation und auch die Lage ist super.

    Für nährere Infos schreib mir einfach mal eine Nachricht.

    Wir waren auf dem Basar das macht echt keinen Spaß jeder labert einen an und will dir was verkaufen.

    Die Preise sind auch nicht billig.

    Am ende bin ich nur noch in Fix Preis Shops gegangen.

    Das einzigste was ich empfeheln kann sind die Ausflüge.

    z.B. die 2 Tage Wüstentour für ca. 60€

    Oder die Piratenfahrt.

    Auch diese lieber beim Reiseleiter buchen da diese meistens halten was Sie versprechen(auch wenn etwas teurer).

    Freie Händler erzählen immer viel aber halten wenig.

    Gruß

    Katharina

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1174758907000

    alessa -

    ich war schon mehrfach auf djerba...und kann diese erfahrungen, die ernie gemacht hat, nicht teilen!

    auch auf djerba wird ein NEIN verstanden...ohne probleme. und man wird auch nicht dauernd angebaggert.

    außerdem kann man sehr wohl einheimische kennen lernen.

    das hotel kannst du auf djerba immer ohne probleme verlassen.wir haben z.b. immer ein hotel mit nur frühstück...da müssen wir es täglich lassen um nicht zu verhungern.

    auch die insel ist sehr schön...wenn du auf mein profil klickst, kannst du dir einige djerba-fotos anschauen.

    @urlaubsgirl

    du musst bedenken, dass du in einer zeit auf djerba warst, in der es dort kaum andere touris gibt. du bist sozusagen die sensation!

    im sommer sieht das alles schon wieder ein bisschen anders aus.

    jetzt haben ja auch nicht alle lokal geöffnet.

    die einheimischen sind im winter oft arbeitslos, weil es einfach weniger arbeit gibt.

    überleg mal - wenn du ein geschäft hättest - was wäre wohl dein ziel? du würdest wahrscheinlich auch was verkaufen wollen...und wenn es gerade eine zeit ist, in der - saisonbedingt - wenig touris vorbeikommen, würdest du versuchen den wenigen, die da sind, was zu verkaufen.

    und es ist nun mal die dortige mentalität weniger berührungsängste gegenüber fremden zu haben.

    man kann sich entweder auf das dortige leben einlassen und tolle erfahrungen machen oder man lehnt es ab...

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1569
    geschrieben 1174772097000

    Hallo Ihr alle!

    Jeder muss sein Reiseziel selbst erkunden, von den leider negativen Erfahrungen, der o.g.Urlauber sollte man seine Reiseziele nicht abhängig machen, allerdings ist ein positiver Bericht auch keine Erfolgsgarantie.

    Ich merke immer wieder hier im Forum: Tunesien spaltet die Geister. Entweder man liebt es (was sicher nicht gleich beim ersten Besuch geschieht) oder man hasst es(was viele sich leider nach dem ersten Besuch gleich einreden). Tunesien muss man mindestens zweimal bereisen und dann auch mit Rundreise oder Ausflug von Nord nach Süd, um ein Gefühl für das kulturelle Gefälle zu bekommen. Wem Djerba zu aufdringlich ist, der hat in Hammamet/Sousse überhaupt nichts verloren! Wir kommen gerade gerne nach Djerba wegen den nicht so aufdringlichen Einheimischen.

    Und genau wie Dolphinlara es schreibt, sebstbewusst nein sagen, oder aber mindestens ein paar freundliche Worte wechseln, das gefällt den Händlern, stur gerade ausgehen ohne links und rechts gucken können die überhaupt nicht verstehen. man muss für jeden eine Minute Zeit einplanen, auch wenn man nichts kauft, man überlebt es!

    Wir kommen lieber nach Djerba als aufs Festland. Das maurische Cafe Chichkhan ist super relaxt. und auch im ExplorerPark kann man tagsüber gut bummeln. Gut -MallorcaFeeling gibt es dort nicht -das ist mal klar.

    Das Djerba Plaza ist sehr italienisch angehaucht - das Maritim kenn ich so nicht. Eine sehr gute Strandecke ist so um das Sofitel oder Coralia und Iberostar Djerba herum. Dort in der Nähe ist auch das maurische Café Chichkhan.

    Viel Grüße Aida3

    -- Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus)
  • UrlaubsGirl88
    Dabei seit: 1172448000000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1174772459000

    Hallo,

    da hast du recht es war sehr früh am Anfang der Saison.

    So leer fande ich das garnicht unser erstes Hotel was wir frühzeitig verlassen haben war fast ausgebucht.

    Ich finde aber das man in anderen Ländern z.B. Türkei mehr Möglichkeiten hat als auf Djerba.

    Es ist nur meine persönliche Meinung jeder denkt anders:-)

    Mir persönlich hat es dort nicht so gut gefallen.

    Was ich aber echt schön fand sind die Strände..

    Nunja das Sie ein NEIN verstehen kann ich nicht bestätigen..

    Kann auch gut sein das es die Urlaubszeit ist weil wir ja wie du schon sagst die einzigste Einnahmequelle sind.

    Gruß

    Katharina

  • 241150
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 818
    geschrieben 1174826195000

    du kannst auf djerba abends einen inselrundgang machen,rund um die verkerhrsinsel,das war es dann aber auch.wenn du das erste mal nach tunesien fliegst nimm eine stadt auf dem festland,hier rate ich dir zu sousse um land und leute zu verstehen,hier kann man abends super ausgehen.beim 2 mal kannst du dann djerba nehmen,denn dann weisst du wie der hase läuft,denn beim ersten mal auf die sehr ruhige insel djerba wird die enttäuschung gross sein,denn die meissten hotels liegen ca.20km. von hamt souk entfernt und hs ist auch nur eine sehr kleine stadt. das mit den händlern ist auf djerba schon sehr krass,aber ein deutliches nein zählt immer und lass dich nicht einschüchtern,niemand tut euch etwas im schlimmsten fall laut police rufen dann hat man garantiert seine ruhe,dieses aber wirklich nur im äussersten notfall. tunesien ist ein sehr schönes land und wenn man den menschen freundlich gegenüber steht und nicht von oben herunter behandelt wird das echo eben so sein. flieg hin und beherzige dieses und du wirst sehr zufrieden zurück kommen. gruss klaus

  • ernie
    Dabei seit: 1042156800000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1175020249000

    [quote="Aida3"]Hallo Ihr alle!

    Jeder muss sein Reiseziel selbst erkunden, von den leider negativen Erfahrungen, der o.g.Urlauber sollte man seine Reiseziele nicht abhängig machen, allerdings ist ein positiver Bericht auch keine Erfolgsgarantie.

    Ich merke immer wieder hier im Forum: Tunesien spaltet die Geister. Entweder man liebt es (was sicher nicht gleich beim ersten Besuch geschieht) oder man hasst es(was viele sich leider nach dem ersten Besuch gleich einreden). Tunesien muss man mindestens zweimal bereisen und dann auch mit Rundreise oder Ausflug von Nord nach Süd, um ein Gefühl für das kulturelle Gefälle zu bekommen. Wem Djerba zu aufdringlich ist, der hat in Hammamet/Sousse überhaupt nichts verloren! Wir kommen gerade gerne nach Djerba wegen den nicht so aufdringlichen Einheimischen.

    Und genau wie Dolphinlara es schreibt, sebstbewusst nein sagen, oder aber mindestens ein paar freundliche Worte wechseln, das gefällt den Händlern, stur gerade ausgehen ohne links und rechts gucken können die überhaupt nicht verstehen. man muss für jeden eine Minute Zeit einplanen, auch wenn man nichts kauft, man überlebt es!

    Wir kommen lieber nach Djerba als aufs Festland. Das maurische Cafe Chichkhan ist super relaxt. und auch im ExplorerPark kann man tagsüber gut bummeln. Gut -MallorcaFeeling gibt es dort nicht -das ist mal klar.

    Das Djerba Plaza ist sehr italienisch angehaucht - das Maritim kenn ich so nicht. Eine sehr gute Strandecke ist so um das Sofitel oder Coralia und Iberostar Djerba herum. Dort in der Nähe ist auch das maurische Café Chichkhan.

    Viel Grüße Aida3

    Hallo,

    sicherlich muss dies jeder für sich selber entscheiden, aber 1. kenne ich die Situation aus der Türkei und da wird ein nein (nicht mal bestimmt) akzeptiert, aber wenn mich einer nach Djerba fragt, sage ich meine Erfahrungen und denke, wenn ich in einem Urlaubsland ein entschiedenes Nein sagen muss, damit man mich in Ruhe lässt (ih muss dazu sagen, dass mir der Markt in Antalya sehr gefällt), dann ist dies leider kein Reiseland für mich.

    Aber jeder so wie er es mag.

    LG

    Marion

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!