• Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1331394492000

    Die Lage in Ägypten ist jetzt 100mal schlimmer als unter Mubarak- spätestens nach den Unruhen im Fußballstadion, dem Ausgang der Wahlen und den folgenden Berichten, müsste das jedem klar sein.

    Es  geht bergab- in allen Bereichen.

    Bis auf einen: der Weg zum islamischen Gottesstaat wird weiter vorangetrieben.

    Dort sind wir Christen allerdings hauptsächlich nur noch geduldete Devisenbringer und Arbeitsplatz-Erhalter.

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1331398794000

    Das ist deine Meinung, aber wo sind die Beweise dafür, dass es derzeit so ist/wird?

     

    Kennst du die Ursache für die Eskalation im Stadion? Mit Sicherheit nicht.

     

    Mit deinem letzten Satz disqualifizierst du dich für mich selber als ernst zu nehmender Gesprächspartner.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1331455516000

    Religionsfreiheit in Ägypten wird es nicht geben

    Trotz der angeblichen ( vorgeschobenen) Demokratisierung des Landes, wird der umstrittene Artikel 2 der Verfassung nicht gestrichen. Dieser schreibt die Scharia als wichtigste Quelle des Rechts in Ägypten fest und widerspricht u.a. dem Artikel 46 auf Religionsfreiheit.

    Auf Grund dieses Artikels werden unter a. Christen daran gehindert Kirchen zu bauen oder zu renovieren. Muslime dürfen auch nicht zum christlichen Glauben übertreten.

     

    Hier ein Interview mit dem Vorsitzenden der Union ägyptischer Menschenrechtsgruppen:

    Naguib Gobraiel

    Interview

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1331457968000

    Der o.g. Bericht der Bönnigheimer Zeitung steht sinngemäß in fast allen großen deutschen Tageszeitungen so drin, z.B. Berliner Morgenpost, Südwest Presse....

    Diese Entwicklung ist nicht überraschend und liegt auf der Hand, da diese beiden Kräfte, die sich hier vermutlich abgesprochen haben, diejenigien mit dem größten Drang zum Machterhalt sind. Ich glaube nicht, dass es sich um eine Ente handelt- dafür ist es zu plausibel und Reuters zu gut informiert.

    Ein solches neues Machtgefüge gab es unter Mubarak nicht- das hat eine neue Qualität und diese Machtkonfiguration wird sich mit Sicherheit nicht positiv auf die Vertrauensbildung in das neue poltische System auswirken. Wie eine islamistische Militärdiktatur aussehen kann, kann man ja im Iran bewundern.

    @wally/x

    bitte gestatte mir ein offenes Wort. Ich habe Deine Beiträge auf den letzten Seiten aufmerksam gelesen. Ich habe keinen Zweifel, dass Du Dich mit der historischen und gesellschaftlichen Situation Ägyptens beschäftigst und ein gutes Hintergrundwissen über dieses Land besitzt- was ich sehr schätze. Aber müssen deshalb Deine Beiträge oft dermaßen selbstgefällig, hochnäsig, für andere User diskreditierend und ständig in Fett und Buntdruck daherkommen? Geht's nicht auch 'ne Nummer kleiner ? Auch Andere hier im Forum sind mindestens ebenso gut wie Du informiert- nur haben sie eben zu einigen Bereichen eine andere Meinung.

    Warum Fällt es Dir so schwer, dies zu akzeptieren und andren Ansichten mit Respekt zu begegnen?

    Gruß Serramanna

     

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1331461647000

    Sorry serramanna,

    aber wenn hier nur noch über die politische Zukunft, über Religionen und die eventl. Auswirkungen für die Urlauber geredet wird, dann ziehe ich mich zurück.

     

    Politik und Religion werden immer zu Streitgesprächen führen, aber wenn dann jemand so schreibt:

     

    "Bis auf einen: der Weg zum islamischen Gottesstaat wird weiter vorangetrieben.

    Dort sind wir Christen allerdings hauptsächlich nur noch geduldete Devisenbringer und Arbeitsplatz-Erhalter."

     

    kann ich das nicht ernst nehmen und werde mich folglich auch nicht mehr daran beteiligen, weil es nur ewig wiederholt wird, was sein könnte wenn.

     

    Ich dachte eigentlich das wäre ein Urlauberforum, in dem man Politik und Religion eventuell auf der Fun-Seite findet, aber für viele ist es gerade hier ein toller Nährboden und warum sollte ich Respekt vor jemandem haben, der auch selbstgefällig, hochnäsig, usw. meint, seine Art der Sichtweise wäre die einzig Richtige?

     

    Und serramanna ich schreibe fett und andersfarbig, damit man es verstehen kann.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17395
    geschrieben 1331466395000

    @wallyx

    Die Sichtweise der User variiert nun mal - das gilt für viele Threads und ist an sich "harmlos". Kritisch wird es erst, wenn neben der eigenen Meinung andere Meinungen nicht akzeptiert bzw. ruhig diskutiert werden können.

     

    Und ja, dies ist ein Urlauber-Forum. Aber wie du in diesem Fall die politische Seite der Fun-Seite zuordnen kannst, lässt mich sprachlos.

    Sollte ich dich missverstanden haben, bitte ich um Entschuldigung.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1331468147000

    ...ist zwar OT, aber lies bitte einmal die Ergänzungen zum "Fun-Forum", dann sollte es ersichtlich sein. Dort gibt e schließlich auch ernsthafte Threads... ;)

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1331472276000

    @Kourion

     

    das Thema hier ist doch eigentlich User-Kommunikation anlässlich der Unruhen in Ägypten, oder etwa nicht?

     

    Gibt es derzeit noch welche, die für Touristen relevant sind?

     

    Wenn hier aber schon seitenweise über Politik und Religion  geschrieben wird, mit dem Konsens was wäre wenn, nur um die Kontra-Ägypten-Meinung als einzig Richtige zu untermauern, dann ist das nicht mehr hilfreich für Urlauber.

     

    Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, denn ich verfolge selber die aktuellen Geschehnisse und Hintergründe aus den Medien vor Ort,  bin aber nicht an Prognosen, Vermutungen und eventueller politischer Zukunft (das könnte ja in einem externen Beitrag oder Forum diskutiert werden) interessiert, sondern nur an Fakten.

     

     

    und Funforum deswegen:

    Hier kann nicht nur über Reisethemen, sondern auch über lustiges, kurioses, unsinniges...diskutiert werden!

     

    Ausserdem mag ich es absolut nicht, wenn mir jemand vorschreiben will (wie der CDU-Politiker) was ich zu denken, tuen oder lassen habe.

     

     

    Ich bin und bleibe eben Pro-Ägypten-Fan.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1331478200000

    auch das hast du falsch verstanden.

     

    Der Politiker sagte lediglich: Die deutschen Touristen sollten sich fragen, ob ein Urklaub in einem Land sinnvoll ist, in dem Menschenrechte missachtet und Minderheiten drangsaliert werden. Vom demokratischen Aufbruch dort sei nicht viel übrig geblieben."

     

    Er hat lediglich zum nachdenken angeregt, von vorschreiben kann keine Rede sein- völliger Unsinn

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17395
    geschrieben 1331480101000

    @wally/x

    Ja, so lautet der Threadtitel und dies war das erste Posting:@Dominik1985 sagte:

    Hier in dem Thema sollen die User über die aktuelle Lage in Ägypten diskutieren.

    Sämtliche News sind erwünscht...

    Egal ob vom Auswärtiges Amt, Medien, Urlaubern vor Ort...

    Hoffentlich dürfen wir wenigstens hier diskutieren.

    Habe ich's zu frei ausgelegt ?  :?   

     

    Persönlich fände ich es übrigens sehr schade, wenn beide Themengebiete (1. Situation in Ägypten / 2. Urlaub in Ägypten) völlig auseinandergerissen würden (1. ab ins Fun-Forum), da durch "erstens" Fragen bezügl. "zweitens" überhaupt erst entstanden / entstehen. 

    Natürlich sollte man auf Horor-Szenarien wie Atomwaffenangriffe (Israel / Iran), usw. verzichten. Auch reine Spekulationen sind nicht das Gelbe vom Ei.

     

    Was die Links betrifft: Manche finde ich gut und informativ, aber auch mir "gefallen" nicht alle - und ich gehe im allgemeinen mit  Presseinformationen eher vorsichtig um.

    Ebenso wenig gefällt mir der eine oder andere markige Ausspruch eines Politikers - egal auf welcher Seite er steht (und übrigens egal aus welchem Land).

    Aber das sind Punkte, die man doch diskutieren kann und - wie schon oben dargelegt - bin ich davon ausgegangen, dass das in diesem Thread möglich ist.

     

    Aber das ist alles schon recht OT und darum von meiner Seite:  OT Ende   ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!