• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1331464705000

    @Helmut & Ulla

    Naja, darum ging´s mir auch schon, ich denk, die Message dürfte inzwischen angekommen sein.

    Unbestritten sind diese 60% 50 Tage vor Reiseantritt ein Pfund und das Umbuchungsangebot exorbitant kostspielig - da kann einen so ´ne Panne dann schon mal die Contenance kosten!

    ;)

     

    Ich nehme einfach mal nicht an, dass das das "letzte Angebot" von Urlaubstours Indi war und wünsche T.O. recht viel Erfolg bei den weiteren Verhandlungen.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1331467690000

    Natürlich klickt man "AGB gelesen" an. Und trotzdem kann so was passieren.

    Ich hab mal einen Flug von CGN auf HAJ umgebucht, als die Bestätigung kam, hab ich gesehen, dass ich ein falsches Datum eingegeben habe.

    Bei der Airline angerufen, und zack - wurde OHNE GEBÜHR auf das richtige Datum umgebucht.

    Die Dame am Telefon sagte noch, dass es öfter passiert, wenn man scrollt, verstellt sich das Datum, und wenn man sich dann gleich meldet, geht das auch klar.

    Hier hätte ich eine Gebühr zahlen müssen, wenn man drauf bestanden hätte, hat man aber nicht. Das nenne ich Kulanz!

    Nix Anderes ist dem TO passiert und Indi, X-ler o.ä. hin oder her, Preisgefüge ist nicht mehr das einzige Überlebensmerkmal am Markt, sondern Service.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1331468958000

    @mabysc

    Ist mir bekannt, jedoch nicht die von @Lugansk unterstellten mit dem Motiv teure Umbuchungen mutwillig herbeizuführen ...

    :?

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1331473669000

    Düren:

    Komm, hör auf. Als wenn mans ich jede AGB im Voraus durchliest. In dem Fall ist halt ein fehler passiert und DIREKt aufgefallen.

    Ich kann den TO schon verstehen.[/quote]

     

    Düren, ich lese mir auch nicht jedes Mal die AGB von vorne bis hinten durch. Dem Risiko, dass ich dabei eingehe, bin ich mir aber voll bewusst in dem Moment, und denke mir nicht einfach "Sch... drauf".

    Das hier relevante Kapitel der AGB hingegen lese ich mir IMMER durch, und dabei ist es mir völlig egal, ob die dort aufgeführten AGB rechtens sind oder nicht. Ich orientiere mich daran, und wenn sie mir nicht passen, dann buche ich eben nicht. Ist schon vorgekommen.

    Und ich stelle mal die These auf, wenn das genügend andere Leute so machen würden, würde es solche AGB mit 60 % Stornokosten auch irgendwann nicht mehr geben.

     

    Das von tripleXXX beschriebene Problem (durch Scrollen verändert sich das Datum) habe ich auch schon erlebt. Dennoch gilt mein erster Beitrag: Vor dem finalen Buchungsklick alles nochmal aufmerksam durchlesen, dann passiert so etwas nicht. Ist einfach so.

     

    Gut finde ich es, wie der/die TO inzwischen sich erklärt hat und seinen Standpunkt erläutert hat.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1331473828000

    Nein, denn beim Preis von einem Zehntel des üblichen kann der Veranstalter sich auf einen sogenannten Erklärungirrtum berufen. Dies ist bei der Eingabe eines falschen Reisedatums nicht möglich. 

    Dennoch: Ist was Wahres dran - es gibt da verschieden lange Hebel, zumeist wird ein renommierter Veranstalter aber bemüht sein, mit dem Kunden eine praktikable Lösung herbeizuführen.

    ;)

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1331486593000

    Ich buche seit >10 Jahre jährlich 3-5 Reisen übers Internet und habe noch nie die AGB gelesen. Ich überprüfe meine Buchungen aber mindestens 2 mal bevor ich endgültig buche. Wenn in den AGB 60% Storno drin stehen, Pech gehabt und eine Lehre fürs nächste mal ... ;)

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1331487834000

    @Fipz

    Wahnsinnig hilfreicher Beitrag ... :?

    Wäre mal interessant, ob sich deine Nonchalance ändert, wenn du zur Abwechslung mal auf einen weniger kulanten Veranstalter triffst?!

    Jedenfalls ist der "Tipp", AGB nicht zu lesen, der in etwa entbehrlichste, den man in diesem Kontext geben kann ...

    :shock1:

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1331488280000

    Ich buche häufig Flüge und Hotels über das Internet. Sicherheitshalber prüfe ich GEMEINSAM mit meinem Partner die Daten, bevor ich sie abschicke, denn ich weiss, welche Probleme es gibt, wenn was nicht passt ... wenn er mal nicht da ist, schaue ich lieber 3x drüber (und ja, die Daten haben sich auch bei mir schon mal verändert ... das passiert manchmal bei "mitdenkender EDV", wenn man noch was ändert an der Buchung, dass sich anderes gleich mitändert, ohne dass man das will).

     

    Was die AGBs betrifft: Die lese ich auch nicht komplett, aber ich schaue IMMER vor der Buchung kurz auf die Stornobedingungen. Ich habe zwar eine JahresRRV, aber es kommt  häufiger vor, dass ich aus nicht versicherten Gründen nicht kann/will, und da will ich natürlich wissen, wie es dann aussieht.

    Und wenn ich feststelle, dass sehr hohe Kosten anfallen würden im Stornofall, dann überlege ich es mir noch gründlicher, ob ich wirklich buche bzw. überlege, ob es die Leistung bei einem anderen Anbieter mit für mich besseren Konditionen auch gibt.

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1331491843000

    @vonschmeling

     

    natürlich war das keine Empfehlung, sondern ein Eingeständnis. Für mich ist die Prüfung der eigentlichen Buchung halt wichtiger wie die AGB`s ... natürlich sollte ich sie lesen! :?

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1331491864000

    Unbestritten gehören zumindest die Stornokonditionen zur Pflichtlektüre in den AGB, immerhin können die Unterschiede frappierend sein. 

    Ansonsten sind die Bestimmungen recht homogen, will heißen: Hast du eine gelesen, hast du alle gelesen.

    ;)

     

    Ich will nicht hämisch sein, aber wenn man 30-50 Reisen absolviert, ohne einmal in die AGB gesehen zu haben, kommt man z.B. auf das schmale Brett, man könne auf einen Operater und eine Flugzeit bestehen ...

    :p

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!