• chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1216974379000

    Hi,

    aber auch auf den "Hauptstrassen" im Barrio Gothic treiben sich jede Menge Touristen rum, und die Geschäfte dort verkaufen fast nur noch "Tourikrempel". Ich finde, man sollte sowohl die ramlas als auch das Barrio Gothic gesehen haben, Touristen hin oder her.

    LG chepri

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1617
    geschrieben 1217003094000

    Immer wieder wird geschrieben und gestöhnt über die vielen Touristen. Ja chepri sagt es, was gefällt euch nicht an euresgleichen und stört mich was an meinesgleichen???

    Trotzdem Placa del Pi auch eine gute Anmerkung, vor allem vormittags sehr, schön dort. Die Kirche am Platz die Eglesia del Pi (Fassadenrosette), den Markt und den etwas aufpäppelungsbedürftigen namensgebenden Baum bewundern. Den "Künstlermarkt" (Wochenende) um die Ecke am Placa St. Josep Oriol muss man nicht unbedingt gesehen haben.

    Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Cantona
    Dabei seit: 1216944000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1217244602000

    Wenn ihr aufmerksam lest, werdet ihr vielleicht auch den kleinen Smiley am Ende meines Beitrages bemerkt haben! :shock1: Es ist mir schon klar, dass auch ich "nur" ein Touri von vielen bin! Aber nach meiner Erfahrung ist es nunmal so, dass gerade auf den Ramblas viele Touristengruppen durchgeschleust werden, während man im Barrio sich leichter auf eigene Faust in den Gassen verlieren kann......

    Hilft dem Fragesteller jetzt auch nicht weiter, aber da ihr gefragt habt, sollt ihr auch eine Antwort bekommen!

    Ist hier also auch so ein typisches Forum mit lauter Menschen, die meinen, die Beiträge der anderen bewerten, zensieren und analysieren zu müssen.....und tschüss!!!

  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1217265077000

    Vielleicht habe ich etwas überlesen !?

    Aber wie sieht es mit der "Sagrada Familia" aus?

    Habe ich (wie vieles andere auch) letztes Mal verpasst :disappointed:

    Dazu gleich eine Frage von mir, lohnt es sich die 8 € (?) Eintritt je Person zu berappen oder reicht es, wenn man die Sagrada Familia von aussen bewundert.

    Zum "Park Güell":

    In meinem Reiseführer steht was von Öffnungszeiten von 10 bis 14 und 16 bis 20 Uhr. Dann steht da noch etwas von einer "obligatorischen Führung" (30 Min.). Heißt das, dass man den Park nur "geführt" besichtigen kann?

    Jemand eine Ahnung, was der Eintritt (notgezwungener Maßen auch inkl. Führung) dort kostet.

    Wie viel Zeit sollte man ggf. einplanen?

    Lohnt sich der Besuch des Aquariums wirklich?

    Kostet ja, soweit ich weiß, auch wieder 20 EUR je Person.

    Ich befürchte, in Barcel. kann man richtig Geld liegen lassen.

    Und zu guter Letzt:

    Hat jemand einen Link, wo man sich vorab ein Bild über die besuchenswerten Plätze Barcelonas machen kann?

    PS:

    Wir werden auch Ende Sept./Anfang Okt. in Barcelona sein :D

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1617
    geschrieben 1217293702000

    Hallo Cantona,

    es würde mir leid tun du würdest durch irgendwelche Beiträge, sei es von mir oder anderen, abgeschreckt werden. Ich wollte dich auch keineswegs bewerten, zensieren und analysieren.

    Ich habe deinen Smiley schon gesehen aber ich habe deinen Beitrag lediglich aufgenommen um allgemein diesen Punkt mal anzusprechen; du hast es anders empfunden. Das wollte ich nicht.

    Was ich eben meine ist: von was "lebt" eine Stadt? Von den Menschen doch, und sofern sich alle menschlich und normal betragen kann ich ohne weiteres auch große Gruppen beider Arten Ramblas-Besucher akzeptieren die Einheimischen und die Besucher-/Touristen. Wer mal am Sonntag nachmittag auf den Ramblas war ...

    Hierzu als Kontrastprogramm die stilleren Ecken des Barri Gotic - außerhalb der Hauptlaufstraßen - wunderbar.

    Keine Ahnung ob du nochmals diese Seiten aufrufen wirst?

    @ maribel

    wichtiger Nachtrag; im Winterhalbjahr ist der "magische Brunnen" reduziert in Betrieb, jedoch immerhin, wenn er "kein technisches" Problem hat, dann läuft er wie folgt:

    Performance times of the Magic Fountain of Montjuic:

    October to April

    Fridays and Saturdays from 19:00 to 21:00

    Music sessions: 19:00, 19:30, 20:00, 20:30

    (gefunden bei Tourist-Guide Barcelona, die Brunnenseite gibt es nur in Englisch).

    Ich bin aber auch ein kleiner Doofi. Letztes Mal war ich ja im November am richtigen Tag am richtigen Ort. Leider haben da zusammen mit mir noch tausende anderer Bewunderer ausgeharrt aber wegen technischem Defekt nichts zu sehen bekommen. Unter anderem waren dort auch jede Menge Ausflugsbusse :frowning: :frowning: deren Inhalt ebenso vergeblich gewartet hat.

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1217318196000

    Hi,

    @Claus S.:

    1.) Meiner Meinung nach lohnt sich der Besuch sprich Eintritt für die Sagrada Familia nicht. Gerüste, Getränkeautomaten und Reisegruppen aus aller Herren Länder drängen sich im Inneren. Ein Rundgang außen herum liefert phantastische Eindrücke, auch lohnt es sich, an einem der kleinen Cafes Halt zu machen und bei einem "solo" oder "con leche" bzw. „café amb llet“ auf katalan, die Fassade zu bewundern. Und dabei ist der Preis dort nicht mal "touristisch", sondern ganz normal.

    2.) Meines Wissens ist der parc guell durchgehend geöffnet (10Uhr??) und kostet keinen Eintritt.

    3.) Zum Aquarium kann ich nichts sagen, weil mich das persönlich nicht interessiert

    4.) link wie oben schon ginus schrieb, z.B. http://www.barcelona-tourist-guide.com/

    Allerdings habe ich festgestellt, dass ich wohl ein "atypischer" Barcelonabesucher bin, wenn ich mir die "top ten" der Sehenswürdigkeiten, sortiert nach Beuscherzahl anschaue :D

    Zoo, Aquarium, Fußballstdion oder Imax-Kino interessieren mich nicht die Bohne, aber so hat halt jeder seine Vorlieben.

    Ob man viel Geld ausgibt in Barcelona hängt natürlich auch von jedem selber ab, muß aber nicht unbedingt sein. Zumindest die Tageskarte für Metro, Bus etc. ist äußerst preiswert, den vielgelobten "bus touristico" schätze ich weniger, weil ich da ja schon wieder nur unter meinesgleichen bin. Und mit ein wenig Planung und Vorbereitung kommt man auch alleine zu allen Sehenswürdigkeiten und nimmt dabei noch ein Stück von Barcelonas Alltag mit.

    Wer das nicht will, ist aber mit einer oder mehreren Routen dieses Busservices gut bedient, der allerdings auch seinen Preis hat.

    Viel Spaß jedenfalls

    chepri

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1617
    geschrieben 1217332228000

    Nur ganz schnell.

    Barcelona ist ausgezeichnet in Eigenregie zu erobern. Selten mal eine Stadt besucht wo dies so gut möglich. Und überhaupt ist Barcelona - auch außerhalb der Top-Ten, die ich gestern ebenfalls aufgerufen hatte, nur ein einziges, großes Schatzkästchen.

    Ich möchte auch mal empfehlen sich einen Linienbusplan zu besorgen und dann damit unterwegs zu sein bis in die äußersten Winkel!!!

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1217432312000

    Danke für Eure Antworten :D

    Ich habe gestern mal nach "Sagrada Familia inside" gegoogelt (Bildersuche).

    Ich glaube, das kann man sich wirlich sparen, scheint innen die reinste Baustelle zu sein :?

    Von aussen sieht der Bau aber phantastisch aus.

    Die genannte Infoseite zu Barcelona ist wirklich gut. Bin ich schon einmal drauf gestoßen, habe sie unter Favoriten abgespeichert, dann aber wieder vergessen.

    Zu vielen Sehenswürdigkeiten gibt es dort auch Preisangaben.

    Interessant sind auch die Sicherheitshinweise (Kleidung, falsche Polizisten, Blumenverkäuferinnen u.s.w.. Trübt zwar etwas die Freude an Barce., aber watt willste machen :frowning:

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1617
    geschrieben 1217467423000

    Hi Claus S,

    die Sagrada Familia ist eine Baustelle nicht mehr und nicht weniger. Aber mit wunderschönen Fassaden - ich gebe der nativen Fassade wie fast alle anderen auch den Zuschlag/ die andere hasse ich - und höchst interessantem Bauzeit-Innenleben und 2 Lifts in die Türme hoch, man kann auch zu Fuß gehen und noch etwas die Galerie entlanggehen, von dort hat man ebenfalls spektakuläre Aus-/und Einsichten. Darauf muss man sich allerdings einlassen können und wollen. Die Bauzeit ist seinerzeit vom Architekten Antoni Gaudi auf über 100 Jahre veranschlagt worden. Die ersten 100 Jahre sind bald um.

    Und wer sich tiefer hineinbegeben will. Es gibt auch noch das Museum / (Bau-) Geschichte, Pläne, Modelle, Entwürfe zur Sagrada - also schon sehr speziell. Und last but not least - kaum einer entdeckt es - das Grab Gaudis inmitten " seines " Lebenswerkes.

    Ein Vorschlag für euch wenn ihr nicht reingehen wollt. Gegenüber der so uralt wirkenden Apsis beginnt die Straße "Avinguda de Gaudi" geht ein paar Schritte rein setzt euch bei den dortigen Straßencafes, da habt ihr nach meiner Meinung den allerschönsten Blick auf die Kathedrale, allerdings die beliebte "Native Fassade" seht ihr dann nicht frontal sondern von der Seite.

    LG Ginus

    Gaudi wollte mit seiner Kirche die Harmonie zwischen Natur und dem von Menschen geschaffenen darstellen. Wenn man das sehen können will, dann lohnt es sich diese Baustelle für 8 € zu betreten.

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1217491019000

    Hi,

    das allermeiste von ginus kann ich ja unterschreiben, nur was die Fassade der "sagrada" angeht, bin ich ein wenig anderer Meinung. Sicher ist die ursprüngliche Fassade imposant und besonders geeignet, Gaudi´s Einstellung, nämlich sich die Natur zum Vorbild für seine Werke zu machen, zu beobachten, andrerseits finde ich es aber höchst interessant und spannend, wie heutige Künstler und Architekten Gaudi´s Stil interpretieren und weiterentwickeln. Ich persönlich fände es furchtbar, wenn man den Bau durch bloßes Kopieren der alten Vorbilder weiterführen würde. Und wer weiß, was spätere Touristengenerationen von ihren Reiseleitern zu dem Stilmix alles erzählt bekommen :D

    Das Problem mit der Bauzeit an der Kirche rührt sicher auch daher, dass sie als Sühnetempel konzipiert war (ist) und deshalb nur von Spenden finanziert werden durfte. Welche Gelder heute verwendet werden??

    LG chepri

    P.S. Vielleicht muß man ja das Innere besuchen, alleine schon deshalb um hinterher sagen zu können "meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, ausser japanischen Reisegruppen habe ich nicht viel gesehen"

    Aber ganz früh am Morgen ist es vermutlich noch ruhiger.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!