• Kuschmaschmuli
    Dabei seit: 1284768000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1328535750000

    Das stimmt, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht.

    Hab mir die Entfernungen mal bei Google Maps angeguckt, das kann ich aber selber schwer einschätzen.

    In der 7 tägigen Safari ist Tsavo, Amboseli und 3 Tage Masai Mara drin. Bei dem Preis den ich genannt hatte ist das ganze mit einem Flug kombiniert, wir würden dann von Amboseli aus in die Mara und  wieder zurück fliegen. Bei Tsavo ist dann sicherlich nur Tsavo West gemeint, hier würde es sich auch prima anbieten dies zum schluss zu machen da wir ja direkt im Anschluss an die Südküste wollen. Das würde ja dann wenn ich es richtig sehe im Vergleich zu den anderen beiden Parks auf dem Weg liegen.

    Sind 3 Parks zu viel?

    In der Masai Mara wäre es das Entim Mara Camp, das Ilkeliani Mara Camp oder Aruba Mara Camp. In der Masai Mara können wir aber auch ein Camp unserer Wahl buchen, dies sind lediglich Empfehlungen vom Anbieter.

     

    In Tsavo West müssten wir uns zwischen dem Voyager Ziwani Safari, Camp Rhino Valley Lodge oder Lions Bluff Safari Camp entscheiden.

    Und in Amboseli Sentrim Amboseli Lodge, Kibo Safari Camp oder OL Tukai Lodge.

    Bus oder Jeep weiss ich garnicht, worüber man sich alles Gedanken machen sollte, puh!

    Hab diesbezüglich auch keine Infos auf der HP gefunden, das werde ich aber nochmal anfragen.

     

     

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1328542909000

    Hi

    Mit dem Flug hört sich das ganze erstmal anders an. Die Entscheidung in

    die Mara zu fliegen ist auch sehr gut. Somit ist die Safari auch machbar.

    Ich vermute mal, dass es jeweils 2 Nächte sind. Den Tsavo West müsst Ihr zuerst und nicht am Schluss machen, da die Flieger aus der Mara direkt

    nach Ukunda oder Mombasa fliegen. Das ist auch sinnvoll so.

    Was mir überhaupt nicht einleuchtet ist die Kalkulation des Safarianbieters. Habt Ihr wirklich einen Preis bekommen egal was für Unterkünfte Ihr Euch auswählt???

    Da sind nämlich günstige, mittlere und teure bei....

    Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen wie man so etwas einem

    Kenia Neuling anbieten kann und dann noch für einen Preis :-(

    Ich würde jetzt mal folgendes tun, frag' mal explizit diese Touren an:

    - Voyager

    - Kibo

    - Arbua Mara

    Das wird die günstigere Variante sein, ich kenne die Camps alle selber,

    die Zelte sind sehr einfach gehalten (das Aruba Mara einen Tacken besser),

    aber traumhaft schön. Das Voyager hat einen See im Camp wo sich die Hippos

    und Krokodile tummeln. Kannst Du vom Essen und beim Lagerfeuer beobachten.

    Das Kibo bietet einen Traumblick auf den Kili. Das Aruba ist ca. 5 Fahrminuten vom Parkeingang entfernt und liegt in der Talek Gegend welche mir persönlich in der Mara am besten gefällt. Hier hatten wir die letzten Jahre mit Abstand die besten Tiersichtungen.

    ABER - sorry, das kommt jetzt noch:

    Ich würde das Aruba Mara in diesem Falle weglassen wegen der Migration,

    da ist es sinnvoller ein Camp am Mara River zu wählen. Ansonsten müsstet

    Ihr per Ganztagesgamedrive zum Mara River fahren, was aber auch möglich

    ist. Daher würde ich die Preiskomination -Voyager, Kibo und Entrim auch

    anfragen.

    Alternativ mal die etwas hochwertigen Unterkünfte anfragen:

    - Lions Bluff

    - Ol Tukai

    - Entrim Mara

    Dann müsstest Du den Überblick haben. Es kann meiner Meinung nach

    NICHT sein, dass diese beiden Möglichkeiten dasselbe Geld kosten.

    Ich kann Dir nur dringend raten auch andere Anbieter anzuschreiben. Schau' in die Reisetipps, ich darf hier keinen Namen nennen.

    Du kannst mich auch gerne per PN anschreiben.

    Auch solltest Du mal klären, zu wievielen Leuten Ihr unterwegs sein werdet.

    Es sollte für das Geld schon eine private Safari sein, sprich für 2 Leute!!!!

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1328543609000

    Was mir an der Geschichte noch "stinkt" ist die Aussage vom Veranstalter:

     

    Ihr MÜSST Euch zwischen folgenden Camps entscheiden....

     

    Das geht gar nicht! Auf einer privat gebuchten Safari suche ICH mir die Camps aus in die ICH rein will...

     

    Ich weiss nicht wen Ihr da angeschrieben habt...bitte denkt an den Vergleich....

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Kuschmaschmuli
    Dabei seit: 1284768000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1328550224000

    Vielleicht hab ich das ja auch falsch verstanden, mir war nicht klar das es bei den angebotenen Lodges/Camps Preisunterschiede gibt was den Luxus oder die Einfacheit der einzelnen Unterkünfte betrifft.

     

    Was die Auwahl der Camps und Lodges angeht. Es steht dort nur bei der Masai Mara der Hinweis das wir gerne das buchen können was wir möchten, bei  den anderen Parks steht dort wortwörtlich "die Auswahl liegt zu 100 % in unserer Hand". Die arbeiten anscheinend nur mit den zusammen, die Camps sollen wohl abseits des Massentourismus sein, deshalb bin ich auch automatisch davon ausgegangen das ich mir dann jeweils eines davon aussuchen kann und für alle der selbe Preis gilt :? .

    Ich kenn mich wie gesagt mit den Camps nicht aus.

     

    Ich hab jetzt aber auch andere Anbieter die hier in den Reisetipps genannt sind angeschrieben.

    Wenn ich auf der Homepage keinerlei Informationen dazu finde ob das ganze mit Jeep oder mit dem Bus statt findet, und ich dies per mail Anfrage, kann ich mich dann auch auf die Aussagen verlassen? "Ja, Ja ist ein Jeep" hilft mir ja nicht wirklich weiter wenn ich dann in Kenia vor nem Bus stehe.

     

    Ich habe bei allen Anbietern auch ausdrücklich nach einem Angebot für eine Private Safari für uns zwei angefragt, ich hoffe auch darauf kann man sich dann letzten Endes verlassen.

     

    Würdet ihr denn unabhängig vom Anbieter die genannten Camps/Lodges empfehlen, nicht nur bezogen auf den Komfort und Luxus, sondern auch auf die Gegend?

    Im Masai Mara hast Du ja schon geschrieben das es sich wegen der Migration lieber anbieten würde in der Nähe des Mara Rivers zu übernachten.

     

     

    Ich danke euch ganz herzlich für die bisher schnellen und hilfreichen Antworten.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1328553675000

    Mit dieser Aussage des Veranstalters kann ich widerum nix anfangen. Natürlich kann es sein, dass die Veranstalter gut und gerne aufgrund von Provisionen oder sonstigem mit bestimmten Unterkünften zusammenarbeiten. Aber dieses sollte NIEMALS ausschließlich sein. Im Enddefekt muss der Kundenwunsch respektiert werden. Grundsätzlich sollte jeder Veranstalter jede Unterkunft buchen können. Wenn ich bei einer Buchung nicht die Unterkunft bekomme die ich möchte wäre das der Grund für mich woanders zu buchen, definitiv! Das geht gar nicht.

     

    Die Lage des Kibo Camps ist wirklich schön. Das Sentrim liegt genau daneben. Es ist ein

    kurzer Weg zum Parkeingang. Die Ol Tukai liegt direkt im Park.

     

    Alternativ im Tsavo West würde ich mir das Severin Safari Camp mal ansehen, wobei das

    wieder gehobener Standard ist im Vergleich zum Voyager. Aber preislich könnte man es sich mal rechnen lassen. Das Voyager ist ehr ein uriges Camp, mit dem See drin, kleine

    Bushwalks um den See werden angeboten. Die Zelte sind wie gesagt einfach gehalten.

    Aber ich finde es wunderschön.

     

    Hier bei HC sind die Unterkünfte alle bewertet und Bilder müsstest Du auch finden.

     

    Naja, fernab vom Massentourismus ist relativ. Kibo, Ol Tukai, Voyager, Severin werden

    gerne von den deutschen Veranstaltern angefahren. Wobei das auch nicht schlimm ist,

    es gibt genug Unterkünfte in den Parks. September ist Saison in Kenia, von daher dürfte

    es überall, besonders in der Mara recht gut gebucht sein.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Bine 44
    Dabei seit: 1319500800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1328695484000

    Liebe Sylvia

     

    wir sind vor 1 Woche aus Kenia ( TRAUMHAFTER URLAUB!!) zurück , ebenfals mit ET und den gleichen Flugzeiten wie bei euch.

    Wenn du bereit bist die Wartezeit,sowie evtl Verspätungen , bei uns waren es 6 Stunden , in Kauf zu nehmen ,dann mit ET Tolle Crew,Gute Maschinen ,guter Service...

    Wie alle anderen,bin ich auch der Meinung Lieber in die Safari investieren,das lohnt sich wirklich.

     

    Ich möchte gerne mal einen kleinen Reisebericht mit Erfahrungen.. schreiben,welcher Bereich ist denn der Richtige??

     

    Asante Sana und Kwaheri

    LG Bine

  • Bine 44
    Dabei seit: 1319500800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1328696009000

    Oje habe nicht bis zum letzten Beitrag gelesen,sorry nun kommt mein Statement zu spät!

    Aber zum Severin Safari Camp kann ich nur sagen,es ist unglaublich schön,ohne Umzäunung,klein,mitten im Busch,bei uns kamen die Hippos sehr nahe ans Lagerfeuer.

    Die Bilder in meinem Kopf und meinem Herzen werde ich nie wieder vergessen.

     

    Deshalb möchte ich euch unbegingt daran teilhaben lassen an meiner Infektion mit dem Keniavirus.

     

    Aber wie gesagt,wo??

     

    Nochmal Kwaheri

    Bine

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1328705911000

    Hallo Bine!

     

    Ich finde es toll, dass Du den Bericht schreiben möchtest. Ich würde einfach einen neuen Thread dafür anlegen. Ich meine wir hätten diese Diskussion schonmal gehabt und es wurde überlegt einen Thread " Reiseberichte" oder ähnlich auch festzutackern. Irgendwie scheint das im Sande verlaufen zu sein.

    Eigentlich werden solche Berichte auch viel zu selten geschrieben und gerade Reiseberichte von Kenia "Ersttätern" lesen sich meist besser als ein Krimi ;-)

     

    Versuch' es einfach mal mit einem neuen Thread, vielleicht äußert sich ja auch ein Admin dazu, ob es vielleicht sinnvoll wäre so einen Thread mal festzutackern.

    Ich finde unter dem Safari Thread gehen solche Reiseberichte einfach komplett unter.

    Vielleicht würden dann auch mehr Berichte geschrieben.

    Also liebe Admins?

     

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1328709615000

    Ich würde das auch super finden. Jeder erlebt eine Safari oder auch Kenia anders.

     

    Wäre sehr interessant zu lesen !

     

     

    LG

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Sylvia Wenzel
    Dabei seit: 1279411200000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1328742766000

    Fände ich auch super.

    Auf meinen Bericht müßt ihr dann noch bis Oktober warten.

    Noch warte ich auf günstige Flüge und dann geht die Suche los !!!

    Bisher fliegen mir die Namen von Anbietern, Parks und Camps um die Ohren, so richtig angeschrieben habe ich noch keinen, ich kann kein Wort englisch, no,no,no

    :? Lg Sylvia

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!