• woslomo
    Dabei seit: 1212105600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1246449317000

    Wie in vielen anderen Städten gibt es in Wien auch eine Karte mit der man bis 72 Stunden die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen kann. Das ist recht praktisch, aber in Wien hat man für die Flugreisenden eine kleine Falle eingebaut. Mit dieser Karte muß man, wenn man zum Flughafen will, eine Zusatzkarte kaufen. die kostet nicht die Welt, aber 1. habe ich von der Notwendigkeit dieser Zusatzkarte nur durch Zufall erfahren und 2. ist es für einen Fremden am Automaten nicht zu erkenn welche Karte man benötigt. Also bin ich in Wien Mitte losgetigert und habe nach einigem Suchen sogar eine bemannte Verkaufsstelle mit einer unheimlich!!! freundlichen Verkäuferin gefunden.

    Dann zurück zu den anderen Mitreisenden, die mit den Koffern warteten. Am Bahnsteig scheiterte der Versuch die Tickets zu entwerten. Also wieder hinauf und einen Entwerter gesucht.

    Im Zug, oh welch ein Wunder, taucht doch gleich ein Kontrolleur auf. Ein Schelm der schlechtes dabei denkt.

    Am Fluhafen angekommen wird man, wenn man den, wenn überhaupt vorhandenen Schildern folgt, richtig schön auf eine Besichtigungstour durch die unterirdischen Gänge des Flughafens geschickt. Irgenwo steht dann eine nicht all zu große Tafel auf der man sich die Check-in Schalter aussuchen kann und wird prompt wieder in falscher Richtung auf eine Rundreise durch die Gänge geschickt.

    Ich bin schon viel auf Flughäfen weltweit unterwegs gewesen, aber ein solches Fluggastverwirrspiel habe ich noch nirgends vorgefunden. Da ist selbst Chicago bei Linienwechsel einfach.

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1246449813000

    Die 72 Stundenkarte gilt nur für die "Kernzone Wien" der Flughafen befindet sich aber in Schwechat, das ist schon Niederösterreich und deshalb braucht man die Zusatzkarte.

    Aber Du hast recht, für einen Fremden ist es oft nicht einfach die Logik zu durchschauen.

    Wie ja bereits die Wienwerbung lautet "Wien ist anders" :laughing:

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1246451323000

    @woslomo sagte:

    ...Karte mit der man bis 72 Stunden die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen kann. Das ist recht praktisch, aber in Wien hat man für die Flugreisenden eine kleine Falle eingebaut. Mit dieser Karte muß man, wenn man zum Flughafen will, eine Zusatzkarte kaufen.

     

    In Wien gibt es, wie in vielen deutschen Großstädten auch, mehrere Zonen. Das ist doch nichts besonderes.

    @woslomo sagte:

    Am Fluhafen angekommen wird man, wenn man den, wenn überhaupt vorhandenen Schildern folgt, richtig schön auf eine Besichtigungstour durch die unterirdischen Gänge des Flughafens geschickt.

    Irgendwie muss man ja den Eindruck erwecken, dass das ein riiiiiiiesiger Flughafen ist. :laughing:

    Aber im Ernst, ab Bahnsteig gibt es Schilder, die den Weg zur Ankunfts- und Abflugebene weisen. Große gelbe Dinger. Eigentlich nicht zu verfehlen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • woslomo
    Dabei seit: 1212105600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1246643685000

    Das mit den Schildern ist richtig. Die gibt es, aber wenn man denen folgt, dann könnte man auf die Idee kommen, dass es sich wirklich um einen großen Flugplatz handelt.

    Da wird man, wie erwähnt richtig im Kreis rumgeschickt. Nach einiger Laufzeit kommt dann das Schild mit den Fluggesellschaften. dort wird man dann aber in die falsche Richtung geschickt.

    Ich habe dann herausgefunden, dass es vom Zug weg auch einen fast direkten Weg gibt. Wenn man dann aber außen rum geschickt wird, dann ist das Leute an der Nase herumführen. Man kann auch anders dazu sagen.

    Ich stelle mir nur vor, wie sich jemand fühlt, der zeitlich knapp dran ist und dann feststellen muß, dass er wegen einer unprofessionellen Wegweisung seinen Flieger verpasst hat.

    Es gibt halt Gebiete, da gehen die Uhren eben anders.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1246656806000

    @woslomo sagte:

    Nach einiger Laufzeit kommt dann das Schild mit den Fluggesellschaften. dort wird man dann aber in die falsche Richtung geschickt.

     

    Dort kannst Du entweder links oder rechts lang gehen. Ist allerdings vom Zeitaufwand her gleich. Von dort bist Du in ca. 2 Minuten an Deinem Check-In-Schalter. Ois hoib so wüd, pud'l Di ned so auf. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • woslomo
    Dabei seit: 1212105600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1246704129000

    @chriwi sagte:

      

    Dort kannst Du entweder links oder rechts lang gehen. Ist allerdings vom Zeitaufwand her gleich. Von dort bist Du in ca. 2 Minuten an Deinem Check-In-Schalter. Ois hoib so wüd, pud'l Di ned so auf. ;)

      Wenn der Anweisung des Schildes zu Air Berlin folgt, läuft man rechts rum. Da kommt man dann in der großen Halle raus und muß über den Hof zu dem abgesonderten Check-In Bau zurück laufen, wenn man jemanden findet, der ienm sagt, das Air Berlin Check-In ausgelagert ist. Einen Hinweisschild habe ich nicht gefunden.

    Wenn Du dich so gut auskennst, dann kannst Du mir sicher sagen, warum man in den Kellergängen so weit außen herumgeschickt wird. Bei der Ankunft war ein relativ kurzer Weg zur Bahn angzeigt. Warum ist der Weg beim Abflug so lang?

    PS:

    Dein Nachsatz zeigt einem ganz besonderen Charm, der offensichtlich einigen Anwohnern in dieser Region zu eigen ist. Glücklicherweise bin ich während meines Aufenthalts keinem Vertreter dieser Anwohner begegnet. Offensichtlich haben die meisten erkannt, das dies nicht unbedingt fördernd für den Fremdenverkehr ist.

  • Chrily
    Dabei seit: 1146268800000
    Beiträge: 1036
    Zielexperte/in für: Wien Hamburg
    geschrieben 1246724337000

    Also ich verstehe das ganze Problem nicht.

    Ich fliege regelmäßig nach und von Wien und habe noch nie was vonjemanden gehört der sich da nicht zurecht gefunden hat. Der Weg istnicht wirklich lang und im Gegensatz zu z.B. Frankfurt ist Wien nochrecht übersichtlich.

    Man braucht vom S-Bahnsteig zum CheckIn max nun auch keine Stunden undes ist meines Erachtens gut ausgeschildert. Und das mit dem Terminal 1Awo Air Berlin etc. ist, ist zwar nicht optimal, aber dennoch auchausgeschildert.

    Weltenbummler
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4474
    Verwarnt
    geschrieben 1246793364000

    @woslomo sagte:

    Ich stelle mir nur vor, wie sich jemand fühlt, der zeitlich knapp dran ist und dann feststellen muß, dass er wegen einer unprofessionellen Wegweisung seinen Flieger verpasst hat.

    Es gibt halt Gebiete, da gehen die Uhren eben anders.

       

    Ich habe selten einen so gut beschilderten Airport wie Wien erlebt,

    wer da seinen Flieger wegen mangelhafter Beschilderung verpasst muss blind sein.

    Wenn sich einer über Frankfurt oder Paris CDG beschwert- ok, aber Wien ? nene.....

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1246828545000

    @woslomo sagte:

      Dein Nachsatz zeigt einem ganz besonderen Charm, der offensichtlich einigen Anwohnern in dieser Region zu eigen ist. Glücklicherweise bin ich während meines Aufenthalts keinem Vertreter dieser Anwohner begegnet. Offensichtlich haben die meisten erkannt, das dies nicht unbedingt fördernd für den Fremdenverkehr ist.

      Manche kommen aber extra deswegen. Das ist der Wiener Charme. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • 89Tobi
    Dabei seit: 1225411200000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1247499644000

    Hallo zusammen, auch ich kann hier das eigentlich Problem der Aussage nicht so recht nachvollziehen. Zwar kann ich mich nicht zu Flughafen direkt äußern, zu dem Fahrkartensystem hingegen schon. Dieses ist auf dem gleichen Prinzip wie in allen anderen Großstädten auch aufgebaut. Mehrere Tarifbereiche und unterschiedliche Fahrkarten, die auf die verschiedenen Bereiche abgestimmt sind.

    Auch dass man lange nach einem bemannten Ticketschalter suchen muss verstehe ich nicht so ganz. Zum einen finde ich die Erklärung an den Automaten selber nicht grade schwer, zum anderen gibt es doch an den großen Bahnhöfen sowohl Ticketschalter, als auch Ticketautomaten, an denen ebenfalls Personal der öffentlichen Verkehrsmittel steht und dem Kunden gerne Fragen beantwortet.

    Tobi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!