• Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1327569879000

    Richtig lupo, aber muss es denn immer soweit kommen?

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 356
    geschrieben 1327570817000

    @Holginho

     

    was du mit deiner Bemerkung "rassistisch veranlagten" Touris sagen möchtest erschließt sich mir nicht... wenn Menschen, weil sie Angst um ihr Leben haben  (Anschläge) siche ein anderes Urlaubsziel suchen, ist das wohl absolut verständlich!

     

    "Alkohol brauchen"...

    Für mich gehört zu einem Abendessen im Urlaub ein Bierchen dazu...kann jeder jetzt denken was er mag...

    In Ägypten gibt es ja kein Schweinefleich (welch Überraschung), das ist mir piepegal, gäbe es aber aus welchen Gründen auch immer überhaupt kein Fleisch, wäre es mir auch egal, weil ich dann nicht nach Ägypten reisen würde!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1327571773000

    Selbstverständlich ist es jedem Menschen selbst überlassen, das er nach Anschlägen Angst hat das entsprechende, betroffene Land zu bereisen bzw. dort Urlaub zu machen (man sollte hier deutlich zwischen diesen Begriffen differenzieren!)...

     

    ...diese dürfen sich aber nicht wundern, wenn dann andere Kunden gesucht und gefunden werden (in diesem Falle z.B. "die Russen" ).

     

    Und zu dieser "Thematik" gibt's leider die übelsten "Ausfallerscheinungen" gerade deutscher Touris...welche man dann m.E. durchaus als "rassistisch veranlagt" bezeichnen kann.

     

    Nein, Du gehörst für mich mit deinem Bierchen natürlich nicht zur Kategorie "Sauftouri" - aber Dir steht dann ebenso wie dieser Gruppe frei, dieses Land nicht mehr in die Urlaubs-Auswahl aufzunehmen.

    Trotz "eures" Verbleibens bleiben aber alleine unter diesem Aspekt immer noch genug potentielle Kunden (z.b. eine nicht kleine Zahl Familenurlauber, denen es mal sch...egal ist ob es dort "Sprit" gibt, für die aber Preis-Leistung wichtig(er) ist).

     

    Andere "Frage", bzw. anderes "Beispiel":

    Wieviele Urlauber haben denn großkotzig angekündigt, ein Land nach erlassenen Rauchverboten nicht mehr zu buchen?

    Und, hat es wirklich Auswirkungen gezeigt?

    Antwort: "Nicht wirklich!"

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 356
    geschrieben 1327572434000

    @Holginho

     

    Ich bzw. wir sind auch Familienurlauber...und trotzdem trinke ich zum Abendessen und auch nachher gerne "Sprit...(jesses, man steht als bekennender Biertrinker mit einem Bein in der "Säuferecke"). Dabei behaupte ich mal dass 90% aller Urlauber Bier (oder die vornehmeren :p   Wein ) trinken.

     

    ob bei einem Alk-Verbot die fehlenden Urlauber aus Mitteleuropa, gerade durch Urlauber weiter östlich ersetzt werden...das wage ich aber nun zu bezweifeln!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1327572760000

    In z.B. der Türkei und auch in Ägypten hat dieser "Ersatz" nun schon in jeweils mehreren Sequenzen funktioniert ... wenn da auch zugegebenermaßen mehrere Faktoren begünstigend wirkten.

     

    Nein, natürlich stehst Du bei weitem nicht in der "Säuferecke"...aber es gibt eben auch ein nicht geringes Potential an Kunden, welche sicher gerne ein Bierchen oder einen Wein im Urlaub trinken würden, dies für sie a ber nicht der maßgebliche Aspekt beim buchen ist und für diese andere Parameter deutlich wichtiger sind...Preis-Leistung, Hotelstrukturen etc.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • senorcarlos
    Dabei seit: 1183507200000
    Beiträge: 395
    geschrieben 1327572831000

    @lupo39 sagte:

    Dabei behaupte ich mal dass 90% aller Urlauber Bier (""oder die vornehmeren :p   Wein ) trinken.""

     

    upps, danke für die Blumen Lupo.

     

    Gruß Carlos

    Don't feed the trolls
  • schubschub
    Dabei seit: 1324512000000
    Beiträge: 86
    gesperrt
    geschrieben 1327575023000

    Ich halte die Thesen von Holginho für komplett irreführend und durchweg falsch.

     

    Angefangen vom Rasissmus gegenüber Russen - diese wurden difarmiert, weil es eben sher auffällig viele Russen (hier als Sammelbegriff für Polen, Ukrainer, Baltikum usw) waren, die sich durch übermässiges Saufen und rüpelhaftem Verhalten am Buffet "ihren Ruf" verdient haben. Wobei man sagen muss, diese haben sich ebenso gebessert, wie unsere lieben Ostdeutschen, die sich nach der Wende nicht viel anders benommen haben.

     

    Was passiert bei einem Alkoholverbot:

     

    a.)

    Die Kulturschätze sind wieder für die wenigen wirklich interessierten zugänglich, denn 95% der Besucher sind derzeit Tagesausflügler und Nil-Kreuzfahrer. Von denen würde mindestens 80% nicht mehr nach Ägypten reisen.

     

    b.)

    Die Unterwasserwelt wird von weniger als 10% der Ägyptenurlauber genutzt. Von denen würden auch um die 50% das Land nicht mehr bereisen. Bleiben 5%

     

    c.)

    Die vorhandene Hotelstruktur schreit nach Massentourismus und AI ... es gibt "vor der Tür" nichts lohnenswertes. Wo bzw. welche Gäste sollten denn die Betten füllen? Vergess es einfach.

     

    d.)

    Touristen aus anderen Ländern?

    Wenn schon Deutsche wegen Prohibition und / oder Kleiderzwang zu 80% nicht mehr kommen, dann sind es auch 90% Russen, Engländer, Italiener

     

    Fazit:

    Sollte Ägypten den Alkohol verbieten und eine "Kleiderordnung" einführen, dann geht der Tourismus an Quantität um 90% zurück - an monitärem Volumen sicher um mind. 75%

     

    Aber soweit wird es nicht kommen, denn das wissen auch die verantwortlichen Ägypten.

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1327576168000

    Also ich meine ja auch n icht, daß es zu einem Bekini- und Alkoholverbot kommt.

    Da hat das Land andere Probleme.

     

    Hi schubschub,

     

    hatte ich vergessen, auf besagte Insel möchte ich nicht. Mit anpassen war auch nicht gemeint, daß man mit Bikini am Strand liegen soll. Sondern sich nur so ein wenig anpassen sollte sobald man das Hotel verlaesst. Muss man im String Bikini vom Grand resort yum Grand Hotel über die Straße an den Strand gehen. Muß man sehen, daß einige die man in der Stadt sieht einen Stringtanga samt  tätowiertem "Arschgeweih" haben.  :shock1: Ich habe mehrmals die "Frechheit" besessen betrefende Personen zu fragen ob sie zu hause auch so ueber die Strasse gehen. das wurde verneint. Warum tut man das in Aegypten. Darum geht es mir. ;)

     

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5841
    geschrieben 1327576411000

    Thesen / Vermutungen / Annahmen gibts ja hier schon einige... da sollte der eine seine nicht für "besser" halten als andere...

    Was wie und wann wirklich eintreten wird und ob überhaupt, ist abzuwarten... und richtig, jeder ist seines Urlaubs-Glückes Schmied...

     

     

    Wir sitzen auch abends gern an der Bar, dazu was zu trinken (freilich auch alkoholisch) und im Freien auch gern mal eine Shisha. Wenn das in Ägypten so nicht mehr möglich wäre, würden wir sicher erstmal überlegen, aber das Land ganz ausschließen würde ich aus heutiger Sicht nicht...

     

     

    Und das Thema Kleiderordnung / Badekleidung kommt sicher nur auf den Tisch, weil manche Urlauber sich da einfach etwas viel "Freiheit" (im wahrsten Sinne des Wortes) :shock1: rausnehmen...

    @Nefe... genau, da stimme ich dir voll zu

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1327576640000

    @schubschub:

     

    Alles richtig was Du schreibst!

     

    In Bezug zum Rassismus sehe ich keinen Widerspruch...festzustellen ist ergänzend das es diese Spezies auch auf unserer deutschen Seite gibt und wahrlich nicht nur (wie Du schon erwähnt hast) auf der Neu-Deutschen-Seite.

     

    a)

    Dieser Markt würde durch wegfallende Tagesausflüger einbrechen, ist aber auch in seiner Gänze ausbaubar.

     

    b)

    Auch hier gibt es noch ungenutztes Potential...und seien wir ehrlich: Es wäre sogar gut, wenn nicht überall irgendwelche wilden Horden rumtrampeln.

     

    c)

    Ja, das tut sie in der Tat...aber wer sagt denn, das es zu wirklich eklatanten Einbrüchen kommt. Die Zahl der Touris die trotz Alk-Verbotes (die Frage ist ja auch, wie das überhaupt definiert werden würde!) buchen eben weil Preis-Leistung und die Hotelstruktur stimmen und sie gut auf Alk verzichten können ist immer noch hoch genug.

    Was wurde nicht überall wegen Rauchverboten rumgeheult und mit Boykott gedroht. Fand er auch nur in Ansätzen und ihm geringsten spürbar statt? Die Antwort ist ein deutliches "Nein"!

     

    d)

    Du hast die Skandinavier vergessen ;)

    Aber, siehe c), die Frage ist doch, ob die wirklich nicht mehr kommen.

    Nimm Destinationen wie die VAE (auch dort gibt es teils gewisse Einschränkungen), die boomen eher noch immer als das sie nachlassen.

     

    Fazit:

    Dein Fazit dürfte zu krass formuliert sein! Ich denke, die Realität (sofern sie denn überhaupt eintritt! Ich stimme Dir zu in dem Sinne das ich auch nicht glaube, das es so kommt!) dürfte "irgendwo dazwischen" liegen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!