• Nightnurse02
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 3649
    geschrieben 1221206436000

    @eisfel sagte:

    @ Angela

    es muss der Winter 2002/2003 gewesen sein ohne Schnee am Wilden Kaiser über Silvester....da waren wir auch da...... :( in einer Woche konnten wir genau an 2 Tagen Ski fahren, ansonsten Regen.....viel zu warm für Kunstschnee, in Kitz ging nur weit oben was....als wir am 6.1. heimgefahren sind, kam der Schnee!!!!das war unser traurigster Skiurlaub seit den 80er Jahren.....

    @eisfel

    Genau, das war der Winter. In Kitz haben die Skilehrer Silvester oben an der Hahnenkammbahn den Boden geküßt, weil es ein paar Flocken geschneit hat.

    Lg Angela

    Ärgere dich nicht über die Schlaglöcher auf der Straße, sondern genieße die Reise.
  • Die_liebe_Sonne
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1221212256000

    Also ich würde spontan auch Obertauern und das Hotel Schneider (was aber leider nicht ganz billig ist) empfehlen.

    Wir machen es seit vielen Jahren so, dass wir in Radstadt in einer schnuckeligen Pension wohnen und uns dann die Salzburg Super Skicard holen, mit der kann man dann in alle umliegende Skigebiete einschließlich Obertauern. So sind wir auch flexibel, was das Wetter angeht. Als Geheimtipp: Forstau. Ganz kleines Skigebiet (ca. 35 Pkm) aber die urigsten Hütten und gar nicht überlaufen. Super Pistenzustände!

    "Tue deinem Körper Gutes damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen". Winston Churchill
  • Jana80
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1221499697000

    Hallo,

    also ich war vor 2,5 Jahren Ende Januar in Saalbach/Hinterglemm und als wir da ankamen waren die Hänge (bis auf die beschneiten Pisten) grün.

    Klar, auf den präparierten Pisten kann man fahren, aber grad für Anfänger wird das nervig, da Kunstschnee auf Dauer doch recht hart wird.

    Wir hatten immerhin das Glück, dass es Mitte der Woche anfang zu schneien...

    Aber das Thema passt mir auch sehr gut, suche nämlich auch noch ein Ziel für nächstes Jahr. Snowboard, ein Profi - eine ängstliche "nicht-mehr-Ganz-Anfängerin"... also wenn noch Tipps da sind - gern her damit. ;)

    Ich habe mal vom Gebiet Serfaus/Fiss/Ladis gehört, kennt das wer? Wie ist das da?

    Ich würd nochmal die Frage nach Schleppliften und Ziehwegen in den Raum werfen, für Skifahrer sind die ja kein Problem, aber für Snowboard-Anfänger doch sehr nervig. Wie sind denn Obertauern und Arlberg daraufhin zu bewerten?

    Grüße

    Jana

  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3967
    geschrieben 1221551610000

    Hallo Jana,

    die ''neue Skidimension Tirols'' Serfauf-Fiss-Ladis hat uns nicht gefallen. Skigebiet anspruchslos, viele Autobahnen und recht flache Pisten.

    Es wird damit geworben, es seie ein familienfreundliches Gebiet, also

    das ist dann eher nix für uns ;) Auch scheint es da immer vor Holländern zu wimmeln, brauch ich auch nicht zwingend um mich rum im Skiurlaub.

    Obertauern ist recht klein und kompakt, es gibt die stark beworbene, sogenannte Tauernrunde, da rutscht man von Ziehweg zu Ziehweg. Meiner Meinung nach ist diese Tauernrunde vollkommen überflüssg. Sonst kann man eigentlich bei viel Schnee recht ordentlich fahren, wenn nur die Pisten befahrbar sind, dann ist es doch recht klein und wird schnell langweilig. Aber für Anfänger und Fortgeschrittene sicher recht optimal. Vor allem ist es noch recht günstig, gute Hütten, gute Leute und gute Party.

    Der Arlberg ist richtig gut, aber halt nur was für Könner. Da ist es gang und gebe, das keine Pistenpräperierung stattfindet, alles Buckel oder Tiefschnee. Viele endlos lange, steile Tourenabfahrten und Routen ohne Ende. Nicht von ungefähr kommen folgende Aussagen : Rote Pisten in anderen Gebieten sind am Arlberg blau, die schwarzen in anderen Gebieten sind am Arlberg rot. Ich kanns echt bestätigen, was am Arlberg schwarz ist, das ist wirklich schwarz. Also wenn Ihr Euch für den Arlberg entscheiden solltet, dann sollten da keine Anfänger und/oder Fortgeschrittene dabei sein. Die haben da sonst keine Spaß. Nicht zu vergessen, der Arlberg ist mit Kitz das teuerste Skigebiet Österreichs.

    Bezüglich Schlepplifte : Gibt es in Obertaueren und am Arlberg nicht mehr wirklich, also alle wichtigen Verbindungen und Lifte sind dort alles Sessel.

    Gibt in beiden Gebieten ältere und langsame Sessel, aber halt auch die ''Hightech-Produkte'' von Doppelmayr mit Polster und Sitzheizung für die Prominenz und Königshäuser in Lech. Also alles dabei ;)

    Gruß

    Tom

  • Jana80
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1221562854000

    Huhu Tommy,

    danke für deine Einschätzung. Schade, auf den ersten Lese-Blick sah Serfaus&Co echt nett aus - aber nur flache Autobahnen brauch ich dann auch nicht... allerdings ist im Gegensatz dazu Arlberg dann vielleicht doch etwas schwer für mich? Ich würde dann halt das dritte mal Snowboard fahren und da ich auch nie Ski gefahren bin kommt noch das "waaaaaas da soll ich runter?"-Feeling dazu ;) Gibts da vllt nen Ort/ne Ecke wo man am ehesten was für "gute Anfänger" findet? ZB wenn man sich eher in die Ecke "Lech" orientiert oder so?

    Ansonsten werf ich nochmal die Zillertalarena in den Raum. Wie siehts denn da so aus? Immerhin könnte man da den Hintertuxer-Gletscher mit einbeziehen... auch wenn der schon wieder soviele Schlepplifte hat... aber nen Gletscher ohne Schlepplifte hab ich bisher noch nicht gefunden :?

    Danke und Grüße

    Jana

  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3967
    geschrieben 1221565535000

    Hallo Jana,

    also ganz soooo schlecht ist Serfauf sicher auch ned, aber uns hats halt nicht gefallen. Wir hatten ne andere Vorstellung und haben uns vorher von der doch recht grossmundigen Werbung ''Tirols neue Skidimension'' doch sehr blenden lassen. Ich habs halt toal langweilig und flach in Erinnerung. Es gab da 1 oder 2 Hänge, die ganz nett waren, aber in einem Gebiet, das mit circa 180 Pisten km wirbt, is das doch recht schwach.

    Wie gesagt, der Arlberg ist halt echt nur was, wenn du den fortgeschrittenen Status deutlich überschritten hast und überall ohne Probleme runterkommst. Egal ob hohe Buckel, Tiefschnee oder einfach zerfahren.

    Von den reinen Pisten her ist die Seite Lech & Zürs sicher etwas anspruchsloser, dafür ist es da noch teurer als in St. Anton. Um ganz ehrlich zu sein, wenn ihr nicht abseits der Pisten fahrt, die Routen und Hochalpinentourenabfahrten macht, dann lohnt sich der im Vergleich zu Obertauern und/oder Serfaus exorbitant hohe Preis nicht.Die Pisten ansich machen nicht den ''Mythos'' Arlberg aus. Den Arlberg erlebst nur abseits der Massen und im Gelände so richtig, genau das macht in so einzigartig in Österreich.Wir sind da seit 10 Jahren Stammgäste und finden gerade in Lech & Zürs noch immer wieder neue Hänge, Routen und Ecken, in denen wir vorher noch nicht waren- traumhaft.

    In Lech & Zürs findest du mit Glück ein 3* Hotel, das Preise wie ein 4* Hotel in den anderen Gebieten hat. Da gibt es sogut wie keine Frühstückpensionen und wenn, dann sind die super schnell ausgebucht.

    St. Anton ist billiger und es gibt auch mehr Pensionen, dafür sind da die Pisten steiler und auch voller, es fahren immer weitaus mehr Leute auf der St. Anton / St. Christoph / Stuben Seite als drüben in Lech / Zürs / Zug.

    Zum Zillertal kann ich nix sagen, war da Anfang der 80er Jahre das letzte Mal aufm Gletscher in Tux, seitdem nie mehr !

    Zu den Liften :

    Auf den Gletschern wird immer mit vielen Schleppliften gebaut werden, da dort aufgrund des ''wandernden Gletschers'' nicht überall eine sichere Stabilität für Gondeln und/oder Sessel gegeben ist. Schlepplifte sind da flexibeler und können sich den Gegebenheiten auf einem Gletscher besser anpassen. Die Statik und Sicherheit für Gondeln & Sessel ist ne ganz andere als für einen Schlepplift.

    Gruß

    Tom

  • Jana80
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1221567540000

    Huhu,

    danke für deine Anmerkungen :D

    Ja das mit dem Gletscher / Lift klingt auch logisch. Leider hab ich echt ein Problem mit Schleppliften... ohne Skilehrer an meiner Seite komm ich da nicht hoch *schäm*

    Und die ganzen SkiSchüler gucken dann immer doof was daran so schwer ist... naja mit Skiern soll das ja wohl auch echt gemütlich sein ;-)

    Naja das kann man dann ja auch immer noch Vor-Ort entscheiden ob man den Gletscher mitnimmt / mitnehmen muss.

    @Chibi: Habt ihr euch denn schon für ein Gebiet entschieden?

    Grüße

    Jana

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1221577138000

    Tja, da sieht man mal wieder wie die Meinungen auseinander gehen.

    Ich war jetzt 3 mal Skifahren im Skigebiet von Serfaus/Fiss und fand es einfach spitze. Gerade als "normale" Skifahrerin ist es dort toll zum skifahren. Ich liebe es auf breiten, gut präparierten Pisten zu fahren, wo es keine Buckel oder Tiefschnee gibt! Ebenfalls kann ich auf Schlepper verzichten oder auf übervolle Pisten. Da das Skigebiet recht gross ist, verläuft es sich ganz gut. Wir waren aber immer im Januar oder zu Ostern dort.

    Übernachet haben wir aber immer nur unten in Ried, da dort für die gleiche Leistungen wesentlich weniger gezahlt werden muss. Dafür muss man halt die Fahrt mit dem Auto/Bus in Kauf nehmen. Das gefällt nicht jedem.

    Ansonsten waren wir bisher im Skigebiet Wilder Kaiser, Flachau und Zillertal unterwegs. Schnee hatten wir immer, sogar letztes Jahr Anfang Januar am Wilden Kaiser, als es überall nicht so rosig aussah.

    Wir würden immer wieder zum Wilder Kaiser fahren, allerdings haben wir dort noch nicht "unser" perfektes Hotel gefunden.

  • laeufer2151
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 412
    geschrieben 1221579825000

    Hallo Bobbsi,

    was ist denn für euch das "perfekte " Hotel?

    Gruß!

    Dirk

    Der Vorteil der Intelligenz ist, dass man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger.
  • laeufer2151
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 412
    geschrieben 1221580306000

    Hallo Jana,

    ich habe zwar nicht die Erfahrung wie Tommy, der in

    diesem Forum ja immer zu Höchstform aufläuft und

    von dem wir ja auch die Liebe zum Arlberg kennen

    (den ich übrigens auch gerne mal kennenlernen möchte),

    aber wir fühlen uns im Zillertal noch sehr wohl.

    Soooo viele Schlepper hat der Gletscher nun auch wieder

    nicht. Wenn ihr (wie wir) in Vorderlanersbach Quartier

    beziehen würdet, könntet ihr den Gletscher per Skibus

    auch recht zügig und bequem erreichen. Außerdem hat

    man einen superruhigen Seiteneinstieg ins Skigebiet

    Zillertal 3000.

    Klassische Ziehwege gibt es dort recht wenig und wenn

    man weiß, wo sie sind, umgeht man sie halt möglichst.

    Vorderlanersbach ist allerdings nichts für Leute, die Highlife

    in Tüten wollen, es ist eher tote Hose. In Mayrhofen ist mehr los.

    Wir wohnen seit ein paar Jahren immer in "Die Pension", die

    etwa 10 Meter von der Gondel liegt und deren Terasse direkt

    am Ende der Talabfahrt liegt (mit Skiern zum Tresen)...

    LG!

    Dirk

    Der Vorteil der Intelligenz ist, dass man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!