Anfechtung Buchungsbestätigung wegen Irrtums durch Veranstalter

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5333
    geschrieben 1371774123000

    Selbst im September kosten 12 Tage ab Frankfurt um die 1300.- Euro pro Person. Da sind 1466. wohl eher doch ein Mondpreis. ;)

  • HoKe
    Dabei seit: 1214438400000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1371791585000

    Im Juli/August liegt der Preis bei 1200 Euro pro Person.

    Nein, so einfach ist das nicht.

    Ich bin auch nicht als Kunde dazu verpflichtet die dortigen Preise vor Buchung zu überprüfen. Ausserdem gibt es in jeder Branche Offerten und so wie es aussieht, ist dieses Hotel nicht gerade ausgebucht. Ich habe das Angebot sogar mehrere Tage beobachtet. Es gibt mehrere vernünftige Hotels für weit unter 1000 Euro in dieser Region.

    In der Vergangenheit konnte ich selbst das sehr beliebte Hotel Thalia Beach Resort in Side für einen günstigen Preis buchen können, von daher ...

    Was nützt mir ein Reisevergleichsportal, wenn die Preise immer einem gewissen Preisniveau entsprechen müssen oder noch schlimmer, gar nicht stimmen.

    Ich habe meine eigenen Fehler immer selbst ausbaden müssen. Meine Firma steht für Fehler gerade und wälzt sie nicht auf ihre Kunden ab. Wäre dies nicht der Fall, dann hätten wir irgendwann keine Kunden mehr.

    Was mich wirklich auf die Palme bringt, ist die Frechheit von Öger, wie selbstverständlich, eine neue Rechnung zu schicken, ohne meine Reaktion abzuwarten. Zudem rein gar nichts zur Wiedergutmachung anbieten zu können. Das sagen selbst die dortigen Mitarbeiter.

    Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!
  • Marylein
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1381569970000

    Hallo!

    Als jahrelange Urlaubsbucher bei Holidaycheck haben wir letzte Woche uns täglich Reiseangebote für November auf Teneriffa angesehen. Schlussendlich haben wir uns am Sonntag dann für ein Angebot von Neckermann entschieden, welches bereits einige Tage so im Netz stand (Parque Santiago IV auf Teneriffa um 1.160,00 Euro für 2 Personen). Buchung erfolgt am Sonntag, 06.10.2013, wir erhielten auch umgehend die Bestätigung, dass die Reise von Neckermann bereits bestätigt wurde (Anzahlung sofort 20 % fällig, Rest bis 15.10.). Reise wurde am Montag, 07.10. sofort zur Gänze überwiesen. Am Dienstag erhielten wir von Neckermann direkt per mail die Reisebestätigung genau aufgeschlüsselt wie sich der Preis zusammensetzt (Abschläge wie 14 Tage Angebot, 11 zahlen, Sonnenscheinabschlag, Flughafenabschlag etc. ergibt Reisepreis von 580,00 pro Person, dazu den Reisepreissicherungsschein usw.). Wir haben dann bereits am Flughafen München einen Parkplatz reserviert, haben einen Mietwagen auf Teneriffa bereits bestellt für die 2 Wochen usw. Am 09.10. erhielten wir dann auch noch von Neckermann(TC) die Bestätigung, dass die Zahlung des Reisepreises eingetroffen ist. Am 10.10. erhielten wir nun von Holidaycheck die Mitteilung, dass der Reiseveranstalter Neckermann mitteilt, dass sich im System des Veranstalters leider ein technisch bedingter Preisfehler eingeschlichen hat (Anm: dieser Preis war tagelang online zu haben). Aufgrund des Preisfehlers fechtet Neckermann Reisen den Reisevertrag an. Die Buchung wurde bereits kostenfrei ( - wie witzig! storniert.

    Alternativangebot seitens Neckermann habe ich übrigens auch nicht bekommen!

    Eure Meinung dazul

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
  • gawo007
    Dabei seit: 1381622400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1381670251000

    Hallo Marylein,

    uns ist das Gleiche passiert. Wir haben bei Neckermann am 06.10.2013 auch das Hotel Parque Santiago IV, für Februar 2014, gebucht. Durch das Reiseportal bekamen wir umgehend eine Buchungsbestätung. Gleich zweimal sendete Neckermann eine Reisebestätigung / Rechnung und bestätigte den Eingang der Anzahlung. Am 11.10.2013 (datiert vom 09.10.2013)erhielten wir von Neckermann die „wichtige Information“ das Sie die Reisebestätigung anfechten ( 119 BGB). DieRückbuchung der Anzahlung ist aber noch nicht erfolgt.

    Eine kurze Recherche im Internet ergab, dass dieser „Fehler„ häufiger vorkommt. Siehe hierzu auch einen Artikel aus der Frankfurter Neue Presse, Hochtaunus von Nicole Gallwoda vom 01.07.2013, „Reise gebucht aber doch kein Urlaub“.

    Unserer Meinung nach hat das Methode, oder? Was passiert zwischenzeitlich mit dem Geld der Anzahlungen?

  • Marylein
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1381776233000

    Hallo Gawoo!

    Habe mir den von dir zitierten Artikel aus der Frankfurter Neuen Presse gelesen. Scheint ja schon sehr oft vorgekommen zu sein, wenn ich mir den ganzen Thread ein wenig durchlese auch hier.

    Heute habe ich übrigens ein offizielles Schreiben von TC bekommen wegen der Anfechtung, Fehler im System usw.

    Bin ja gespannt, ob TC mit der Rücküberweisung des gesamten Reisebetrages auch so schnell ist wie mit der Anfechtung, länger als 2 Tage darf das nicht dauern, wir haben ja auch am Montag alles eingezahlt und am Mittwoch hatten die das Geld.

    Auf jeden Fall wird in Zukunft zu überlegen sein, ob man noch Online-Portale zur Reisebuchung hernimmt, wenn die Preise sowieso nicht stimmen und der RV einfach das Angebot anfechtet; nur Ärger damit, wir haben Urlaub in der Firma bekanntgegeben (Kollege von mir hat sogar zurückgestanden, wollte auch weg zu dieser Zeit), Parkplatz am Flughafen München schon reserviert, Mietauto auf Teneriffa etc. -

    Habe gestern wieder Reise gesucht auf Teneriffa, von 7 Angeboten untereinander war der angebotene Preis bei Drücken des Buchen-Button auf einmal bei ALLEN Reiseveranstaltern höher als in der Grundmaske angegeben, verfolge das schon länger - für uns ist das einfach irgendwie nicht ganz seriös (ein Schelm wer denkt, man lockt zuerst mit einem Scheinangebot, vielleicht bucht der Kunde dann doch auch das Höhere!

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1381780414000

    ...ist zwar OT, aber ob online oder offline spielt keine Rolle, da alle RB auf die gleichen Daten zurückgreifen.

    Und was die tagesaktuellen Preise anbelangt solltest einmal in den großen Thread zum Thema nachsehen, nichts außergewöhnliches, sondern inzwischen eben alltäglich.

    Willkommen im 21.Jahrhundert... ;)

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1381834139000

    In der Tat scheinen sich die "Fehler im System" der Reiseveranstalter zu häufen, man hört ja immer öfter davon.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Marylein
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1381836754000

    @curiosus

    Ich habe leider nicht die Zeit mir seitenlange Threads durchzulesen (siehst du auch an der Anzahl meiner bescheidenen Beiträge von 29 im gegensatz zu deinen 26849).

    Ich nutze Holidaycheck seit 7 Jahren zum Buchen von Urlauben und das mindestestens 2 x im Jahr.

    Fakt ist, dass wir sauer sind, vor einigen Wochen hatten wir das "Glück" für die Weihnachtszeit ein Hotel in Wien für 6 Personen zu buchen (Holidaycheck - Reiseveranstalter Glauch), Glauch in Insolvenz, da nur Hotelbuchung so gut wie keine Aussicht das Geld retour zu bekommen; jetzt die Anfechtung durch neckermann - Fakt ist das dieser Preis einige Tage buchbar war und es hat ja scheinbar (siehe Gawoo) mehrere so erwischt, wenn ich mich auf den angegebenen preis nicht verlassen kann müsste ich ja in Hinkunft bei jeder Buchung gleich dazuschreiben und nachfragen ob der Preis denn so ok ist.

    Reisepreis ist übrigens bis dato nicht rücküberwiesen worden - Anfechtung schnell, Rücküberweisung nicht schnell - das nenn ich Service und Kundenfreundlichkeit!

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
  • gawo007
    Dabei seit: 1381622400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1381859867000

    Hallo Marylein,

    unsere Anzahlung ist auch noch nicht zurücküberwiesen. Man könnte meinen Neckermann braucht das Geld. Ist ja auch ein gutes zinsloses Darlehen.

    Im Übrigen sollte ein Eingabefehler, der seit ca. 2009 immer mal wieder auftritt, durch ein entsprechendes Qualitätsmanagement, vor der Freigabe fürs Internet, vorab erkannt werden.

    Schließlich sind wir ja schon im 21.Jahrhundert. Jede kleine Firma muss sich nach irgendeiner ISO-Norm zertifizieren lassen, um am globalen Wirtschaftsleben teilnehmen zu können.

    Wir verlieren auch so langsam den Spaß am Buchen, aber nicht am Reisen.

  • Marylein
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1382304751000

    Status quo:

    Reisepreis noch immer nicht rücküberwiesen worden - Anfechtung schnell, Rücküberweisung nicht schnell - das nenn ich Service und Kundenfreundlichkeit!

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!