• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17395
    geschrieben 1327688008000

    @Yvonne und lupo

    Nein, checker-pit und Holginho wollten niemanden hier "abstempeln".

    Möchte dich aber fragen - im Hinblick auf diesen Satz...@yvonnek sagte:

    Ich ... wünsche den Menschen dort das Beste und lediglich mit meinem Besuch dort kann ich ein wenig helfen, indem ich eben ein bisschen Geld da lasse.

    ... ob du weiterhin nach Ägypten reisen und dort ein bisschen Geld lassen wirst, wenn die Reise 50% mehr kostet (siehe Posting von Holginho) ?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1327689298000

    @Kourion

    Du hast zwar yvonnek gefragt.....

    Wenn die Preise 50% anziehen dann kann ich mir Ägypten mit meiner Familie nicht mehr leisten!

     

    Ich kann mit dem Spruch " denen sind doch die Leute (Ägypter) egal" nur wenig bis nichts anfangen...

    Die Ägypter wählen doch! Wenn die Mehrheit meint dies oder jenes zu verändern was für mich bedeutet dort nicht mehr urlauben zu können, dann nehme ich das zur Kenntniss! Sind mir die Ägypter dann egal? Eigentlich nicht, ich akzeptiere den Willen der Mehrheit! Wie kann ich mehr Respekt zeigen?

     

    Dass ich dann meinen Urlaub woanders verbringe, sollte doch mir überlassen werden!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16125
    geschrieben 1327689662000

    Und damit sind wir doch nochmal bei einem weiteren "Kern" (oder besser "Nebenaspekt" ) der aktuellen Diskussion hier:

     

    Wenn Dir "50%" (ich hab's jetzt bewußt in " gesetzt!) zuviel sind ... wie willst Du dann woanders (unter gleichen Voraussetzungen!) urlauben?

     

    Versuch' mal vergleichbare Häuser z.B. in der Türkei, in Griechenland, den Kanaren oder sonstwo zu buchen...

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1327689789000

    @lupo39

    im Grunde hats Holginho und Kourion auch schon gesagt:

    Ich wollte mit meinem Beitrag niemanden aburteilen, ich wollte damit hauptsächlich einen Denkanstoss geben, dass man eben nicht nur auf den Preis schaut, sondern auch berücksichtigt, was im Land sonst vor sich geht und da siehts eher schlechter aus als vor der Revolution.

    Mit dem Geld der touris unterstützten diese ja schließlich auch das System an sich.

    ...und damit meinte ich auch die geschilderten Verhältnisse in meinem letzten Beitrag

    Pit

  • Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1327690127000

    @Holginho

     

    Du hast doch recht mit den 50%! Das weiß ich doch!

    Wo ich  dann meinen Urlaub verbringe? Das weiß ich jetzt nicht.

    Ich werde Abstriche machen müssen! Ich wollte das im Beitrag vorher schon schreiben, mit möglichen Beispielen, aber das fand ich dann despektierlich gegenüber den aufgeführten Urlaubszielen!

     

    Aber die Diskussion hier - Ägypten sicher oder nicht - hängt doch nicht vom Geldbeutel ab!

    Einer hier, der ständig auf die Probleme und Unsicherheit hinweist, schätze ich wirtschaftlich eher stark ein....andere, die mit der Geiz ist geil Mentalität (da werde ich für einige wohl auch dazu gehören), äußeren sich evtl. gar nicht, da sie schlichtweg alles für Panikmache halten.......

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16125
    geschrieben 1327690197000

    Lupo,

    ergänzend zu meinem vorherigen Beitrag:

     

    Das war doch auch ein Hintergrund meiner Beiträge von gestern hier an gleicher Stelle.

     

    Selbstverständlich kann auch jeder (z.B. bei einem Alk-Verbot) sagen "das ist nicht mehr mein Urlaubsland" - aber spätestens bei Erkenntnis des Preisgefüges anderer Destinationen kommt der große Frust und das Bewußtsein, dann doch irgendwie deutlichst mehr investieren zu müssen oder beim Urlaub an anderer Stelle zu sparen (z.B. nur noch eine Woche anstatt zwei).

     

    Wie gesagt, buche mal ein vergleichbares Hotel in der Türkei oder gar Griechenland oder den Kanaren...und Du fällst "tot" um!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1327690723000

    und wenn ich meine absolut unbedeutende Meinzung zur Sicherheitslage noch loswerden darf...

     

    In den Touri-Hochburgen wird es nicht gefährlicher sein wie in Berlin oder Frankfurt.....

    da mache ich mir überhaupt keinen "Kopp"

     

    Ich bzw. Wir wollen allerdings dieses Jahr nach Kairo,  1Tag (das Touriprogramm, nix Individual :p ) halt unbedingt die Pyramiden sehen usw.

    Und als Vater eines Kindes beobachtest du da die Lage ganz anders, als wenn du alleine unterwegs bist.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16125
    geschrieben 1327691367000

    Ich habe übrigens nirgendwo etwas von 50% geschrieben und es war auch nicht 100%ig in der interpretierten Richtung gemeint...ist aber ein weiterer interessanter Aspekt!

     

    Nein...die Sicherheit Ägyptens ist nicht vom Geldbeutel der Urlauber abhängig...trotzdem entsteht bei der Abhängigkeit Ägyptens vom Tourismus und den dazu nunmal notwendigen ;)   Touris eben schnell ein "Gesamtkonstrukt".

     

    Es war und ist doch von vielen dergestalt gemeint, das viele in Ägypten ihren Urlaub verbringen weil es günstig ist (ich sage bewußt nicht "billig") bzw. sie (anders formuliert) einen recht großen touristischen, urlaubsgemäßen Leistungsgegenwert für ihr Geld bekommen ... und nur das für diese Leute zählt und ihnen a) "Land und Leute" dabei völlig egal sind und/oder b) sie sich und anderen auch gerne mal was schön reden.

     

    Und genau da liegt doch der Hund begraben:

     

    Viele von uns können doch alleine aufgrund der vielen (teils völlig gegensätzlichen) Aussagen und Meinungen/Einschätzungen kaum noch die wirkliche Realität erkennen und einschätzen.

     

    Ich halte Aussagen "alles save, kannst bedenkenlos hin" für genauso bedenklich wie Panikmache!

    Fakt ist doch, das es in der Vergangenheit immer wieder auch in touristischen Zentren Anschläge gegeben hat die sich auch definitiv und explizit gegen Urlauber gerichtet haben. Dem gegenüber muß man aber feststellen, das diese nichts, aber auch gar nichts mit aktuellen oder gerade zurückliegenden Demonstrationen zu tun haben oder die Demonstrationen auch nur im Ansatz mit Anschlägen vergleichbar sind!

    Fakt ist auch, das die touristischen Zentren in den vergangenen Monat gar nicht bis max. extrem wenig von irgendwelchen Demos tangiert waren ... und wenn, dann für den "normalen Pauschaltouri" (ist nicht!!! negativ gemeint!) quasi unsichtbar und für ihn nicht urlaubsqualitäts-relevant.

    Genauso Fakt ist aber ebenso, das niemand hier ernsthaft und glaubwürdig Prognosen in die ein oder andere Richtung gerade in Bezug auf die Sicherheitslage (aber auch mögliche Einschränkungen (sind sie das wirklich? in unserem Sinne und nach unserem Verständnis vielleicht!?) abgeben kann...und wenn wir von einem hier wegkommen sollten, dann sind das Deutungen a la Kristallkugel- und/oder Kaffeesatzlesungen.

    Und in dem Sinne hat MaCor m.E. recht...hier sollte wieder mehr Information und der Austausch selbiger einkehren...gleichzeitig sollte ihm aber bewußt sein (und ich bin mir sicher, das ist es!) das es bei Informationsaustausch oft zwangsläufig zu Diskussionen kommt und diese eben auch Bestandteil von Kommunikation sind.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5778
    geschrieben 1327691455000

    @Lupo

    Zu deinem Cairo-Trip-Plan... wir waren letztes Jahr dort, auch in Familie (Sohn 14 J.) und auf dem Tahrir-Platz waren immer noch Menschen und versammelten sich. Unser Reiseleiter hat uns nur kurz aus dem Auto einen Blick darauf werfen lassen und gut (waren allerdings individuell mit örtl. Anbieter dort, nur 6 Pers. und es wurde immer entschieden, ob die Fahrt machbar ist oder nicht)... da aber nur zu dieser Sache...

     

    Ansonsten denke ich persönlich, dass nicht alle Menschen in Ägypten vom Tourismus leben und denen das Thema auch relativ egal. Die haben jetzt bei der Wahl das für sie vermeintlich Beste gewählt. Für viele gehen die Neuerungen sicher auch zu schleppend voran und dann wird halt wieder demonstriert.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1327691707000

    Hallo, wir sind vom 09.01.2012 bis 23.01.2012 in Hurghada gewesen. Es ist absolut ruhig- zu ruhig. Viele Hotels haben eine Auslastung von etwa 20 %. Alle Reiseunternehmen bieten prinzipiell alle Ausflüge an- selbst Cairo. Hier wird allerdings je nach Sicherheitslage auf den Besuch des Museums verzichtet, da dieser recht nah am Tahirplatz liegt. Als wir uns mit den Ägyptern unterhalten haben, lachten diese über die Bedenken, die in Europa herrschen. Angesprochen auf die Intentionen der Moslembrüder wurde nur gegrinst. "Das ist einer von vielen der das sagt. Es ist nicht umsetzbar. Sollte dies versucht werden, wird das Volk sehr schnell wieder auf der Strasse sein- denn die Haupteinnahmequelle würde wegbrechen." So oder ähnlich haben sich alle geäußert.

    Ich bzw wir werden unter diesen Voraussetzungen Ägypten treu bleiben.

     

    Salam

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!