• Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1210025730000

    Wenn wir unsere Urlaubsreise buchen ist es für uns eigentlich nicht so von Bedeutung ob der Ab- und wieder Ankunftsflughafen in der Nähe liegt.

    Ich versuche immer 2 Kriterien zu beachten.

    1. der Spar- Faktor

    Wenn wir eine Ersparnis durch eine andere Preiskategorie haben, wenn wir von einem anderen Flughafen starten, nehmen ichwir dieses wahr.

    2. der Zeit- Faktor

    Auch die Abflugs- und Ankunftszeiten sind uns eigentlich sehr wichtig!

    Wir sehen nicht ein, dem Hotel und dem Reiseveranstalter nur einen EURO zu schenken, nur weil wir vieleicht am ersten Urlaubstag erst kurz vor Mitternacht im Hotel ankommen und bei der Rückreise kurz nach Beginn des letzten Urlaubstages das Hotel wieder verlassen müssen ! 2 Tage eingebüßt!

    Und eingebüßt ist in dem Fall für uns nicht gehandelt!

    Hier schauen wir schon, soweit schon möglich, nach den Flugzeiten und nehmen auch eine weitere Anreise zum Flughafen in kauf. Zumal diese ja auch noch bei vielen Reiseveranstaltern im Preis inbegriffen oder zumindest recht Preisgünstig angeboten wird. ;) So sind eine,besser 2 Fahrten mit der Bahn (sogar noch ICE) schon ein kleines Urlaubserlebnis. Macht man ja auch nicht alle Tage!

    Wie ist es bei euch? Was ist euch wichtig bei der Wahl des Flughafens? Denkt ihr wie wir oder ist es für euch wichtig schnell am Flughafen zu sein und schnell bei der Rückreise wieder daheim?

    Liebe Grüße :D

    Roland & Manuela
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1210026402000

    Ich bevorzuge meinen Heimatflughafen.

    Bei der Buchung einer Pauschalreise kann man noch so viel nach Ersparnissen, günstigen Flugzeiten usw. gucken - die Flugzeiten sind und bleiben unverbindlich. Einen anderen Flughafen (oder gar ein anderes Urlaubsziel) wählen, weil von da aus der Abflug um 6.00 h und der Rückflug um 20.oo h stattfindet, ist naiv.

    Über die Erfahrungen mit verlegten/verschobenen/ungünstigen/der Buchung nicht entsprechenden Flugzeiten (ich bin dann ja nur 12 Tage im Hotel und nicht die gebuchten 14!) kann man im Forum stundenlang nachlesen. Wenn man es möchte.

    Ich bin gespannt, was Eltern hierzu sagen: wohnen in Hamburg, fliegen ab Stuttgart, X Stunden unterwegs...

  • Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1210026949000

    Leicht naiv ist es sicher, aber bis jetzt hatten wir mit den Flugzeiten (bis auf einmal) immer Glück gehabt.

    Die Jahre als unsere Tochter noch mit uns gereist ist (tut sie jatzt zwar auch oft noch, aber ist schon Erwachsen), hat ihr das eigentlich nichts ausgemacht. Im Gegenteil, die Zugfahrt war für sie immer sehr spannend, weil man mit einem ICE ja sonst nicht fährt. Wir jedenfalls nicht.

    Es ist natürlich, durch die lange Anreise, auch etwas stressiger, aber das nehmen wir gern in kauf.

    Ist eben so unsere kleine Macke! Ein bischen verrückt muß man schon sein! ;)

    Roland & Manuela
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1210027546000

    Natürlich fliege ich am liebsten ab Heimatflughafen DUS. Wenn "Zug zum Flug" inklusive ist, kann es auch schon mal ab FRA oder MUC sein, vorausgesetzt, die Ersparnis lohnt sich wirklich. Für 50 € weniger würde ich diesen "Abstrich" nicht in Kauf nehmen. Ab CGN bin ich ein paar mal geflogen, da Germanwings gute Angebote hatte (preislich und zeitlich), die es ab DUS nicht gab. Aber auch dort muß ich erst einmal hinkommen (also Fahrpreis DB dazu zählen).

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6785
    geschrieben 1210027585000

    Gern den Flughafen vor der Haustür. Einfach aus Bequemlichkeit. Bei uns Berlin/Tegel und dafür ist er ja auch da. ;)

    Was soll das erst werden wenn die innerstädtischen geschlossen werden. :frowning:

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1210027703000

    Es heißt nicht umsonst: "Der Weg ist das Ziel".

    Das beziehe ich aber eher auf eine Autoanreise, die ich so gestalten kann, wie ich möchte. Halten, wo es schön ist; anschauen, was man möchte, ein wenig Muße eben.

    Sicher kann eine spannende Anreise einen Urlaub aufregender und interessanter gestalten - kann, muss aber nicht.

    Vielleicht hat mich da eine Erfahrung geprägt:

    Ab Heimatflughafen FRA keine Möglichkeit, also mit Koffer zum Bahnhof, mit Zug nach Stuttgart, mit Flieger nach Ibiza, die Fähre nach Formentera konnte nicht planmäßig fahren... Ich glaube, wir waren fast 20 Stunden unterwegs. Das muss ich mir nicht antun.

  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1210061261000

    Hallo zusammen

    Ich bevorzuge auch ganz klar meine Heimatflughäfen. Zum Glück wohnen wir zwischen München und Salzburg und haben zwei zur Auswahl. Wobei von Salzburg relativ wenig interessantes weggeht bzw. uns der Flughafen an sich nicht soo begeistert. Aber wenn es ein günstiges Angebot gibt ...

    Bei Fernreisen lasse ich es mir eingehen, wenn ich evtl. erst nach Frankfurt müsste, um von dort weiter zu meinem Endziel zu gelangen. Aber bei Reisen innerhalb Europas möchte ich von "daheim" aus in den Urlaub starten und nicht erst ewig in Deutschland rumgurken. Sicher sind die Zugverbindungen toll, aber mir zu aufwändig und zu stressig. Mit dem gesamten Gepäck in den Zug rein und raus und hin und her ... neeeee!

    Zumal ich die Fahrt ZUM Flughafen liebe - die Fahrt VOM Flughafen hasse. Gelandet, möchte ich am liebsten nach Hause gebeamt werden. ;)

    Meist spart man (zumindest bei uns) nicht wirklich viel, wenn man über Umwege zu seinem Ziel fliegt. München fliegt so gut wie alles an und das noch zu meist günstigen Preisen.

    Viele Grüße

    Manuela

  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1210062156000

    Guten Morgen,

    ich schließe mich da voll an. Warum sollte ich durch halb Deutschland fahren wenn ich in 20 Minuten am Flughafen München bin? Bei Fernreisen würde ich es in Kauf nehmen.

    Wenn ich wieder in Deutschland gelandet bin möchte ich auch schnell nach Hause.

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1210063060000

    Mein "Heimatflughafen" ist Wien. Trotzdem bin ich schon öfters ab Bratislava (60 km) geflogen. Aus Kostengründen oder weil die Flugzeiten einfach besser passten.

    Fernflüge hab ich auch schon mehrmals ab München gemacht, war einfach entscheidend billiger und wir haben's mit einem Messebesuch in München verbinden können und hatten so keinen zusätzlichen Aufwand.

    Nach der Landung 450 km mit dem Auto nach Hause zu fahren ist allerdings echt mühsam. Würd ich nicht mehr machen. :?

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1210063977000

    Wir haben ja mit Düsseldorf und Köln zwei Möglichkeiten, relativ heimatnah abzufliegen.

    Für Fernstrecken kommt auch mal Frankfurt dazu. Da nehmen wir in jedem Fall ein Park, Sleep & Fly-Angebot wahr, das bedeutet, daß man am Abreisetag wunderbar ausgeschlafen, gestärkt mit einem tollen Frühstück, ohne jeden Stress die Reise antreten kann.

    Sollten wir von weiter entfernten Flughäfen starten, dann nur in Verbindung mit mehreren Übernachtungen und Sight-Seeing-Touren.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!