• jean-paul
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1035
    Zielexperte/in für: Dubai
    geschrieben 1335307811000

    Alkoholverbot gibt es in Sharjah, nicht in Dubai.

    Und das Händchenhalten von Männern ist im Islam ein Zeichen brüderlicher Verbundenheit. Das darf man nicht verwechseln.

    Grüße,

    jp

  • hans-peter h.
    Dabei seit: 1288310400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1335377735000

    Ich will nur mal wissen, wer solch einen Quatsch in die Welt setzt. Es gibt kaum Hotels in dem es keinen Alkohol gibt.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1335378367000

    Diesen "Quatsch" kannst du beispielsweise hier nachlesen:

    Schardscha gilt als das konservativste Emirat der VAE, da es noch weitgehend das religiös legitimierte, unabänderliche Gesetz des Islam, die Scharia einhält. Es verfügt z. B. über ein strenges Alkoholverbot auch für Ausländer. Des Weiteren sind Kleidungsvorschriften für das Auftreten in der Öffentlichkeit festgelegt. Ein Nichtbeachten hat eine Verwarnung und bei fortgesetztem Verstoß eine Geld- und unter Umständen gar eine Haftstrafe zur Folge.

    Quelle Klick!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • hans-peter h.
    Dabei seit: 1288310400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1335378623000

    Ist Sharjah vielleicht Dubai!!?? Richtig informieren!

  • Daniel Gorf
    Dabei seit: 1125878400000
    Beiträge: 1117
    geschrieben 1335378943000

    Also eines steht fest, die Schanklizenz ist das Problem in den Emiraten und somit ist die Zahl der Hotels die Alk ausschenken beschränkt. Allerdings bieten die meisten Hotels die wir in Reisekatalogen finden über eine solche Lizenz verfügen.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1335399847000

    "hans-peter h.:

    Ist Sharjah vielleicht Dubai!!??"

    Richtig lesen ;) , mein Link bezog sich auf das zuvor von jean-paul erwähnte Alkoholverbot in Sharjah!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • orangino
    Dabei seit: 1261526400000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1335439916000

    Ich verstehe diesen ganzen Thread nicht. Dubai gilt als weltoffen. Es ist z. B. kein einziger Fall bekannt, bei dem Homosexuelle bestraft wurden. Man sollte ein Land, das man bereist respektieren. Das heisst in diesem Fall, kein Händchenhalten in der Öffentlichkeit, keine kurzen Klamotten, kein Oben-Ohne am Strand, kein Alkohol in der Öffentlichkeit. Wenn man nicht mal zu solchen kleinen Anpassungen bereit ist, dann sollte man lieber erst gar nicht hinfliegen. Was Medikamente betrifft, einfach vom Arzt ein Rezept mitnehmen in englischer Sprache und fertig. Wo liegt also das Problem? Es ist mir unbegreiflich, wie man vor Dubai Angst haben kann. Glaube da wird Dubai mit Afghanistan verwechselt *lach*. Ich war 3 Mal in Ägypten, davon 1x in Kairo, 1x in Hurghada, 1x Makadi Bay und in Tripolis (Libyen) war ich auch. Und sogar dort war alles total harmlos. Warum sollte es also ausgerechnet in Dubai anders sein? Dubai will auf lange Sicht vom Tourismus leben, weil das Öl nicht ewig reicht. Touristen sind also willkommen. Abgesehen davon verbringen viele Einwohner Dubais/Abu Dhabis usw. die Sommermonate bei uns in München und shoppen die teuren Geschäfte leer. Die haben ein gewisses Niveau. Ausserdem gilt Dubai als ein sehr sicheres Reiseziel. Sogar in New York City (Manhattan) fühlte ich mich sehr sicher. Pech kann ich auch in Deutschland haben.

    Ich freue mich riesig auf meinen Dubai Urlaub.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!