• salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1264542731000

    @dscdsc30 sagte:

    Ehrlich gesagt möchte ich mich mit den Thai Behörden bestimmt nicht anlegen, den ich möchte dort Urlaub machen am Strand und nicht hinter schwedischen Gardinen. ;)

    Kommt wahrscheinlich auf die Polizisten an, ob gerade "echte" Kontrolle gemacht , oder nur die "Entwicklungshilfe" kassiert wird.

    Zwischen Karon und  Patong gerieten wir in eine Verkehrskontrolle, der Polizist sagte:"Driverlizenz" und wie ich mich umdrehte und das gute Ding aus der Tasche holen wollte, sagte er:"OK, you have" OHNE zu schauen ob ich wirklich habe.

    Auf der Fahrt nach Krabi waren wir ein klein wenig zu schnell, der Schnellrichter wollte den I.Führerschein, den Mietvertrag, den Reisepass sehen...und 200 Baht.

    Auf dem Weg nach Chumpon waren wir nicht zu schnell dran, der Polizist wollte weder Fahrzeugpapiere noch den Führerschein..sondern nur 200 Baht.

    Ist alles relativ :laughing:

    Sista1210..Du wurdest nicht falsch informiert, in der Regel haben die Mopeds keine Versicherung.

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • alexgerlach99
    Dabei seit: 1238630400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1264608627000

    Hallo zusammen,

     

    ich kann einigen meiner Vorredner nur beipflichten, wonach

     

    1. niemand, der nicht ausreichend Erfahrung mit Mopeds hat, in Thailand (speziell auf Koh Samui  und noch weniger auf Koh Phangan) Moped fahren sollte,

     

    2. sich im Zweifel kein Polizist und schon gar nicht der Vermieter für Euren "Lappen" (egal ob national oder international) interessiert,

     

    3. die Mopeds - insbesondere auf den Inseln-  zum größten Teil nicht versichert sind (und auf Koh Phangan z.T. nicht mal Nummernschilder haben,

     

    4. es tatsächlich kein "Ammenmärchen" ist, das es regelmäßig Verkehrstote und jährlich unzählige "phangan-tattoos" bzw. "samui-tattoos" (großflächige Hautabschürfungen nach Stürzen auf zumeist schlechten oder überhaupt nicht ausgebauten Nebenstraßen) gibt............

     

    5. Persönlich würde ich davon abraten, im Soziusbetrieb Moped zu fahren, da dies für ungeübte Fahrer zu zusätzlichen Handling-Problemen (Schwerpunktverlagerung etc.) führen kann.

     

    Wer also in Deutschland nicht regelmäßig mit zwei Rädern und einem Motor dazwischen unterwegs ist, sollte auf den Thai-Inseln ebenfalls die Finger davon lassen. Ich habe selbst sowohl auf Koh Samui als auch auf Koh Phangan (unversicherte) Mopeds gefahren und hatte - gerade in Richtung Dschungel mehrfach das Gefühl, mit dem falschen Gefährt und falsch bekleidet (mal ehrlich, wer trägt dort Helm und Schutzkleidung?) unterwegs gewesen zu sein.  Bei Neupreisen für Mopeds um 1.000 Euro  für bspw. eine 125er Honda (von den alten Gurken sollte man lieber genauso die Finger die Finger lassen wie von den wesentlich stärkeren "Maschinen") hält sich zumindest das finanzielle Risiko im Rahmen. Allerdings nicht das gesundheitliche. Ich mußte selbst einen Sturz einer jungen Engländerin auf einer "Sandpiste" mit ansehen. Das großflächige "Tattoo" auf dem Oberschenkel und der Hüfte dürfte ihr länger in Erinnerung bleiben und auch den Urlaub gehörig vermiest haben.

     

    Von den Quads halte ich gar nichts, da sie eine trügerische Sicherheit vermitteln.

     

    Wer sich allerdings mit den Gegebenheiten vor Ort auskennt, sich auch zu Hause ab und an querfeldein bewegt und Spaß am Risiko hat, wird ohnehin nicht davon abzubringen sein, sich auch auf den Inseln ein Moped zu holen...

     

    Viele Grüße und viel Spaß im Urlaub!

  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264609458000

    Noch ein wichtiger Aspekt: Wenn dir was passiert und du hast keinen gueltigen Fuehrerschein, also einen in Deutschland fuer Motorrad erworben und International umgeschrieben,

    gilt das als Fahren ohne Fuehrerschein und du hast keinen Versicherungsschutz, auch wenn

    du hier eine Versicherung abschliesst und die Praemie bezahlst.

    Die interessieren sich natuerlich nicht bei Vertragsabschluss dafuer, ob du einen gueltigen

    Fuehrerschein hast, die wollen ja schliesslichn die Praemie kassieren.

  • marylin70
    Dabei seit: 1170460800000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1264620793000

    Hallo!

    Also,wir leihen uns eigentlich immer einen Roller aus! Mein Freund fährt und ich sitze hinten drauf.Ich denke wir gehören zu der Sorte die versuchen möglichst vorsichtig unterwegs zu sein.Schneller als 30-40 kmh wird nicht gefahren und ohne Helm(macht Spaß bei den Temperaturen)sowieso nicht! Das erste Mal sind wir auf Koh Chang unterwegs gewesen und da haben wir uns erst nach 2 Tagen getraut die Berge hochzufahren. Letztes Jahr waren wir erst auf Koh Tao und sind da langsam rumgedüst. Wobei wir die gefährlichen Sandpisten auch sein gelassen haben :?

    Dann kamen wir auf Samui an und waren erstmal so geschockt vom Verkehr das wir uns dort erst nach 3 Tagen trauten ein Mofa auszuleihen. Aber das ging dann auch sehr gut.Ich denke es spielt auch eine Rolle zu welcher Jahreszeit man dort ist. Im Mai hat man bestimmt weniger Verkehr.

    Dann sahen wir noch einen schweren Unfall und wären wir nur 2 Sekunden früher in die Kurve rein,hätte es uns auch erwischt. Unschuldig! Von da an sind wir noch vorsichtiger gefahren!!!

    Man darf auch echt nicht vergessen das dort Linksverkehr herrscht und das kostet am Anfang auch Konzentration. Im Auto fühle ich mich z.b nicht so sicher wegen dem Linksverkehr.Man hat immer ein paar Leute die einen von rechts überholen und die man echt leicht übersehen kann. Da habe ich mich auf dem Moped sicherer gefühlt. Aber das ist Ansichtssache!

    Gruß Nicole

    11.5.11-3.6.11 Thailand
  • dscdsc30
    Dabei seit: 1172361600000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1264623021000

    Man sollte auch noch wissen, das der "Farang" immer schuld hat, da der Geld hat. Egal, auch wenn der Thai total besoffen fährt und bei Rot über die Ampel und ohne Helm. Im fall eines Unfalles ist immer der Ausländer schuld. Und wie ich schon gesagt habe , ich mache lieber Urlaub als mich mit irgendwelchen Behörden rum zu schlagen. Dafür ist mir die Zeit einfach zu kostbar...

    Ich kann nur sagen das ich bis heute etwa 4000km in Thailand selbst mit dem Auto zurück gelegt habe, aber noch keinen einzigen km mit dem Motorrad. Ich bin LKW-Fahrer, und glaube schon sagen zu können, das ich mich im Strassenverkehr gut zurecht finde und Verkehrsituationen gut einschätzen kann. Mir ist  auch Linksverkehr vertraut, aber trotz alle dem würde ich( vorallem in Samui )keinen Roller fahren.

    Meine Freundin hat immer wieder gesagt, das Sie sich nicht trauen würde zu fahren, egal ob Auto oder Motorrad.

    Es muss jeder selber wissen welches Risiko er eingehen will.

    24.01.18-21.02.18 BKK, Udon Thani, eigene Nord-Ost PKW-Reise+ Koh Chang
  • columbus_thai
    Dabei seit: 1247961600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1264630043000

    Ich bin in Thailand schon einige tausend km mit dem Moped gefahren, allerdings hauptsächlich auf den Inseln. Den Führerschein hat noch kein Polizist sehen wollen. Auf Ko Tao habe ich noch nicht mal einen Polizisten gesehen. Auf Samui bei der Tourist Police drücken sie für Touristen sowieso oft ein Auge zu, indirekt leben die ja vom Tourismus. Einmal war ich in Samui Mitfahrer in einem gemieteten Jeep, da wurden wir kontrolliert und nach Papieren gefragt. Der Polizist hat den österreichischen FS des Fahrers mit Interesse durchgeblättert und dann gefragt "Are you happy" ?  Auf die Antwort "Yes" ließ er uns weiterfahren. Sicher hätte es passieren können, daß er ungut ist und nach internat. FS fragt. Ich schätze mal, dann würden heutzutage so an die 1000 THB fällig sein. Aber Thai-Polizisten fragen Mopedfahrer normalerweise nicht nach dem FS, auch wenn es "farang" sind.

    Daß man ohne Beifahrer stabiler fährt, meine ich auch. Ich habe auch als Sozius eher ein ungutes Gefühl als wenn ich selbst fahre. 

    Weiter oben im thread hat jemand wegen Radfahren gefragt: Dafür ist es tagsüber im Süden meist viel zu heiß.

  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2913
    geschrieben 1264638664000

    @pluggy sagte:

    Noch ein wichtiger Aspekt: Wenn dir was passiert und du hast keinen gueltigen Fuehrerschein, also einen in Deutschland fuer Motorrad erworben und International umgeschrieben,

    gilt das als Fahren ohne Fuehrerschein und du hast keinen Versicherungsschutz, auch wenn

    du hier eine Versicherung abschliesst und die Praemie bezahlst.

    Die interessieren sich natuerlich nicht bei Vertragsabschluss dafuer, ob du einen gueltigen

    Fuehrerschein hast, die wollen ja schliesslichn die Praemie kassieren.

    Das ist doch der entscheidende Punkt, weshalb ich auch darauf hinwies das man den Führerschein braucht. Niemanden interessiert der Führerschein so lange nichts passiert. Beim Unfall ohne Führerschein zahlt die Haftpflichtversicherung in Deutschland nicht ohne den Führerschein. Ein Moped kann man zur Not doch ersetzen, auch ein Bußgeld, aber wenn man einen Thai oder Ausländer krank oder tot gefahren hat, dann ist das gewohnte Leben zu Ende ohne Versicherungsschutz.........

    ich selber bin 10 Jahre lang mit kurzer Hose, ohne Helm, teilweise stark alkoholisiert und immer an der Geschwindigkeitsgrenze über samui gedüst. Ohne Führerschein. War in Deutschland noch nie Moped gefahren. Alles ist gutgegangen.

    Wenn ich heute darüber nachdenke dann wird mir richtig schlecht. Kennt jemand noch die Staubpiste vom Reaggeapub zur Hauptstrasse, wo man am Doors vorbeiflog und Nachts um 4 Uhr richtig Gummi gegeben wurde? Dann noch mit ner Falsche Schnaps im Kopf nach Lamai. Mein Gott....Teilweise hatte ich Touristenmädels hinten drauf sitzen die das Taxi sparen wollten. und ich hab sogar noch schlimmere Sachen gebracht die man gar nicht mehr schreiben kann. Ich hielt das für völlig normal. Man darf ja alles machen dort im Paradies.

    Ist alles unverantwortbar was ich da getrieben habe, aber vielleicht kann ich jemanden somit warnen. Da unten arbeitet das Gehirn teilweise anders...damals zumindest. Mit dem Alter kommt - bei mir zumindest - die Weisheit.

    Heute würde ich nur noch Auto fahren - da habe ich wenigstens einen Führerschein.

    Fahrradfahren ist sozusagen Selbstmord, da wird man von der Piste gefegt und dafür muss man nicht viel Pech haben.

    Sie beobachten Dich
  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264645382000

    DUEREN

    Du sagst es mit den richtigen Worten. Wenn ich hier sehe, mit welcher Naivitaet und Arglosigkeit Touristen ein Bike mieten und dann hier "herumschippern", kann ich nur mit dem Kopf schuetteln.

    Wie du schon sagst, im Falle eines Unfalls geht das Problem los und wie schon ein Vorschreiber

    sagte, als "Farang" hast du immer Schuld.

    Das ist die Auslegung der Thai-Denke ueber Gerechtigkeit. Du hast Geld, der Thai nicht, also

    traegst du den gesamten Schaden und wehe Personenschaden ist dabei. Wenn du nicht gleich nachweisen kannst, dass du den Schaden bezahlen kannst, landest du erstmal im Knast, bis die Bezahlung sichergestellt ist.

    Also, versaut euch nicht eueren schoenen Urlaub mit solch falschen Wuenschen. Taxis sind zum grossen Teil so billig und fuer weitere Entfernungen kann man ohne Probleme das gute Bus-Verkehrssystem in Anspruch nehmen.

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1264683195000

    Ich kann nur vom Mitfahren berichten. Haben auf Samui und in Pai in Moped gemietet. Opfer haben wir auch einige gesehen. Die Straße zwischen Chaweng und Lamai und noch ein Stück weiter ist eigentlich sehr gut. Wir sind dann nähe Nathon irgendwo abgezweigt da waren die Straßen schlechter. Sind natrülich mit Helm gefahren. Mein Freund ist das letzte mal irgendwann mit 16 gefahren also über 10 Jahre her, aber in 10 min hatte er das ganze wieder herausen. Große Lkw hupen einen an wenn man aus dem Weg soll. Wenn man schön links fährt, da ist auch immer viel Platz geht das schon.Wegen Linksverkehr ist vielleicht nicht dort am besten zu lernen, wir hatten damit vorher schon Erfahrung.In Pai das Moped war in recht lustigem Zustand, hat auch seltsame Geräusche gemacht. Und dort sind die Straße um einiges schlechter und Kurviger als auf Samui.Aber wenn man schon angst davor hat soll mans lassen.

  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2913
    geschrieben 1264683583000

    :laughing:  @layla2 sagte:

    Große Lkw hupen einen an wenn man aus dem Weg soll. 

    Das ist nett ausgedrückt. Wenn mans dann noch schafft. Ügrigens machen das die Pickups mit den Thaijungs hinten drauf nicht.

    Sie beobachten Dich
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!