• Sabine+Olli
    Dabei seit: 1139788800000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1156937701000

    @'meinungsfreiheit' sagte:

    super hozwurm, mein Kind (4) wollte im letzten Urlaub auch immer alleine ans Dessertbuffet. Da ich weiß, daß er nichts runterschmeißt und eher fragt, wenn er nicht hinkommt, habe ich ihn auch machen lassen.

    Da wir ans Buffet gesehen haben, war es auch interessant, wie das abläuft. Meist bekam er nur mitleidige Blicke, wenn er auf den Eisberg schaute. Er fragte dann meist jemand, ob er ne Kugel Eis oder Melone oder sonstiges bekommt.

    Selten hat ihn jemand, so wie Du beschrieben angesprochen.

    Er kam auch Hin und Wieder zurück und sagte: Papa oder Mama, komm bitte mit, niemand hilft mir.

    DAs ist der Egoismus, der oft die Runde macht: Hauptsache "Ich", am Besten noch wegschubsen, dass "Ich" ja die letzte Kugel Eis bekomme.

    Also es ist nicht ganz ungefährlich einem fremden Kind am Buffet etwas zu reichen. Wer weiss schon, ob die Eltern das überhaupt wollen. Nachher muss man sich noch wüst sagen lassen, WEIL man dem Kind was gegeben hat. Oder nicht auszudenken, das Kind hat irgendeine Nahrungsmittelallergie...

    Ich werde mich davor hüten, fremden Kindern etwas vom Buffet zu reichen!

    Die meisten Dinge haben mehr als eine Ebene!
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1156938342000

    @'Sabine+Olli' sagte:

    super hozwurm, mein Kind (4) wollte im letzten Urlaub auch immer alleine ans Dessertbuffet. Da ich weiß, daß er nichts runterschmeißt und eher fragt, wenn er nicht hinkommt, habe ich ihn auch machen lassen.

    Da wir ans Buffet gesehen haben, war es auch interessant, wie das abläuft. Meist bekam er nur mitleidige Blicke, wenn er auf den Eisberg schaute. Er fragte dann meist jemand, ob er ne Kugel Eis oder Melone oder sonstiges bekommt.

    Selten hat ihn jemand, so wie Du beschrieben angesprochen.

    Er kam auch Hin und Wieder zurück und sagte: Papa oder Mama, komm bitte mit, niemand hilft mir.

    DAs ist der Egoismus, der oft die Runde macht: Hauptsache "Ich", am Besten noch wegschubsen, dass "Ich" ja die letzte Kugel Eis bekomme.

    [/quote]

    Also es ist nicht ganz ungefährlich einem fremden Kind am Buffet etwas zu reichen. Wer weiss schon, ob die Eltern das überhaupt wollen. Nachher muss man sich noch wüst sagen lassen, WEIL man dem Kind was gegeben hat. Oder nicht auszudenken, das Kind hat irgendeine Nahrungsmittelallergie...

    Ich werde mich davor hüten, fremden Kindern etwas vom Buffet zu reichen! [/quote]

    Na ja, hätte, könnte, wenn und aber!

    Bei Allergie ging mein Kind mit 4 nicht allein ans Buffet.

    Kurz off topic:

    Bekannter hat eine Allergie und sucht sich das Hotel so aus, dass alle Nahrungsmittel beschriftet sind und da hätte ein Kind im Vorschulalter sowieso Probleme, da es mit aller Warscheinlichkeit noch nicht lesen kann. ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1156939681000

    Wenn sich ein Kind heimlich, still und leise am Buffet ein Eis "erschleicht", ist es Sache der Eltern darauf zu achten, was die Sprößlinge auf dem Teller haben.

  • sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1156942359000

    Hallo,

    ich bin gestern erst aus meinem einwöchigem Urlaub zurück gekommen und habe Kinder dort hautnah mal wieder in Aktion gesehen. Dazu muss ich sagen, dass ich selber kinderlos bin und auch keinen besonderen Draht zu Kindern habe. Gut erzogene finde ich niedlich, schlecht erzogene finde ich einfach nur schrecklich.

    Aber ich muss an dieser Stelle einmal eine Lanze für die lieben, schmatzenden, matschenden, lauten Kleinen brechen. ;)

    Wie sollen es die Kinder lernen, wenn die Elter dermaßen weing Esskultur haben. Ich habe noch nie so bewusst so viele abartig essende Menschen im Restaurant gesehen. Das geht durch alle

    Nationalitäten, Alter und Familienstände. Da wird der Teller voll gestopft bis was runter fällt, mit den Fingern am Buffet rum gegrabbelt, verschwitzt übers Buffet gelehnt, geschmatzt, mit offenem Mund gegessen usw. Das war eine Zumutung! Und das die Kinder es dann nicht besser machen ist ja dann klar. :?

    Also könnte man diesen Thread auch gleich allgemein auf die Erwachsenen ausdehnen. Ich hätte einige Exemplare gerne gefilmt um Beweise zu haben, aber das kann sich auch eigentlich keiner anschauen.

    LG

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1156947480000

    @'Sabine+Olli' sagte:

    Oder nicht auszudenken, das Kind hat irgendeine Nahrungsmittelallergie...

    Ich werde mich davor hüten, fremden Kindern etwas vom Buffet zu reichen!

    In so einem Fall sind die Eltern sogar meiner Meinung nach verpflichtet sich um ihr Kind zu kümmern bzw. sollten zumindest danach schauen, daß es sich auch das richtige holt.

    Das wäre nach deutschem Gesetz mangelnde Aufsichtspflicht wenn sie nicht nach ihrem Kind schauen würden.

    Gruß

    holzwurm

  • GabiN
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1156949970000

    Hallo ! habe auch 2 Kinder ! wenn die sich nicht bei Tisch und auch sonstwo im normalen Rahmen bewegen täten würde ich nicht wegfahren. Darum wähle ich auch ein Familienhotel aus wo dieses Problem nicht so ins gewicht fällt. In einem Hotel wo kaum Kinder sind, fällt natürlich schon eines auf (auch wenn es sich relativ normal verhält).Denke aber shon das einige ich sage mal Personen meinen sie haben viel Geld für den Urlaub gezahlt und können sich verhalten wie die Sch.... kennt sie ja eh keiner. Sowas finde ich echt ätzend. Diese notorischen Nörgler die nur ihren deutschen Fraß wollen ! Die sollen mal lieber daheim bleiben. LG Gabi

  • Barbara R.
    Dabei seit: 1108252800000
    Beiträge: 1055
    geschrieben 1156950083000

    Na, dann melde ich mich auch nochmal zu Wort.

    @meinungsfreiheit: das mit dem Fischbesteck war in der Tat nicht so gemeint, wie es jetzt ausgelegt wurde ;)

    Meiner Meinung nach ist es einfach Bequemlichkeit und Faulheit, wenn Eltern sich nicht um ihre Kinder kümmern.

    Beispiel: ich habe mal ehrenamtlich an einem Badeanstalt-Kiosk verkauft. Die Batze war brechend voll, die lieben Kleinen wurden mit einem 20-DM-Schein zum Kiosk geschickt, um sich was Süsses zu holen. Nachdem sie sich für 1 DM was ausgesucht hatten, gaben sie mir den Schein und bevor ich das Wechselgeld in der Hand hatte, waren sie weg. Leider sehen kleine Kinder in voller Badeanstalt von hinten alle gleich aus und ich konnte dann runterzählen, wann die Eltern aufgetaucht waren, um sich ihr Wechselgeld abzuholen. Hätten sie auch einfacher haben können, wenn sie gleich ihren Hintern von der Liegewiese erhoben hätten!!

    Ausserdem: jeder Depp mit einem IQ von Zimmertemperatur kann Kinder in die Welt setzen. Diese dann aber einigermassen zu erziehen - DAS ist es, worauf es ankommt. Wobei ich nicht mal nur Manieren meine, sondern ganz normales Sozialverhalten.

    Barbara R. Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht den gleichen Horizont
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1156951656000

    @sakura no hana

    Sehr gut die Idee mit dem Thread bzw. auf Erwachsene ausdehnen. Die Kinder können in der Regel nicht so viel dazu. Die Erwachsenen sind es die es Ihnen vorleben u. gestatten. Fängt ja schon in unserer heutigen Gesellschaft mit der Beschäftigung an. Es ist ja schon ein gesellschaftliches Problem spielende Kinder zu sehen. Nein es muß ja alles computertechnisch sein. Schade.

    LG

  • Naturfee
    Dabei seit: 1152230400000
    Beiträge: 281
    geschrieben 1156952367000

    jetzt melde ich mich als Mutter von erwachsenen Kindern zu Wort,

    ich war alleinerziehende Mutter, hab 60% gearbeitet und nebenbei noch meine Grossmutter gepflegt, aber (Tisch)-Manieren haben meine Kinder von ganz klein auf gelernt!

    Mein Sohn (20) ist jetzt im 4 Lehrjahr, in diesem Betrieb ist es üblich, dass alle zusammen einmal im Monat auswärts essen gehen, letzten Samstag war es wieder mal so weit, nun hat anfangs August ein neuer Lehrling angefangen, der war das erste mal dabei, kommt mein Sohn am Sonntag und sagt zu mir : "weisst du Mama, ich bin dir schon sehr dankbar, dass du mir Manieren und Anstand beigebracht hast, was sich dieser Lehrling gestern bei Tisch geleistet hat war das letzte!" (Die Details will ich hier nicht aufzählen)

    Ich möchte damit sagen, an euch alle hier, die ihr euch bemüht, glaubt mir, eure Kinder werden euch einmal dankbar sein, - und ihr könnt stolz sein (so wie ich es auch ein kleines bisschen bin)

    Ihr könnt eure Zeit und eure Liebe nicht besser "investieren" als in eure Kinder, denn sie sind die Zukunft dieser Welt!

    Liebe Grüsse Janine

  • muecke1401
    Dabei seit: 1155686400000
    Beiträge: 380
    geschrieben 1157028782000

    Unsere Tochter durfte früher(im Alter von 5-7, heute 12 ) ihren game-boy mitnehmen,aber OHNE Ton !!!

    Sie fand und findet es aber viel besser mit uns zu erzählen, kleine Denkspiele zu machen, u.s.w. und... anderen bei den tischsitten zuzusehen!

    Diese jahr waren einige Russen in unserem Urlaubshotel- da fällt mir nur zu ein:

    Es ist niemand unnütz,er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen ;)

    Sie fand das alles hochinterressant. Ihre eigene meinung war dann noch: wie sollen denn die Kinder das dann lernen, die Eltern können es ja selber nicht!!!

    Früher sind WIR mit ihr ans Büffet gegangen und haben dann evtl geholfen. Seit 2 Jahren darf sie alleine- sie weiss nun wies ordentlich geht und kann es auch. Wobei bestimmt mal ein Mißgeschick passieren kann.

    ABER- durch den Speisesaal toben, das gibts nicht gabs nicht und Ende! dann muss man eben hungrig bleiben.

    Auch zuhause lege ich wert drauf-keine Ellenbogen, Mund zu beim Kauen, mit vollem Mund spricht man nicht, rumglümmel gibts nicht (damit meine ich lümmeln und nicht mal eben schräg sitzen oder so).Sollte sich die junge Dame nach Aufforderung nicht dran halten, ist ihr Teller weg bzw drück ich ihr kellerschlüssel und Teller in die hand , und bitte sie (na ja-eher Befehl) im keller essen zu gehen!

    dann fluppt das.

    Habe hier zuhause auch schon andere tischmanieren ihrer Freunde gesehen, aber die waren dann zum essen 2x hier- das erste und das letzte mal.

    Wir als Eltern tragen verantwortung, darüber sollte man sich bewußt sein.Wir möchten unsere Kinder zu liebenswerten, selbstständigen Menschen heranziehen-niemand sagt das das einfach ist.

    Manche Eltern nehmen es zu leicht. Allerdings kann ich Leute nicht verstehen, die zur hauptsaison in ein Hotel fahren und sich dort über die ganzen Kinder aufregen. ich frag dann immer,ob sie zu dieser Zeit fahren müssen.... :bulb: Vor und Nachsaison ist billiger und meistens mit weniger Kids.

    So, und nun ist Schluss, ich find die meisten Kiddis können selber nix dafür leider

    LG Mücke

    Ich bin eine Frau. Daraus ergibt sich das Geburtsrecht, bei Bedarf meine Meinung zu ändern ;-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!