• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1294743290000

    ...und was hat das nun mit Tourismus zu tun? :frowning:

    Nichts, also bleibt bitte beim Thema "nachhaltiger Tourismus"... ;)

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295095031000

    Definition Nachhaltiger Tourismus vom Bundesamt für Naturschutz

    mir ist das ganze etwas zu abstrakt und man kann schon bestimmte Vergleiche zu Energiesparlampen oder dem Öko Auto ziehen.

    Sicher gibt es auch gute Ansätze, @gastwirt hat es schön beschrieben

    Prakisch und persönlich nachgedacht würde es mir schon genügen wenn Reisen z.B. an die Coraya Bay oder nach Luxor doppelt so teuer würden. Oder anders gesagt der Billigtourismus zurückgefahren würde. Ja ich würde es bezahlen wenn ich dafür kein überfülltes Riff mehr hätte oder mir in den Bergen von Theben nicht dauernd einer über die Füße laufen würde.... und ich würde mich dabei sogar gut fühlen.

    Hier gibt es einen besseren Ansatz dazu

    "Auch in sozialer Hinsicht kann Reisen verträglich gestaltet werden. Respekt vor der lokalen Bevölkerung sowie Neugier und Offenheit gegenüber den Menschen und ihrer Kultur sind für beide Seiten ein Gewinn - dies bedeutet soziale Nachhaltigkeit." Quelle: KATALYSE

     

     ...aber wie @chriwi schon geschrieben hat "Ist halt was für Idealisten, die es sich leisten wollen und können, die Welt zu retten. Und die auch naiv genug sind, zu glauben dass sch dadurch wirklich was ändert"

    Letzteres glaube ich auch nicht so richtig! ...und mit rudern würde ich auch nicht ;)

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • 25Sven
    Dabei seit: 1252540800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1297955099000

    Spannende Diskussion. Es scheint ja wirklich so zu sein, dass einige das Thema Nachhaltigkeit auf Reisen für vollkommenen Quatsch halten und andere sehr interessiert sind. Ich denke, dass der Verbraucher (nicht nur im Tourismus) eine Menge ändern kann.

    Es gibt ja inzwischen nicht nur das forumandersreisen sondern auch bspw. die TUI die etwas in diese Richtung tut. Finde es traurig wenn einem Umweltschutz, Nachhaltigkeit oder wie auch immer ganz egal sind...

  • Reisefreundinnen
    Dabei seit: 1294358400000
    Beiträge: 377
    gesperrt
    geschrieben 1297973733000

    "Nachhaltigkeit" wird bestimmt das Wort des Jahres 2011.

  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1297978127000

    Ich möchte doch eindeutig bezweifeln, dass viele Urlauber bereit sind dafür mehr Geld zu bezahlen...

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1298221312000

    Und genau aus diesem Grund will die TUI zweigleisig fahren. Das widerspricht aber deiner Einschätzung, weil die TUI das Potenzial für diese Zielrichtung wohl ganz anders prognostiziert. Der sogenannte "Billigurlauber" soll nicht aufgegeben, wird aber seinen Bedürfnissen entsprechend nun von Disount Travel bedient werden. Aber ich finde es spannend, das die TUI "hochwertige" Produkte ( oder wie immer man das nennen will ) unter dem Markennahmen TUI vertreiben will, und Billigsegmente anderweitig benennt. Kennt noch jemand das Lied "spiel nicht mit den Schmuddelkindern" ? Gebe zu, ist ganz lange her.

    Gruss Gabriela

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17310
    geschrieben 1298225517000

    "... sing nicht ihre Lieder. Geh doch in die Oberstadt, mach's wie deine Brüüüder. So sprach die Mutter, sprach der Vater, lehrte der Pastor..." ;)    Sorry, OT  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1309799399000

    Vielleicht in diesem thread nicht ganz richtig aufgehoben, es geht um nachhaltige Zielgruppenbedürfnisse. Die Branche orientiert sich mehr und mehr auf wissenschaftlich untermauerte Erkenntnisse, was die Urlauber je nach Erwartungen und Ansprüchen wünschen. So wollen z.B. berufstätige Paare im Alter von 55 plus keinen Kinderlärm am pool bzw. in ihrer unmittelbaren Umgebung. Das ist eine zahlungskräftige Klientel, so das sich die Branche darum kümmern muss. Man versteckt das ein bischen verschämt in Katalog unter "adults only", oder aber dezenter, das man ganz einfach keine Kinderrabatte mehr einräumt.

    Ich finde daher die Äusserung von Willi Verhuven ( Alltours-Chef ) sehr bemerkenswert, wonach er kinderfreie Hotels "eigentlich *******" empfindet. Das hat aber nichts damit zu tun, das die Branche ( und damit auch er ) ihre Hotelangebote mehr und mehr auf Zielgruppen abstimmt.

    Gruss Gabriela

  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1309803764000

    @gabriela-m

    Du hast Recht. Das ist hier ganz bestimmt nicht richtig aufgehoben.

    Zumal ich befürchte, dass es bald wieder ne Diskussion über kinderfreie Hotels wegen deines Beitrages gibt.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17890
    Verwarnt
    geschrieben 1309813231000

    Na dann fange ich doch damit mal an!

    Nee, war nur ein Scherz :p

    Aber ich hätte gerne ne Quelle für die Aussage von W.V.!?

    @ Anne

    Schön gesungen :kuesse:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!