• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1347789877000

    dobabba, Deine selbstgefällige Einstellung und Unwissen spricht für sich.

  • siena31
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1347792021000

    Hallo,

    ich denke was wir zu hören bekommen ist nicht immer das was wirklich geschehen ist. es ist einfach nur schade was im Moment so los ist auf der Welt. Sicherlich nutzen viele sowas als Freifahrtschein um ihre aggressionen los zu werden. Aber an vielen ist eben auch was wahres dran. Und jeder hat dazu natürlich seine eigene meinung.

    Leben und Leben lassen.

    VG

    Siena

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1347794668000

    Extremisten-Attacke auf dem Sinai

    Kairo/Istanbul – In Ägypten haben Bewaffnete das Hauptquartier der Sicherheitskräfte im Nord-Sinai mit Panzerabwehrraketen angegriffen. Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Sicherheitskreisen erfuhr, handelte es sich dabei um einen Racheakt für die Militäraktionen gegen militante Islamisten in den vergangenen Wochen auf der Halbinsel. Nach Angaben von Augenzeugen kam es anschließend zu einem mehr als einstündigen Schusswechsel zwischen den Angreifern und Sicherheitskräften, die vom Dach ihres Stützpunkts aus feuerten. Über Tote oder Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. (Quelle: BILD.de)

    DAS sieht für mich leider nicht nach -*** raus lassen- aus!

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1347796754000

    Ich habe am Freitag den Livebericht aus Cairo auf CNN gesehen und finde deswegen einige Kommentare ziemlich daneben.

    Hier wird nicht differenziert, dass es eine Minderheit innerhalb der Moslems ist, die mit ihrem Glaubens-Fanatismus nicht daran denken, dass sie mit ihren Hass- und Gewalttaten den Ländern  und der Bevölkerung schweren Schaden zufügen.

    Wer also kein Hintergrundwissen über Salafisten und al Quaida hat, sollte aufhören zu verallgemeinern.

    Und sorry, aber ich habe kein Mitleid für die getöteten Terroristen über, denn wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.

    Mein Mitleid gilt den getöteten Opfern und ihren Angehörigen.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Vik62
    Dabei seit: 1288483200000
    Beiträge: 896
    geschrieben 1347797055000

    genau, sieht nicht nach " *** rauslassen aus " und ist es auch nicht.

    Besorgniserregend ist die Gesamtsituation. Es reicht nach wie vor ein sehr kleiner Anlass um hier alles eskalieren zu lassen. Ich denke schon das Hool`s eine nicht unwichtige Rolle spielen, und Krawalle anzetteln bzw. organisieren. 

    Für weit gefährlicher halte ich aber, das sch immer mehr und tief in die Köpfe der Menschen eine antiwestliche Einstellung entwickelt und auch ausbreitet ... welche dann jegliches Vorgehen gegen die westliche Kultur für gut befinden und ggf. auch unterstützen werden. Die Zahl derer wächst ständig. 

    Sicherheitsrisiken gibt es momentan für jeden, keiner weis wann irgendein mit Urlaubern  in Verbindunge Stehender austickt, und zahlreiche Urlauber mit nimmt auf seinen Märtyrertrip. Für diejenigen war es dann bestimmt nicht sicher im schönen Egypt, obwohl mit Sicherheit 500 m entfernt andere sagen werden, bei uns war alles toll und ruhig. Will sagen, im Moment ist jeder zur jeder Zeit gefährdet, irgendwie.

    Diese möglich Gefährdung zu tollerieren und bewußt zu akzeptieren liegt bei jedem selbst, nur diese hier zu verharmlosen halte ich für gefährlich, auch wenn der Umsatz etwas schwindet. ;)

    Wollte noch kurz was zum Scholl-Latours Interview loswerden. Ich glaube das hat er hier im Forum abgeschrieben, alles was er sagte steht hier auf den vorhergehenden Seiten.

     schönen Sonntag für Euch

    Vik

    feel good
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1347798433000

    Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Sicherheitskreisen erfuhr, handelte es sich dabei um einen Racheakt für die Militäraktionen gegen militante Islamisten in den vergangenen Wochen auf der Halbinsel

    Und schon wieder wird zwischen Politik und Religion verallgemeinert.

    Ich könnte dazu jetzt z.B. auch noch die deutschen Salafisten in Ägypten ins Spiel bringen, vielleicht stecken die ja hinter allem? :laughing:

    Quelle:

    focus

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Vik62
    Dabei seit: 1288483200000
    Beiträge: 896
    geschrieben 1347799183000

    Servus Wally, :kuesse:

    ich würde hier sehr gern mal Deine Meinung lesen, und nicht nur die immer wiederkehrenden Zitate aus irgendwelchen Medien. Die warheitgemäße, unvoreingenommene Darstellung der Vorfälle, ... davon sind wir weit entfernt, denke ich.

    Ergo können diese Zitaten nicht dazu dienen hier über richtig und falsch zu urteilen. Sie sind doch lediglich Sinnbild der in unserem Land gewünschten Meinung. Diese entspricht aber bei weitem nicht dem was wirklich los ist.

    Gruß Vik

    feel good
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18522
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1347800968000

    Hier werden die aktuellen Vorfälle in Cairo und die schon lange anhaltenden Spannungen auf dem Sinai, in einen Topf geworfen und zu einem Thema gemacht.

    Natürlich ist es besorgniserregend, was gerade wieder für eine Hasswelle durch einige Fanatiker in der muslimischen Welt erzeugt wird. Man muß aber differenzieren, der Großteil- und hier spreche ich jetzt für Ägypten- distanziert sich davon. Es darf nicht der Eindruck erweckt werden, als Tourist wird man von einem wütenden Mopp verfolgt.

    Die Demos in ganz Ägypten (der Focus liegt natürlich auf Cairo) verliefen weitgehend friedlich. Sei es in Luxor, Hurghada, Aswan usw. In Cairo und auch auf dem Sinai wurden und werden solche als friedliche Demos geplanten Aktionen, wie überall auf der Welt von Fanatikern und Randalierern genutzt, ordentlich mitzumischen. In diesem Fall von Al Kaida Anhängern, Hooligans und wie jetzt bestätigt wurde, von bezahlten Randalierern in Kairo.

    Diejenigen, denen es einzig und allein um den Schmähfilm gegen Mohammed ging, erzeugten keine Gewalt. Andere nutzen die Gunst der Stunde, sich anzuhängen und  die Kundgebungen für ihre Sache.

    Es ist bedauerlich, das es zu 2 Toten und  Verletzen kam. Der angesprochene Mann im Alter von 35 Jahren, der bei den Auseinandersetzungen vor der US Botschaft am Freitag ums Leben kam, war ein vorbestrafter Straftäter, dem es nicht um den Film ging. Er wurde bedauerlicher Weise von Gummigeschossen getroffen und erlag seinen Verletzungen später im Krankenhaus. Dies geschah auch nicht bei dem Versuch, den US Botschafter aus dem Land zu jagen. Seit wann ist Freitags ein Konsulat oder sonstige Behörden geöffnet?

    Ich will hier gar nichts verharmlosen oder habe etwa eine rosarote Brille auf, aber man muß und sollte sich wirklich auskennen mit der Kultur und Religion sowie den täglichen Geschehnissen in Ägypten.

    Und bezeichnend finde ich Aussagen, die Muslime als albern und ungebildet darstellen. Ich mache niemandem seine Meinung über Muslime oder deren Religion streitig, aber dies erfordert ein wenig mehr Hintergrundwissen.

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1347803016000

    Danke Ahotep, besser kann man es nicht beschreiben. Und ist gleichermassen zu 100% meine Meinung.

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • Fire-Fly
    Dabei seit: 1342051200000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1347803238000

    ES ist gar nicht klar, ob diese Randalierer, Krawallmacher oder Personen, die eine anti-westliche Stimmung und Gewalt provozieren tatsächlich die Minderheit sind.

    Das ist auch lediglich eine Annahme.

    Verlässliche Quellen darüber wird es nicht geben, sonst wären die hier auch bestimmt schon genannt worden.

    Somit bleibt es eine Vermutung.

    Vikuviku hat schon ganz Recht. Es kann jeden- auch Touristen-  nahezu jederzeit und überall "erwischen" und wenn das passiert, hilft es dem Betroffenen wohl wenig, ob die Gewalt von einer möglichen Minderheit ausging oder nicht oder ob es ihm direkt gegolten hat oder nicht.

    Ägypten mutiert immer mehr zum Krisengebiet.

    No Limits
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!