• wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1347964983000

    @meerfan

    deine selbstgefällige, überhebliche und beleidigende Schreib- und Denkweise ist unerträglich.

    Informiere dich zuerst mal aktuell über die Genitalverstümmelungen

    und woher die radikalen Islamisten ihre Unterstützung bekommen,

    bevor du weiter behauptest das wäre von den Ägyptenurlaubern, die eine rosarote Brille aufhaben.

    Es ist scheinheilig die gesamte Bevölkerung Ägyptens unter dem Deckmantel der Religion, oder der Politik (es werden ja nur die Machthaber unterstützt) zu verteufeln. (Ach übrigens, wurden oder werden wir Deutschen nicht alle als Nazis betitelt?)

    Quelle:

    desertflowerfoundation.org

    badische zeitung

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • hadduta
    Dabei seit: 1331596800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1347965839000

    Sorry für die falsche Zuordnung, ich bin Foren einfach nicht gewohnt. Und ehrlich gesagt habe ich mich gestern aufgeregt - sonst täte ich mich gar nicht beteiligen. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, was das soll: Seit Samstag ist es ruhig, kein einziger Tourist ist meines Wissens involviert gewesen, warum dann diese Überreaktionen? Und überhaupt nicht nachvollziehen kann ich Meinungen, dass der Tourismus für die Ägypter nicht so wichtig sei. Wo sollen denn die Menschen, die bisher in diesem Sektor tätig waren, arbeiten? Wovon sollen sie leben?

  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2502
    geschrieben 1347965860000

    ich bitte vielmals um Verzeihung wenn meine genannte Quelle

    nicht ganz aktuell ist!

    Mehr als 86 Prozent der ägyptischen Frauen werden Opfer von FGM. Doch gerade in den letzten Jahren konnten zahlreiche Kampagnen und Bildungsmaßnahmen einen leichten Rückgang der brutalen Praxis vor allem in ländlichen Gebieten bewirken. „Eine Aufhebung des Verbots hätte fatale Konsequenzen für die Frauen und Mädchen Ägyptens“, kommentiert Waris Dirie die jüngsten Vorfälle

    ich freu mich sehr zu lesen das es mittlerweile nur ncoh 86% sind! 

    und ich hoffe natürlich mit allen die dagegen kämpfen das es bald noch

    weniger werden...und nicht wieder mehr.

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • PZiehm
    Dabei seit: 1127260800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1347967875000

    Hallo Hadduta,

    ich habe nicht behauptet, dass der Tourismus nicht wichtig wäre für Ägypten. Es muss aber noch andere Wege aus der wirtschaftlichen Misere geben. Unsere Wirtschaft fusst ja auch nicht nur auf Tourismus. Es fängt doch bei der Bildung an.... und geht über wirtschaftliche Entwicklung hinaus.... Alle sogen. Schwellenländer versuchen doch mehrere Wege zu gehen. Da sind die Politiker, Geschäftsleute und Banker gefragt. Allerdings wenn man anfängt Botschaften zu verpöbeln und anzuzünden ist das ja wohl das falsche Signal und trägt nicht zum Vetrauen für Investoren bei. Vielleicht wäre etwas weniger Religion und mehr wirtschaftliches Denken wohl mal eher nötig. Außerdem müsste die Politik mal die alten Pfründe entlich bekämpfen. Bin mal gespannt ob die Regierung in Ägypten da mal ansetzt und nicht nur in Religionsfragen.... Das betrifft ja nicht nur Ägypten, ich denke den ganzen nahen Osten und auch andere Länder in Afrika und anderswo auf der Welt. Ich finde nur, man kann halt auch anders helfen, als nur seinen Urlaub in diesen Ländern zu verbringen. Für meinen Geschmack macht man es sich damit zu leicht. Man gibt sich selber das Gefühl, ich hab ja was getan, ich habe meinen Urlaub dort verbracht. Bloß wer sind denn die Eigentümer der Hotels? Was tun die denn für ihre Landsleute? Wieviel Gehalt zahlen die denn? Wenn ich die Preise für die Hotels zum Teil sehe und sehe wieviel die Menschen vor Ort wirklich verdienen, z.B. die Roomboys, die Kellner etc.., ganz ehrlich, dann habe ich schon bald keinen Bock mehr dort Urlaub zu machen, da ich die Taschen der falschen Leute fülle, die mit dicken Autos vorfahren und denen gehts echt gut. Wo ist da die Hilfe fürs Land? Ich kann verstehen dass die kleinen Leute sauer sind, die sehen ja nur, dass wir viel Geld haben und das den Bonzen in den Rachen schieben. Selber haben sie ja nix davon oder nur wenig. DAs ist in meinen Augen der soziale Sprengstoff. Ganz ehrlich, ich habe so das Gefühl, das wird noch ganz heftig knallen in der Region und ich möchte als Tourist nicht daneben oder mittendring stehen..... Ich habe schon vor Jahren mal mit einem Reiseleiter diskutiert. Das war ein  sehr gebildeter Mann, hat u.a. Germanistik studiert. Er sagte, andere Länder entwickeln sich vorwärts und sein Land ist seit den Pharaonen nicht richtig vorwärts gekommen, sondern immer noch im Rückschritt. Sein Haß war damals allerdings auch schon auf die Amerikaner gerichtet u.a. wegen Guantanamo und Afghanistan. Da hat er sich fürcherlich drüber ereifert. Ich denke, dies sitzt in den Köpfen nun mal fest, wird ja schon von kleinauf in die Köpfe gebleut und ist m.E. nur eine Frage der Zeit, wann die Bombe hochgeht, wenn nicht gegen gesteuert wird.

    Grüße Petra

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1347972375000

    @hadduta

    es gibt schon von Anfang an zu diesem Thema immer wieder Pro (Urlauber mit der rosaroten Brille) ;)   und Kontra (die Ägypter sollen...oder Devisen sind nicht wichtig).

    Dann gibt es aber auch Menschen, die nichts über Ägypten als arabischen Staat wissen, das Land aus europäischer Sichtweise bereisen und auch europäischen Standard erwarten,

    die die Gastfreundschaft der arbeitenden Bevölkerung überstrapazieren (Angestellte wie Lakaien behandeln und die Händler oft als ********** betiteln, usw.)

    und die beim Ereignis, wie z.B. der gewalttätigen  Demonstration in Kairo am Donnerstag gerne die Länder , Städte und Regionen verwechseln, die die Staatsführung als Geldgeber und -nehmer titulieren, um ihr Kontra zu untermauern.

    Jedes Land auf der Welt hat eine unrühmliche Geschichte, aber von den Ägyptern wird erwartet, dass sie ihre so schnell wie möglich beenden, damit Europäer dort wieder einen ruhigen und preiswerten (noch) Urlaub verbringen können.

    Zum Abschluss noch eine Frage:

    Wenn der Tourismus kein Wirtschaftszweig ist, was würde wohl in Deutschland passieren, wenn keine Urlauber mehr in touristische Regionen, wie die Alpen, Nord- und Ostsee, Heidelberg, oder den Schwarzwald, usw. kommen würden?

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • hadduta
    Dabei seit: 1331596800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1347973816000

    @ wally/x

    Stimme dir voll und ganz zu. Wobei ich denke, dass ich vieles über Ägypten noch lernen muss, da bin ich wahrlich keine Expertin. Vielleicht habe ich auch meine persönlichen Eindrücke zu sehr verallgemeinert.

    Was ich aber beurteilen kann, ist die Qualität der Berichterstattung in den (deutschen) Medien, da ich selber in dem Bereich arbeite. Und die war (und ist) einfach undifferenziert bis unfair. Und ich erschrecke mich wenn ich dann die Auswirkungen mitbekomme. Außerdem lebe ich in einer Ferienregion, in der jeder noch so minimale Rückgang bei den Übernachtungszahlen mit großem Geschrei kommentiert wird. Da bin ich also auch vorbelastet...

    Nun, ich bin Optimstin und versuche das Ganze jetzt also gelassen zu sehen :-)

    @ Petra

    und deshalb glaube ich auch nicht an den großen Knall.

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1347979906000

    @petra

    Du kannst dir deine überheblichen, langweiligen und fordernden Kommentare sparen, denn nicht jeder (egal ob Pro oder Kontra) ist so begriffsstutzig wie du.

    Einerseits forderst du, dass sich Politiker, Geschäftsleute und Banker um die Probleme im Land kümmern sollen, auf der anderen Seite sollen Investoren den Karren aus dem Dreck ziehen.

    Woher soll dieses Geld denn kommen ?

    Doch nicht etwa von den Bonzen, deren Taschen du angeblich füllst? Die wären nämlich ohne Urlauber ganz schnell Pleite und es gäbe auch keine Investoren mehr, die einen Wirtschaftsbankrott aufhalten könnten.

    Hast du überhaupt eine Ahnung, welche Bedeutung Bruttosozialprodukt, Religion, Staatshaushalt, Steuern und Gesetze (nicht nur in Ägypten) für ein Land haben?

    Ich bin nicht erst seit gestern Optimistin (mit der rosa Brille) und denke auch in Zukunft nicht an den großen Knall und um es auf den Punkt zu bringen:>> war ich bereits in Kairo und verbringe meine erholsamen Urlaube am Roten Meer.<<

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2502
    geschrieben 1347980701000

    so ich habe soeben den letzten Beitrag gemeldet....

    ich finde es reicht langsam mit den persönlichen Angriffen!

    :?

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • Race77
    Dabei seit: 1342915200000
    Beiträge: 182
    gesperrt
    geschrieben 1347980875000

    dito

    wenn man anderer meinung ist dann ist man begriffstutzig????

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17399
    geschrieben 1347981214000

    @meer_fan

    Es ist schade, dass du dich an zwei Worten festklammerst ("unterstützen Terrorismus" )  anstatt das / die Posting/s und deren Inhalt insgesamt zu betrachten.

    Zu deiner Aussage bezügl. der "gebildeten und gutbezahlten Moslems", den Attentätern vom 11. September 2001, möchte ich dir nur sagen, dass auch dieser Punkt absolut nichts mit den Postings von @Holginho, wally/x und hadduta zu tun hat.  :?

    Was deine Ausführungen zu den Genitalverstümmelungen betrifft, so wäre es nett, wenn du zumindest die Quelle deiner Texte benennen würdest. z. B. klick hier    oder - Quelle: desertflowerfoundation.org/de

    Und noch einmal: Wer dort nicht seinen Urlaub verbringen möchte - aus welchen Gründen auch immer, verbringt ihn dort nicht. Die einzelnen Beweggründe aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Threads sprengen und hat - wie du selbst erkannt hast - nichts mit dem Thema des Threads zu tun.

    Wer es hingegen möchte, fliegt dorthin... Aber warum muss das bedeuten, dass er eine "rosarote Brille" trägt ?

    Denkst du wirklich, dass alle, die hier "pro" schreiben, dem Land und allen Geschehnissen völlig blind gegenüber stehen ?

    Sollte das der Fall sein, so liest du hier recht flüchtig.  :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!