Bali
Kelingking Strand, Bali © Andrey Danilovich/E+ via Getty Images
Kelingking Strand, Bali © Andrey Danilovich/E+ via Getty Images

Bali Ferien 2024/2025

Besonders bekannt für
Reisterrassen von Tegalalang
Der Tempel Tanah Lot
Schnorchelausflug am Liberty Wrack in Tulamben

Dein Ferien auf Bali wird bunt! Denn die indonesische Insel auf dem Malaiischen Archipel verbindet das Blau des Indischen Ozeans mit dem Grün dichter Wälder und dem Gold fantastischer Strände. Unter Wasser erwarten Dich farbenprächtige Korallen und Fische. Sehenswerte Tempel, beeindruckende Reisterrassen und Vulkane mit azurblauen Kraterseen prägen die Landschaft. Unternimm eine geführte Wanderung auf den zweithöchsten Vulkan der Insel Gunung Batur: Seine Hänge sind leuchtend grün bewachsen und am Gipfel wirst Du mit einem grandiosen Ausblick auf die Umgebung belohnt.

Hauptattraktion für die meisten Gäste sind die weitläufigen Traumstrände Balis, wo Du bei Sommerwetter unter Palmen entspannst oder Dich im Wasser vergnügst. Ideale Reviere laden zum Tauchen, Schnorcheln und Surfen ein, während idyllische Buchten und menschenleere Strände im Inselnorden Erholung versprechen. Im Süden, wo die Touristenorte Kuta, Legian und Seminyak liegen, pulsiert das Leben. Hier wird gefeiert und Du findest eine grosse Auswahl an Hotels direkt am Strand. Baden kannst Du ausserdem an einem der malerischen Wasserfälle. Besichtige auf jeden Fall den Sekumpul-Wasserfall, der als schönster Wasserfall Balis gilt, und den benachbarten Fiji-Wasserfall. Bekannt ist Bali auch für Yoga und Meditation vor paradiesischer Kulisse. Viele Hotels haben entsprechende Angebote. Oder ist Dir mehr nach Thermalbad oder Quelle? Dann wirst Du ebenfalls fündig – geniesse ein wohltuendes Bad mitten im Dschungel oder in einem geschichtsträchtigen Tempel.

Vor allem die Kultur der Insel, geprägt durch indische, chinesische und hinduistische Einflüsse, wird Dich begeistern. Historische Stätten, Grabanlagen und Reisfelder erzählen Dir viel über Bali. Warmes Wetter und tolle Hotels runden das Urlaubsvergnügen ab.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Bali mit dem Mietwagen erleben

Alles aus einer Hand mit HolidayCheck Mietwagen
Mietwagen finden

Typisch Bali

Reisterrassen von Jatiluwih © Circle Creative Studio/E+ via Getty Images
Reisterrassen von Jatiluwih © Circle Creative Studio/E+ via Getty Images

UNESCO-Weltkulturerbe: die Reisterrassen von Jatiluwih

Sicher hast Du schon einmal Fotos von den balinesischen Reisterrassen gesehen. Sie prägen die Erscheinung der Insel und sind in Wirklichkeit noch tausendmal beeindruckender als auf Bildern. Angelegt wurden sie zum Anbau von Reis – mit einem raffinierten Bewässerungssystem, das bereits seit Jahrtausenden in Kanälen und Gräben Fluss- und Regenwasser transportiert und für die Aufzucht von Nassreis nutzt. Die Arbeit in den Reisfeldern auf den Terrassen geschieht heute noch auf naturschonende Art per Hand. Besonders schön sind die Reisterrassen von Jatiluwih. Sie zählen seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe und erstrecken sich vor einem Panorama aus Bergen und Wäldern. Lass Dir diesen unvergesslichen Anblick bei sonnigem Wetter nicht entgehen.

Goa Gajah in Bali © Maodoltee/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Goa Gajah in Bali © Maodoltee/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Kunst und Geschichte: Ubud und die Elefantenhöhle Goa Gajah

Bei Deiner Urlaubsplanung darf ein Besuch des Örtchens Ubud nicht fehlen. Hier und in den nahe gelegenen Dörfern erlebst Du, wie das typisch balinesische Kunsthandwerk gefertigt wird, und kannst einzigartige Souvenirs erstehen. Von Schnitzereien über Textilien und Schmuck bis hin zu Malereien findest Du hier herrliche Erinnerungsstücke für Dein Zuhause oder zum Verschenken. Zahlreiche hübsche Cafés bieten sich für eine entspannte Pause an, bevor Du den nahe gelegenen Elefantentempel besuchst. Die heilige Stätte unweit von Ubud ist eine Höhle mit in den Fels geschlagenen Figuren. Dieser Ort namens Goa Gajah stammt ungefähr aus dem 9. bis 11. Jahrhundert und ist Heimstätte sowohl buddhistischer als auch hinduistischer Statuen. Absolut sehenswert.

Pura luhur Uluwatu © Andrey Danilovich/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Pura luhur Uluwatu © Andrey Danilovich/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Ein heiliger Ort mit Aussicht: Pura Luhur Uluwatu

Brich am besten schon am frühen Morgen auf, wenn Du diese Sehenswürdigkeit in ihrer ganzen Pracht kennenlernen willst: Der hinduistische Tempel Pura Luhur Uluwatu steht auf einer Klippe direkt am Meer – schaffst Du es, bereits bei Sonnenaufgang hier zu sein, wirst Du mit einer Aussicht in atemberaubendem Licht belohnt. Und nicht nur das: Zu dieser Zeit sind noch nicht viele TouristInnen angekommen, sodass Du die einzigartige Stimmung ungestört erleben kannst. Aber auch die Besichtigung gegen Abend hat ihre Vorteile, denn dann gibt es eine typisch balinesische Tanzvorführung. Zu dieser Tageszeit sind zwar mehr Gäste vor Ort, aber Du kannst zwei kulturelle Highlights – die Besichtigung und die tänzerische Darbietung – miteinander verbinden. Geniesse also Tempelkultur, Aussicht und Tanz bei moderat warmem Wetter am Morgen oder am Abend.

Ganzjährliche Klimatabelle von Bali

Klima auf Bali

Bali ist ein tropisches Urlaubsziel mit ganzjährig warmem Badewetter sowie einer Regen- und einer Trockenzeit von Mai bis Oktober. Wir haben für Dich die Temperaturen und besten Reisezeiten übersichtlich zusammengefasst.

Häufig gestellte Fragen

Du landest am Bali Ngurah Rai International Airport, auch Denpasar International Airport genannt. Er befindet sich etwa 13 Kilometer von der Hauptstadt Denpasar im Inselsüden entfernt.

Im Ferien auf Bali zahlst Du mit Rupiah, vorzugsweise in bar. Besorg Dir also am besten direkt am Flughafen Bargeld in einer Wechselstube oder am Automaten. In vielen Ortschaften findest Du ausserdem Geldautomaten oder Filialen der Bank Negara Indonesia (kurz BNl), wo Du Geld abheben kannst.

Nimm am besten ein Taxi mit Taxameter (überzeuge Dich, dass es läuft) oder buche einen der privaten FahrerInnen. Letztere preisen ihre Dienstleistung meist ganz von selbst an, Du musst nicht lang suchen. Die günstigste Alternative sind die sogenannten Bemos, die ortstypischen kleinen Busse, die allerdings meist sehr voll und heiss sind. Beim Reisebüro Perama hingegen kannst Du Bustouren mit festen Routen, Haltestellen und Preisen buchen. Wer die schlechten Strassenverhältnisse und die nicht ganz so ausgetüftelten Mietregeln nicht scheut, kann ein Auto, Motorrad oder Moped mieten und die Insel ganz individuell erkunden. Mit dem Fahrrad oder zu Fuss geht es bei dem warmen Wetter ebenfalls gut zu vielen Zielen.

Auf Bali werden Indonesisch und Balinesisch gesprochen. Auf der touristisch hervorragend erschlossenen Insel kannst Du Dich allerdings sehr gut mit Englisch verständigen, insbesondere in den Hotels.

Finde ein passendes Angebot für Deine Bali Ferien

Die neuesten Hotelbewertungen für Bali