• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42905
    geschrieben 1402848769000

    Richtig, die Namensgebung lässt vermuten, es würde "gelost" und man habe demnach ausgeglichene Chancen auch auf die Perle des Angebotes.

    Tatsächlich geschieht die Belegung systematisch nach dem Prinzip "zuerst das was weg muss" - und dienen ein paar wenige Vakanzen in gut nachgefragten und bewerteten Hotels als Buchungsanreiz.

    Es gibt ganz gelegentlich auch Roulettes, bei welchen fast völlig gleichwertige Hotels angeboten werden - die muss man jedoch suchen.

    Auch chic: "Das Eröffnungsroulette" - 2 unterirdische Läden und einer, dessen tatsächlicher Start zurzeit noch in den Sternen steht.

    :?

    Imho hat namentlich Brigitte H mit dem Arcanus nicht das allergrößte Pech gehabt ...

    ;)

  • Brigitte_H83
    Dabei seit: 1167955200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1402851043000

    Hallo liebe Leser,

    ich möchte hier noch einige Fragen zu meinem Beitrag klären:

    1. In unseren Vertragsunterlagen wurden alle 3 Hotels  namentlich aufgeführt.

        Es stand eindeutig im Reisevertrag, das wir in einem der 3 Hotels wohnen würden.

    2. Nach der Ankunft im Hotel Lyra Resort haben wir uns am nächsten Tag mit dem örtlichen Reiseleiter von BigXtra getroffen und haben von ihm anstandslos  eine Mängelmeldung ausgestellt bekommen. Außerdem hat er uns sofort Angeboten, einen Umzug vom Hotel Lyra Resort ins Hotel Arkanus zu organisieren.

    3. Nach dem wir wieder Zuhause waren, haben wir eine  Mängelliste, als Einschreiben- Rückschein an BigExtra geschickt. In diesem Schreiben haben wir in erster Linie den Umgang mit uns als Kunden kritisiert. Außerdem natürlich die Unannehlichkeiten wie:  Aufregung, Stress, Ärger usw. die mit dieser nicht Vertragsgemäßen Unterbringung verbunden waren.

    4. Antwort von BigXtra nach 2 Wochen :  Um der abweichenden Unterbringung und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten Rechnung tragen zu können, haben wir uns dazu entschlossen, Ihnen 15 Prozent des Reisepreises zu erstatten.

     

    Gruß Brigitte

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42905
    geschrieben 1402855058000

    @Brigitte

    Danke für die Rückmeldung! :D

    Sehr fair, das entspricht dem Minderungshöchstsatz, den die Frankfurter Tabelle für abweichende örtliche Lage vorsieht. Da es sich hier um ein Hotel in Okurcalar, eines in Kumköy und eines in Evrenseki handelte würde ich das Erstattungsangebot als durchaus kulant betrachten.

    Immerhin hat das Arcanus sogar eine etwas höhere WER als das Mukarnas und m.E. wesentlich Vorteile bezüglich der Lage.

    Letztlich ist es natürlich Käse, wenn man aus 3 Hotels noch nicht mal die Gurke bekommt wegen Überbuchung - muss aber dennoch kein kompletter Griff in die Tonne werden, wie Brigittes Beispiel zeigt.

    ;)

  • steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1286
    geschrieben 1402913937000

    Danke Brigitte das Du das Thema rein gestellt hast,und auch noch mal Danke das Du uns Infos gegeben hast.

    Die Antworten die wir von vonschmeling/Sokrates bekommen haben waren Infomativ.

    Was heißt das für den Kunden ?

    Roulett nein Danke !!!

    Man bekommt kein gutes Hotel für kleines Geld,oder,keiner hat Geld zu verschenken. :shock1:

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42905
    geschrieben 1402944138000

    steviederdreher:

    Was heißt das für den Kunden ?

    Roulett nein Danke !!!

    Man bekommt kein gutes Hotel für kleines Geld,oder keiner hat Geld zu verschenken. :shock1:

    Man muss halt wissen wie der Hase läuft - und dann realistisch bleiben.

    Es wird nicht etwa die Kugel gedreht und so zugewiesen, das Instrument dient vorrangig zur Auffüllung der Gurke. 

    Sofern man sich die relevanten Preise speziell dieser vornimmt und sie im Roulette immer noch billiger ist,  kann man evtl. gut damit leben die Buchungsvariante vielleicht sogar ganz prima finden.

    Völlig korrekt ist die Einschätzung, dass es nix zu verschenken gibt - jedenfalls fast nix.

    ;)

  • engelh72
    Dabei seit: 1390089600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1404050052000

    Hallo zusammen,

    komme gerade aus dem Urlaub zurück und muß meine erste Mängelanzeige erstellen. Wir wurden bei Ankunft am Flughafen darüber informiert, das unser gebuchtes Hotel überbucht sei und wir für eine Nacht in einem gleichwertigem Hotel untergebracht würden. Dieses Hotel war keinesfalls gleichwertig wie sich herausstellte. Eine riesengroße Anlage die wir niemals selbst gebucht hätten. Das Zimmer dunkel und auf keinen Fall sauber. Eine Ameisenstrasse im Bad, Flecken auf dem Bettlaken, Haare auf dem Boden der sowieso klebte und der Putz fiel schon von den Wänden. Das Essen auch nur grauenhaft und eine reine Massenabfertigung. In unser eigentliches Hotel ging es erst am anderen Tag um zwölf Uhr, damit ging uns fast noch ein ganzer Tag von unserem Urlaub verloren.

    Kann mir jemand sagen was man von dem Reisepreiss zurückverlangen kann und wie ich am besten vorgehen soll?

    Danke für eure Hilfe

    Heike

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42905
    geschrieben 1404063903000

    Du solltest in diesem Fall 2 Tagessätze der Reise fordern, einen für den vergurkten Tag im Ausweichhotel und einen für den Umzug, das ist die übliche Erstattungshöhe.

    Ich würde zudem noch ausdrücklich erwähnen, dass kein Gutschein gewünscht wird.

    Hoffentlich hast du die Mängel im ersten Hotel der örtlichen Reiseleitung angezeigt und dir die Beschwerde bestätigen lassen? Hilfreich wären zudem Fotos der "Zustände".

  • engelh72
    Dabei seit: 1390089600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1404066048000

    Vielen Dank für die schnelle Antwort:-)

    Zum Glück habe ich mir eine schriftliche Mängelanzeige vom Reiseleiter ausstellen lassen genauso einige Bilder gemacht. Ich werde mal schreiben, wenn ich eine Antwort vom Reiseveranstalter bekommen habe.

    Danke nochmal

    Gruss Heike

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42905
    geschrieben 1404066725000

    Alles richtig gemacht - somit sollte die Erstattung eher keine Probleme bereiten.

    Fristsetzung von ca. 4 Wochen nicht vergessen ... ;)

  • silkholiday
    Dabei seit: 1369267200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1407186114000

    Hallo miteinander

    Ich habe letzte Woche ein Hotel gebucht über ein Reiseportal/Reiseveranstalter

    Laut Aussage eines Hotelmitarbeiters ist das Hotel schon lange ausgebucht.Aber ich konnte diese Reise noch buchen....also könnte es ja passieren,dass mein Reiseveranstalter mir noch absagt

    Bietet er mir in jedem Fall ein Ersatzhotel an?

    Oder kann es auch passieren,dass er die ganze Buchung storniert?

    Oder aber,wieso sollte meine Buchung die sein,die abgelehnt wird :laughing:

    Wenn das Hotel doch mit verschiedenen RVs arbeitet-welche Gäste lehnt es denn ab?Die,die zuletzt kommen oder?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!