• matthiasl
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1515332726149

    Bucht den Flug direkt bei Condor der kostet so um die 900€ und das Hotel direkt bei RIU das kostet um die 600€ so kommt ihr auf ca knapp 1600€ zu der Zeit,Transfer zum Hotel könnt Ihr auch buchen bei RIU bzw für den Flug bei Condor,so kommt Ihr am günstigsten.

  • papelbon
    Dabei seit: 1357257600000
    Beiträge: 135
    geschrieben 1515344507853

    Kriegst Du für Deine permanente RIU Empfehlung eigentlich eine Provision?

  • matthiasl
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1515352024382

    Da haben wir es wieder anstatt konstruktiv mit Vorschlägen zu kommen wird unötiger Dünnpfiff gepostet!

    Padelbon lese doch die Beiträge von mir genau mal durch,garantiert rate ich nicht nur zu RIU!!!

    Schön wäre es wenn ich eine Provision bekommen würde.

    Palladium habe ich auch schon oft empfohlen und andere Hotels den beiden hätte ich nun zu dem Preis ein Hotel in der Playa Dorada,bzw Samana geraten!

    Jedoch wollen die ja nach Punta Cana und welches Hotel findest du denn zu der Zeit für 1700€ mit Flug?

    Fals du da ein schönes Hotel hast,dann lasse es uns doch wissen.

  • papelbon
    Dabei seit: 1357257600000
    Beiträge: 135
    geschrieben 1515353291405

    Klar, man kriegt für den Preis nicht die 5 Sterne Kategorie. Aber so Hotels wie Ifa, Vista Sol, Be Live, VIK, Natura Park, Caribe Club Princess, Occidental, Sirenis, Bahia Principe, Sunscape wird man mit etwas suchen für 1600 - 1700 schon finden können.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 683
    geschrieben 1515416899775

    Schmunzelnd habe ich mich mal diagonal durch die 574 Tipps zwischen 2009 und 2017 der Domi-Profis ab 2009 in diesem Thread durchgelesen. Das „Inselchen“ ist immer wieder einen Besuch wert und wer sich informiert findet mit Sicherheit eine Herberge zwischen 0 bis 5 Sternen, mit oder ohne Abendunterhaltung von niveaulos bis zu Klasseveranstaltungen, Speis & Trank von ungeniessbar bis exzellent, Exkursionen von 08/15 Angeboten, angeführt von einem Leithammel bis zu Trips in Kleinstgruppen oder auf eigene Faust und natürlich Sonne Meer und Strand von überfüllt bis zu einsamen Playas.

     Hier mein Tipp, den ich schon mal in einen DR Thread gestellt habe und für interessierte Domi Besucher immer noch nachahmenswert ist:

     Ich empfehle weiter, den touristisch noch nicht erschlossenen Südwesten zu besuchen. Insbesondere die Gegend um den Lago Enriquillo hat es mir angetan. Ab dem Bootssteg von La Azufrada, zwischen La Descubierta und Postrer Rio gelegen, setzt man mit Fischerbooten (unbedingt Preis aushandeln!) zur Insel Cabritos über. Flora und Fauna, z.B. mit den Spitzkrokodilen und den Nashornleguanen sind einmalig. In den Dörfern rund um den See findet man überall einfache Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten. Bemerkenswert, die von den Einheimischen rege benutzten Naturpools, die auch in den kleinsten Orten nicht fehlen, sind eine herrliche Alternative zu den sterilen Poolanlagen in den Luxushotels an der Küste und laden immer wieder zu einem erfrischenden Bad ein.

     Je nach politischer Lage bietet sich beim Grenzort Jimani die Gelegenheit, kurz, auch ohne Visum Haiti zu besuchen. Ein kleines Trinkgeld für die Grenzsoldaten macht es möglich.

     Abenteuerlich sind auch die Küstenstrassen im Norden zwischen Puerto Plata und Monte Cristi. Am Wochenende sind an den Playas Fiestas angesagt. Fisch, Rum und Merengue inmitten fröhlichen Einheimischen muss man erlebt haben. Bleibt man mal bei einer Flussüberquerung oder im Sand stecken, findet man immer wieder hilfsbereite und freundliche Einheimische, die einem aus der Patsche helfen.

     Auch eine Fahrt mit der Fähre von Samana nach Sabana de la Mar habe ich noch in bester Erinnerung. Insbesondere bei Sturm und hohem Wellengang ist bei der Ausschiffung Abenteuer pur angesagt. (Für Nichtschwimmer nicht geeignet!)

     Unvergesslich auch das Rumfest in Miches, einer Kleinstadt in der Provinz El Seibo, am Südzipfel der Samana-Bucht gelegen. Rumfirmen aus der Region bieten ihre Erzeugnisse, die man wie Mineralwasser konsumiert rund um die Uhr an. Lebensfreude pur. Tipp: Pkw stehen lassen!

     Die quirlige Stadt San Pedro, in der Nähe von Juan Dolio ist ebenfalls einen Besuch wert. Ganz San Pedro trifft sich am Samstagabend am Malecon (Strandpromenade) bei Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

     Der Besuch von Santo Domingo ist ein “Muss” und das nicht nur am Tag. Von Einheimischen erhält man immer wieder Tipps, wo gerade etwas läuft und die in keinem Reiseführer enthalten sind.

     Die AI-Luxusanlagen im Osten um Punta Cana haben mir nicht zugesagt. Mit Land und Leuten haben diese Ghettos nichts, aber auch gar nichts gemeinsam! Aber auch Boca Chica, die Hochburg des Massentourismus haben meine Frau und ich fluchtartig verlassen, obwohl auch ich Verständnis aufbringe für Touristen, die sich schlicht und einfach vom Alltagsstress erholen wollen. Individuelles Reisen ist zwangsläufig mit kleineren und grösseren Strapazen verbunden. Und ein gewisses, nicht immer kalkulierbares Risiko geht man immer ein. Aber das Risiko lohnt sich.

     Im Südwesten und im Landesinneren sind Spanisch-Kenntnisse von Vorteil.

     Ich wünsche allen einen erlebnisreichen Aufenthalt in einem Land, das einiges mehr zu bieten hat als Sonne, Meer und Traumstrände.

     Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Jones-4
    Dabei seit: 1438732800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1515445182449

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten bisher.

    Aber ich denke bei dem 1. mal DR ist eine Pauschalreise das einfachste und sicherste für uns. Vor allem ohne Spanisch Kenntnisse. ;-)

    Wir haben unsere Hotelauswahl nun auf 4 Hotels eingegrenzt.

    Ich hoffe ich darf euch nochmal nach euren Erfahrungsberichten und Empfehlungen fragen.

    Vielen Dank.

    1. VIK hotel Arena Blanca
    2. Grand Palladium Bavaro Suites Resort & Spa
    3. Bávaro Princess All Suites Resort, Spa & Casino
    4. Grand Palladium Palace Resort Spa & Casino

    Grundsätzlich gefällt uns eine weitläufige, grüne Anlage mit breiten Strandabschnitt. Der Strand und das Essen sind eigentlich das wichtigste.

    Ich bin gespannt...

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17742
    Verwarnt
    geschrieben 1515446348647

    Pesche, vielen Dank, Dein Text hat viele schöne Erinnerungen zurückgebracht!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Jones-4
    Dabei seit: 1438732800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1515650997645

    Hat keiner Erfahrung mit den o.g. Hotels gesammelt?

  • Maren BaWü
    Dabei seit: 1335744000000
    Beiträge: 820
    geschrieben 1515665586212

    Die Palladiumanlage kann ich empfehlen.

    Das Palace ist kernsaniert.

    Die Grünanlagen sind traumhaft genauso wie der 1 km lange Strandabschnitt

  • Bohrmaschine
    Dabei seit: 1277078400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1515700795923

    Vom VIK Hotel kann ich eher abraten. Freunde berichteten davon, dass das Essen nicht besonders ist und der Strand ist teilweise recht schmal und in Teilen weggespült. Eine schöne und weitläufige Gartenanlage haben aber fast alle Hotels.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!