• serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1377691758000

    StefanLupus:

    Anscheinend hast du, im Gegensatz zu anderen, den tieferen Sinn der Worte nicht verstanden .

    Sorry , aber ....     :laughing:

    Oder gibt es unterschiedliche Wertigkeiten in moralischen Bedenken?

    Ja, die gibt es ganz sicher! Und ganz oben stehen Völkermord, Mord, Totschlag, Folter.

    Und der Rest Deines Beitrages?

    Elefanten, Kinderarmut, CO2-Emission, Safari.......

    Kann es sein, dass Du Dich nicht im richtigen Thread befindest? Das ist nicht der:"Wir beklagen hier alles Leid der Welt"-Thread, sondern es geht um die Lage in Ägypten.

    Bitte beim Thema bleiben. 

    Gruß

    Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377691959000

    @ Manuel

    unglaubliche nette Leute - das hat mich auch jahrelang dazu bewogen, nach Ägypten zu kommen. (seit 1991)

    Irgendwann hat es da allerdings einen Bruch gegeben.

    Das war, als mein Mann und ich im Urlaub ein Paar aus Österreich kennen gelernt haben.

    Er war in Ägypten aufgewachsen und verstand perfekt ägyptisch.

    So kam es, dass er uns übersetzte, was zum Beispiel die Barkeeper im Hotel untereinander sprachen, wenn wir auf unsere Getränke warteten - und das war alles andere als schmeichelhaft für die Touris ;-)

    Als dann die Religion in Ägypten präsenter wurde, wurde aus meiner früher offenen Begeisterung eher ein beklemmendes Gefühl.

    Ich weiss, dass ich in den Augen vieler Ägypter schlicht eine Ungläubige bin und mein normaler Lebensstil für sie eine Provokation darstellt.

    Ich weiss auch, dass Ägypter Meister darin sind, sehr freundlich zu sein, dabei aber ihre wahre Meinung verbergen können.

    Die Tatsache, dass ich es nicht richtig einschätzen kann, führt dazu, dass ich mich unsicherer fühle als früher.

    Tatsächlich hatte ich im Mai spontan eine Woche Urlaub in Ägypten gemacht und ich hatte den Eindruck, dass sich viel verändert hat.

    Die "Stimmung" war schlicht anders.

    Ich war schon früher allein in Ägypten gewesen, da hatte ich das Gefühl nicht.

    Für mich ist Ägypten aus verschiedenen Gründen erst mal kein Urlaubsziel mehr.

    Solange ich nicht sicher bin, dass die Fundamentalisten ihre Macht nicht abgegeben müssen, werde ich nicht mehr hinfliegen.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1377692342000

    Eifelhippe, wenn man zur Diskussion stellt, was irgendwelche ägyptischen Servicekräfte so untereinander über Touris reden, sollte man aber auch erwähnen, das es auch unter den Touris nicht wenige soziale und cerebrale Null-Lösungen gibt, die sich als Herrenmenschen aufführen und übelste Dinge über die dortigen Servicekräfte und "die Ägypter" absondern.

    ...vielleicht gab es ja Gründe dafür, daß die Servicekräfte sich derartig über Touris unterhalten haben?!?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377692792000

    Holginho

    klar weiss ich, dass sich manche Touris übelst verhalten.

    Aber wenn ich, die ich mich bemühe, höflich und respektvoll zu sein, mitbekomme, dass sie über mich schlecht reden und mir beim Überreichen des Getränks freundlich ins Gesicht zu lächeln, gibt mir das zu denken ;-)

  • ManuelNRW
    Dabei seit: 1376870400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1377692955000

    @Eifelhippe

    Ich kann deine Sorge wie viele anderen absolut Verstehen.

    Leider ist das mittlerweile fast überall so.

    Die letzten Jahre ist es immer Schlimmer geworden. Einheimische / Beschäftigte lästern hintern Rücken sind Aufdringlich etc. Wenn du nix kaufst werden Sie richtig Frech. Sogar manchmal Handgreiflich etc. Das ist so was wir so in  die letzten Jahren dann so in der Türkei erlebt haben.

    Und das was zurzeit in Ägypten abgeht kann man auch nicht schön reden.

    Jeder sagt zwar es ist Safe aber eine 100% Sicherheit kann dir keiner geben.

    Man muss sich natürlich dessen bewußt sein.

    Die Probleme sitzen da sehr tief. Angefangen durch Armut bis zur Religion. Das Land braucht viele Jahre um sich zu stabilisieren. Aber Ägypten ist da nicht alleine. Ich wollte nur sagen das es leider in vielen Ländern sehr viel Elend gibt. Und Ägypten gerade sehr stark Fokusiert wird weil man sich eben mit dem Thema zurzeit sehr stark auseinander setzt.

    Ich möchte halt nur nicht diskriminiert werden weil ich trotz Krise dahin fahre. Und dann von Leuten die hier auf Moralapostel machen aber im Gegenzug ihre Umbuchung ein ein anderes Land gemacht haben wo das Elend vielleicht genauso schlimm ist.       Hoffe das kam jetzt bischen verständlicher rüber und wird jetzt nicht wieder falsch verstanden.  :-)

    Mit freundlichen Grüßen

  • ManuelNRW
    Dabei seit: 1376870400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1377693871000

    So bin aber wieder raus.

    Da es wirklich schon nix mehr mit dem Thema zutun hat.

    Hoffe nur das Land kommt irgendwann mal zur Ruhe.

    Und wird jetzt durch den anstehenden Syrien Krieg nicht noch verschlimmert. 

    Einfach nur Schade wie man in der heutigen Zeit durch Politik und Religion soviele Menschen ins Unglück stürzen kann.

    Gruß Manuel

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377693958000

    Ich kann Dich schon verstehen ;-)

    Ich möchte mittlerweile aber nur noch in Länder reisen, in denen ich aufgrund der Religion nicht minderwertig bin ;-)

    Als ich das letzte Mal mit meinem Mann in Ägypten war, waren auch sehr gläubige Ägypter im Hotel, was wir bis dato so nicht kannten.

    Unter anderem ein Paar mit Kind, sie vollverschleiert, mit Handschuhen und einem Netz vor den Augen.

    Er mit langem Bart.

    Sie tippelte immer ein paar Meter hinter ihm her.

    Im Speisesaal setzte der Mann die Frau so, dass sie an die Wand schauen musste und holte ihr das Essen, das sie mühsam unter dem Gesichtsschleier in den Mund balancierte.

    Nach dem Essen tippelte sie in angemessenem Abstand hinter ihrem Mann aus dem Speisesaal.

    Einmal warteten wir auf den Aufzug und als er kam, war besagtes Paar schon drinnen.

    Wir stiegen zu und grüssten freundlich.

    Noch nie habe ich einen derartigen Hass in den Augen eines Mannes gesehen, als er mich anblickte.

    Sie hingegen verschwand sofort hinter dem Rücken ihres Mannes.

    Es war einfach nur grusselig - den eiskalten Blick auf mich und meinem Mann werde ich wohl nicht mehr vergessen.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1377693983000

    Eifelhippe, ich nochmal ;)

    Ich hoffe, es war deutlich, daß ich keinesfalls Dich mit meinen Äußerungen meinte. Ich denke einfach, daß Du in gewissem Maße zur falschen Zeit am falschen Ort warst. Es ist leider so, das einige Servicekräfte/Ägypter vom Verhalten leider viel zuviele Touris geprägt wurden.

    Das soll es meinerseits zu dieser Rand-/Teilfacette aber auch gewesen sein - sonst driftet es m.E. dann doch Richtung OT ab.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1377694320000

    Ok, dann doch nochmal ;)

    Ja, Eifelhippe...es gibt solche wie von Dir beschriebenen Ereignisse - dabei sollten wir aber nie vergessen, daß wir(!) uns in deren(!) Kulturkreis bewegen und wir(!) Rücksichten zu nehmen haben!

    Rücksichten die so mancher Urlauber in den vergangenen Jahren eben nicht genommen hat - siehe die Problematik der völlig asozialen Oben-ohne-Urlauberinnen, völlig unpassender Kleidung auch außerhalb der Anlagen und und und

    Da war und ist einiges deutlich schon oberhalb der sozialen Kotzgrenze und wer sich über Reaktionen seitens "der Ägypter" auch nur im Ansatz "wundert", hat den Schuß leider nicht gehört!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1377695751000

    @eifelhippe: Du möchtest nur noch in Länder reisen wo du als Frau wegen der dort herrschenden Religion nicht minderwertig bist oder du wegen deiner Religion als nicht minderwertig angesehen wirst?

    Ich suche auch ein solches Land, in dem ich als Ehepartner in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft nicht als minderwertig angesehen werde. Aber da habe ich ja bereits in meinem Heimatland Deutschland massive Probleme. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum ich so vehement die Meinung vertrete, dass hier viel mit doppelter Zunge gesprochen wird...... weil ich es halt immer wieder so erlebe, vor allem von Seiten der Religionen und der Politik.

    Aber mal ehrlich- mir fallen außer den skandinavischen Ländern, unseren Anrainerstaaten, England und den USA, aber dort ja auch nur mit starken Einschränkungen kein Land ein, wo man als Frau nicht in irgendeiner Form als minderwertig angesehen wird. Oder hilf mir mal auf die Sprünge?! Stelle selbst Deutschland mal in Frage....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!