Anfechtung Buchungsbestätigung wegen Irrtums durch Veranstalter

  • Helmchens
    Dabei seit: 1241827200000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1391456347000

    Ach vonschmeling - das ist doch quatsch !  Als Handhabe meinst du allen Ernstes, ich muss das teuerere Angebot ja nicht annehmen und kann mich ja wieder auf die Suche begeben ? Zudem wird die Anfechtung schon seine Richtigkeit haben, wenn ich nix vergleichbares finde ? Mehr wie Kopfschütteln fällt mir auf deine Antwort nicht ein !

    Wie gesagt - die € 672,00 pro Person/Woche Anfang Juni ist kein Spottpreis; er ist günstig, ja, (weshalb ich gebucht habe) und so auch immer wieder mal zu finden (war ja in der Vergangenheit auch so und 1 Tag nach unserer Buchung war ein ähnlicher Preis über Tui auf eurer Plattform zu finden).  Ich habe also ein Angebot angenommen, wurde mir bestätigt und ich habe angezahlt. Und jetzt storniert der Veranstalter. Wie siehts denn aus, wenn ich als Verbraucher nach einer getätigten Buchung feststelle, dass ich mich übernommen habe ?

    Naja - lassen wir das. Ich würde mich freuen, wenn sich hier Betroffene melden, die auf irgendeine Art und Weise eine positive Lösung finden konnten oder wie als Verbraucher halt damit leben müssen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43140
    geschrieben 1391457723000

    Hmm ... tut mir aufrichtig leid, aber der "Quatsch" ist nun einmal geltendes Recht, und da kannst du auch mit ganz viel engagiertem Kopfschütteln nur wenig erreichen.

    :?

    Bei geringen Abweichungen wurde hier schon wiederholt von einem preislichen Einlenken nach Verhandlung berichtet (also "Betroffene mit Resultaten" ) - das wäre ergo auch in deiner Causa noch eine Option gewesen. Durch eine recht öffentliche Beschwerde wird der Verhandlungsspielraum mit dem Vertragsgeber allerdings eher selten erweitert.

    Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich berfremdlich, dass hier immerzu "eigene Erfahrungen"  (auch historische!) über fundierte Sachstandsinformationen gestellt werden.

    Nur mal so am Rande bemerkt: In gewissen Bereichen ist ein volkstümliches Übermitteln von Traditionen einfach nicht mehr zeitgemäß!

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Herodots
    Dabei seit: 1384732800000
    Beiträge: 83
    gesperrt
    geschrieben 1391495503000

    @Helmchens, mir geht es wie Dir und ich frage mich gerade, gibt es auchmal Angebote die zu gunsten des Kunden geändert werden. Wenn es auch bloß 50,- Euro sind. ;)

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4693
    geschrieben 1391498677000

    Das kommt durchaus vor und gar nicht einmal so selten. Wenn man hier auf HC bei einem Angebot für ein Hotel bei einem bestimmten Veranstalter auf "Angebot prüfen" klickt, kann es sein, dass in dem Fenster der Text erscheint: Veranstalter hat den Preis gesenkt. Das können Beträge von ein paar Euro bis hin zu einem hohen zweistelligen Betrag sein - und das pro Person.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Sonnenkind5578
    Dabei seit: 1369872000000
    Beiträge: 578
    geschrieben 1391499348000

    Ich glaube aber nicht, dass ein Veranstalter schonmal 3 Wochen später 250 Euro zurücküberwiesen hat, weils jetzt billiger ist als bei der Buchung ......

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4693
    geschrieben 1391499813000

    Ich hatte mich auf Herodots Formulierung "(...)Angebote die zu gunsten des Kunden geändert werden" bezogen. Bei bestätigten Buchungen weiß ich es nicht, kann es mir aber nur schwer vorstellen ;)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1391501782000

    Überweist denn der Media Markt was, wenn drei Tage nach Eurem Vertragsabschluss die Grossbildglotze 500 € billiger ist? Die erzählen aber andererseits bei einem richtigen Schnäppchen aus der Werbung, dass das Angebot bereits vergriffen sei, oder es sich um einen Irrtum handele. Da mault doch auch keiner in öffentlichen Foren....

    So gibts immer noch ne Verhandlungsmöglichkeit, wenn man sich ruhig und freundlich mit dem Veranstalter auseinandersetzt.

    Und ich hab auch schon Reiseangebote gesehen, wo eine Preisanpassung nach unten versprochen wurde, falls der Preis sinkt. Das ist aber in den niedrigerern Preissegmenten wohl kaum möglich. Passiert aber wohl immer wieder mal bei Vorabbuchungen vor dem Erscheinen des entsprechenden Katalogs.

    Das hat aber mit einem Irrtum im Angebot rein gar nichts zu tun.

    Und vielleicht kann mir mal einer erklären, wie sich der Verbraucher bei seinem Angebot an den Veranstalter, einen Flug nach XX ins Hotel YY zu buchen irren kann?

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1391504323000

    @Herodots

    Kann tatsächlich mal vorkommen, war allerdings eine einmalige Erfahrung:  ;)

    Monate nach der Buchung senkte das Hotel die Preise und der RV gab die Preissenkung an die Kunden weiter. Waren damals (2010) um die 70 € für 1 Woche / 1 P.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Herodots
    Dabei seit: 1384732800000
    Beiträge: 83
    gesperrt
    geschrieben 1391506493000

    @rumsstein, bei Angebot "prüfen" hat ja praktisch noch keiner zugestimmt.

    @Mama62, wenn jemand "heute" für 500,- Euro einen Fernseher kauft, dann war für ihn der Preis ja wohl in Ordnung, denn sonst hätte er ihn nicht gekauft. Wenn der gleiche Fernseher dann später im Angebotsflyer erscheint, kann er sich ja noch einen kaufen. Dein Beispiel hinkt.

    @Kourion, das ist ein Beispiel mit dem man was anfangen kann - schön zu wissen. ;)

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4693
    geschrieben 1391506947000

    Jeder will natürlich zwei Fernseher hintereinander kaufen - das leuchtet ein :laughing:

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!