• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9276
    Verwarnt
    geschrieben 1445885605000

    Nix für ungut, aber wenn man schon klugscheixxen muss, dann doch bitte richtig:

    Es heißt:

    Port de Sóller bzw. Puerto de Sóller.  :p

    Und dass Serra sehr wohl korrekt ist, hat Kourion ja bereits festgestellt...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17512
    geschrieben 1445887603000

    @manfredlenk

    Dank dir für dein zweites erklärendes Posting.

    Ich wollte dir ja schon die Tour mit den öffentlichen Bussen vorschlagen, aber das wäre dann wohl in eurem Fall nicht möglich gewesen.

    Zu den Touren an sich... und ich denke, dass du das weißt: Man kann auf sehr gute Reiseführer treffen, aber auch echt Pech haben. Manchmal kommt man sich auch gehetzt vor... stimmt.

    Ich buche ab und an auch mal solch eine Tour - in der Regel dann über den Veranstalter. Eine davon werde ich wohl nie vergessen. Gesehen haben wir schon was, das war noch ganz ok... Zu bekritteln war eher der Umgang der Reiseführerin mit den Tourwilligen: Es ging damit los, dass - im Chor - ihr Name und der Name des Busfahrers von allen wiederholt werden sollte. Klappte übrigens nur mäßig... :D

    Der Rest... naja... die Tour war extrem "piratenlastig". Danach hätte ich zu 200% über ehemalige Piraten auf Mallorca informiert sein müssen, hätte ich nicht bereits nach 15 Minuten Busfahrt die Stimme ausgeblendet. Und da's bei jedem Einblenden immer noch um Piraten ging, habe ich letztendlich völlig abgeschaltet... womit die Tour für mich noch zu einem annehmbaren Erfolg wurde.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14852
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1445889087000

    Hallo manfredlenk,

    auch von mir vielen Dank für Deine Erklärung. Allerdings fände ich es schade, wenn Du nicht weiter im Forum nachlesen und Dich nicht zu den von Dir bevorzugten Reisezielen äußern würdest. 

    Das Alter ist übrigens kein Hindernis und keine Ausrede! ;)

    LG 

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6325
    geschrieben 1445939729000

    @Kourion & Malini

    Sorry, ich seh es ja ein, dass ich leider tatsächlich zu viel kluggesch... habe. ;)

    - Schlimmer geht immer -
  • lilibet261
    Dabei seit: 1276646400000
    Beiträge: 137
    geschrieben 1445941296000

    Sorry, der Tipp mit dem Mietwagen war nicht böse gemeint, aber was erwartet man auch bei einem Ausflug zu dem Preis?

    Wenn man sich so gut auf Mallorca auskennt und das ein oder andere Ziel aufgrund schöner Erinnerungen nochmals ansteuert möchte, dann kann mach doch auch einen hochwertigeren Ausflug buchen oder sogar einen Privatausflug, bei dem man direkt am Hotel abgeholt und wieder abgesetzt wird und die eigenen Wünsche vollumfänglich berücksichtigt werden können und der Reiseleiter dann auch alles nur auf deutsch erklärt.

    Das ist sicherlich teuer, aber darauf sollte es doch dann auch nicht ankommen, oder?

    Die besten Geschichten der Welt finden sich zwischen den Seiten eines Reisepasses.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17512
    geschrieben 1445943549000

    @lilibet

    Ja, ist nicht gerade geschenkt...

    ... z. B. "Spaziergang durch das malerische Bergdorf Valldemossa", 2 Std. 30 Min., privat / ohne weitere Gäste = 215 € Tourpreis.

    Oder "Geprüfte lokale Fremdenführerin 5 Stunden zu ihrer Verfügung": "Erkunden Sie Palma und Umgebung in Ihrem eigenen Tempo oder bekommen Sie einen Überblick von der abwechslungsreichen Landschaft Mallorcas", privat, etc. (s.o.) = 320 € Tourpreis.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • manfredlenk
    Dabei seit: 1173830400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1445979604000

    Da sich nun unerwartet ein lebhafte Diskussion entwickelt hat, wäre es wohl nicht gerechtfertigt, wenn ich mich außerhalb stellen würde.

    @Kourion: Ich stimme Dir zu, dass hinsichtlich der Zufriedenheit mit der Fahrt viel von den Reiseleitern abhängt. Ich erinnere mich, dass wir etwa im Jahr 2000 während eines Urlaubs in Palma Nova an einer Rundfahrt teilgenommen hatten, die zum Markt nach Inca, zum Kloster Lluc, über die Küstenstraße nach Port de Sóller und zurück führte. Obwohl wir alles seit Jahren kannten, haben uns Fahrt und Reiseleiter so gefallen, dass ich am Ende nicht nach einer Münze, sondern nach einem Schein griff. Trotzdem möchte ich auch über den beiden jetzigen Reiseleitern nicht den Stab brechen. Aus meiner Sicht haben sie in beiden Fällen korrekt gehandelt; sie haben eben die Vorgaben der Firma erfüllt. Weiter denken kann jeder selbst.

    Die Reiseleiterin bei der Sóller-Tour tat mir echt leid. Am ersten Stopp in Palma Nova musste sie die britischen Teilnehmer an der Strandpromenade zusammensuchen, beim zweiten Stopp an einem Hotel war niemand zu sehen, sie ging zur Rezeption, die aber offenbar auch keinen Erfolg hatte und dann wohl eine Mitarbeiterin zum Zimmer schickte. Ergebnis: Keiner da. Beim dritten Stopp standen die Teilnehmer an der falschen Stelle. Im Bus musste sie den Text in vier Sprachen abarbeiten; nach jedem Teil war der Hals trocken und erforderte einen langen Schluck. Ein Zuckerlecken ist das sicher nicht, aber sonst ist man den Job los.

    Noch etwas zu den Ortsbezeichnungen: Obwohl ich weder des Spanischen (Kastilischen) noch des mallorquinischen Dialekts des Katalanischen mächtig bin (Sprachstoffel), versuche ich, dem Trend auf Mallorca, die eigene Sprache mehr zu Geltung zu bringen, so gut es geht Rechnung zu tragen; deshalb Serra anstatt Sierra. Als wir das erste Mal auf Mallorca waren, war ich ziemlich irritiert; einmal stand da La Calobra, einmal Sa Calobra, einmal Ciudad und einmal war es durchgestrichen und durch Ciutat ersetzt. Inzwischen habe ich zumindest über die Gründe Durchblick und weiß, dass es egal ist, ob ich zu Hause Conejo con cebolla oder Conill amb ceba koche. Das ist eines meiner zehn Leibgerichte.

    Nachdenklich gemacht hat mich der von mir spontan verwendete Begriff Porto Sóller, der Diskussionen ausgelöst hat. Offiziell Puerto de Sóller ist klar, Port de Sóller ist logisch, denn es heißt ja auch Port de Pollença. Wieso verwende ich dann rein gefühlsmäßig Porto Sóller? Ich kann mich überhaupt nicht erinnern, dass im deutsch-sprachigem Umgang dort Port de Sóller anstatt Porto Sóller verwendet wurde.

    Ich hoffe, dass ich nicht als Pingel gebrandmarkt werde, wenn ich es zumindest versuche, der Sache auf den Grund zu gehen. Ich weiß aus unseren Aufenthalten, dass es in Port de Sóller ein Hotel namens Porto Soller gibt. Das kann nicht die Ursache sein, aber wie kommt das Hotel dann überhaupt zu diesem Namen? Klarer wurde das, als ich auf diese private Homepage "http://www.mallorca-homepage.de/orte/soller.php#.Vi9dyfl_NBc" stieß. Offenbar hat sich die Bezeichnung zumindest dort eingebürgert. In meinem Fotoalbum von damals (1992) habe ich übrigens ein eingeklebtes Bus-Ticket gefunden, auf dem u.a. steht: „Deyà – Pto. Sóller o Viceversa; Precio 125 Pts.“. Sollte jemand von Euch Genaueres herausfinden, würde ich eine Info dankend zur Kenntnis nehmen.

    Mallorca ist im Hinblick auf die Schreibweise von Ortsbezeichnungen ohnehin kreativ. Bei Port Vell in der Nähe von Son Servera gab es einen Wegweiser, auf dem „Port Vey“ stand. Vielleicht gibt es ihn sogar noch. Hintergrund: Die Gegend wird viel von Briten gebucht und wenn die den richtigen Namen englisch aussprechen würden, könnte das kein einheimischer Busfahrer verstehen. Clever.

    @Sokrates: Natürlich ist das Alter an sich weder Hinderungsgrund noch Ausrede, wohl aber gesundheitlicher Zustand und Behinderung, die verantwortungsvolles Handeln erfordern. Meine Frau hat trotz ihrer Schwerbehinderung bis zu ihrem 90. durchgehalten, aber ich durfte schon zweimal die Klinik in Puerto de la Cruz von innen kennen lernen, einmal davon wegen einer dringenden inneren OP. Und wenn man dann noch erlebt hat, dass keiner dort wusste, wie man uns in der Weihnachtszeit wegen ausgebuchter Flüge und Hotels nach Hause bzw. unterbringen sollte, ist man vorsichtig geworden.

    Im übrigen: Was kann ich dem Forum schon nützen, wenn ich nicht mehr reise? In der Vergangenheit kramen, wobei sich inzwischen vieles verändert hat? Soll ich schreiben, dass eine Fahrt mit der Sóller-Straßenbahn 1992 100 Pesetas, mit einer 10-Fahrten-Karte sogar nur 50 Pesetas kostete, heute aber mit 5,50 Euro zu Buche schlägt? Oder dass wir für diese 3-Wochen-Reise im Hotel Generoso mit Halbpension und Transfer (super: damals noch über den Coll de Sóller) für uns beide zusammen nur machbare 2.208 DM bezahlen mussten? Oder dass wir im Barranc von Biniaraix bis zum Puig de l’Ofre und den Cornadors, vom Coll de Sóller über das Teix-Gebirge bis Valldemossa oder vom Mirador de Ses Barques bis zur Cala Tuent wandern konnten? Für uns ist das alles Erinnerung, für Andere nur Schnee von gestern.

    Also verbleiben wir so: Das war's!

    Manne
  • meinapollo1
    Dabei seit: 1268956800000
    Beiträge: 526
    geschrieben 1446030917000

    @manfredlenk

    Danke sehr Manne.

    Für Eure Zukunft wünsche ich Euch alles Gute und viel Gesundheit.

    Vlt findet ihr ja noch ein paar Plätze die nicht mit Flügen oder langen Anreisen zusammen hängen.

    So könnt ihr noch ein paar schöne Touren unternehmen.

    Drück euch die Daumen dazu.

    Alles Gute.

    Heike

  • hokahe0
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 226
    geschrieben 1446120700000

    @manfredlenk

    ..vielen Dank auch von mir.

     Du warst ein toller Berichterstatter, deine Entscheidung dich aus dem Forum zu verabschieden schmerzt, ist aber nachvollziehbar. Schließe mich meinapollo1 an und wünsche euch noch viele schöne Touren ohne lange Anreise.

    Liebe Grüße aus Aachen,

    hokahe0

    Manche Menschen treten in dein Leben ein, 
wie ein Segen,
 andere wiederum wie eine Lektion.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!