• MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1377695899000

    @serramanna Seite 696 unten und Seite 698 oben ...Danke!  :kuesse:  ich mach mir die Mühe allerdings nicht mehr, denn wer will hier schon Informationen über sein Urlaubsland.

    @wiener-michl Seite 697 oben ...genau!

    @Trancemaster ...dann bitte nicht ans Rote Meer sondern wenn schon dann nach Assuan. Assuan ist die Top Gegend bei zB Rheuma. Du kannst jederzeit einen Flieger be Egypt Air bekommen und ein Hotel wird schon noch zu finden sein wenn man direkt bucht. Ansonsten ...Südmarokko, Agadir zB, hast allerdings am frühen morgen meistens Dunst.

    @ManuelNRW ...weil Ägypten eben, bis auf wenige Ausnahmen, ein Billigurlaubsland ist. 9 Tage für 1.000 Euro je Person ist allerdings schon hochwertig. Wer wird hier verurteilt wenn er seinen Urlaub in Ägypten verbringen will  :frowning:

    @Neferetu @darwen ...weil es hier um Ägypten geht und nicht um irgendein Land  :p

    @StefanLupus ...ich schließe mich @serramana an, diesmal leider nur ein  :laughing:

    @Eifelhippe ...genau  :kuesse:  und diese Gespräche sind in den letzten 2 Jahren weitaus heftiger geworden. :disappointed:  und wieder genau "Freundlichkeit und besser Lügen als dem Fremden die Wahrheit sagen". 

    @Holginho ....letzter Absatz. Passt !!!

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Habibi20031
    Dabei seit: 1259280000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1377696902000

    @ serramanna

    Ist schon recht merkwürdig, gelinde gesagt, dein Kommentar.

    Einerseits beklagt er mangelnde Empathie, lässt aber selbige in

    erschreckender Weise vermissen.

    Wenn deine Synapsen umgehend einzig in Richtung "vorgeschobene Argumente" schalten, wenn

    man von Hilfe für die Menschen spricht, so zeugt das nach meinem Verständnis entweder

    davon, dass du selbst weit entfernt bist, Mitmenschen tätig helfen zu wollen

    oder

    hier einfach den Moralisten geben willst.

    Du glaubst wohl selbst nicht daran, daß auch nur ein Opfer weniger zu beklagen wäre,

    wenn noch weniger Touristen Ägypten bereisten.

    Viele glauben ans Gegenteil.

    Das ist halt "mentale Bandbreite", aber sicher kein "Dilemma".

     

                           ☺ *** Es tut mir... ach was, ich würd es wieder tun! *** ☺      
  • Firedog
    Dabei seit: 1086998400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1377696918000

    StefanLupus:

    @serramanna: Wenn Du Postings liest, dann lese sie bitte richtig. Denn

    1. Zitat @wienermichl: "Leutz wollen nur billig in der Sonne liegen, des Elend in der Nachbarschaft interessiert in Wahrheit niemanden."

    2. habe ich deutlich gemacht, dass die verschiedenen Sorten Elends nicht mit einander vergleichbar sind.

    3. habe ich die Frage aufgeworfen, ob man hier eine Skala der Schwere der Elends aufstellen möchte um für sich zu dem Schluss zu kommen, wo man moralisch unbedenklich Urlaub machen kann.

    Ich halte absolut überhaupt nichts davon, Gleichmacherei zu betreiben. Anscheinend hast du, im Gegensatz zu anderen, den tieferen Sinn der Worte nicht verstanden oder wolltest sie nicht verstehen. Wenn man aber den Finger hebt und auf diejenigen zeigt, die nach Ägypten fahren oder fahren wollen, muss man sich im Umkehrschluss die Frage gefallen lassen: wenn es um moralische Bedenken geht (die Elend mit einschließen) wohin soll man denn dann noch fahren? Oder gibt es unterschiedliche Wertigkeiten in moralischen Bedenken? Darf ich geringere moralische Bedenken haben, wenn es "nur" um Kinderarmut geht? Oder "nur" um seelische Folter? Müssen immer Tote gezählt und einer Tat zugeschrieben werden um als Argument zu gelten? Du hast vollkommen übersehen, dass Deutschland nur EIN, zugegebener Maßen provokantes, Beispiel war unter vielen, um die Absurdität dieser Diskussion aufzuzeigen. Wie viele haben denn von Ägypten auf die Dominikanische Republik umgebucht? Aber dort herrscht Friede, Freude und Eierkuchen in dem Land? Ich bitte dich. Hier wird auf jeden munter eingeprügelt, der sich dazu bekennt, einen schönen und preiswerten Urlaub verbringen zu wollen. Man fährt aber wahrscheinlich selbst nach Afrika auf Safari und ballert fürs eigene Ego nen Elefanten ab!? Wo sind denn da die moralischen Bedenken? Wo sin denn die moralischen Bedenken, wenn man ohne zu murren auf einem 18 Stunden Flug zig Tonnen von Giften pro Person in die Luft schleudert, um seinem Traumziel einmal so nahe zu sein? Aber DAS ist ja wieder was anderes, ist klar! DAS ist heuchlerisch.

    Ich wohne im selben Deutschland wie du, aber scheinbar nehme ich auch unsere gesellschaftliche Situation verdammt anders da als du, denn sonst hättest du den Vergleich verstanden! Es geht nicht um Auge um Auge, Zahn um Zahn im Vergleich- es geht um ein Prinzip, was sich hier viele gerne so auslegen, das es ihnen passt. Und DAS ist mehr heuchlerisch als jemand, der sich zu seiner Sehnsucht nach einem schönen und bezahlbaren Urlaub sehnt.

    Hallo mal wieder,

    also ich weiss ja nicht was ihr für Probleme habt. Sind wir hier in einem Urlauberforum, oder wollt ihr all die sozialen Probleme dieser Welt HIER lösen. Denn die gibt es fast in jedem Land, wo man als Deutscher hinfliegt. Oder fährt. Egal ob Thailand,Domrep, Kuba, USA oder eben Ägypten. Wer von euch scheinheiligen redet denn von Problemen in diesen Ländern? Und bitte, lasst einfach jeden fliegen wohin er will. Egal wie die Lage gerade ist. Das muss jeder für sich entscheiden. Aber nicht irgendwelche Besserwisser.

    Ich fliege nächste Woche nach Marsa Alam.

    Maa Salama

  • noch_so_einer
    Dabei seit: 1223769600000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1377697593000

    @firedog:

    genau für solche Diskussionen wurde aber dieser Thread angelegt. Damit sie nicht in allen anderen Threads geführt werden. Musst ja nicht mitdiskutieren ;)  ! Oder Dich rechtfertigen. Aber @serramana sei Dank, es wird hier wieder intensiver kommuniziert - wenn auch (zum Glück) sehr kontroversiell. Viel Spaß in Marsa Alam!

    Ein Mensch erhofft sich fromm und still, dass er einst das kriegt, was er will. Bis er dann dem Wahn erliegt und schließlich das will, was er kriegt. (E. Roth)
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377698347000

    Holginhio :

    Mir ist schon klar, dass sich viele Dinge in Ägypten auch verändert haben, weil durch den Tourismus bzw. durch respektloses Verhalten der Touristen viel kaputt gemacht wurde.

    Das hilft mir allerdings wenig, wenn ich den persönlichen Eindruck habe, dass ich durch meine Sozialisation und meine Kultur zumindest bei Teilen der Ägypter auf Abneigung stosse.

    Das möchte ich mir im Urlaub nicht antun.

    Da bleibt einfach ein bitterer Beigeschmack:

    Mein Geld wird gerne genommen, aber ich nicht unbedingt respektiert.

    Stefan:

    Natürlich ist mir klar, dass die Rechte der Frauen auch bei uns immer noch eingeschränkt sind.

    Ich bin glücklicherweise mit einem Schweden verheiratet, der da ganz anders sozialisiert wurde als viele Männer in Deutschland. ;-)

    Trotzdem sehe ich einen Unterschied, ob ich schlechtere Karrierechancen aufgrund meines Geschlechts habe oder schlechter bezahlt werde als Männer oder ob man mir grundsätzliche Rechte als Frau abspricht und es als normal ansieht, dass ich vollverschleiert durch die Gegend laufen muss.

    Ich habe so ein Teil mit Netz vor den Augen mal versuchsweise anprobiert und die Wirkung ist enorm:

    Nicht nur, dass von der Frau selbst nicht mehr erkennbar ist.

    Das Gesichtsfeld ist völlig eingeschränkt, Du siehst links und rechts nichts mehr, ohne den Kopf hinzuwenden.

    Ist ein ähnlicher Effekt wie mit einer Halskrause. oder wie mit Scheuklappen.

    Und natürlich hinterlässt das auf Dauer psychische Spuren.

    Ich denke übrigens nicht, dass wir mit dieser Diskussion OT sind.

    Grund für die Unruhen in Ägypten ist ja grade das Aufeinanderprallen von den Fundamentalisten (deren es beileibe nicht wenige gibt) und den freiheitlichen Ägyptern.

    Natürlich ist auch das Fundamentalistische in Ägypten ein Teil deren Kultur, die ich zu respektieren habe.

    Da ich damit aber schwer klarkomme -und wie gesagt, viel Vertrauen in Ägypten verloren habe in den letzte 2 Jahren -, finde ich es nur folgerichtig, dass ich Ägypten erst mal von der Liste meiner Reiseländer gestrichen habe.

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1377698909000

    Zitat:

    "Holginho:

    Ok, dann doch nochmal

    Ja, Eifelhippe...es gibt solche wie von Dir beschriebenen Ereignisse - dabei sollten wir aber nie vergessen, daß wir(!) uns in deren(!) Kulturkreis bewegen und wir(!) Rücksichten zu nehmen haben! [...]"

    Volle   Zustimmung! Wenn ich in ein solches Land fahre, dann muss ich mich nach den dortigen Gepflogenheiten richten. Und wer, wie ich, solche Gepflogenheiten zum Ko... findet, der bleibt eben weg. So wie ich. Und offenbar auch Eifelhippe.

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • noch_so_einer
    Dabei seit: 1223769600000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1377699651000

    @eifelhippe:

    Genau so ist es! Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Und wenn man die anderen an seinen jeweiligen Beweggründen teilhaben lassen möchte, ... tja, dann kann man das genau hier tun. Muss man aber nicht. Man muss sich jedenfalls nicht rechtfertigen. Man darf aber gerne ein "Feedback" annehmen und dankbar sein, wenn einem ein solches gegeben wird ;) .

    Auch ich möchte kurz auf einen von Dir angesprochenen Punkt eingehen: Ist es nicht generell in Dienstleistungsberufen mehr oder weniger immer so, dass man dem Kunden gegenüber freundlich ist (ja, sein muss, wenn man wirtschaftlich überleben will), aber diesen oft am liebsten "umbringen" würde und sich über diesen auslässt, sobald er es nicht hören/verstehen/sehen kann? Wer im Dienstleistungsbereich tätig, aber diesbezüglich frei von Sünde ist, werfe bitte den ersten Stein!

    Bei den Ägyptern ist es halt - nach unserer Definition - ein bisschen mehr des Lügens. Aber wie bei vielen anderen Themen, dürfen wir andere Kulturen nicht ausschließlich an unseren eigenen Wertmaßstäben und Moralvorstellungen messen. Ja, die Ägypter lügen wie gedruckt. Aus unserer Sicht. Aber nicht aus deren Sicht. Das Wort "lügen" hat dort nicht die gleiche Bedeutung wie bei uns. Das ist einfach eine andere (vielfältigere) Wahrnehmung bezüglich der "Wahrheit" (nebenbei: was ist schon wahr bzw. was ist die Wahrheit? Würde es diese eine einizige Wahrheit geben, dann wäre die Welt noch immer eine Scheibe :p ). Wir empfinden das als Lügen, Ägypter sehen das wohl etwas differenzierter. Ja, die Ägypter sind - nach unserer Definition - ein verlogenes Volk. Aber in vielerlei Hinsicht macht sie deren lockerer und "unplanbarer" Umgang mit der Wahrheit gerade erst sympathisch. Also für mich zumindest. Ich liebe genau das an ihnen. Einfach, weil ich dem nicht so viel Bedeutung beimesse. Und weil ich weiß, dass es als Tourist dazu gehört, belogen zu werden. Überall auf der Welt. Na und?

    Wer nicht so gut damit leben kann, dass es in Ägypten halt (in der Regel) stärker ausfällt, dem steht es ja frei, in ein anderes Land zu fahren. Wobei es mich aus den oben genannten Gründen mehr trifft, von einem Österreicher oder Deutschen Hotelangestellten belogen oder hinterrücks beschimpft zu werden, als von einem Ägypter. Bei letzteren habe ich einfach nicht so hohe Erwartungen, dass sie die gleichen Moralvorstellungen an den Tag legen und genauso erzogen (sozialisiert) sind wie ich. Wie könnte ich auch!?

    Ein Mensch erhofft sich fromm und still, dass er einst das kriegt, was er will. Bis er dann dem Wahn erliegt und schließlich das will, was er kriegt. (E. Roth)
  • Sodamin
    Dabei seit: 1218585600000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1377701667000

    Was mich etwas wundert, was haben die letzten 3 Seiten die hier geschrieben wurden mit der Fragestellung User-Kommunikation anlässlich der Unruhen in Ägypten zu tun???

    mfg

    Bin für alles offen!!!
  • noch_so_einer
    Dabei seit: 1223769600000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1377702109000

    Die Unruhen haben Ursachen. Und darüber können User hier diskutieren. Aber est stimmt schon, man kann den Thread-Titel auch dahingehend deuten, dass hier all die User miteinander schreiben, deren Urlaub wegen der Unruhen beeinträchtigt ist, oder die jemanden kennen, auf die das zutrifft. So wie Du es machst. Ist leider nicht genau geregelt. Ich interpretiere aber die allerersten Seiten so, dass die letzten drei Seiten durchaus berechtigt waren und dass die Posts, die Du in den letzten Tagen abgegeben hast, eher in den anderen Thread gehören.

    Aber weil das eben unklar ist, gab es hier laufend Konfusion und gegenseitige Vorwürfe. Meine Meinung: das ist GENAU das Thema dieses Threads.

    Ein Mensch erhofft sich fromm und still, dass er einst das kriegt, was er will. Bis er dann dem Wahn erliegt und schließlich das will, was er kriegt. (E. Roth)
  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1377702295000

    Holginho:

    Ok, dann doch nochmal ;)

    Ja, Eifelhippe...es gibt solche wie von Dir beschriebenen Ereignisse - dabei sollten wir aber nie vergessen, daß wir(!) uns in deren(!) Kulturkreis bewegen und wir(!) Rücksichten zu nehmen haben

    @Holginho

    was eifelhippe schreibt, habe ich auch schon sehtr oft erlebt und ich habe mich nie durch mein Verhalten " an der oberen Kotzgrenze" befunden. ;)  Vielleicht hast Du übersehen, daß ein normal Badeanzug für die Muslime schon die Kotzgrenze ist, obwohl ich Dich schon verstanden habe. Ein User hier hat es mal richtig ausgedrückt. Zitat:

    Daß sie unser Geld brauchen, heißt nicht, daß sie uns auch lieben.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!