• Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1097165086000

    Tja Dirk Zimmerkarten sind was die Sicherheit angeht eine feine Sache.Wir hatten auf Lanzarote in einer Appartementanlage mal Zimmerkarten.Als wir am ersten Abend nach Hause kamen war die Bude trotz Klimaanlage bullenheiß und die am Morgen gekaufte Butter im Küklschrankhatte sich verflüssigt.Wenn man das Zimmer verließ und die Karte herauszog schaltete sich in derganzen Wohnung der Strom aus !!!!!!!

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1097166141000

    Na ja, man muß sich zu helfen wissen. Die Zimmerkarten sind eigentlich immer so groß wie z.B. eine AOK-Karte. Die benutzen wir dann immer für die Stromversorgung. Klappt immer bestens! ;-)

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1097166993000

    Tja, Bernd, genau deswegen haben viele Hotels diese Karte eingeführt...

    Früher liessen die Gäste den ganzen Tag die Klimaanlage laufen und die Hoteliers rauften sich bei der Energiekostenrechnung die Haare. Mal ganz davon abgesehen, dass in manchen Ländern die Engerieversorgung sowieso pervers ist: alles für den Tourismus, fast nix für die Bevölkerung (aber das ist ein anderes Thema).

    Clevere Hotelgäste wissen aber mittlerweile, dass man ebenso große Plastikkarten umhüllt mit der Folie von Zigarettenschachteln u. ä. dazu bringen kann, die Klimaanlage am Laufen zu halten - nach der Putzfrau, die nimmt nämlich diese Dinger regelmässig wieder weg...

    A blede Gschicht...

    Gruß

    Peter

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1097167060000

    @Dirk: Da stand: Nach Einzug ..., also auch erst das Zimmer usw.

    Ob Feuerwehrmann oder nicht, was sind ein paar geklaute Euro gegen das Leben?

    Wir sind daher voll im Thema "Sicherheit im Hotel", wenn es auch nur ein

    Teilaspekt ist.

    Auszug "WAS TUN IM BRANDFALL":

    Das Horrorszenario eines Hotelbrandes gehört sicherlich zu den unangenehmsten Erfahrungen, die einen im Urlaub erwarten können. Aus diesem Grund beschäftigt sich auch kaum jemand mit dem Thema - schließlich soll der Urlaub der Erholung und Entspannung dienen. Dennoch, so die Experten der A..G, sollte sich jeder, der im Urlaub im Hotel wohnt, vorher über die notwendigen Maßnahmen informieren, wenn’s tatsächlich mal brennt. Schon bei der Ankunft sollte geprüft werden, ob eine hausinterne Notrufnummer existiert. Ferner sollten unverzüglich die Notausgänge und Fluchtwege sowie die Anbringungspunkte der Feuerlöscher gesucht werden. Sehr hilfreich ist, wenn die Strecke vom eigenen Zimmer zum nächsten Fluchtweg von Anfang an bekannt und vertraut ist - im Ernstfall geht’s dann wesentlich schneller. Auch sollte geprüft werden, ob eine Flucht durchs Fenster und über die Dächer möglich ist. Bei einem Zimmerbrand heißt die Devise: ruhig und überlegt handeln! Eigene Löschversuche lohnen nur, wenn man sicher ist, daß diese Aussicht auf Erfolg haben; ansonsten muß sofort telefonischer Alarm gegeben werden. Danach sollte man unverzüglich das Zimmer verlassen, die Tür schließen und die Nachbarn warnen. Besonders wichtig: immer den Schlüssel mitnehmen, falls man noch einmal zurück muß. Deswegen sollte der Schlüssel im Zimmer auch stets an einem bestimmten Ort aufbewahrt werden: So ist er im Ernstfall sofort zur Hand - auch im Dunkeln. Verhalten bei Feueralarm: Behutsam die Tür öffnen (Vorsicht: Der Griff könnte heiß sein!), danach im Flur die Lage checken und zur nächsten Treppe gehen. Bei Rauch am Boden kriechen.PS: Wieviele Stockwerke hat das Hotel auf Kreta? In diesem Sinne einen schönen und problemlosen Urlaub.  

     

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1097177723000

    Danke Dirk  danke Peter

    Auf die Idee sind wir noch gar nicht gekommen. ( Das Einfachste liegt halt oft so fern !! )

    Peter   du hast natürlich recht.Energieverschwendung ist einfach nicht ok.

    Besonders unter dem Aspekt wie du ihn beschrieben hast.Auch wir schauen daß wir nicht unnötig viel Energie und vor allem Wasser verbrauchen.

    Aber Lanzarote gehört nun mal nicht zu den ärmsten Regionen.Und  bei den

    heutigen z T.  saftigen Preisen ( auch der Hotels nicht nur der Veranstalter )

    erwarte ich daß zumindest der Küklschrank tagsüber funktioniert.

    Was die allgemeine Sicherheit in Hotels und Appartements angeht ( egal

    ob Diebstahl oder Feuer/Fluchtweg ) ist vieles noch im Argen und so muß

    natürlich in erster Linie jeder selbst für seine Sicherheit sorgen soweit möglich.

    Da hat Manfred nicht so unrecht.Auch das ist ein Aspekt.

    Und wer meint er muß im Urlaub sündhaft teure Goldkettchen zur Schau

    stellen ist selbst schuld wenn selbige sich verflüchtigen.

    In diesem Sinne allen ein  Feuer und Diebstahlfreier Urlaub.

    Tatütata !!!

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1097188728000

    Christine hat mit diesem Thema einen ganz wunden Punkt  angesprochen. Mich hat schon oft ein mulmiges Gefühl beschlichen, wenn ich, in der Lobby eines Stadthotels sitzend, gesehen habe, wer sich alles da so rumtreibt. Nämlich beileibe nicht nur Hotelgäste oder Restaurantgäste, wie wir alle wissen! Mich würde wirklich sehr interessieren, mit welchen konkreten Mitteln die Rezeptionen oder die Security verhindern, daß Unbefugte die Zimmerflure betreten. Wir haben doch hier im Forum ganz sicher User, die in Hotels arbeiten und darüber berichten können. In Zeiten von verstärktem allgemeinem Terrorismus und El Kaida im speziellen ist mit diesen Dingen wirklich nicht zu spaßen. Ich bin ehrlich und sage: ich wundere mich, bin natürlich gleichzeitig heilfroh, daß nicht schon mehr passiert ist in Hotels bei diesen diffusen Gefahrenlagen.

    Eine leicht lustige Geschichte: Ein ehemaliger Kollege von mir war viel unterwegs auf Montage in der damaligen Sowjetunion, in Pakistan, Indien und China, und mußte auf Geheiß seines Brötchengebers (aus Sicherheitsgründen!) immer in großen Hotels übernachten. Er hatte mit der Zeit einen regelrechten Horror davor entwickelt, woraus sich wiederum eine Marotte entwickelte. Er hatte bei jeder seiner Reisen eine Strickleiter dabei, mit der er 4 Stockwerke nach unten überbrücken wollte, wenn es zu einem Hotelbrand käme. Außerdem weigerte er sich, höher als im 4. Stock zu übernachten.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1097215292000

    Tja  Salvamor 41

    Bekannte von uns waren in der Dominikanischen Republik in einer Maisonettwohnung.

    Als Nachts ein schweres Unwetter über die Anlage zog wären sie fast ertrunken weil aus  " Sicherheitsgründen " die Fenster vergittert waren !!!!!

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Schatzibär
    Dabei seit: 1078617600000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1097230967000

    Hallo

    wir fragen immer an der Rezeption nach einer zweiten Hotelkarte und haben die auch immer bekommen, damit läuft dann auch die Klimaanlage und der Kühlschrank ohne Probleme

    Grüßle Markus

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1097236654000

    Tja, eine alte Weisheit: wie man's macht, macht man's falsch! Eine absolute Sicherheit gibt es nirgends auf der Welt.

    Man kann halt nur nach bestem Wissen und Gewissen vorsorgen, aber wenn es einen treffen soll, nützt nichts auf der Welt. Fatum!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • cv
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1097237599000

    Es gab auch mal einen Bericht bei einem dieser Sendungen Explosiv, Exklusiv, wat weiß ich... die haben das auch getestet und sind in JEDES Zimmer gekommen. Kein Problem.

    Klar, das mit den Karten ist vielleicht ne Alternative, aber dann muß man sie echt bei sich tragen und darf sie nicht an der Rezeption angeben. Und so gesehen kann ich auch den Schlüssel mit mir rumschleppen, wäre auch sicherer.

    Wie gut, dass ich nicht viel zu stehlen habe, mein Handy hab ich immer bei mir, ebenfalls mein Geld usw., alles andere ist ersetzbar.

    @Manfred sorry wenn mein Thema nicht mit deinem Wunsch übereinstimmt - sollte ich mal nen Hotelbrand miterleben werde ich hier direkt drüber berichten (puuh, makaber... sorry!). Mach doch einfach nen eigenen Beitrag auf, dann findet deine - sich sehr wichtige - Mitteilung sicher noch mehr Aufmerksamkeit.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!