• Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1419373839000

    Müde bin ich, geh zur Ruh,

    mache meine Augen zu.

    Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,

    bitte ich Dich noch um was.

    Schick mir mal ‘nen netten Mann,

    der auch wirklich alles kann.

    Der mir Komplimente macht,

    nicht über meinen Hintern lacht,

    mich stets nur auf den Händen trägt

    und sich Geburtstage einprägt,

    Sechs nur will, wenn ich grad mag

    und mich dann liebt den ganzen Tag.

    Soll die Füße mir massieren

    und mich schick zum Essen führen.

    Er soll treu und zärtlich sein

    und mein bester Freund noch obendrein. :rolleyes: ;)

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1419902951000

    Ein Geschäftsmann besucht seinen chinesischen Freund im Krankenhaus.

    „Chin yu yan, chin yu yan …“, flüstert der Kranke mit schwacher Stimme.

    Der Geschäftsmann möchte ihm gern helfen, spricht aber kein Chinesisch.

    „Chin yu yan, chin yu yan!“, wiederholt der Patient.

    Kurz darauf ist er tot.

    Wenige Monate später ist der Mann auf Geschäftsreise in Schanghai, wo er lernt, was „chin yu yan“ bedeutet:

    „Geh von meinem Sauerstoffschlauch runter.“

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • battenfe
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 1284
    geschrieben 1421334777000

    Ich hoffe, den hatten wir hier noch nicht.

    Kommt eine Frau im selbstgetrickten Norwegerpullover in die

    Apotheke und verlangt eine Packung Tampons (OB's).

    Der Apotheker gibt ihr eine Packung Tempos.

    - Entschuldigung, aber ich wollte Tampons.

    - Entschuldigung ebenfalls, aber Sie sehen so alternativ

      aus, da dachte ich, Sie drehen selbst.

    Weinkoenigin
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1421350731000

    battenfe :laughing: :sm3:

    Der Arzt teilt einem jungen Pärchen mit, dass die bevorstehende Geburt eine

    sehr schwere werden wird. Daher bietet er den beiden an, dass - mit einem neu erfundenen Gerät - ein Teil des Schmerzes, den die Frau bei der Geburt ertragen muss, auf den Vater des Kindes übertragen wird. Allerdings wird der übertragene Schmerz für den Vater 10 Mal so hoch sein, als er für die Mutter gewesen wäre.

    Das Pärchen entscheidet sich für diese Methode. Während der Geburt wird das

    Gerät eingeschaltet. Zuerst werden 10% des Schmerzes übertragen, dann 20%,

    50% und schließlich 100%.

    Die Frau bringt das Kind im Endeffekt schmerzfrei auf der Welt und der Arzt

    wundert sich, wie der Vater die Schmerzen der Geburt in 10-facher Stärke

    ertragen konnte.

    Der Mann sagte am Ende, dass er eigentlich gar nichts gespürt hat.

    Als die beiden mit dem Baby schließlich nach Hause gehen, liegt der Briefträger

    tot vor der Tür.

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1421351059000

    Der war wirklich gut @battenfe :laughing: :laughing: :laughing:

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1421438600000

    10 Gründe Ihrem Urlaubskatalog in Zukunft nicht mehr zu vertrauen: ;)

     

    1. Bei der angekündigten Bergtour hängen Sie gut gesichert an der Nordwand

    des Hotels und renovieren die Fassade

     

    2. Der aufmerksame Zimmerservice holt sich sein Trinkgeld selbst

     

    3. Die 5 Sterne Ihres Hotels können Sie jede Nacht sehen - und zwar durch

    das Loch in der Zimmerdecke.

     

    4. Die einzige Menschen, die Sie auf Ihrer verträumten Südseeinsel treffen,

    sind drei Greenpeace-Aktivisten.

     

    5. Die freizügige "Oben-Ohne"-Bedienung in der Hotelbar heisst Egon.

     

    6. Die malerischen Kuppelkirchen entpuppen sich bei näherem Hinsehen als Atommeiler.

     

    7. Ihr Charterflieger ist weiss lackiert und trägt die Aufschrift "UN".

     

    8. Ihren Strandkorb können Sie nur zum Einkaufen benutzen.

     

    9. Schön braun werden Sie nicht von der Sonne, sondern vom Meerwasser.

     10. Sie müssen im Flur schlafen, weil Ihr Einzelzimmer von Ihrem Koffer belegt ist.

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1421872243000

    Hänschen erzählt seiner Mutter

    "Heute habe ich vier Fliegen erschlagen, zwei Weibchen und zwei Männchen."

    -"Woher weisst du das so genau?"

    -"Zwei sassen auf dem Bierglas, die anderen beiden vor dem Spiegel."

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1421889127000

    Tach zusammen, ich versuche zur Zeit ohne Facebook neue Freunde zu gewinnen !

    Täglich laufe ich auf die Straße und schreie um mich herum was ich gekocht habe, was ich eingekauft habe, was ich gerade mache, wie ich mich fühle.....ich stupse jeden an der mir über den Weg läuft und gröhle laufend "Gefällt mir"

    Nicht ohne Erfolg!!

    Zur Zeit habe ich 3 Followers:

    2 Polizisten und einen Psychiater !

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1421974215000

    @kiotari  :laughing: :laughing: :laughing: :sm3:

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1421974929000

    Ich hab da auch noch was in meinem Regal gefunden, ist zwar kein Witz,

    aber, warum nicht :p

    Der Menschheit größter Hochgenuss

    ist ohne Zweifel wohl der Kuss.

    Er ist beliebt, er macht vergnügt,

    ob man ihn gibt, ob man ihn kriegt.

    Er kostet nichts, ist unverbindlich

    und vollzieht sich immer mündlich.

    Hat man die Absicht, dass man küsst,

    so muss man erst mit Macht und List

    den Abstand zu verringern trachten

    und dann mit Blicken zärtlich schmachten.

    Die Blicke werden tief und tiefer,

    es nähern sich die Unterkiefer.

    Man pflegt dann mit geschlossenen Augen

    sich aneinander festzusaugen.

    Jedoch nicht nur der Mund allein

    braucht eines Kusses Ziel zu sein.

    Man küsst die Wange und die Hände

    und auch noch and're Gegenstände,

    die ringsherum mit Vorbedacht

    sämtlich am Körper angebracht.

    Auch wie man küsst, das ist verschieden,

    im Norden, Osten, Westen, Süden.

    So mit Bedacht und mit Gefühl,

    der eine heiß, der and're kühl.

    Der eine haucht, der andre schmatzt,

    als ob ein alter Reifen platzt.

    Hingegen wiederum der Keusche

    vermeidet jegliche Geräusche.

    Der eine kurz, der andre länger,

    den längsten nennt man Dauerbrenner.

    Ein Kuss ist, wenn zwei Lippenlappen

    in Liebe aufeinander klappen

    und dabei ein Geräusch entsteht,

    als wenn die Kuh durch Matsche geht.

     

    :sunglasses: Kennt bestimmt so mancher hier,

    doch ich fand's lustig und das post ich hier. :fire:

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!